ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Fragen bezgl. 16V-G60

Fragen bezgl. 16V-G60

Themenstarteram 7. Juli 2007 um 11:55

Huhu,

ich bin gerade dabei mir einen 16V G60 zusammen zu bauen. Die Basis ist, wie beim Original ein 16V KR. Das funktioniert soweit auch schon ganz ok, doch nun habe ich mal ein paar Fragen:

1. Kolben: Im Original sind ja die Pleulstangen vom 16V (KR, PL) mit den Kolben 027 107 065 A VWM verbaut. Diese sind von VW-Motorsport und somit nicht zugänglich. Ich habe gehört, dass diese Kolben (mit vernickelten Böden) Mahle 80,96 entsprechen. Gibt es die irgendwo zu kaufen? Was kann man generell für Kolben für diesen Motor verwenden?

2. Kraftstoffleiste: Zu verwenden ist hier die Leiste V03 771 123 1. Ist jedoch nicht erhältlich. Was gibt es hier für Möglichkeiten? Ich habe mal gehört, dass dei Leiste vom ABF funktionieren soll, oder gehen da nur die "Tuning" 16V-G60 Leisten?

3. Zylinderkopfdichtung: Hier ist im Original die Dichtung 027 103 383 VWM verbaut. Auch dieses Teil ist normal nicht erhältlich (s.o.). Gibt es hier Ersatzlösungen aus dem VAG-Regal oder muss auch hier eine Lösung aus dem Tuningzubehörhandel her?

4. Zündkerzen: Laut Original sind die Bosch Zündkerzen 191 000 003 SP zu verwenden (F4DTC). Auch diese sind nicht bei VAG erhältlich. Gibt es sie anderweitig zu kaufen oder einen entsprechenden Ersatz? Ein Kollege sagte mal, es gingen wohl auch die F5DTC von Bosch, jedoch habe ich auch diese nicht gefunden.

5. Einspritzventile: Ich habe die Teilenummer 028 015 092 4. Diese existiert jedoch nicht. Kann ich anstelle auch die Einspritzventile von G60 verwenden (037 906 031 D)?

6. Laut VW benötige ich das CO-Poti-Rohr 191 145 834 VWM. Aber auch das ist ja von VW-Motorsport und damit unerhältlich. Was gibt es hier für Alternativen?

Ich hoffe ihr wisst da mehr

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

1. Kolben:

Als Ersatz kannst du auch auf Wössner/ je pistons schmiedekolben zurückgreifen mit niedriger turbo verdichtung..

 

Zitat:

2. Kraftstoffleiste

Als Maß kannst du die Audi 5zylinder 20v turbo einspritzleiste nehmen. Bei ebay sind auch genug fertige einspritzleisten drin die auch nicht teuer sind..

Die einspritzleiste vom ABF passt leider nicht weil diese unter der ansaugbrücke sitzt und die normale scirocco ansaugbrücke nicht mehr draufpasst. (selbst schon versucht)

Zitat:

3. Zylinderkopfdichtung

Bei 1,8l nimmst du die Vollmetall Kopfdichtung aus dem Seat Programm MKB ADL

Beim 2,0l die Kopfdichtung vom ABF

 

Zitat:

4. Zündkerzen:

Greifst du wieder ins Audi Regal:

Entweder Zündkerzen vom 5 zylinder 20v Turbo MKB: 3B

Oder der 1,8T 20v turbo 220Pser

Zitat:

5. Einspritzventile:

Kannst die Grauen G60 (größer als die grünen) oder die Grünen G60 ventile Nutzen.

Auch gehen die vom 1,8T Audi und 2,2L 20v turbo

 

Zitat:

6. Laut VW benötige ich das CO-Poti-Rohr 191 145 834 VWM.

Das Rohr kannst du dir selbst anfertigen oder anfertigen lassen..

Die CO anschlüsse zum anschweissen bekommt man bei ebay für paar eurs..

Oder du nimmst einfach das rohr vom G60 und modifizierst das ein wenig..

 

Bei den Pleueln würde ich ARP Pleuelschrauben verwenden und als Lager passen die Audi RS2 Pleuellagerschalen.. Oder Glyco Schalen

Themenstarteram 9. Juli 2007 um 13:03

Suuper, vielen Dank! Das hat mich sehr weiter gebracht.

Du meinst eine Einspritzleiste von nem 7A, wie sie im Audi 200, S2 verbaut sind?

Sprichst du von diesen Kolben?

http://cgi.ebay.de/4-Woessner-Schmiedekolben-Kolben-VW_W0QQitemZ290136223047QQihZ019QQcategoryZ40187QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

warum nimmst du die kolben nicht vom g60 (auch vernickelt) oder vom s2? die s2 musst du nur verkehrtrum einbauen und ein stück anpassen wegen spritzkühlung. die haben auch ventiltaschen.

warscheinlich weil du dem original nahe kommen willst. dann reichen auch die grünen düsen.

Themenstarteram 9. Juli 2007 um 13:56

Ja, ich möchte soweit es geht dem Original entsprechen.

 

Ich sehe aber gerade, dass diese Kolben eher ungeeignet sind, da sie die Verdichtung nicht anheben. Hier ist vermerkt, dass beim 16V Turbo (ist ja quasi der Limited) die selbe Verdichtung wie beim G60 erreicht wird: 8.0:1. Der Limited hatte aber eine Verdichtung von 8.8:1.

Jedoch stellt sich mir gerade die Frage nach dem richtigen Getriebe und Kupplung.

Im Original war glaub ich ein 020 Getriebe verbaut. Doch bei der Leistung denke ich gerade über ein 02A Getriebe nach. Das kann man ja auch mit einem Lagerblock vom 90er Passat ausstatten um weiterhin eine mechanische Betätigung zu haben.

naja das g60 getriebe + kupplung sollte im original dochs chon reichen.

ich will bei meinem die verdichtung auch möglichst hoch machen. denke wie schon geschrieben an g60 oder umgedrehte s2 kolben.

Themenstarteram 9. Juli 2007 um 23:59

Zitat:

Original geschrieben von Sharky_g60

naja das g60 getriebe + kupplung sollte im original dochs chon reichen.

Denke auch. Doch beim 16V Getriebe habe ich so meine Zweifel, gerade in Betracht der langlebigkeit. Das ist einfach nicht für 210 PS ausgelegt.

Mich würde aber schon mal interessieren, was im Limited ab Werk verbaut wurde. Leider gibts dazu im Netz keine Infos.

Was ergibt sich denn mit den G60 oder den S2 Kolben für ne Verdichtung? Bei den G60 Kolben doch bestimmt auch nur 8.0:1?

Themenstarteram 10. Juli 2007 um 3:03

Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass man wohl auch die Kolben vom Audi 100 2,2 l 20 V Turbo (230 PS, MKB: AAN) nehmen kann (zusammen mit den Ringen vom G60 und wohl auch den KR Pleulen).

beim audi braucht man leider dann auch die s2 pleul, was das ganze teuer macht. dafür ist die verdichtung erheblich geringer (die ventiltaschen machen dann auch sinn!). die g60 kolben sind die billigere variante. meiner meinung nach ist dann die verdichtung mit 16v kopf aber höher als 8:1. allerdings nehme ich einen pg block als basis, die sind aber denke ich da gleich.

da ich wie gesagt den pg block als ausgang nehme habe ich natürlich das problem mit der kupplung und getriebe nicht. bin auch wirklich überzeug das das im original kein problem darstellt.

trotzdem wäre es interessant zu wissen was im original war.

Zitat:

die g60 kolben sind die billigere variante. meiner meinung nach ist dann die verdichtung mit 16v kopf aber höher als 8:1

Das stimmt leider nicht ganz. Die G60 kolben sind zwar die billigere variante aber für ein 16vG60 eher untauglich..

Der kopf des 16v hat einen größeren brennraum als im 8v kopf daher veringert die verbindung G60 kolben mit 16v kopf die verdichtung noch weiter..

Während der g60 mit ner 8:1 verdichtung unterwegs ist veringert sich die verdichtung auf ca 7:1 bei verwendung der G60 kolben.

Der Umbau läuft zwar aber ein Glader hat auch begrenzte Fördermengen daher sollte der Motor wie beim limited mindestens eine 8:1 aufweisen, alleine schon wegen dem ansprechverhalten und effektiven gesichtspunkten.

Desweitern haben die G60 kolben einen weiteren nachteil. Durch die nötige verwendung von 136mm pleuel weil die G60 kolben so klobig ausfallen, besitzen die g60 kolben zwar stabile/dicke kolben böden aber sind dadurch übermäßig schwer was bei hohen drehzahlen zu probs mit der langlebigkeit der pleuellager führt.

 

 

Zitat:

trotzdem wäre es interessant zu wissen was im original war.

Ich denke mal die vw leute haben einfach ins vw regal gegriffen und den G60 synchro antriebstrang verwendet. Eine neuentwicklung wäre zu teuer gewesen..

das mit der verdichtung der g60 kolben habe ich noch garnicht ausgerechnet. dann ist es natürlich schon blöd.

ich hab mich zwar schon so gut wie 100%ig für die umgedrehten s2 kolben+pleuel entschieden, aber was würde denn aus dem vw regal passen. ich glaube die 16v kolben gingen auch...

am 13. Juli 2007 um 16:19

Was heißt denn umgedrehte S2 Kolben??? Die werden ganz normal eingebaut. Die ersten KR Pleuel ohne Ölbohrung kannst du auch nehmen. Die halten recht viel aus.

Mit den S2 Kolben hast du eine Verdichtung von ca. 9:1 so wie der S2 und RS2 Serie unterwegs sind.

Ich denke das ist die beste Lösung wenn du mit ca. 0.8 Bar unterwegs sein willst.

Themenstarteram 13. Juli 2007 um 17:56

Hm, ja so wie es aussieht komme ich um die S2 Kolben wohl nicht rum. Ich hatte gehoft, ich würde welche finden können, die einfach "plug and play" passe nwürden.

Bei einer Verdichtung von 9:1 bin ich dann ja auc hgut dabei, wenn man überlegt, das der Limited eine Verdichtung von 8,8:1 hatte. Mal sehen, es gibt beim Tuningzubehör ja auch einige 16VG60 Kits (jedoch ohne Kolben). Dort sind ab und an ja auch Zylinderkopfdichtungen beiliegend, die die Verdichtung herabsenken sollen. Vieleicht komme ich ja so auf eine Verdichtung von 8,8:1. Sonst ist es halt n bischen mehr - schaden kann's nicht ;)

Btw. Kann man die Kolben selbst bearbeiten, oder sollte ich das lieber einen Fachmann machen lassen? Und wenn ja wo? Ne VAG-Wekstatt wird's mir wohl nicht anfertigen oder?

am 14. Juli 2007 um 9:31

Kannst du selber machen. Nimm einfach den Originalkolben als Vorlage und feile die Ecke heraus. 5 Minuten Arbeit pro Kolben.

wenn ich mich recht entsinne musst du die kolben um 180 grad drehen, damit die ventiltaschen passen. relativ zur spritzkühlseite. deshalb muss man da ja auch hand anlegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen