ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Keine permanenten Tempolimits mehr auf der A2 in Niedersachsen !

Keine permanenten Tempolimits mehr auf der A2 in Niedersachsen !

Themenstarteram 30. Juli 2012 um 19:08

http://www.bild.de/.../...minister-kippt-tempolimit-25393596.bild.html

Bis auf 3 Kilometer zwischen Lauenau und Bad Eilsen (Unfallschwerpunkt) wurden alle Tempo-Limit-Schilder auf den 155 niedersächsischen A?2-Kilometern abmontiert. Begründung: Es gebe jetzt auf der gesamten Strecke elektronische Schilderbrücken. Sie zeigen künftig nur dann ein Tempolimit an, wenn Verkehrslage oder Wetter es erfordern.

Hätte ich ja nicht gedacht. Fahre auch oft die A1 und A2 und bin mal gespannt wie es sich in Zukunft entwickelt.

Was meint Ihr dazu? Bitte sachlich und nüchtern bleiben.

Ich persönlich würde mich auch mit einem generellen Tempolimit abfinden, trotz 200 PS, es fährt sich dann einfach entspannter.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Tillamook

http://www.bild.de/.../...minister-kippt-tempolimit-25393596.bild.html

Bis auf 3 Kilometer zwischen Lauenau und Bad Eilsen (Unfallschwerpunkt) wurden alle Tempo-Limit-Schilder auf den 155 niedersächsischen A?2-Kilometern abmontiert. Begründung: Es gebe jetzt auf der gesamten Strecke elektronische Schilderbrücken. Sie zeigen künftig nur dann ein Tempolimit an, wenn Verkehrslage oder Wetter es erfordern.

So gehört sich das - wunderbare Sache.

Zitat:

Ich persönlich würde mich auch mit einem generellen Tempolimit abfinden, trotz 200 PS, es fährt sich dann einfach entspannter.

:confused: also ich könnte mich mit einem Verbot von Alkohol abfinden, dann würde ich morgens leichter aus dem Bett kommen. Oder mit einem Zigarettenverbot, dann müsste ich nicht so schnaufen, beim Treppe hochlaufen. :rolleyes:. Ich denke, Du weist was ich damit sagen will ;)

Schau dir die A1 auf landesbremischen Gebiet an: Sechspuriger Ausbau mit Verkehrsbeeinflussungsanlage, die seit einigen Jahren maximal 120 km/h anzeigt. Aber dafür je Richtung einen Blitzer.

Themenstarteram 30. Juli 2012 um 20:08

Du meinst bestimmt die beiden dicken Blitzerbrücken in wenigen km Abstand ?

Die sind schon sehr impulsant... hab die Blitzer da noch nie auslösen sehen, war meistens zu viel Verkehr.

Nachts ist da ab und an auch unlimitiert, Tagsüber gehts ja eh selten schneller, selbst Sonntags ist die A1 um Bremen ja auch voll wie Harald :D

super idee 120 schilder durch dauerhafte anzeigende 120 schilderbrücken zu ersetzen. ökologisch sinnvoll ;)

Themenstarteram 30. Juli 2012 um 21:03

Zitat:

Original geschrieben von DerMatze

super idee 120 schilder durch dauerhafte anzeigende 120 schilderbrücken zu ersetzen. ökologisch sinnvoll ;)

Sie zeigen ja nicht Dauerhaft an.

Ökologisch gibt es eh ganz andere Baustellen als ein paar Verkehrsanzeigen ;)

Naja, jetzt sind zwar die Blechschilder abmontiert, aber die Schilderbrücken sind ja eh die meiste Zeit an, selbst mitten in der Nacht, wenn man alleine auf der BAB unterwegs ist :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Pastaflizzer

Naja, jetzt sind zwar die Blechschilder abmontiert, aber die Schilderbrücken sind ja eh die meiste Zeit an, selbst mitten in der Nacht, wenn man alleine auf der BAB unterwegs ist :rolleyes:

Die Tücken der Schilderbrücken:

Zitat:

Hannover - Die Autofahrer auf der A2 werden ihren Augen nicht getraut haben: Die Nacht war klar, und es herrschte wenig Verkehr - und trotzdem durften sie nur über die Fahrbahn kriechen. Denn eine Verkehrsanlage zwischen den Anschlussstellen Veltheim und Bad Eilsen warnte vor trüber Sicht und beschränkte die Geschwindigkeit. Mehr als Tempo 40 war nicht erlaubt.

Schuld daran waren Spinnen. Die Tierchen hatten die Infrarotsensoren der Verkehrsleitsysteme mit ihren Netzen umwebt und somit die Technik getäuscht. Das erklärte der Leiter der niedersächsischen

Komisch ist nur, dass auch nachts an den Schilderbrücken unmittelbar vor den Blitzern 120 km/h anzeigen obwohl kaum Verkehr auf der Bahn ist, danach ist sofort wieder alles aufgehoben...

Ein Schelm der dabei böses denkt ...

Zitat:

Original geschrieben von Pastaflizzer

Naja, jetzt sind zwar die Blechschilder abmontiert, aber die Schilderbrücken sind ja eh die meiste Zeit an, selbst mitten in der Nacht, wenn man alleine auf der BAB unterwegs ist :rolleyes:

Ich kann hauptsächlich für das Teilstück zwischen AK Wolfsburg/Königslutter und Hannover sprechen, aber wenn ich nachts alleine bei gutem Wetter auf der A2 unterwegs bin, sind die Signalgeber zu 95% aus. Selbst tagsüber - teilweise auch im Berufsverkehr - sind sie nicht immer aktiv.

 

Seit es diese Dinger gibt, fließt der Verkehr wesentlich besser.

... so unterscheidlich kann das sein :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Tillamook

Du meinst bestimmt die beiden dicken Blitzerbrücken in wenigen km Abstand ?

Die sind schon sehr impulsant... hab die Blitzer da noch nie auslösen sehen, war meistens zu viel Verkehr.

Ja genau die Teile zwischen Uphusen/Mahndorf und Hemelingen und natürlich Gegenrichtung. Und die habe ich bei > +20 Kandidaten regelmäßig blitzen sehen. Scheinen aber relativ tolerant eingestellt zu sein.

Zitat:

Nachts ist da ab und an auch unlimitiert, Tagsüber gehts ja eh selten schneller, selbst Sonntags ist die A1 um Bremen ja auch voll wie Harald :D

Wenn die off waren, war vielleicht die ganze Anlage defekt oder in Wartung. Meines Wissens gibt es einen Senatsbeschluss, der max. 120 zur angeblichen Lärm- und Emissionsbegrenzung vorgibt.

Die Meldung besitzt wenig Potenzial, um um eine ideologische Diskussion zu entfachen. Die Bild mag es so darstellen, dass ein Tempolimit aufgehoben wurde, und dem Minister mag es gefallen, sich im Autoland NDS als Rächer der enterbten Autofahrer darzustellen. In Wirklichkeit wurde eine starre Anordnung per Verkehrsschild durch ein variables System mit elektronischen Anzeigen ersetzt.

Oder anders ausgedrückt: Die einfache, aber unflexible Variante wurde durch eine flexible, aber sauteure Elektronik ersetzt. Die Kosten dafür beschränken sich nicht auf die einmaligen Invertsitionskosten oder den Strom für die LEDs. Vielmehr ist ja eine laufende Verkehrsbeobachtung und somit ein laufender Personaleinsatz erforderlich. Das kann nämlich nicht alles automatisch geschehen.

Wenn damit Unfälle oder Staus vermieden werden können, was in einem gewissen Umfang möglich ist, dann lohnt sich eine solche Investition in Einzelfällen. Nur handelt es sich mit Sicherheit nicht um ein System, das auf allen Autobahnen installiert werden könnte. Daher ist es keine Alternative zu einem generellen Tempolimit auf Autobahnen.

Das lächerlichste, was derzeit in NDS passiert, sind die Warnschilder vor den fest installierten Blitzern. Neben der A2 bekommt der Raser nun auch noch auf der A1 kurz vorm Bremer Kreuz genau angezeigt, wann er denn mal pro forma seine Geschwindigkeit verringern muss, danach kann er unbesorgt weiterrasen. Die Schilder sind jedoch nur auf deutsch gehalten, denn schützenswert ist natürlich nur der deutsche Raser.

Zitat:

Original geschrieben von Hanebuechen

Wenn damit Unfälle oder Staus vermieden werden können, was in einem gewissen Umfang möglich ist, dann lohnt sich eine solche Investition in Einzelfällen. Nur handelt es sich mit Sicherheit nicht um ein System, das auf allen Autobahnen installiert werden könnte. Daher ist es keine Alternative zu einem generellen Tempolimit auf Autobahnen.

Natürlich ist es eine Alternative, denn nicht jeder Kilometer Autobahn braucht ein Limit. Es gibt tausende Kilometer, die längst nicht so dicht befahren werden wie die Strecken in den Ballungsräumen. Um München herum funktionieren diese Verkehrsleitanlagen hervorragend, und das schon seit Jahren.

Hallo,

ich kenne zwar die Strecke nicht aber solche elektronischen Schilderbrücken öffnen erst gerade Tür und Tor für Tempolimits.

Im glücklichsten Fall sind die Analgen aus, sonst bremsen sie meistens einen ab.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Keine permanenten Tempolimits mehr auf der A2 in Niedersachsen !