ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??

Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??

Themenstarteram 25. Oktober 2006 um 18:02

Hallo,

ich war und bin ein überzeugter Audi und VW Fan, allerdings muss ich zugeben, dass es mir der SLK 32 AMG ziemlich angetan hat.

Vorweg: Ich habe die Suche schon bedient und zu meinen Fragen nichts konkretes gefunden.

Ich bin im Moment dabei, einen gebrauchten SLK 32 AMG zu suchen, der so um die 25000 Euro kostet.

In dieser Preisklasse haben die dann meistens zwischen 80000 und 100000 km runter

Ich kenne mich mit Mercedes überhaupt nicht aus. Daher wollte ich einmal wissen, was die Inspektionen etc bei diesem Benz so kosten. Meines Erachtens dürften die Kosten nicht so gering sein.

Steuer und Versicherung würde bei mir gehen mit SF 8, das hat mich ein wenig verwundert, da ich die Kosten doch höher eingeschätzt hätte (bei mir würden es so 840 Euro im Jahr sein)

Verbrauch ist auch klar.

Nur ist dieser SLK mit so vielen Kilometern, wenn man ihn gebraucht kauft, dann auch anfällig für Schäden bzw. gibt es altbekannte Macken, die dann auftreten könnten?

Wie ist der Zustand dieses Motors bei so vielen Kilometern? Ist ja ein V6 Kompressor und die holen da ja aus 3,2 Litern schon ganz schön PS raus.

Und sehe ich das richtig: Der müsste subjektiv doch richtig gut gehen oder? Ich meine jetzt anders als so ein Sauger, wo die Drehmomentkurve so langweilig gleichmäßig verläuft.

Ich fahre selber einen Golf TDI mit 190 PS und der geht schon wie die Hölle.

Würde mich über Antworten freuen, vor allem von Leuten, die den schon fahren.

Ich danke Euch schon mal im Voraus.

Gruß

Zetelman

Ähnliche Themen
22 Antworten

Re: Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??

 

Zitat:

Original geschrieben von Zetelman

Ich fahre selber einen Golf TDI mit 190 PS und der geht schon wie die Hölle.

Der SLK dürfte nicht wesentlich schwerer sein, hat aber fast doppelt soviel PS. Soviel zu Hölle vs. Urgewalt

Die FAZ - oder war es doch die ams - schrieb mal zu diesem Wagen von einem Sportler, der vor Muskeln nicht laufen kann.

Die Ersatzteilpreise sind aus der Luxus-Klasse. Da kommt der Wagen ja auch her.

Die Haltbarkeit der Motoren dürfte problemlos sein. Mir sind keine Fahrzeuge (auch aus der C-Klasse) mit gravierenden Motorschäden bekannt.

Der SLK selbst ist als robust bekannt.)

KAUFEN! (wenn die Geldbörse nicht nur die "günstige" Anschaffung hergibt, sondern auch den aufwendigen Unterhalt.

Re: Re: Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??

 

Zitat:

Original geschrieben von mbfanhh

Die FAZ - oder war es doch die ams - schrieb mal zu diesem Wagen von einem Sportler, der vor Muskeln nicht laufen kann.

@mbfanhh:

Hm... was würde denn die FAZ schreiben, wenn man mehr als den Doppelten Hubraum hätte... :D

Sorry - war OT... ;)

 

Wie kommst Du eigentlich auf die Berechnung der Versicherungskosten inkl. Steuer?

Hast Du nicht vor, den Wagen Vollkasko zu versichern oder ist der bei Dir so günstig?

Die 32er Kompressormotoren sind im Prinzip sehr roboust und langlebig - es gab nur einmal die eine oder andere Pumpe des NTK (Niedertemperaturkreislaufs) die nicht so wollte wie sie sollte. Das wissen aber erfahrene AMG-Werkstätten schon, wenn mal die Leistung fehlt... ;)

Wenn Du großzügige Reserven für die diversen Eventualitäten der Unterhaltung hast - schlag zu!

Themenstarteram 25. Oktober 2006 um 19:54

Nein, die Versicherung alleine liegt bei 840 Euro, ohne die Steuer.

Was kommt denn alles an Unterhatlung im Rahmen der Inspektion noch hinzu? Mit welchen Preisen muss man so bei den Ersatzteilen kalkulieren?

In welchem Intervall muss die Inspektion gemacht werden?

Ich werde demnächst auf jeden Fall mal eine Probefahrt machen.

Zitat:

Original geschrieben von Zetelman

Was kommt denn alles an Unterhatlung im Rahmen der Inspektion noch hinzu? Mit welchen Preisen muss man so bei den Ersatzteilen kalkulieren?

In welchem Intervall muss die Inspektion gemacht werden?

Inspektionsintervall ist üblicherweise 15000km.

Die Ersatzteilpreise schwanken sehr stark, je nach dem ob es ein Standard-Mercedes-Teil ist oder ein AMG-Spezialteil.

Kleine Kostprobe:

Zylinderkopfdichtung (pro Stück, verbaut sind 2) beim SL500 -> ca. 70 Euro

Zylinderkopfdichtung (pro Stück, verbaut sind 2) beim SL600 -> ca. 60 Euro

Zylinderkopfdichtung (pro Stück, verbaut sind 2) beim SL60AMG -> ca. 750 Euro

 

Nein, das da oben ist KEIN Tippfehler! :D

Re: Re: Re: Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??

 

Zitat:

Original geschrieben von boborola

@mbfanhh:

Hm... was würde denn die FAZ schreiben, wenn man mehr als den Doppelten Hubraum hätte... :D

Da habe ich Dir doch schon mal einen Artikel zu gemailt und Du hast bei passender Gelegenheit darauß zitiert.

Brauchst Du den nochmal?

Re: Re: Re: Re: Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??

 

Zitat:

Original geschrieben von mbfanhh

Da habe ich Dir doch schon mal einen Artikel zu gemailt und Du hast bei passender Gelegenheit darauß zitiert.

Brauchst Du den nochmal?

nee - den hab ich gut aufgehoben und virtuell "eingerahmt"..., daher das :D in dem obigen Beitrag... ;)

Themenstarteram 26. Oktober 2006 um 9:33

Zieht sich diese Dimension der Kosten bei den Ersatzteilen durchweg durch alle Ersatzteile bei dem SLK 32 AMG????

Das ist ja der Hammer, dann bleibt der Traum eines SLK 32 AMG auch ganz schnell ein Traum. Wenn die dann das zehnfache kosten, hört irgendwo der Spaß auf.

Ich lebe ja nicht nur für das Auto.

Aber trotzdem geiles Auto.

Wäre der SLK 320 auch eine gute Alternative?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von boborola

Die Ersatzteilpreise schwanken sehr stark, je nach dem ob es ein Standard-Mercedes-Teil ist oder ein AMG-Spezialteil.

Ich zitiere mich mal selbst... Das beantwortet Deine Frage... :)

 

Ein SLK320 ist auch ein SLK mit guter Motorisierung - aber den kann man nicht mit einem AMG vergleichen... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Zetelman

Zieht sich diese Dimension der Kosten bei den Ersatzteilen durchweg durch alle Ersatzteile bei dem SLK 32 AMG????

Das ist ja der Hammer, dann bleibt der Traum eines SLK 32 AMG auch ganz schnell ein Traum. Wenn die dann das zehnfache kosten, hört irgendwo der Spaß auf.

Ich lebe ja nicht nur für das Auto.

Aber trotzdem geiles Auto.

Wäre der SLK 320 auch eine gute Alternative?

Gruß

Hast du auch schonmal alternativ einen SLK350 R171 ins Auge gefasst? 2004er Modelle gibt es ab 30.000€ mit weniger als 50TKM auf der Uhr. Zum einen hättest du ein deutlich moderneres Auto, zum anderen eins, das im Unterhalt spürbar günstiger ist. Und die Fahrleistungen sind ebenfalls enorm.

Meiner Meinung nach wird das Kürzel AMG von vielen überbewertet. Natürlich haben die Autos eine gewisse Note von Exclusivität. Die Frage ist nur, wird diese tatsächlich durch ingenieuersmäßige Meisterleistung erreicht oder doch eher über den Preis, der die Fahrzeuge für Ottonormalverbraucher unerschwinglich macht?

Die Ersatzteilkosten stehen in keinerlei Relation zu dem gebotenen. Ein super Beispiel dafür hat Boborola ja bereits aufgeführt. Warum eine AMG M119 ZKD mehr als das zehnfache einer Standard DB M119 ZKD kosten soll bleibt mir ein Rätsel.

Das betrifft aber scheinbar alle Teile, auf denen die drei Buchstaben prangern. Ich kann bspw. auch nicht nachvollziehen, weshalb ein AMG Bodykit (Stoßstangen, Schweller, etc.) mehr kostet als ein normales von Daimler. Bis auf die Formgebung gibt es keine Unterschiede. Die Materialqualität ist die selbe.

Ich denke, Daimler lässt sich das AMG Logo einfach nur teuer bezahlen, damit einige wenige, besser betuchte, sich mit ihren Autos noch ein wenig von der breiten Masse abheben können. Bitte nicht falsch verstehen, dass soll keine negative Anspielung auf irgendjemanden sein. Hätte ich die finanziellen Mittel würde ich vielleicht auch zu den drei Buchstaben greifen. (Leider gibt es noch keinen SL63 :) )

Themenstarteram 26. Oktober 2006 um 16:00

Genau, den neuen als 350er habe ich mir auch schon angeschaut. 272 PS sind ja ebenfalls nicht zu verachten und die Fahrleistungen liegen ja auch nicht weit hinter dem AMG zurück.

Ich werde, so denke ich, noch ein wenig warten und dann vielleicht tatsächlich mal den neuen SLK Probe fahren.

Auch ein sehr schickes Auto und die Versicherung ist bei dem 350er total günstig, nicht teurer als bei meinem Golf.

Also ob die Dichtungen auch beim "kleinen" V6 von SMG gleich 10mal so teuer sind wage ich doch fast zu bezweifeln.

Immerhin gibts den Motor ja auch in einem Chrysler (Crossfire, der ja bekanntlich auf dem R170 basiert)! Dort heisst der AMG einfach SRT-6 (gibts neu mit Tageszulassung für ~32000€). Und ich glaube nicht, dass man dem normalem Chryslerkunden die Ersatzteilpreise vom Standard- zum SRT-Modell mal einfach so verzehnfacht! Ich GLAUBE es einfach nicht, lasse mich aber auch (un)gern vom Gegenteil überzeugen! :)

Re: Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??

 

Zitat:

Original geschrieben von Zetelman

Hallo,

ich war und bin ein überzeugter Audi und VW Fan, allerdings muss ich zugeben, dass es mir der SLK 32 AMG ziemlich angetan hat.

Vorweg: Ich habe die Suche schon bedient und zu meinen Fragen nichts konkretes gefunden.

Ich bin im Moment dabei, einen gebrauchten SLK 32 AMG zu suchen, der so um die 25000 Euro kostet.

In dieser Preisklasse haben die dann meistens zwischen 80000 und 100000 km runter

Ich kenne mich mit Mercedes überhaupt nicht aus. Daher wollte ich einmal wissen, was die Inspektionen etc bei diesem Benz so kosten. Meines Erachtens dürften die Kosten nicht so gering sein.

Steuer und Versicherung würde bei mir gehen mit SF 8, das hat mich ein wenig verwundert, da ich die Kosten doch höher eingeschätzt hätte (bei mir würden es so 840 Euro im Jahr sein)

Verbrauch ist auch klar.

Nur ist dieser SLK mit so vielen Kilometern, wenn man ihn gebraucht kauft, dann auch anfällig für Schäden bzw. gibt es altbekannte Macken, die dann auftreten könnten?

Wie ist der Zustand dieses Motors bei so vielen Kilometern? Ist ja ein V6 Kompressor und die holen da ja aus 3,2 Litern schon ganz schön PS raus.

Und sehe ich das richtig: Der müsste subjektiv doch richtig gut gehen oder? Ich meine jetzt anders als so ein Sauger, wo die Drehmomentkurve so langweilig gleichmäßig verläuft.

Ich fahre selber einen Golf TDI mit 190 PS und der geht schon wie die Hölle.

Würde mich über Antworten freuen, vor allem von Leuten, die den schon fahren.

Ich danke Euch schon mal im Voraus.

Gruß

Zetelman

Hallo,

würde mich freuen, wenn Du uns -kurzfristig- Fotos Deines

Neuerwerbs SLK 32 AMG einstellen würdest.

Nichts für ungut, aber von "190 PS" TD I-Fahrern ist man auch hier bei uns in Frankreich ETWAS "Angler-Latein" gewohnt! :D

Jean-Pierre

Zitat:

Original geschrieben von ibiza2002

Also ob die Dichtungen auch beim "kleinen" V6 von SMG gleich 10mal so teuer sind wage ich doch fast zu bezweifeln.

Das war doch nur ein Beispiel, daß es einige Teile gibt mit HWA-Teilenummer, die doch "etwas" teurer sind. ;)

Falls Du es genau wissen willst - hier die Preise für die ZKD vom SLK320 und SLK32:

SLK320 -> ca. 30 Euro pro Stück (2 benötigt)

SLK32 AMG -> ca. 30 Euro pro Stück (2 benötigt)

 

...ist nämlich die gleiche Teilenummer! :D :D

 

Beim Ersatzteil "Motor" sieht es wieder anders aus...

SLK320 -> ca.12000 Euro

SLK32 AMG -> ca.26000 Euro

(nur Teil, ohne Einbau)

Zitat:

Original geschrieben von boborola

Das war doch nur ein Beispiel, daß es einige Teile gibt mit HWA-Teilenummer, die doch "etwas" teurer sind. ;)

Falls Du es genau wissen willst - hier die Preise für die ZKD vom SLK320 und SLK32:

SLK320 -> ca. 30 Euro pro Stück (2 benötigt)

SLK32 AMG -> ca. 30 Euro pro Stück (2 benötigt)

 

...ist nämlich die gleiche Teilenummer! :D :D

 

Beim Ersatzteil "Motor" sieht es wieder anders aus...

SLK320 -> ca.12000 Euro

SLK32 AMG -> ca.26000 Euro

(nur Teil, ohne Einbau)

LOL, für 6000€ gibts nicht nur den kompletten Motor neu, sondern auch noch ein Auto drum rumm! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Gebrauchter SLK 32 AMG sinnvoll??