ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fragen eines Nicht LKW Fahrers

Fragen eines Nicht LKW Fahrers

Themenstarteram 29. Oktober 2004 um 22:39

Hallo,

Da hier in diesem Forum sicher auch ein paar LKW Fahrer dabei sind, stelle ich mal ein paar Fragen, die mich als PKW Fahrer schon immer interessiert haben:

1.) Wieviel Liter Diesel schluckt so ein LKW auf 100km, wenn er voll beladen ist? Und wenn er leer fährt?

2.) Sind 40 Tonnen das schwerste, was auf deutschen Straßen so unterwegs ist? Ausgenommen sind natürlich Schwertransporte, die extra begleitet werden.

3.) Was nervt Euch am meisten an den PKW Fahrern auf deutschen Autobahnen? Ich meine, was die PKW Fahrer nervt, das weiß ich ja schon. Die Vorurteile sind ja altbekannt. Aber wie ist das aus Sicht eines LKW Fahrers? Vielleicht sollte man daraus einen eigenen Thread machen. :-)

Hoffe auf viele Antworten.

ciao, Stefan.

Ähnliche Themen
216 Antworten

1.) 30 Liter ca. Plus/minus

2.)ja die Deutschen Laster dürfen nur 40,aber ein paar andere,ich glaube die Holländer und schweden waren das,gurken hier auch mit 50 Tonnen rum.

3.)die weitsichtigkeit und Ignoranz von den PKW fahren nervt,mehr dazu viel von den Kollegen,die noch Aktuell auf der Piste sind,ich bin schon seit ein paar Tagen raus,und in Rente....

Ja der Jan hat das schon richtig geschrieben

30 - 40 Liter - leer dürften es so um die 25 sein ...

Nerven tun mich die Autofahrer wenn sie an Kreuzungen und Einmündungen rausfahren obwohl man nur noch wenige Meter von dem betreffenden PKW weg ist - sprich Vollbremsung ( kommt echt oft vor auf Bundesstrassen )

Dann PKW´s die LKW´s überholen und dann wieder langsamer fahren - meistens noch langsamer als der LKW - unter dem Motto - Hauptsache vorne ...

PKWfahrer die knapp überholenden PKW´s einfach hinterher fahren ohne sich zu vergewissern ob was entgegenkommt ....

PKWfahrer die in der Rushhour die Kreuzungen zu parken - es will ja doch niemand aus der Querstrasse einbiegen ( ich hoffe du weißt was ich meine ) ...

Selbstverständlich silberne und weiße PKWfahrer die bei Nebel nicht das Licht einschalten - wenn man Lichthupe macht - dumm schauen ....

PKWfahrer die einem 20 30 Kilometer mit 10 Meter Abstand hinterher fahren - egal wie oft man rechts blinkt und irgendwann im Überholverbot in ner Rechtskurve vor ner Kuppe bei Gegenverkehr zum überholen anfangen - hauptsache Adrenalin ...

Ja das und so andere Sachen Nerven echt tierisch ...#

Es gibt aber auch nette PKWfahrer - das hab ich heute wieder gesehn .... - übrigens - ich bin ein ganz netter PKWfahrer ;)

Sollche Dinge sollten eigentlich die Autofahrer alle wissen finde ich dann wäre auch mehr gegenseitiges Verständnis vorhanden. Wie viele KM fahrt ihr eigentlich im Schnitt pro Woche und wie oft kommt es eigentlich vor das ein LKW wirklich voll beladen ist denn man hört immer das mehr als die hälfte fast leer rum fährt . Stimmt das ?

Servus,ohne Sondergenehmigung geht über 40T

auch für ausländische LKW nichts.Was die

Gefahrensituationen an Kreuzungen auf Land-

strassen und dergleichen angeht,rund um die

Uhr Abblendlicht einschalten!!!!!!

Praktiziere ich seit knapp 20 Jahren, und konnte

damit nur gute Erfahrungen sammeln.

Macht schon Sinn das Gesetz in anderen Ländern.

Laut Studien hätten wir in Europa im Jahr 5000

Verkehrstote weniger, wenn alle mit Licht fahren

würden.

Aber ich mein ja nur. Ciao Lucas

25 Liter leer, 30 - 33 voll kann ich bestätigen.

40 Tonnen ist das Maximum, es gibt aber Sondergenehmigungen, zB. Schwerlasttransporte, die du schon angesprochen hast. Dazu noch die sogenannten Kombitransporte, das sind Containertransporte mit unteilbarer Last, vom Containerbahnhof zum Kunden, aber innerhalb einer fesgelegten Kilometergrenze, ich glaub 80 Kilometer?

KM pro Woche 1500 bis 3000

Fernverkehr werdens es wohl zwischen 800 und 1000 KM am Tag sein ...

Halb voll halb leer - ist so ne Sache - bei den Planen gibts Lademeter - da können KOIL´s drauf sein rucki zucki überladen - oder Chips dann kann der LKW bis unters Dach voll sein und hat trotzdem nichts drauf

Bier LKW´s sind ausgeladen und Silozüge in der Regel auch - es sei denn er fährt meinen LKW dann fährt er mit 36 37 To umher -..

Busse hamm natürlich nur bedingt ausgeladen :D

wenn man sich die Menge so vorstellt merkt man erstmal wie weit das Zeug hin und her gefahren wird.

Sind eigentlich die meisten LKW Fahrer Selbstständig oder Angestellt und was fahrt ihr für LKWs 40 Tonner oder kleiner und von welcher Marke sind denn eure Zugmaschienen oder welche haltet ihr für die besten ?

Naja es gibt schon einige Selbstfahrende Unternehmer - ganz einfach weil sie Rund um die Uhr fahren sollen dann sagen die sich - hach da kann ich mich gleich selbstständig machen

Ich bin ein Angestellter der sich nie Selbstständig machen würde ( okay wer weiß ) - und fahr nen MAN 19.463 ( derzeit ) mit einem 16 jahre alten Auflieger - was man ihm aber nicht ansieht - du willst ihn sehen ?? Hier bitte

Was nervt ?

 

Hallo zusammen,

viele PKWfahrer können sich einfach nicht vorstellen,

wie lang der Bremsweg der Brummis ist!

Sie stehen an der Einmündung und gaffen...

und wenn Du fast bei ihnen bist, ziehen die raus!

Die Spezialisten müssen dann plötzlich mit ner Vollbremsung 100 Meter weiter, links abbiegen!

Da hast Du oft den Hammer in der Hand, zum Freiwurf!

Wenn ich dann noch Wackelpaletten geladen habe,

die kaum aus eigener Kraft stehen bleiben,

wird das Entladen eine wahre Freude!

Ein 40 Tonner mit Trommelbremsen hat bei Tempo

80 km/h (die meisten sind viel schneller),

einen Bremsweg von 80 Metern. (trockene Fahrb.)

Bei Scheibenbremsen hast Du mehr Glück, da sind es um die 40 Meter, bei gleichen Vorraussetzungen.

Also spielt der Faktor Glück bei diesem Spiel

die größte Rolle.

In der Fahrschule lernen die, wie man auf Landstrassen wendet.

Wozu ein Beschleunigungs / Verzögerungsstreifen da ist, können manche nur erahnen!

Statt partnerschaftlichem Verhalten haben wir den Kriegszustand auf deutschen Autobahnen.

Aber nicht dass Du glaubst die Brummifahrer könnten das besser, nein sie haben nur mehr Masse unterm Hintern!

Da donnern manche zu Tal mit ü 100 an Dir vorbei (Knüppel aus dem Sack oder ich weiß nicht wie?) und an der Raststätte stehen sie dann später mit glühenden Bremstrommeln und angezogener Handbremse wieder neben Dir...

Auf Landstrassen fahren die meisten gute 80

statt der erlaubten 60 km/h...

Keine Zeit und keine Ausbildung,

sind gefährliche Partner im Transportgewerbe!

Meist kommen zwei oder drei Faktoren zusammen,

erst dann knallt es!

 

viele Grüße

Bernd

@ drehzahlmama

dann fährst du ja eher Landstraße so wies aussieht ist das ja nen Betonwerk im Hintergrund oder täusch ich mich da ? Das alter des Aufliegers ist doch meistens eh egal da gibts doch kaum Entwicklung.

Ja richtig - du siehst das richtig @noname - allerdings ist das Betonwerk mitten in München - da muß ich dann schon 60 KM Autobahn fahren und davor noch 30 Kraftfahrstrasse !!

Mit den entwicklungen kannst sehen wie willst - diese Silo´s müßen ja alle paar Jahre zum Kesseltüv und der schaut ja dann alle Schweißnähte usw an ! Die Bremsen könnten natürlich besser sein - obwohl ich feststellen muß das unseren neuen in Schlagmichtod-Tschechei gefertigten Auflieger - sind zwar besser von den Bremsen har - aber ABS und Instabilität sind sachen die die wohl nie hinbekommen ....

Da reißen z.B. Schweißnähte nach 2-3 Jahren die in 100 Jahren nicht reißen dürfen - die Achsen - schön aus Alu brechen wenn sie durch unebenes Gelände bewegt werden - also durch teilweise Überlastung - kommt bei mir alles nicht vor - tja muß man sagen - wie gut das es alte Fahrzeuge gibt ....

@Zweifuss

Ja - so geht´s mir auch immer ...

Wenn ich an die Fahrschule zurück denk dann stelle ich fest - ich weiß wie ich nen Golf2 Diesel ohne Turbo mit 200 Meter bremsweg in eine Einmündung bewege und auch gleich wende in einem zug - aber wie so eine Megabeschleunigungsorgie ausfällt hab ich nie lernen dürfen :D

Sämtliche Fahrschüler sollten egal bei was für nem Führerschein mal Vollgas geben müßen - wenn sie die Pappe haben tun sie es ja doch ....

Zitat:

Busse hamm natürlich nur bedingt ausgeladen

es sei denn, eine ladung amerikanischer touristen ist unterwegs, dann duerfen nicht alle sitze belegt werden... *lol*

ich habe mal von den beiden man-testzuegen gelesen, die mit nur 22 liter und etwa 30t unterwegs waren. ich dachte, die entwicklung wære in die richtung fortgeschritten!?

und 100% unterschied von scheiben- zu trommelbremsen ist furchterregend! es werden doch sicher nur noch neue fahrzeuge mit scheiben gebaut, oder? und haben nun auch endlich alle lkw airbag oder ist es immer noch nur volvo?

lieb gruss

oli

Airbag sollten inzwischen die meisten neuen! LKW haben...

Baufahrzeuge werden nach wie vor noch mit Trommelbrmesen ausgeliefert.

Punkt sind für viele die starken Verschmutzungen...

...Die Scheibe verschmutzt halt leichter, als dass was inne Trommel reinläuft...

...dafür bekommste ne Scheibe wieder leichter sauber, während du ganz schön Arbeit hast, wenn was inne Trommel kommt....

...ganz viel Arbeit...

gerade die baufahrzeuge sind doch auch oft richtig schwer, oder!? gibt es keine møglichkeit, eine scheibe dicht zu bauen, mit finessenreichem belueftungssystem? :)

lieb gruss

oli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fragen eines Nicht LKW Fahrers