ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. G60 Lüfter und Benzinnachlauf saugen Batterie leer.. Normal?

G60 Lüfter und Benzinnachlauf saugen Batterie leer.. Normal?

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 20. Juni 2013 um 13:20

Moinsen,

Hatte da ja letztens das Kabel und Lüfternachlauf Problem.

Jetzt läuft alles Super, wenn der Motor nach dem abstellen zu warm wird macht der Sensor an der Ansaugbrücke auf, die Lüfter fangen an zu laufen und gleichzeitig springt die Benzinpumpe an.

Nun lief das ganze in den letzten Tagen das ein oder andere mal und ich konnte zugucken wie meine Batterieleiatung weniger wurde. Gerade ebend dann 3mal gefahren. 3 mal abgestellt und 3 mal ging der nachlauf. Beim 4ten mal wollte ich dann wieder los und jetzt ist die Batterie komplett alle... Also zum Anlassen reichts nicht mehr (11.06V)

Ist das normal? Weil wenn ja würde ich verstehen warum de Vorbesitzer da Ei Fach das sensorkabel getrennt hat (obwohl man es auch einfach abstecken kann)

Soll ich da nen Schalter zwischen setzen oder gibt's da noch eine originellere Lösung?

...?!

Nando

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 20. Juni 2013 um 14:29

Hallo!

Hätte mal gesagt es könnte sein das der Sensor kaputt ist....

Nachlaufen ja aber so lang das die Batterie leer is??? O_o

Oder du hast iwo an kurzen oder ein kaputtes bauteil das zuviel strom bei der aktion zieht....

 

Hoffe du findest den Fehler!

Muss ja erhalten werden der G60 :)

LG

Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass das Relais 31 den Nachlauf zeitlich begrenzt.

Wie lange läuft der Lüfter denn effektiv nach?

Ist die Batterie auch OK und genug geladen?

Läuft die Kraftstoffpumpe mit?

Geht die Kraftstoffpumpe auch wieder mit aus?

Für die Kraftstoffpumpen gibt es nochmal ein eigenes Steuergerät (91).

Themenstarteram 21. Juni 2013 um 8:58

Die Batterie ist ca. ein halbes Jahr alt und nachdem ich gestern den Massekontakt zur Ansaugbrücke abgesteckt hatte und den Wagen mittels anschieben wieder zu laufen gekriegt hatte, bin ich ungefähr eine Stunde gefahren und die Batterie ist wieder wie voll. In der Stunde hatte ich den Wagen zu testzwecken 3mal ausgemacht und alles funktionierte wunderbar.

Das Relai 31 wie als auch das 91 machen nach einer gewissen zeit zu.

Im Leitfaden steht das der Lüfternachlauf und somit auch die Benzinpumpe bis zu 12min nach ausschalten des Motors noch (oder auch so lange) nachlaufen können..

Bin scheinbar aber nicht der einzige mit diesem Problem... Aber hilfreiche Antworten zum Thema habe ich noch keine finden können :/

Vg

Wenn das bei Dir so ist, dass Lüfter und Pumpe nur so lange laufen, wie VW das vorsieht, dann sollte von den paar Minuten die Batterie nicht leer sein.

Evtl. hast Du dann eher ein Problem mit der Batterie/Lichtmaschine. Wobei eine Stunde fahren (mit zwischenzeitlichen Starttests) aber auch nicht reicht, um die Batterie ordentlich zu laden.

Themenstarteram 6. August 2013 um 22:55

Das Problem ist endlich gelöst!

Es handelte sich einfach um eine schlechte Stromleitung. Das dicke +Kabel welches von der Lichtmaschine abgeht war ordnungsgemäß angeschlossen bzw festgeschraubt, aber irgendwie lief der Strom nicht.. Beim abmachen des Kabels bei laufendem Motor funkte es plötzlich und sie da, meine Voltanzeige zeigte auf einmal einen Wert über 12.00V an.

Nach Säuberung der Gewinde und Kabelschuhe wie als auch fettung aller Anschlüsse habe ich nun endlich einen fast konstanten Wert von 13.65V am Bortnetz :D so soll's sein!!!

Trotzdem Danke euch allen!

Lg

Zitat:

Original geschrieben von 5TYL0

Beim abmachen des Kabels bei laufendem Motor

Das sollte man bei einer Drehstromlima niemals tun, das kann in Sekunden den Regler oder die Lima hinrichten.

Themenstarteram 6. August 2013 um 23:49

Zitat:

Original geschrieben von GLI

Zitat:

Original geschrieben von 5TYL0

Beim abmachen des Kabels bei laufendem Motor

Das sollte man bei einer Drehstromlima niemals tun, das kann in Sekunden den Regler oder die Lima hinrichten.

Das wusste ich nicht... Aber wie schon sagst, 'kann' es passieren. Da hab ich ja nochmal Sau gehabt :D danke für die Info. kF: was kann da denn passieren? Ich habe damit ja nur den abgehenden Strom unterbrochen bzw ineinem fall zum fließen gebracht..?!

Was da elektrisch genau passiert, kann ich Dir nicht erklären. Die Drehstromlima braucht aber immer Verbindung zur Batterie, sonst gibt es Bruch.

Steht auch so in den Selbsthilfebüchern drin.

Ich nehme mal an, dass der Regler ohne Batterie die Spannung unkontrolliert hochlaufen lässt und irgendein Teil dann irgendwann aufgibt.

Wir haben mal einen ausgebauten Käfer-Motor probelaufen lassen und auch nicht an die verbaute Drehstromlima gedacht. Der lief ein paar Sekunden und dann hat sich der Regler mit einem lauten Knall in Rauch und Plastiksplitter aufgelöst.

Salü !

Zum dem Nachlauf möchte ich noch was hinzufügen .

Der Lüfter , Kraftstoffpumpennachlauf wird vom Temperaturfühler ( zwischen Ansaugbrücke und Ventildeckel ) bestimmt ! und dadurch auch die Zeit bestimmt .

Batterie ist zum starten da , ist kein Ladestrom von 13,8 V zur Verfügung kann es auch während der Fahrt zu einem unschönen Ausfall kommen .

Naja , Problem ist ja beseitigt .

Gruss Lupolas !

Zitat:

Original geschrieben von lupolas

Der Lüfter , Kraftstoffpumpennachlauf wird vom Temperaturfühler ( zwischen Ansaugbrücke und Ventildeckel ) bestimmt ! und dadurch auch die Zeit bestimmt .

Das Nachlaufsteuergerät hat trotzdem eine Obergrenze für die Nachlaufzeit, sonst würde es bei defektem Fühler definitiv zum Liegenbleiber kommen.

Zitat:

Original geschrieben von GLI

Zitat:

Original geschrieben von lupolas

Der Lüfter , Kraftstoffpumpennachlauf wird vom Temperaturfühler ( zwischen Ansaugbrücke und Ventildeckel ) bestimmt ! und dadurch auch die Zeit bestimmt .

Das Nachlaufsteuergerät hat trotzdem eine Obergrenze für die Nachlaufzeit, sonst würde es bei defektem Fühler definitiv zum Liegenbleiber kommen.

Wie kommst da drauf ...?

Die Hitze bestimmt wie lange es nachlaufen soll !

Das Relais ( Steuergerät ) versorgt sie nur mit Strom .

Ein vernünftiges Bild vom Stromlaufplan könnte ich liefern , aber leider nicht zulässig bei MT !

Das Messen bleibt dem TE nicht erspart .

Aber GLI hat recht , defekter Fühler ...

Diese lutscht dir die Batterie leer .

 

Zitat:

Original geschrieben von lupolas

Wie kommst da drauf ...?

Weil das Steuergerät eine Zeitbegrenzung eingebaut hat, sonst würde es ja ein einfaches Schaltrelais auch tun und es bräuchte kein Steuergerät. Da ist ja extra Elektronik drin, damit nicht die (intakte und korrekt geladene) Batterie leergelutscht wird.

Es heißt ja auch nicht umsonst "Zeitsteuergerät für Kühlerlüfter".

Themenstarteram 8. August 2013 um 0:06

Das mit dem Fühler und dem damit zusammenhängenden Relai ist mir mittlerweile auch bekannt. Hatte mir ja den kompletten Schaltplan vornehmen müssen da dieser nachlauf anfangs auf Grund eines am Sicherungskasten durchtrennten Kabel nicht funktionierte.

Ich kann um dem nachzugehen ja einfach den temperaturfühler umgehen und direkt an Masse. Dann ist es als wär er die ganze zeit offen. Zeit stoppen bis nachlauf ausgeht und dann wissen wird alle ganz genau was wie lange funkt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. G60 Lüfter und Benzinnachlauf saugen Batterie leer.. Normal?