ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Fragen zum aktiven Bremsassistenten (Code BA3)

Fragen zum aktiven Bremsassistenten (Code BA3)

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 11:18

Liebe V-Freunde,

ich habe den aktiven Bremsassistenten (BA3) in meiner aktuellen Konfiguration enthalten und dazu noch ein paar Fragen:

1. seit wann ist dieser Assistent eigentlich im Programm ?

2. bremst dieser Assistent bei Hindernissen immer auf komplett 0km/h runter, selbst wenn der Fahrer KEINE Bremseingriffe vornimmt ?

3. warum gibt es für die V eigentlich keinen aktiven Spurassistenten (es wird ja nur einseitig eingebremst), die selbstlenkenden Systeme sind doch vorhanden (siehe Parkassistent) !?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Moin,

zu 1.: von Anfang an, also seit 2014

zu 2.: ja, aber nur im Rahmen der Möglichkeiten. Ansonsten halt soweit runter, wie es geht, um die Aufprallenergie zu reduzieren

zu 3.: das frage ich mich auch (allerdings verstehe ich deinen Hinweis mit dem einseitigen Bremsen nicht. Der Spurassistent bremst und lenkt nicht, sondern gibt optische und spürbare Hinweise)

Und diesen aktiven Spurassistenten vermisse ich auch. Mein BMW G31 macht das einfach nur perfekt :-)

Grüße Stephan

Zitat:

@Casper2020 schrieb am 29. Februar 2020 um 13:04:02 Uhr:

Moin,

zu 1.: von Anfang an, also seit 2014

zu 2.: ja, aber nur im Rahmen der Möglichkeiten. Ansonsten halt soweit runter, wie es geht, um die Aufprallenergie zu reduzieren

zu 3.: das frage ich mich auch (allerdings verstehe ich deinen Hinweis mit dem einseitigen Bremsen nicht. Der Spurassistent bremst und lenkt nicht, sondern gibt optische und spürbare Hinweise)

Der aktive ist doch erst seit Mopf dabei. Vorher war doch nur ein CPA.

BA3 ist erst seit 05/2019 bestellbar (Mopf V-Klasse) und kann selbständig bis zum Stillstand abbremsen.

 

Gruß

Befner

Piepsen und warnen tut er häufiger.

Aber ich hab mich noch nicht getraut, ihn allein bremsen zu lassen, schmunzel... ;-)

an Stephan: ich hatte das an einem Kundenfahrzeug und war darauf nicht vorbereitet.

Das war aber widerlich! Danach brauchte ich neues Deo...

VG Ingo

Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 21:22

@aquablader ...Teste es lieber nicht, wenn Deine V (wie Befner sagt) nicht die aktuelle MOPF ab 05/2019 ist, dann wird es nach dem Piepsen akustisch wohl noch etwas lauter werden...;)

EZ 7/2019, sowas von gemopft.

 

Also entweder bremst das Ding sehr spät oder ich bin zu schissig...

Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 22:12

;) ...evtl. kannst Du es ja vor dem echten Test mit einen großen Styropor-Block/Pappkarton auf einer privaten Teststrecke ausprobieren !

Also mein 2014er hat definitiv schon selbstständig eine Vollbremsung gemacht, als einer 5 Meter vor mir die Spur gewechselt hat.

Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 23:41

@playershirt Ja, weil Du Deine Distronic aktiviert hattest. Das Ganze hat aber nichts mit dem aktiven Bremsassistenten zu tun.

Also der BAS bremst auch ohne die Distronic sicher! Und der CPA(VorMopf) ist auch schon hilfreich, aber wenn man die Bremse nicht betätigt, macht der nur Krach. Also Playershirt, ohne das Antippen der Bremse ist da gar nichts passiert, aber wenn dann packt die Unterstützung richtig zu. Schönen Sonntag allen.

So wird’s wohl sein. Wir fahren viel mit Distronic und ich hab mich sicherlich damit vertan. Unser Land Rover und der neue Ford Ranger haben ihn (nehme ich an :-)) und egal wodurch, beides, also durch die Distronic oder durch den Bremsassistenen ausgelöste Bremsung kann sehr überraschend sein. Immer wenn vor einem ein Linksabbieger steht, den Gegenverkehr abwartet und man kann sich rechts über den Parkstreifen eigentlich zügig daran vorbeimogeln, kommt das System durcheinander. Damit muss man erst mal lernen umzugehen. Aber im Ranger hat der Assistent mir schon zweimal geholfen einen Unfall zu vermeiden. Dann freut man sich, wenn es funktioniert.

Zitat:

@AblaBix schrieb am 29. Februar 2020 um 23:41:03 Uhr:

@playershirt Ja, weil Du Deine Distronic aktiviert hattest. Das Ganze hat aber nichts mit dem aktiven Bremsassistenten zu tun.

Scheint wohl so gewesen zu sein.

@caspar2020

hilft in der beschriebenen situation nicht, zur sicherheit den rechten blinker zu setzen ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Fragen zum aktiven Bremsassistenten (Code BA3)