ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Frühere Ankündigung von Tempolimits

Frühere Ankündigung von Tempolimits

Themenstarteram 20. August 2012 um 21:44

war heute mal wieder auf der Bahn unterwegs, eine Strecke die ich vorher noch nie gefahren bin.

Es war ziemlich frei, dann bin ich auch mal etwas schneller gefahren. Dazu muss ich sagen, dass ich wirklich sehr darauf achte vorausschauend zu fahren. Also unnötiges Bremsen unbedingt vermeiden, immer rechtzeitig vom Gas und rollen lassen.

Nun waren auf der Strecke gefühlte 100 Baustellen und Beschränkungen für teilweise nur einige Meter. Leider waren diese oft erst kurz vor der Baustelle mit einem Schild angekündigt. Das ganze lag dann oft hinter Kuppen und Kurven, so dass ein mehr oder weniger starkes Abbremsen nötig wurde.

Nun frage ich mich, kann man das nicht früher ankündigen? Eventuell könnte man das auch über moderne Navis lösen, ganz ohne Schilder aufzustellen.

Ich bin mir sicher dass man hier ganz einfach eine beachtliche Menge an Sprit sparen und Emissionen vermeiden könnte.

Beste Antwort im Thema

Naja ich sag nur Sichtfahrgebot.

Wenn du nicht beim Schild auf dem Tempo sein kannst, das das Schild vorgibt, was machst du wenn beim Schild auf 0 sein mußt?

Und was soll schon drauf stehen? 120 oder 100 wenn vorher unbegrenzt war - und das wird man hoffentlich hinbekommen?

Ansonsten melde ich das Thema als Steilvorlage im TL Diskussionsthema als Grund für ein Limit da mit weichen Faktoren wie Sichtfahrgebot nicht umgegangen werden kann.

 

Zur Aufstellung von Tempolimits und den Abständen im Trichter auf der AB nun,

in der VwV StVO steht etwas dazu.

Kann man googlen. :D

104 weitere Antworten
Ähnliche Themen
104 Antworten

@Dieselschwabe....ob 8 oder 9 Gang-Automatik......ich steuere mit meinem Gasfuss und Bremsfuss (beides der rechte Fuss)   das Automatikgetriebe und dessen Reaktion....ich mag nicht vom SatNav oder sonst was gefahren werden!

Zitat:

Original geschrieben von krebsandi

tja man könnte zb noch ein Schild 150 hinstellen leider gibt es das noch nicht ...

So ein Schild wäre bei der in Deutschland geltenden Richtgeschwindigkeit von 130 km/h ziemlich sinnbefreit.

Themenstarteram 20. August 2012 um 22:56

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

 

Das mit den 50 ist am unteren Ende der mir bekannten Urteile. Aber ja, auch mit ähnlichem musst Du rechnen. Ufo und Loch nicht wirklich, aber ein verunfalltes und unbeleuchtetes Fahrzeug kommt schon mal vor.

Guggst Du hier .

Hat gerade jemand den umgekippten Sprinter zur Hand?

Bitte, wir kennen alle das Sichtfahrgebot. Lasst uns doch über vorausschauendes Fahren reden.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von krebsandi

tja man könnte zb noch ein Schild 150 hinstellen leider gibt es das noch nicht ...

So ein Schild wäre bei der in Deutschland geltenden Richtgeschwindigkeit von 130 km/h ziemlich sinnbefreit.

Warum?

Die langsamer fahren brauchen sich ja nicht grossartig darum kümmern und ausserdem wüssten sie aha 200 darf hier keiner mehr fahren.

Zumindest punktefrei

Naja, zum Glück fahre ich ja einen amerikansichen Räumpanzer.

Gerne! Aber was noch...?

Nö, mag nicht...bin raus!

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

Bitte, wir kennen alle das Sichtfahrgebot. Lasst uns doch über vorausschauendes Fahren reden.

Vorausschauendes Fahren ist sicher gut. Aber das Sichtfahrgebot steht darüber. Wenn ich nichts mehr in der Vorschau zu sehen ist, wird das Tempo auf die momentane Sicht reduziert.

Zitat:

Original geschrieben von Chrysler88

Naja, zum Glück fahre ich ja einen amerikansichen Räumpanzer.

Ich glaube nicht, dass Du mit dem Teil einen Unfall riskierst.

Riskieren tu ich gar nix, aber ich fühl mich darin sicherer als in einem Kleinwagen...vielleicht weil meine Motorhaube schon so lang ist wie ein kompletter Kleinwagen...

So einen Unfall wünscht man natürlich fast keinem...mir ist mal im Wald in Tschechien ein Reh in der Dunkelheit vor die Haube gesprungen, das war ein Schreck...

Themenstarteram 20. August 2012 um 23:03

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

Bitte, wir kennen alle das Sichtfahrgebot. Lasst uns doch über vorausschauendes Fahren reden.

Vorausschauendes Fahren ist sicher gut. Aber das Sichtfahrgebot steht darüber. Wenn ich nichts mehr in der Vorschau zu sehen ist, wird das Tempo auf die momentane Sicht reduziert.

Ich rede von vorauschauendem Fahren innerhalb des Sichtfahrgebotes.

Sind doch auch zwei völlig verschiedene Sachen. Noch bremsen können und Sprit sparen :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von krebsandi

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

 

So ein Schild wäre bei der in Deutschland geltenden Richtgeschwindigkeit von 130 km/h ziemlich sinnbefreit.

Warum?

Aus Haftungsgründen.

Die Richtgeschwindigkeit steht ja schließlich nicht zweckfrei im Gesetzestext.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von krebsandi

 

Warum?

Aus Haftungsgründen.

Die Richtgeschwindigkeit steht ja schließlich nicht zweckfrei im Gesetzestext.

Jaja ich wusste dass das wieder kommt.

Trotzdem wäre so ein Schild nicht schlecht.

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

 

Vorausschauendes Fahren ist sicher gut. Aber das Sichtfahrgebot steht darüber. Wenn ich nichts mehr in der Vorschau zu sehen ist, wird das Tempo auf die momentane Sicht reduziert.

Ich rede von vorauschauendem Fahren innerhalb des Sichtfahrgebotes.

Sind doch auch zwei völlig verschiedene Sachen. Noch bremsen können und Sprit sparen :rolleyes:

Damit bist Du bei Dunkelheit und Gegenverkehr bei +/- 60 km/h.

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

Nun waren auf der Strecke gefühlte 100 Baustellen und Beschränkungen für teilweise nur einige Meter. Leider waren diese oft erst kurz vor der Baustelle mit einem Schild angekündigt. Das ganze lag dann oft hinter Kuppen und Kurven, so dass ein mehr oder weniger starkes Abbremsen nötig wurde.

Sichtfahrgebot nicht eingehalten ?;)

Hinter Kurven und Kuppen könnte auch was anderes sein als son olles Schild am Straßenrand.

Ich persönlich möchte nicht schon 500 Meter vorher ausgebremst werden.

Ich stell mir gerade hier wieder die Jammerthemen vor:

"Buh, ich wurde geblitzt obwohl die Baustelle erst 450 Meter weiter war.!!! ABZOCKE !!!!"

So spät wie möglich reduzieren und so früh wie möglich wieder frei geben.

Themenstarteram 21. August 2012 um 7:23

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

 

Ich rede von vorauschauendem Fahren innerhalb des Sichtfahrgebotes.

Sind doch auch zwei völlig verschiedene Sachen. Noch bremsen können und Sprit sparen :rolleyes:

Damit bist Du bei Dunkelheit und Gegenverkehr bei +/- 60 km/h.

Was bitte ist so schwer zu verstehen an vorausschauendem Fahren innerhalb des Sichtfahrgebots? Hast du eine Fahrschule besucht? Wie lange ist das her?

Zitat:

Original geschrieben von Diedicke1300

Ich persönlich möchte nicht schon 500 Meter vorher ausgebremst werden.

So spät wie möglich reduzieren und so früh wie möglich wieder frei geben.

Man kann ein Tempolimit auch frühzeitig durch ein Hinweisschild ankündigen. (z.b. Baustelle in 2km)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Frühere Ankündigung von Tempolimits