ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. gebrauchters billiges Kei-Car/Microvan in Deutschland gesucht

gebrauchters billiges Kei-Car/Microvan in Deutschland gesucht

Themenstarteram 10. Juli 2018 um 13:53

Hallo meine Lieben,

ich bin der Leo, 27 Jahre alt & auf der Suche nach einem Kei-Car Microvan.

Nanu, warum denn so ein kleines Hässliches Auto?

Ich fahre momentan einen Ford Fiasko von '98, klein und fein, bietet aber für meine sich verändernden Bedürfnisse zu wenig Platz. Ein Auto muss mich von A nach B bringen, ich brauche nicht wie viele Alterskollegen einen Golf GTI mit drölfhundert PS :)

Was muss es denn können?

  • es muss klein sein. Mein Ford Fiesta misst ~3,8m, am besten darunter. Desto kleiner desto besser.
  • es sollte günstig im Unterhalt sein & auch günstig gebraucht zu bekommen sein. Damit meine ich günstig in der Versicherung, Steuer und Spritsparend. 120km/h Autobahngeschwindigkeit sind ausreichend.
  • es sollte möglichst viel Platz bieten, da es vorkommen kann dass ich Gepäck für mehrere Tage mitnehme und im Auto schlafe.
  • Zuschaltbarer Allradantrieb wäre klasse (ich mag Allrad :))

Wenn man nach einem günstigen, kleinen Auto mit viel Platz sucht, bleibt nicht viel Auswahl. VW-Bullis sind viel zu teuer und viel zu groß. Irgendwann bin ich über den Subaru Libero gestolpert. Nur ist der schwer zu bekommen und relativ teuer. Gibt es da Alternativen? Gefunden habe ich unter anderem auch

Suzuki Carry

Daihatsu Hijet

Suzuki Carry und gestern dann noch den

Mitsubishi Town Box/Town Box Wide (auch als Nissan Clipper Rio).

Der Mitsubishi sieht ganz gut aus, klein, kompakt, zuschaltbarer Allrad, umklappbare Sitze. Ein Design-Ziegelstein auf Rädern. Genau mein Geschmack.

Nur finde ich den Schlichtweg nicht auf dem Gebrauchtmarkt - kann es sein, dass der niemals in Deutschland erschienen ist? Weder als Weder als Townbox, noch als Clipper Rio.

Habt ihr noch andere Ideen oder Geheimtipps oder wisst zu welchem Preis man an einen gebrauchten kommen kann?

Ähnliche Themen
51 Antworten

Hi,

die meisten Fahrzeuge gibt und gab es in der Tat nicht in Deutschland. Erst recht nicht mit Allrad.

Du kannst man nach Suzuki Wagon + gucken. Gab es auch als Opel Agila musst aber nach älteren Baujahren suchen.

Außerdem hat Daihatsu immer einige exotische Modell im Angebot gehabt. Interessant wäre vielleicht der letzte Cuore. Oder Daihatsu YVR oder Daihatsu Move.

Der Sirion ebenfalls Daihatsu ist schon wieder etwas größer gab es aber auch mit Allrad.

GRuß Tobias

Fiat Panda 4x4 oder der neue Suzuki Ignis, wo's auch eine Hybridvariante gibt, weiss nur grad nicht, ob in Kombination mit Allrad. Beide sind keine Microvans, aber klein und über alle Räder angetrieben. Den Panda gibt's schon länger, dürften sich also auch zahlbare Ex. finden lassen.

Hmm, irgendwie musste ich bei den Anforderungen an einen Nissan NV200 denken, aber der ist ja schon deutlich größer.

Alternativen die etwas größer sind:

Skoda Roomster

Dacia Lodgy

Sehr flexibel was die Sitze angeht wäre der Honda Jazz, da kannst auch drin schlafen bei 1,80m Liegefläche!

https://www.space4dreams.de/.../img-20180307-112920.jpg

Etwas kleiner und der Nachfolger von Opel Agila, wäre der Suzuki Celerio, welcher nach wie vor neu erhältlich ist.

Zum drin schlafen reicht der aber eher nicht würde ich sagen, das fände ich dann doch etwas zu eng außer man kann den Beifahrersitz irgendwie umklappen.

Themenstarteram 10. Juli 2018 um 14:39

Schade, dabei wollte ich so einen schönen hässlichen Mikrovan :(

Nicht meinen Post übersehen. Aber für so einen schönen hässlichen Microvan schaut es schlecht aus, tut mir Leid, evtl. mal etwas suchen ob es einen Japan Importeur gibt? Aber wahrscheinlich wird dir nichts übrig bleiben als entweder einen alten Wagen mit BJ 2000-2005 zu restaurieren (da gibt es ein paar für 1-3t € auf mobile) oder teuer zu importieren. Oder eben in den sauren Apfel beissen...

Themenstarteram 10. Juli 2018 um 14:54

Da haben sich unsere Antworten überschnitten. Manchmal findet man einen Libero für bis zu 6000€ auf einschlägigen Seiten, Carrys sind da ein wenig billiger, Hijets liegen meist dazwischen, wenn man überhaupt einen findet. Mh, schade, wahrscheinlich gibt es hier einfach zu wenige Abnehmer. Importieren kann ich mir nicht leisten, ein Kollege meinte, da sind etwa 5.000€ fällig. Da kann ich dann auch einen Libero nehmen :/

Genau...

Praktische, aber optisch langweilige Alternative ist der Honda Jazz? Oder ist sowas gar keine Alternative?

Gibt auch Kombis von Kleinwägen wie Skoda Fabia, ist halt lang, aber dafür auch sehr geräumig.

Evtl. mal bei den älteren Wohnmobilen suchen, vielleicht findet sich da ein älterer Umbau von irgendeinem Fahrzeug was dir zusagt?

vielleicht den hier:

Daihatsu Move GXL EZ 06/2000, 185.000 km, 41 kW (56 PS) ..., HU 06/2020 1.150 €

Zitat:

@KleinIstGut schrieb am 10. Juli 2018 um 14:54:28 Uhr:

Da haben sich unsere Antworten überschnitten. Manchmal findet man einen Libero für bis zu 6000€ auf einschlägigen Seiten, Carrys sind da ein wenig billiger, Hijets liegen meist dazwischen, wenn man überhaupt einen findet. Mh, schade, wahrscheinlich gibt es hier einfach zu wenige Abnehmer. Importieren kann ich mir nicht leisten, ein Kollege meinte, da sind etwa 5.000€ fällig. Da kann ich dann auch einen Libero nehmen :/

Diese Autos waren in den 80ern relativ verbreitet aber im Angesicht der Crashsicherheit ist man in Europa da wohl von weg. Und ob es sinnvoll einen Japanexport zu kaufen weiß ich nicht. Zumal ja dann ein Linkslenker geordert werden muß und das ist ja dann die Festland-Europa variante. Und da ist eben die Frage: Giebt es den und lohnt der sich?Ich glaub Du wirst wohl wirklich auf son kasten wie den berlingo oder sowas ausweichen oder eben Agila/Suzuki Wagon R aber die sind schon recht alt.

Themenstarteram 10. Juli 2018 um 19:20

Soll auf jeden Fall einen ein Van sein - dann werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen und lauern, bis ich einen Libero/Hijet/Carry finde. Ansonsten frage ich einfach mal einen Mitsubishihändler oder bei Nissan. Schade.

Daihartsu ist aber vom deutschen Markrt weg. Wie sieht es da mit der Werkstatt und Ersatzteilversorgung aus? Der Subare Libero wäre schon was aber wie alt ist der?

Zitat:

@StephanRE schrieb am 10. Juli 2018 um 19:53:57 Uhr:

Wie sieht es da mit der Werkstatt und Ersatzteilversorgung aus?

Ersatzteileversorgung bis mind. 2028.

Ist eigentlich immer so, wenn ein Volumenhersteller vom Markt verschwindet. Die Ersatzteile werden ja nicht von Daihatsu produziert, sondern nachwievor von Conti, Bosch, whatever und nur entsprechend gelablet.

 

Fachwerkstätten wird es folglich keine geben. Aber sicherlich werden ehemalige Fachwerkstätten auch weiterhin betrieben werden (dann halt als freie). Die Kompetenzen bleiben ja im Haus. Zudem verbaut Daihatsu jetzt auch keine Raketentechnik. Sollte also jede Werke schaffen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. gebrauchters billiges Kei-Car/Microvan in Deutschland gesucht