ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Fragen zum Yaris Hybrid

Fragen zum Yaris Hybrid

Toyota Prius, Toyota Yaris XP13
Themenstarteram 9. Juli 2013 um 11:58

Hallo liebe Forumskollegen,

Seit einiger Zeit suchen wir für meine Frau ein Stadtauto, klein, fein und kurzstreckengeeignet. Sie bringt morgens die Kinder in die Krippe, fährt dann weiter ins Büro und nachmittags die gleiche Strecke zurück. Insgesamt cca 6Km einfach.

Die Eckdaten für unsere Autosuche:

- klein, bis 4m Länge

- 4/5 Türen

- Benziner (Kurzstreckentauglich)

- Automatik

- Klima

Nun sind wir auf den Yaris Hybrid "gestossen" und obwohl wir eigentlich keinen Hybriden gesucht haben, war es für sie Liebe auf den ersten Blick. Bevor wir uns entscheiden werden wir selbstverständlich eine ausgiebige Probefahrt machen, nur möchte ich von euch Spezialisten einige Sachen im Voraus geklärt haben:

1. Wie verhält sich die Automatik? Ürsprünglich wollten wir eigentlich ausschliesslich eine Wandlerautomatik und darum hoffe ich dass der Yaris mit der HSD keine Nachteile hat. Was passiert wenn man in D den Fuss von der Bremse nimmt, beginnt das Auto zu kriechen oder muss man erst leicht Gas geben?

2. Sehr wichtig - was passiert am Hang in D wenn man den Fuss von der Bremse nimmt - rollt das Ding zurück oder hält es die Position?

3. Ist der Yaris Hybrid überhaupt geeignet für den oben beschriebenen Streckenprofil?

4. Da wir nur einen Platz in der Garage haben, wird der Yaris im Freien übernachten müssen. Wie sieht es im Winter aus. In München ist die kalte Jahreszeit ziemlich lang und ich könnte mir vorstellen dass das für die Batterien nicht wirklich fördernd ist?

5. Wahrscheinlich wird es die Variante Life werden. Da habe ich gesehen dass noch ein klassisches Zündschlussel zum Starten benötigt wird. Wie soll ich das verstehen? Man steckt den Schlüssel in den Scloss, dreht daran, und was passiert? Gehen nur die grünen Lämpchen an, oder startet der Motor erstmal wie gehabt?

 

Das wären meine wichtigsten Fragen dazu, bestimmt fällt mir aber noch Einiges ein :). Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Grüsse,

Bob

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hier die Antworten auf die Fragen, die ich beantworten kann...

Zitat:

Original geschrieben von bob_99

1. Wie verhält sich die Automatik? Ürsprünglich wollten wir eigentlich ausschliesslich eine Wandlerautomatik und darum hoffe ich dass der Yaris mit der HSD keine Nachteile hat. Was passiert wenn man in D den Fuss von der Bremse nimmt, beginnt das Auto zu kriechen oder muss man erst leicht Gas geben?

In der Ebene kriecht er.

Zitat:

2. Sehr wichtig - was passiert am Hang in D wenn man den Fuss von der Bremse nimmt - rollt das Ding zurück oder hält es die Position?

Der Hybrid hat einen Berganfahrassistent. Ich vermute man muss wie beim Prius kurz die Bremse im Stand fest drücken, dann hält der Assistent sie für zwei Sekunden und man kann bequem Gas geben.

Zitat:

4. Da wir nur einen Platz in der Garage haben, wird der Yaris im Freien übernachten müssen. Wie sieht es im Winter aus. In München ist die kalte Jahreszeit ziemlich lang und ich könnte mir vorstellen dass das für die Batterien nicht wirklich fördernd ist?

Darüber würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen. Bei Kälte haben die Batterien natürlich weniger Leistung, aber schädlich ist vor allem zu große Hitze.

Gruß,

Monarch

Zitat:

Original geschrieben von bob_99

 

1. Wie verhält sich die Automatik? Ürsprünglich wollten wir eigentlich ausschliesslich eine Wandlerautomatik und darum hoffe ich dass der Yaris mit der HSD keine Nachteile hat. Was passiert wenn man in D den Fuss von der Bremse nimmt, beginnt das Auto zu kriechen oder muss man erst leicht Gas geben?

Er kriecht. ;)

Zitat:

2. Sehr wichtig - was passiert am Hang in D wenn man den Fuss von der Bremse nimmt - rollt das Ding zurück oder hält es die Position?

Wurde ja oben schon beantwortet, allerdings bin ich mir persönlich jetzt spontan gar nicht so sicher, ob er eine Berganfahrhilfe hat? Falls nicht, kommt es natürlich auf die Stärke der Steigung an, ob das kriechen dann noch ausreicht... ;)

Zitat:

3. Ist der Yaris Hybrid überhaupt geeignet für den oben beschriebenen Streckenprofil?

Wenn sich dieses Streckenprofil überwiegend im Stadtverkehr abspielt, ist der Hybrid perfekt geeignet und voll in seinem Element! Da fühlt er sich am wohlsten. :)

Zitat:

4. Da wir nur einen Platz in der Garage haben, wird der Yaris im Freien übernachten müssen. Wie sieht es im Winter aus. In München ist die kalte Jahreszeit ziemlich lang und ich könnte mir vorstellen dass das für die Batterien nicht wirklich fördernd ist?

Damit hat er nicht mehr Probleme, als jedes "normale" Auto auch. In Sachen Alltagstauglichkeit braucht man mit ihm da keine Einschränkungen zu machen. ;)

Zitat:

5. Wahrscheinlich wird es die Variante Life werden. Da habe ich gesehen dass noch ein klassisches Zündschlussel zum Starten benötigt wird. Wie soll ich das verstehen? Man steckt den Schlüssel in den Scloss, dreht daran, und was passiert? Gehen nur die grünen Lämpchen an, oder startet der Motor erstmal wie gehabt?

Es passiert gar nichts.... :D ...außer, dass ein Lämpchen signalisiert, dass der Kleine "ready" ist. :) Und dann einfach Gas geben und (elektrisch) losrollen. Der Verbrenner schaltet sich erst später dazu.

Guck am besten mal hier rein und lese dich ein wenig in die Thematik ein, dann klären sich nach und nach eigentlich alle Fragen zur Technik und zum Alltag mit so einem Fahrzeug von selbst (dort gibt es auch jeweils einen Yaris Hybrid - Bereich). :) :

http://forum.hybrid-piloten.de/index.php

http://www.priusfreunde.de/.../index.php?option=com_kunena&Itemid=117

 

Themenstarteram 9. Juli 2013 um 13:59

Vielen Dank für eure Antworten, jetzt bin ich schlauer ;)

Und Danke für die Links, habe auch im Piloten Forum nachgefragt, bin ja gaaanz neugierig :D

 

Grüsse,

Bob

Eine Wandlerautomatik ist ja schon was feines, wenn sie gut abgestimmt ist. Aber das HSD ist meiner Meinung nach das beste an Automatik, was man in dieser Preisklasse bekommt. Sanftes Anfahren mit E-Motor möglich, und danach gibt es keinerlei Schaltrucke mehr. Und in Sachen Verschleiß ist das System auch überlegen, denn es gibt keinerlei Kupplungen und Bremsbänder, geschweige denn Laschenbänder wie bei einem CVT.

Was das Anfahren am Berg angeht. Mein Prius2 hat auch keinen Berganfahrassistent (meines Wissens nach). Wenn ich jetzt z.B. aus einer Tiergarage fahre, dann stell ich einfach den linken Fuss auf die Bremse, und den rechten aufs Gas, geht auch prima :-)

Zitat:

Original geschrieben von Bongo73

Zitat:

2. Sehr wichtig - was passiert am Hang in D wenn man den Fuss von der Bremse nimmt - rollt das Ding zurück oder hält es die Position?

Wurde ja oben schon beantwortet, allerdings bin ich mir persönlich jetzt spontan gar nicht so sicher, ob er eine Berganfahrhilfe hat? Falls nicht, kommt es natürlich auf die Stärke der Steigung an, ob das kriechen dann noch ausreicht... ;)

Den Assistenten hat auch der Yaris, ich selbst habe ihn aber noch nie benötigt (nur getestet)

Allerdings sind die Berge um München möglicherweise etwas steiler als hier in der Oberpfalz :D Da kann sowas sehr praktisch sein.

Für den münchner Stadtverkehr kann ich mir kein besseres Auto als den Yaris Hybrid vorstellen - effizient, flott, wendig, komfortabel... die eierlegende Wollmilchsau :p

Zitat:

Original geschrieben von sternfreund74

Was das Anfahren am Berg angeht. Mein Prius2 hat auch keinen Berganfahrassistent (meines Wissens nach). Wenn ich jetzt z.B. aus einer Tiergarage fahre, dann stell ich einfach den linken Fuss auf die Bremse, und den rechten aufs Gas, geht auch prima :-)

Hi,

der P2 hat sogar noch einen besseren Berganfahrassistenten als der P3. Der P2 erkennt automatisch, das er am Berg steht und hält den P2 bis zu einem gewissen Grad mit dem E-Motor fest, bei steileren Bergen hällt er den P2 nach dem lösen der Fußbremse noch für 2 Sekunden mit den hinteren Bremsen um ein Zurückrollen zu verhindern.

Grüßle

Hrafnkarl

Ja so kenne ich das eigentlich auch, das ist eine ESP-Funktion, die mein BMW (dort merkwürdigerweise nur die Sechszylinder...) auch hat. Ich war auch recht erstaunt, dass der Prius das so kompliziert macht - aber sei's drum, bei Automatik ist das ohnehin eher sekundär.

ich habe halt nie die Betriebsanleitung komplett gelesen. Dann hat mein Prius2 das wohl bisher immer ganz von allein gemacht. Aber morgen fahr ich wieder aus dieser Tiefgarage, da probier ich das mal aus...

vielen Dank für den Hinweis :-)

Zitat:

Original geschrieben von bob_99

5. Wahrscheinlich wird es die Variante Life werden. Da habe ich gesehen dass noch ein klassisches Zündschlussel zum Starten benötigt wird. Wie soll ich das verstehen? Man steckt den Schlüssel in den Scloss, dreht daran, und was passiert? Gehen nur die grünen Lämpchen an, oder startet der Motor erstmal wie gehabt?

Die Frage wurde ja schon beantwortet. Weitere Möglichkeit: das Komfortpaket ordern. Es beinhaltet neben anderen Sachen ein schlüsselloses Türöffnungs- und Startsystem d.h. der Schlüssel (Transponder) bleibt schlicht und einfach in der Tasche, sowohl beim Ein- und Aussteigen als auch beim Starten des Fahrzeugs (auf Knopfdruck). Ist inzwischen eines der Ausstattungsdetails die ich in kürzester Zeit lieben gelernt habe obwohl ich diesem Detail anfangs sehr skeptisch gegenüberstand. Am liebsten nie wieder ohne.

Deine Antwort
Ähnliche Themen