ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. G60 Turbo Umbau Probleme

G60 Turbo Umbau Probleme

Themenstarteram 4. November 2005 um 7:38

Hallo - Ich habe mein G60 (Golf 1 Cabrio) auf Abgasturbo umbegaut. Das ganze schein nun so weit zu funktionieren.

Weiterhin habe ich den kleinen LLK und den normalen Wasserkühler verbaut. 16V Getriebe und Bremsanlage. Sportendtopf und einen Metallkat. 45mm Abgasanlage ohne weiteren Schalldämpfer - Der Endtopf ist leergeräumt.

Motorsteuergerät ist mit einem TurboChip nachgerüstet.

Nun habe ich ein Problem mit der Haltbarkeit des Turbos. Ursprünglich habe ich den Ölversorgungsanschluss des Gladers am Zylinderkopf genommen. (P-Kopf)

Mir ist nun schon der 2te gebrauchte! Turbo eingegangen. (Es sind immer die Lager eingelaufen. (zu viel Wellenspiel).

Verbaut war ein Turbo aus einem Fiat Thema 2,0 16V - also kein zu kleiner Lader. und Laderdruck hatte er trotzdem früh und genug.

Kann mir jemand sagen der sich mit Turbos auskennt ob es generell an nem gebrauchten Lader liegt oder Ich noch woanderst nach einem Fehler suchen muss ?

Den Ölanschluss werde ich jetzt runter an die Ölpumpe nehmen.

Öl und Ölfilterwechsel wurde nach jedem Schaden gemacht.

mfg

Chris

Ähnliche Themen
54 Antworten

was hast du denn für die rücklaufleitung genommen? der anschluss der hinleitung muss mindestens 4mm innendurchmesser haben, besser 6 oder 8. ich nehme mal an dir ist der lader einfach trocken gelaufen :(

Themenstarteram 4. November 2005 um 9:56

Also Rückleitung habe ich den Durchmesser des Turbos genommen und in die Ölwanne eingeschweißt. Hinleitung ist mit dem normalen Durchmesser den Ich in die Flansche (Ölfilter) einschrauben kann - (14er schraube mit Durchmesser ca. 5 mm)

- mehr geht da doch gar nicht. - Durchfluss ist am Kopf (alter anschluss - wo die Lader gestorben sind) im Stand in 15Sek 400ml

an der Ölpumpe im Stand 700-800 ml in 15 sek.

Kann das wirklich die Ursache sein ?

Welcher Öldruck kommt beim Lader überhaupt an?

2 Bar bei kalten Öl im Leerlauf sollten es schon sein.

Hinleitung bei mir ist sehr klein, vielleicht nen 3mm Rohr oder so.

Wellenspiel beim Lader ist normal, das weißt du?

Wie hat sich das eingehen des Turbo's bemerkbar gemacht?

45er Auspuffrohr? Das doch viel zu eng, Rückstaudruckpur und der Leergeräumte Auspuff macht die Vorteile vom Metall-KAT wieder weg...

Welches Öl fährst du?

Ich hoffe 10W40 oder besser sogar 10W60!

Welche Abgastemperatur hat der Wagen?

Welche Nockenwelle fährst du?

Was für einen Abgaskrümmer?

Welches Bypass oder Blow Off Ventil hast du verbaut? Welchen Druck fährst du?

Themenstarteram 4. November 2005 um 23:05

Also Öldruck kann ich nicht sagen #

- es waren beim Kalten Motor so ca - 400 ml - bei 15 Sekunden Motorlauf - jetzt sind es ca 700 - 800 ml in 15 sekunden.

Der Lader ist noch nicht komplett eingegangen - das Wellenspiel normal ist ist mir auch klar - es ist ned mein erster Lader - nur ca 2,5 mm ist zu viel.

Zum Auspuff kann ich nur sagen das der Motor bis ca 6700upm pro Minute ohne Leistungsverlust hochrennt. Und das meine ich jetzt so das bis zum 3ten Gang Die Reifen durchdrehen. Spitze macht der locker 220 KMH. --- Denke nicht das es die Hauptursache ist - vielleicht Optimiert das die Sache ein wenig (wenn ich ein dickeres Rohr nehme)- aber der Weltuntergang scheint mir das ned zu sein. das würde sich anderst bemerkbar machen.

Warum soll der Auspuff das wieder wegmachen ? ist doch keiner mehr da ? nur noch ein Rohr von vorne bis hinten...? was soll da rückstau geben ? Ich will keine 400 PS...

Öl habe ich gefahre 5W40 Vollsyntetik von Divinol - das ist bei nem Porsche Turno freigegeben... jetzt habe ich ein 10W40 von Stahlgruber drin... hersteller weiß ich grad ned...

Abgaskrümmer ist Eigenbau mit einem Adapterflansch. Ladedruck fahre ich mit ca 0,6 Bar... das Reicht mir -

Nockenwelle ist Serie

Abgastemperatur weiß ich nicht - dürfte aber nicht zu hoch sein - der Turbo bekommt nur ein dunkles Rotes Leuchten kein helles....

Blow Off ist auch drinn....

 

Sonst noch was ?

Wie macht sich der Defekt des Laders bemerkbar?

Wie sieht der Lader innen aus? Ist er weiss angelaufen?

Gruss

Martin

Themenstarteram 5. November 2005 um 8:20

Nein - weiß angelaufen ist er nicht - Ich würde eher sagen ein Schönes Rehbraun - trocken und ohne Ölverlust.

Der Defekt macht sich nur dadurch bemerkbar das die welle innen drinnen heftigst Spiel hat - man kann Sie mit den Fingern bis an das Gehäuse drücken - beim Fahren hat man noch nix gemerkt. An der Verdichterturbine sieht man das er auch schon mal berührt hat - allerdings ist das so wenig das man es dazusagen muss das dieser Schaden vor einbau nicht da war.... ;)

Ich habe jetzt einen anderen Lader reingebaut - bin gestern gefahren - (Ölanschluss ist jetzt unten) - Nur weiß Ich jetzt auch noch ned wie lange das Ding hält... Leuchten tut es wenn man es krachen lässt.... Schön dunkelrot vom Krümmer an bis zum Hosenrohr...

moin

frag mal bei rocky nach der kennt sich da wohl echt megamässig aus !

http://www.no-limits-by-rocky.de/

Gruß Thomas

Themenstarteram 6. November 2005 um 9:35

Hmm - also nen Turboumbau hat der aber noch ned gemacht.

Auspuffquerschnitt ist defintiv zu niedrig. Wenn das Hosenrohr leuchtet liegt da was im argen.

Da du leergeräumten Endtopf geschrieben hast ging och von einem leeren Topf aus, nicht von nem Rohr von vorne bis hinten...

Nach welchem System hast du den Krümmer gebaut? Stoß- oder Stauaufladung?

Zu großes Wellenspiel bei 0,6 Bar ist sehr mysteriös. Hmm Thema 16V fährt T03 Lader wenn ich mich nicht täusche...

An der Ölversorgung liegt es nicht würde ich behaupten wollen, dann wäre die Welle eingelaufen. Ferndiagnose ist da jetzt schwer, am besten den kaputten Lader mal öffnen, schauen ob an der Welle fressspuren sind.

Ach ja, Räder quietschen im 3. Gang heißt gar nichts *gg*

Themenstarteram 7. November 2005 um 7:17

Hosenrohr oben am Turbo leuchtet auch bei einem Serienturbomotor - Calibra 16V oder so...

Der Krümmer ist ein Gußteil aus dem VW Regal...

Was für ein Lader es genau ist kann ich gar nicht sagen - bzw. welcher Standardlader da gleich ist ... Die Abgasgehäuse sind glaub ich anderst als die von nem Serien T03 Lader...

und die Fressspuren würden bedeuten das ich dreck im Öl habe ? oder ? Dann werde ich wohl mal schauen müssen...

Der Endtopf ist so umgebaut das alle Kammern ohne funktion sind - der pustet direkt vom Rohr in die letzte Kammer - und dann direkt raus- das meinte ich damit. Mittelschalldämpfer habe ich keinen. Darum stelle ich mir das nicht als die Bremse vor - Aber Ich kann mir ja mal ne 16V Auspuffanlage anschauen - die kann man bestimmt leicht umschweißen - und die hat glaube ich auch nen 55mm Durchgang.

Hast Du eigentlich übermässigen Ölverbrauch?

Gruss

Martin

Themenstarteram 7. November 2005 um 8:03

Nein habe ich nicht - ist mir bis jetzt zumindest noch nix aufgefallen - blau rauchen tut er nicht - und da ich in den letzten 1000km - 3 Ölwechsel machen musste kann ich dazu nix sagen ...

Nein fressspuren an der Welle haben nix mit Dreck im Öl zu tun, da ist dann einfach zu wenig Öl und Metall reibt auf Metall.

Das der Krümmer oder Lader glüht ist normal. Aber das Hosenrohr dürfte nur oben am Lader etwas leuchten aber nicht viel. Wenn das Hosenrohr bis runter leuchtet liegt das am Rückstaudruck der zu hoch ist!

Und ein ESD mit leeren Kammern ist Rückstaudruck PUR! Guck dir mal Rennsportauspuffanlagen an bzw. Sport-ESDs. Die haben nen perforiertes Rohr wo die Wolle drum liegt, nix Kammern!

Beim nem 1.8er würde ich auf mindestens 2" wenn nicht sogar 2,5" Querschnitt gehen. Andere Serienturbo's mit weniger Hubraum haben schon mehr Querschnitt als deiner.

Kurze Frage, wann glüht der Krümmer rötlich? Wenn du auf der Autobahn beim Fahren bei 180-200 auf'n Parkplatz kurz anhälst oder wenn du so etwas rumfährst, normal?

Mein glüht auf der Bahn schön Orange. Sonst glüht er nicht.

Könnte also auch zu hohe Abgastemperatur sein.

Das erhöhte Wellenspiel lässt auf erhöhten Verschleiß schließen. Bei dem Druck den du fährst kann ich mir das nicht vorstellen. 0,6 Bar sind ja mal nichts... lach...

Würde jetzt folgendes machen, wenn du mit Hohlschrauben arbeitest besorg dir eine 2. und baue in die nen Öldrucksensor ein, kann ja sein das am Lader der Öldruck zusammen bricht und die Welle frisst.

Dann deine Software, keine Ahnung wer die angepasst hat aber Abgastemperaturanzeige wäre ganz hilfreich um zu sehen ob das Gemisch überhaupt stimmt und es nicht zu warm wird.

Der Serienkrümmer lässt auf Stauaufladung schließen, für Serien/Alltagsauto ganz ok und bei 0,6 Bar auch uninteressant. Aber der 45er Querschnitt... puhh... welche Anschlußgröße für das Hosenrohr hat denn der Turbolader? Weil 45mm das ist echt derb wenig bzw. mir kommt es wenig vor!

Ach ja, beim Öl, steige bei Gelegenheit auf 10W60 um.

Castrol RS oder TWS je nach Geldbeutel!

Themenstarteram 8. November 2005 um 12:03

OK - dann weiß ich wohl jetzt das mein Auspuff wohl ein wenig zu eng ist... nur - kann dadurch was kaputt gehen ? oder geht der Wagen dann nur ned so gut wie er könnte ?

Der Chip ist von AME-Rennsport... angepasst ist da bis jetzt nichts geworden - es ist nur zusammengebaut und zum laufen gebracht worden - nix Abgestimmt - Nix prüfstand. Laut Verkäufer des Chips ist der Angepasst auf meine Einspritzdüsen (grüne - kleine LLK und Nocke / oder auch ned ... soll keinen so großen Unterschied machen - sagte er mir...)

Ist es bei Rückstau aber nicht auch so das man keine Leistung - oder wenig Leistung erreicht ? bzw. nicht genug Ladedruck ?

Abgasthemperaturmessgerät habe ich nicht - das kostet mich ja fast so viel wie der ganze Umbau... ;) geschwiege denn vonm Einstellen aufm Prüfstand... usw....

Deine Antwort
Ähnliche Themen