ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Fragen zum Insignia 2.0 CDTI Innovation

Fragen zum Insignia 2.0 CDTI Innovation

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 22. Juni 2014 um 18:02

Guten Tag,

ich bin kürzlich einen 2011er Insignia 2.0 CDTI Innovation zur Probe gefahren. Ich war ziemlich überrascht das Opel mittlerweile richtig gute Fahrzeuge herstellt. Sehr edles Interieur, generell sehr "bonzige" Optik für die Limousine.

Jedenfalls habe ich noch ein paar Fragen an die Opel Kenner:

Ich bin das Navi von Audi und Mercedes gewöhnt, was soweit auch ziemlich gut funktioniert. Am besten gefiel mir bisher immer Audi - das Gesamtkonzept der Bedienung ist einfach Spitze. Bei dem Insignia tat ich mich bisschen schwer. Liegt das an meiner Angewohnheit oder am Insignia?

Dann habe ich diese zwei Parkpilot-Knöpfe neben dem Lautstärkeregler, dieser Knopf zentral unter dem Navi, muss ich die immer eingeschaltet lassen damit ich das akustische Warnsignal beim Einparken höre? Beim rückwärts einparken (ist übrigens Automatik) habe ich nichts wahrgenommen.

Gibt es "Bedienungs-Tipps" für den Insignia? Wie man z.B. am besten zwischen Navi und Musikanlage navigiert etc.

Ebenfalls wäre interessant zu wissen, ob bei den 2011er Insignias das Infinity Soundsystem verbaut ist. Steht bei meinem potenziellem Fahrzeug jetzt nicht dabei. Lohnt sich das überhaupt? Gibts auch Bose?

Von der Leistung des 160 PS Motors bin ich nicht überzeugt, aber es ist in Ordnung für ein Mittelklasse Fahrzeug mit dem Gewicht. Mein A6 mit je 170 PS war nicht wirklich schneller. Könnt ihr die Meinung bestätigen?

Beste Antwort im Thema

Nach der Probefahrt zwischen 163 PS und Biturbo, muss ich da widersprechen.

1. Der Biturbo geht über das gesamte Drehzahlband zügiger zur Sache, und zwar deutlich!

2. Verbrauchsunterschied war bei selben Fahrprofiel fast identisch.-

Fazit tolles Fahrzeug, wenn da jetzt eine moderne Automatik verbaut worden wäre, wäre es mein unser nächster geworden.

Wie es besser geht sieht man an Xc60 181PS 8 Gang Automatik bringen eine Einstufung A.-

 

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Herr.MM

Ich bin das Navi von Audi und Mercedes gewöhnt, was soweit auch ziemlich gut funktioniert. Am besten gefiel mir bisher immer Audi - das Gesamtkonzept der Bedienung ist einfach Spitze. Bei dem Insignia tat ich mich bisschen schwer. Liegt das an meiner Angewohnheit oder am Insignia?

Da du auf deine Angewohnheiten nicht näher eingehst... ist unklar worauf du dich genau beziehst. Tacho und Navi erlauben eine Mediensteuerung übers Instrument erst ab Modelljahr 2014.

Zitat:

Dann habe ich diese zwei Parkpilot-Knöpfe neben dem Lautstärkeregler, dieser Knopf zentral unter dem Navi, muss ich die immer eingeschaltet lassen damit ich das akustische Warnsignal beim Einparken höre? Beim rückwärts einparken (ist übrigens Automatik) habe ich nichts wahrgenommen.

Der Parkassistent wird aktiv sobald man den Rückwärtsgang einlegt, außer ein Anhänger ist angeschlossen bzw. abhängig von der Einstellung im Menü. Die zweite Taste ist für den erweiterten Parkassistent und startet die Vermessung von Parklücken und einen geführten Einparkvorgang.

Zitat:

Gibt es "Bedienungs-Tipps" für den Insignia? Wie man z.B. am besten zwischen Navi und Musikanlage navigiert etc.

Dafür gibt es doch die Tasten "Navi" und "Radio" mit denen man die Hauptmenüs jederzeit schnell wechseln kann.

Zitat:

Ebenfalls wäre interessant zu wissen, ob bei den 2011er Insignias das Infinity Soundsystem verbaut ist. Steht bei meinem potenziellem Fahrzeug jetzt nicht dabei. Lohnt sich das überhaupt? Gibts auch Bose?

In dem Modelljahr gab es nur das Infinity und bei diesem sind silberne Logos auf den Lautsprecherabdeckungen der Vordertüren. Zudem ist dann ein/zwei Subwoofer und ein Verstärker im Kofferraum.

MfG BlackTM

Themenstarteram 22. Juni 2014 um 21:07

Hallo BlackTM,

ich bedanke mich für die zügige Rückmeldung. Sehr nett. Ich bitte es zu entschuldigen das mein Beitrag ohne wesentliche Details ausgekommen ist.

Zum Thema Navi/Radio gibt es nichts mehr zu sagen. Einfach nochmal reinsetzen und durchtesten. Passt! Den Park-Assistenten werde ich auch nochmal anschaun, scheint aber wie gewohnt zu funktioniert. Passt!

Bei meinem Insignia waren leider keine Infinity Logos an den Boxen zu erkennen. Im Kofferraum habe ich auch keinen Subwoofer erkannt. Das gehört also weder zur Serienausstattung, noch besitzt dieser Insignia dieses System. Kann man das nachrüsten? Lohnt sich das nachrüsten von Infinity?

Ich lege viel Wert auf musikalische Untermalung während der Autofahrt. Es muss kein Bang & Oulfsen sein, aber gute Bässe und sauberer Ton mit guter Lautstärke sind Pflichtprogramm.

Zitat:

Original geschrieben von Herr.MM

Bei meinem Insignia waren leider keine Infinity Logos an den Boxen zu erkennen. Im Kofferraum habe ich auch keinen Subwoofer erkannt. Das gehört also weder zur Serienausstattung, noch besitzt dieser Insignia dieses System. Kann man das nachrüsten? Lohnt sich das nachrüsten von Infinity?

Ich lege viel Wert auf musikalische Untermalung während der Autofahrt. Es muss kein Bang & Oulfsen sein, aber gute Bässe und sauberer Ton mit guter Lautstärke sind Pflichtprogramm.

Dann sind sie auch nicht dabei, war und ist eine Sonderausstattung. Ich habe es selber noch nicht gehört, laut diversen Berichten hier im Forum als auch von Testmagazinen lohnt es sich jedoch nicht, die Nachrüstung wäre wohl auch unverhältnismäßig teuer. Der Sound rechtfertigt den hohen Preis in keiner Weise.

Dann am besten zum Soundspezialisten gehen, 500-1000€ auf den Tisch packen, dann bekommt man schon etwas weitaus besseres.

Zum Thema Bedienung des Navi: Da ist sehr viel Gewohnheitssache. Ich werde beim MMI von Audi zum Hirsch. ;)

Was sich lohnt: Mache Dich mit der Sprachsteuerung vertraut. Anfangs ein wenig verzwickt, dann aber echt bequem.

Außerdem kann man am Lenkrad die Sender wechseln, auch wenn die Navikarte angezeigt wird.

Thema Soundsystem: Bin selber Bassist und empfinde die Anlage des Navi 900 als ausreichend. Nicht audiophil, aber mit sattem Klang. Willst Du mehr, kannst Du Dich hiermal einlesen.

Viel Spaß bei der Entscheidung!

Bei mir ist das Infinity Soundsystem verbaut, der Unterschied zum normalen welches auch ausreichend wäre, ist aber enorm. Was schön ist vom Soundsystem selbst, man kann es wirklich bis auf die höchste Lautstärke drehen ohne ein verzerren der Lautsprecher und hat ein satter Klang. Andere Geschichte sind dann die Türverkleidungen die dann vibrieren. Aber wer fährt schon mit vollster Lautstärke herum. Ich nicht. Der Klang ist ausreichend und gut. Ich bin zufrieden.

Gruß RedEagle1977

Ich war überhaupt nicht zufrieden und habe mir für 2000€ was vernünftiges einbauen lassen.

Neue Boxen, DSP-Verstärker und eine Bassbox in die Ersatzradmulde. Jetzt passt es :D

Auch wenn man nicht so viel Geld ausgeben will, für 1000€ baut ein guter Car-HiFi-Schrauber ein wesentlich besseres System ein, als das angebotene von Bose.

Ist halt immer so eine Sache, wenn man sich auskennt, weiß man, dass man bei Bose für den Namen im Prinzip minderwertige Produkte bekommt.

 

Jörg

am 23. Juni 2014 um 20:47

Also ich würde dir vom Vorfaceliftmodell generell abraten, besser das aktuelle Modell ab Zulassungsjahr 2014 kaufen - da liegen wirklich Welten dazwischen - oder eben das alte Modell nicht vor Modelljahr 2013.

Es gibt auch einige Mängel die beim Vorgänger, die bis zuletzt nie wirklich seitens OPEL abgestellt wurden (z.B. das polternde und zu harte FLEXRIDE Fahrwerk, Vibration im Lenkrad durch sich verziehende Bremsscheiben, ruckelnder Motor beim Diesel, das INFINITY Soundystem mit Störgeräuchen und noch vieles mehr.)

Beim alten fand ich den Drück-/Drehknopf in der Mittelkonsole praktischer als das neue Touch Pad beim Facelift, auch war das alte Navi um einiges komfortabler zu bedienen. Der neue ist rundum schicker, wertiger, das IntelliLink Infotainment-System kann halt mehr als das alte, z.B. Bluetooth Audiostreaming, Albumanzeige im Display, sehr gute Sprachsteuerung, Videos abspielen und noch einiges mehr. Das BOSE Soundsystem klingt auch deutlich besser als das INFINITY vom Vorgänger.

Leihe dir doch beide Fahrzeuge mal über eine Wochenende aus und vergleiche, da entdeckt man Dinge, die einem bei einer Probefahrt nicht auffallen würden. Der 160 bzw. 163 PS Motor ist völlig ausreichend, der Biturbo mit 195 PS schluckt bei minimal mehr Spritzigkeit im Schnitt mal eben 2 Liter mehr Kraftstoff auf 100km. Klar ist der 163 PSler kein Sportler bei 1816kg Leergewicht wie in meinem Fall, das sollte klar sein.

Themenstarteram 23. Juni 2014 um 20:56

Ich kauf den Opel jetzt deswegen, weil ich ihn mit Vollausstattung zu einem fairen Preis bekomme. 16.500 € und es ist alles drin - außer ein Soundsystem. Sogar ein Schiebedach hat seinen Platz in das Fahrzeug gefunden. Vollleder, OPC-Line Interieur, Parkassisten, sämtliche Sensoren, Sportfahrwek und und und. Das ganze für ein Insignia 2.0 CDTI Innovation, Baujahr 2011 bei 100.000 km. Fair würde ich sagen- oder?

Ansonsten ja, der neue sieht tatsächlich rund um schicker aus kostet aber halt auch gleich 10.000+ mehr. Oder sehe ich das falsch?

EDIT: oh und natürlich direkt vom Opel Händler meines Vertrauens. Scheckheft gepflegt, 12 Monate Garantie, 100-Punkte Qualitätscheck mit neuem TÜV und großer Inspektion. Ich finde das echt richtig, richtig gut.

Lass dir auf jeden Fall das aktuelle Kartenupdate für dein Baujahr geben, dass spart mal eben 180 Euro.

Gruß

Kaiser

@IchglotzTV

Der Biturbo schluckt keine 2Liter mehr/100km...

Ich verbrauche mit dem Insignia Biturbo jetzt im Schnitt 0,6ltr/100km mehr - zuvor hatte ich einen Astra J mit 160PS Diesel...

Ich bin also eine Fahrzeugklasse hoch und hab nen zweiten Turbo für 0,6ltr/100km mehr...

Keine Ahnung wo du die 2 Liter her hast... Aber selbst über SpritMonitor wirst du diese 2 Liter nicht finden.

@Herr.MM

Wenn du den Betrag immer "bar" hinlegen möchtest - klar, dann ist das DER Unterschied... Wenn du finanzierst - dann lohnt der Vergleich immer, gerade weil der Insignia hohe Rabatte hat. - Aber jetzt eh zu spät :)

am 24. Juni 2014 um 23:43

Zitat:

Original geschrieben von TmY

@IchglotzTV

Der Biturbo schluckt keine 2Liter mehr/100km...

Ich verbrauche mit dem Insignia Biturbo jetzt im Schnitt 0,6ltr/100km mehr - zuvor hatte ich einen Astra J mit 160PS Diesel...

Ich bin also eine Fahrzeugklasse hoch und hab nen zweiten Turbo für 0,6ltr/100km mehr...

Keine Ahnung wo du die 2 Liter her hast... Aber selbst über SpritMonitor wirst du diese 2 Liter nicht finden.

Einfach mal den Tatsachen ins Auge sehen und deinen Biturbo-Spritvernichter mal objektiv vom Verbrauch einstufen:

Spritmonitor sagt zum Biturbo 7,69 Liter Durchschnittsverbrauch (Schalter, kein Automatik), vom neuen 163 PSler sind leider nur 2 Fahrzeuge gelistet - also wohl kaum aussagekräftig. Spritmonitor sagt hier dennoch 6,24 Liter Durchschnittsverbrauch, ich fahre meinen mit 5,7 Liter im Schnitt.

Ich habe den Biturbo mit dem neuen 163 PS Motor verglichen, den ich selbst fahre. Der Biturbo schluckt leider definitiv rund 2 Liter mehr (wenn man nach Spritmonitor geht, sind es zwar nur 1,4 Liter mehr, wobei noch zu wenige 163 PSler gelistet sind), deshalb habe ich mich bewusst gegen den Biturbo entschieden. Es heisst ja nicht umsonst "Turbo läuft, Turbo säuft!".

Im Übrigen hatte ich das Vorfaceliftmodell als 160 PSler Automatik 2 Jahre lang gefahren, der war auch vergleichsweise durstig, immer so im Bereich 6,9 bis 7,2 Liter, bin froh, den wieder vertickt zu haben.

Nach der Probefahrt zwischen 163 PS und Biturbo, muss ich da widersprechen.

1. Der Biturbo geht über das gesamte Drehzahlband zügiger zur Sache, und zwar deutlich!

2. Verbrauchsunterschied war bei selben Fahrprofiel fast identisch.-

Fazit tolles Fahrzeug, wenn da jetzt eine moderne Automatik verbaut worden wäre, wäre es mein unser nächster geworden.

Wie es besser geht sieht man an Xc60 181PS 8 Gang Automatik bringen eine Einstufung A.-

 

am 25. Juni 2014 um 11:38

Zitat:

Original geschrieben von d5er

2. Verbrauchsunterschied war bei selben Fahrprofiel fast identisch.-

Was soll das denn heißen? Ein Unterschied soll identisch sein? Und das kecke "-" ist dann wohl deine Verbrauchsanzeige oder was? Arbeite besser mal an deiner Rechtschreibung. Dass der Biturbo etwas besser geht ist schon klar, kein Turboloch und etwas besserer Durchzug, der Verbrauch bei identischem Hubraum ist dennoch deutlich zu hoch für die minimal besseren Fahrleistungen.

Der Biturbo schluckt ja fast mehr als ein 2.7er oder der kleine 3.0er Audi A6 TDI ohne Doppellader. Sorry, bevor ich mir einen Biturbo Diesel zulege, egal von welchem Hersteller, hole ich mir doch gleich einen 6-Zylinder oder ein 5-Zylinder Volvo, hält auch nochmal deutlich länger und verbraucht auch um die 8 Liter.

Laut Verbrauchsanzeige lag der Unterschied bei gerade mal 0,5 Liter, und das kommt bestimmt nur davon das ich öfter verleitet worden bin den gleichmäßigen Durchzug zu genießen.

Der Biturbo ist top, die Automatik passt gefühlsmäßig auch zu dem Fahrzeug.

Auf Strecke lag der Verbrauch bei uns auf 7,5 Litern fanden wir einen top Wert für 190PS.

Ich tippe jetzt mal mit der neuen 8 Gang Automatik wird der Wagen auf knapp 7 Liter Verbrauch kommen und das bei nochmals mehr Fahrspaß .

Mein 5 Zylinder Volvo V70 d5 lag damals mit 163 PS und Handschalter bei über 8,5 Liter, und der Motor konnte nur eines besser "Knurren".

Und haltbar war der nicht der hatte einige Injektoren und Turbolader Probleme.

Gruß Martin

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Fragen zum Insignia 2.0 CDTI Innovation