ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Fragen zu Parkassistent und elektronischer Parkbremse

Fragen zu Parkassistent und elektronischer Parkbremse

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 6. Januar 2017 um 9:40

Guten Morgen Miteinander,

da ich im Forum keine befriedigende Antwort gefunden (oder übersehen) habe, stelle ich hier mal meine Fragen.

Die erste Frage bezieht sich auf das Abstellen des Fahrzeuges (mit manuellem Schaltgetriebe) zum Beispiel in der Garage.

Wenn ich den Motor stoppe und dann das Fahrzeug verlasse und verriegele (in meiner Garage) bleibt dann die elektronische Parkbremse weiter gelöst, oder zieht die automatisch fest.

Die zweite Frage bezieht sich auf ein Verständnisproblem beim Parkassistent.

Als erstes provokativ gefragt, lohnt sich der Erwerb des Parkassistent.

Früher (bei der Version 1.0) hat der Einparkvorgang inakzeptabel lange gedauert, wie ist die Dauer bis das Fahrzeug in der Lücke steht heute zu bewerten.

Ist es richtig, dass wenn ich die Taste des Parkassistenten drücke ohne zu blinken, der Assi automatisch ein Längsparklücke rechts sucht.

Ist es richtig, dass ich für das Längsparken links, den Blinker links setzen muss.

Ist es richtig, dass beim Querparken die Taste des Assis 2 x gedrückt werden und (zwingend) kein Blinker rechts gesetzt werden muss.

Kann der Assi auch in eine Querparklücke links einparken und ist dazu der Blinker links zu setzen?

Antworten mit Verweis auf die Bedienungsanleitung sind im Übrigen nicht zielführend, da ich keinen Tiguan fahre sondern noch in der Findungsphase bin.

Netter Gruß Clive

Beste Antwort im Thema

Der Einparkassistent der ersten Tiger-Generation war gelinde gesagt grausam. Dieser wurde aber von Jahr zu Jahr besser. Eine Freundin fährt den ersten Tiger (erstes Baujahr, aus der Verschrottungsprämie heraus erworben) und bei ihrem Assistenten kann ich nur die Haare raufen. Mein erster (2009er Baujahr) war schon um Lichtjahre besser. Mein jetziger (BJ 2013) ist noch einmal weitere Generationen Evolution hinter sich. Beim Modell 2, BJ 2017 wird das noch einmal eine Nummer für sich sein. daher vergleiche nicht mit dem, was Du in ferner Vergangenheit mal erleben durftest.

Und die Parkbremse zieht bei meinem 2013er Tiger immer dann an, wenn ich nach "Motor aus" den Zündschlüssel abziehe und den Gurt löse. Also schon vor Verlassen des Fahrzeugs. Das gilt aber nur für aktiviertes Autohold. Bin ich aber nur ohne Gurt rangiert, dann bleibt die Parkbremse gelöst, da in dieser Situation das Autohold auch deaktiviert ist.

Die Kombination, wie Blinker setzen, wie oft den Parkknopf drücken, hast Du völlig richtig erkannt. Das zu wiederholen erspare ich mir an dieser Stelle.

Außer, dass Du beim Quereinparken rechts auch selbstverständlich den Blinker setzen darfst (sogar sollst, um den fließenden Verkehr von Deiner bevorstehenden Aktion zu unterrichten).

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Der Einparkassistent der ersten Tiger-Generation war gelinde gesagt grausam. Dieser wurde aber von Jahr zu Jahr besser. Eine Freundin fährt den ersten Tiger (erstes Baujahr, aus der Verschrottungsprämie heraus erworben) und bei ihrem Assistenten kann ich nur die Haare raufen. Mein erster (2009er Baujahr) war schon um Lichtjahre besser. Mein jetziger (BJ 2013) ist noch einmal weitere Generationen Evolution hinter sich. Beim Modell 2, BJ 2017 wird das noch einmal eine Nummer für sich sein. daher vergleiche nicht mit dem, was Du in ferner Vergangenheit mal erleben durftest.

Und die Parkbremse zieht bei meinem 2013er Tiger immer dann an, wenn ich nach "Motor aus" den Zündschlüssel abziehe und den Gurt löse. Also schon vor Verlassen des Fahrzeugs. Das gilt aber nur für aktiviertes Autohold. Bin ich aber nur ohne Gurt rangiert, dann bleibt die Parkbremse gelöst, da in dieser Situation das Autohold auch deaktiviert ist.

Die Kombination, wie Blinker setzen, wie oft den Parkknopf drücken, hast Du völlig richtig erkannt. Das zu wiederholen erspare ich mir an dieser Stelle.

Außer, dass Du beim Quereinparken rechts auch selbstverständlich den Blinker setzen darfst (sogar sollst, um den fließenden Verkehr von Deiner bevorstehenden Aktion zu unterrichten).

Themenstarteram 6. Januar 2017 um 11:45

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 6. Januar 2017 um 10:27:45 Uhr:

... Und die Parkbremse zieht bei meinem 2013er Tiger immer dann an, wenn ich nach "Motor aus" den Zündschlüssel abziehe und den Gurt löse. Also schon vor Verlassen des Fahrzeugs. Das gilt aber nur für aktiviertes Autohold. Bin ich aber nur ohne Gurt rangiert, dann bleibt die Parkbremse gelöst, da in dieser Situation das Autohold auch deaktiviert ist...

Das mit dem Verhindern das automatischen Festziehens der Parkbremse wäre meine nächste Frage auch in Bezug auf "Durchziehwaschstraßen" gewesen. Das wäre also auch geklärt.

Ich hänge mal noch ne Frage dran:

Wenn man ein Notrad bestellt, ist der verstellbare Ladeboden ja mit im Paket drin. Passt in dieser Konstellation die Laderaumabdeckung noch unter den Ladeboden?

Netter Gruß und Danke Clive

Meinst du die Hutablage? Die passt auf keinen Fall!

Grüße Hotti

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 6. Januar 2017 um 10:27:45 Uhr:

Der Einparkassistent der ersten Tiger-Generation war gelinde gesagt grausam. Dieser wurde aber von Jahr zu Jahr besser. Eine Freundin fährt den ersten Tiger (erstes Baujahr, aus der Verschrottungsprämie heraus erworben) und bei ihrem Assistenten kann ich nur die Haare raufen.

 

 

 

Also ich fahre aktuell noch das 2008er Baujahr.

Bei mir funktioniert der Einparkassistent einwandfrei! Hatte noch nie irgendwelche Probleme damit .

Was soll denn deiner Meinung nach daran grausam sein?

 

Gruß Alex

 

Der hat deutlich langsamer eingeparkt und nur Parklücken akzeptiert, in denen ich wenden kann. Einparken mit mehreren Vor- Zurück-Manövern war nur sehr eingeschränkt machbar.

Usw. ;)

Er funktioniert einwandfrei, keine Frage. Teste mal einen neuen Tiger mit Parkassistent, dann wirst Du staunen über die Weiterentwicklung. :)

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 6. Januar 2017 um 16:01:10 Uhr:

Der hat deutlich langsamer eingeparkt und nur Parklücken akzeptiert, in denen ich wenden kann. Einparken mit mehreren Vor- Zurück-Manövern war nur sehr eingeschränkt machbar.

Usw. ;)

Er funktioniert einwandfrei, keine Frage. Teste mal einen neuen Tiger mit Parkassistent, dann wirst Du staunen über die Weiterentwicklung. :)

Meiner Meinung nach musste die Parklücke ca. 80cm größer sein als das Fahrzeug selbst. Hab mich oft gewundert wie der da reinkommt.

Die Geschwindigkeit kann ich ja selbst bestimmen. ;)

Aber da bin ich ja mal gespannt auf den neuen, obwohl ich mir eine Verbesserung nur schwer vorstellen kann.

Hallo,

bezüglich deiner Frage zur elektronischen Parkbremse. Ich habe meinen Neuen jetzt zwei Monate. Entgegen dem alten (11/2010) funktioniert Auto-Hold auch, wenn ich nicht angeschnallt bin. In der Waschstraße heißt das, Motor abstellen, Gang raus und Parkbremse manuell lösen.

Liebe Grüße

Zitat:

@AS1999 schrieb am 6. Januar 2017 um 16:09:12 Uhr:

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 6. Januar 2017 um 16:01:10 Uhr:

Der hat deutlich langsamer eingeparkt und nur Parklücken akzeptiert, in denen ich wenden kann. Einparken mit mehreren Vor- Zurück-Manövern war nur sehr eingeschränkt machbar.

Usw. ;)

Er funktioniert einwandfrei, keine Frage. Teste mal einen neuen Tiger mit Parkassistent, dann wirst Du staunen über die Weiterentwicklung. :)

Meiner Meinung nach musste die Parklücke ca. 80cm größer sein als das Fahrzeug selbst. Hab mich oft gewundert wie der da reinkommt.

Die Geschwindigkeit kann ich ja selbst bestimmen. ;)

Aber da bin ich ja mal gespannt auf den neuen, obwohl ich mir eine Verbesserung nur schwer vorstellen kann.

Habe grad nochmal gegoogelt. Die Lücke musste 1,40m größer sein! Aktuell sind es nur noch 1,10m.

Zitat:

@TiguanSI schrieb am 6. Januar 2017 um 16:25:33 Uhr:

In der Waschstraße heißt das, Motor abstellen...

:eek: Sicher?

Ich lasse den Motor laufen - so sollte es auch lt. meiner Waschstrasse sein, damit die elektrische Lenkung auch noch weiterhin mit Saft versorgt wird und ausreichend mitlenken kann.

Bei "Motor aus" lässt sich die Lenkung so gut, wie nicht mehr bewegen.

Daher: Motor an, Leerlauf, Parkbremse lösen, (theoretisch) Spiegel anklappen, Licht aus (auf Tagfahrlicht schalten) und dann durch den Schuppen ziehen lassen.

Zitat:

@AS1999 schrieb am 6. Januar 2017 um 16:09:12 Uhr:

Die Geschwindigkeit kann ich ja selbst bestimmen. ;)

Ich habe das Gefühl, dass Parklücken schneller erkannt werden und die Karre auch einen Tick schneller lenkt...

Aber das ist nur mein Eindruck, mit Fakten belegen kann ich das nicht ;)

Dass engere Parklücken nun akzeptiert werden, hast Du ja selbst schon raus gefunden. :)

Ein Manko habe ich bisher bei allen Parkassistenten erlebt: Parke ich rechts in einer sehr engen Gasse ein, muss ich aufpassen, nicht beim Einlenken die links parkenden Autos auf den Gehweg zu schubsen. :cool:

Auf Hindernisse auf der anderen als der einzuparkenden Seite achtet die Kiste nicht

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 6. Januar 2017 um 16:36:39 Uhr:

Zitat:

@TiguanSI schrieb am 6. Januar 2017 um 16:25:33 Uhr:

In der Waschstraße heißt das, Motor abstellen...

:eek: Sicher?

Ich lasse den Motor laufen - so sollte es auch lt. meiner Waschstrasse sein, damit die elektrische Lenkung auch noch weiterhin mit Saft versorgt wird und ausreichend mitlenken kann.

Bei "Motor aus" lässt sich die Lenkung so gut, wie nicht mehr bewegen.

Daher: Motor an, Leerlauf, Parkbremse lösen, (theoretisch) Spiegel anklappen, Licht aus (auf Tagfahrlicht schalten) und dann durch den Schuppen ziehen lassen.

Also in den Waschstrassen, die ich kenne, ist Motor aus Vorschrift. Zündung bleibt aber natürlich an. Somit Leerlauf bzw. N, Motor aus aber Zündung an, Parkbremse lösen und Fuss weg von den Pedalen. Der einzige Nachteil beim DSG ist, dass man am Ende der Waschstraße auf die Bremse steigen muss, damit man den Motor wieder starten kann.

Themenstarteram 6. Januar 2017 um 20:26

Zitat:

@hottihood schrieb am 6. Januar 2017 um 13:18:27 Uhr:

Meinst du die Hutablage? Die passt auf keinen Fall!

Grüße Hotti

Hallo Hotti,

ich hatte gerade mal die Gelegenheit in die Betriebsanleitung zu schauen.

Dort steht die allgemeine Aussage, dass die Laderaumabdeckung je nach Ausstattung unter dem variablen Ladenboden verstauen kann.

Bedeutet deine Aussage das es prinzipiell nicht geht, oder nur nicht mit Notrad?

Netter Gruß Clive

Hallo, die Hutablage passt nicht zwischen die Radhäuser, die ist breiter. Ich hab mal Bilder angehängt

Meiner Meinung nach kann die bei der Größe nicht in den Ladeboden passen.

Grüße Hotti

Img-9803
Img-9804
Themenstarteram 6. Januar 2017 um 20:50

Zitat:

@hottihood schrieb am 6. Januar 2017 um 20:39:04 Uhr:

Hallo, die Hutablage passt nicht zwischen die Radhäuser, die ist breiter. Ich hab mal Bilder angehängt

Meiner Meinung nach kann die bei der Größe nicht in den Ladeboden passen.

Grüße Hotti

Deine Bilder sprechen eine eindeutige Sprache.

Danke das du so saufix die Fotos gemacht hast.

Ich liebe dieses Forum

Netter Gruß Clive

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Fragen zu Parkassistent und elektronischer Parkbremse