ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fragen Autobatterie Spannungsmessung

Fragen Autobatterie Spannungsmessung

Themenstarteram 5. Januar 2017 um 20:40

Hallo Leute,

 

ich habe das Problem das mein Auto derzeit teils auch im Sommer behäbig anspringt. Nun habe ich mit einem guten Multimeter einige Daten erfasst die ich gerne mit euch besprechen würde, da ich nicht zum Beispiel die Autobatterie tausche und danach sehe das es der Anlasser bzw. die Lichtmaschine ist.

 

Nun zu den Daten:

Auto steht, keine Zündung, keine Verbraucher: 12,09

Auto im Leerlauf an, keine Verbraucher 14,5

Auto im Leerlauf, viele Verbraucher an: Tendenz über 15min fallend auf 14,2 ---- Test beendet

Auto im Leerlauf , nur wenig Verbraucher: Tendenz im noch leicht fallend -- --- Test abgebrochen

Auto Zündung aus, Verbraucher an: Fallende Tendenz kann man sekündlich deutlich erkennen

Auto Zündung aus, alle Verbraucher aus: Wert hat sich bei 12,5 eingependelt

 

Die Frage an euch ist wie ich die Werte deuten kann?

 

1. Sollte die Lichtmaschine im Leerlauf und vielen Verbrauchern nicht die Spannung halten? Tendenz war fallend. Trotzdem war sie am Ende auf 12,5 geladen von ursprünglich 12,09

 

2. ist der Wert 12,09 am Anfang der Tests wenig (neue Autobatterie?)

 

Wie deute ich den Test: Auto Batterie Anfang 12,09 , Zündung an, Wert 14,5, Verbraucher an, Wert langsam fallend -----> Lichtmaschine defekt? Kann eine Lichtmaschine Strom zum Aufladen liefern aber evtl zu wenig weil die defekt ist?

 

Wie ihr seht ......... Fragen über Fragen!!!!

Würde mich über helfende Antworten freuen

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Annonum schrieb am 5. Januar 2017 um 21:25:05 Uhr:

Batterie muss im Winter in ein Styroporpacket...

Was soll das bringen?

Erzähl uns jetzt bloß nicht die Mär dass die Batterie dann langsamer auskühlt...denn das spielt nach einer Nacht Standzeit keine Rolle mehr und genauso wie die Batterie langsamer auskühlt, wird sie dann auch langsamer von der Motor(ab)wärme aufgetaut! :rolleyes:

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Von den Werten her mit laufendem Motor scheint die Lima in Ordnung zu sein. Lade die Batterie doch mal mit einem guten Ladegerät über ein Wochenende auf und mess dann die Spannung. Und die dann noch einmal mit Verbraucher an und Motor aus. Wie alt ist die Batterie denn?

Wenn in der kalten Jahreszeit solche Fragen auftauchen, ist eigentlich immer die Batterie defekt.

 

DoMi

Tippe ich ja auch. Eine no-name-Batterie hat bei mir es nicht einmal einen Winter ausgehalten, dann war die schon wieder Schrott. In meinem Sommerfahrzeug hingegen hält die Batterie jetzt seit 9 1/2 Jahren und 80.000 km.

Miss doch mal die Spannung während des Startens.

Lichtmaschine sollte zwichen 13,6 und 14,5 volt erreichen je nach belastung

-es sei denn die Schleifkontackte sind aufgebraucht -vom Dreck, verschlissenes

Kugellager '

Lichtmaschine sollte so 80.000 km halten dann ist ne Aufbereitung

erforderlich '

Batterie muss im Winter in ein Styroporpacket sonnst gibt es nur 55% Leistung.

:-) Franz

Zitat:

@Annonum schrieb am 5. Januar 2017 um 21:25:05 Uhr:

Lichtmaschine sollte zwichen 13,6 und 14,5 volt erreichen je nach belastung

-es sei denn die Schleifkontackte sind aufgebraucht -vom Dreck, verschlissenes

Kugellager '

Lichtmaschine sollte so 80.000 km halten dann ist ne Aufbereitung

erforderlich '

Batterie muss im Winter in ein Styroporpacket sonnst gibt es nur 55% Leistung.

:-) Franz

Meine Lichtmaschine hat 200.000 Km drauf, bei 80.000 ist keine aufbereitung nötig!

Auto steht, 12,09 Volt ist zuwenig. Beim Starten bricht sie garantiert zusammen. Batterie tauschen.

 

mfg

Mit nur einer Angabe kann ich deiner Aussage nicht zustimmen. Die Klemmspannung ist temperaturabhängig! Daher, kann man ohne die Batterietemperatur zu kennen keine Aussage treffen, ob die Batterie fertig ist.

----- ------ ----

Mess die Spannung mal, nachdem du min. 30 Minuten oder 30 km gefahren bist. (Nicht heizen! Nur normal fahren!) Die Spannung sollte nach abstellen des Motors mindestens 12.6 Volt betragen. Dann ca. ne Stunde später noch mal messen. Nach einer Stunde sollte die Spannung nicht unter 12.4 Volt fallen. Nochmal 8-24 Stunden später kann die Spannung durchaus unter 12.4V liegen. Dies ist nicht wirklich schlimm. Sollte aber nicht unter 12V fallen.

Wenn du ein Ladegerät hast, dann die Batterie vollständig laden. Dies kann nicht schaden! (Wenn du ein Ladegerät hast, musst du auch nicht 30 km fahren um die Batterie zu laden!)

Die Spannung im Auto ist auch abhängig vom Stromverbrauch! Auch bei laufendem Motor. Viele Verbraucher können die Spannung durchaus absinken lassen. Auch die Kabelwege im Auto haben einen gewissen Spannungsabfall. Wenn du an der LiMa 14V@50A hast, kann es durch den vom Strom abhängigen Spannungsabfall auf der Leitung, an dem Messpunkt durchaus eine geringere Spannung messen. (Ein halbes Volt Verlust sind 0.01 Ohm Widerstand! Dies ist in der Summe durchaus normal!)

MfG

Zitat:

@Annonum schrieb am 5. Januar 2017 um 21:25:05 Uhr:

Batterie muss im Winter in ein Styroporpacket...

Was soll das bringen?

Erzähl uns jetzt bloß nicht die Mär dass die Batterie dann langsamer auskühlt...denn das spielt nach einer Nacht Standzeit keine Rolle mehr und genauso wie die Batterie langsamer auskühlt, wird sie dann auch langsamer von der Motor(ab)wärme aufgetaut! :rolleyes:

Überprüf mal die dicke Leitung die vom Anlasser zu deinem Batteriepluspol führt, sowie die dicken Massekabel zwischen deinem Motorblock und dem Batterieminuspol. Inklusive der Übergangs- und Klemmstellen, also Oxidation, Schrauben fest usw. Bei den hohen Strömen die beim Anlassvorgang fliessen, wirken sich bereits kleine Übergangswiderstände recht stark aus.

Die beruhigte Leerlaufspannung von 12,09V bei einer neuen Batterie ist ohne Temperaturangabe nicht interpretierbar.

wie alt ist alles, ??? Auto, Batt., , km.- Leistung, ????

Erst mal alle Verbindungen , sprich Kontakte, spez.geschraubte Kabelschuhe, , spez. Minus- Seite, kpl., reinigen, entrosten, auf Grundzustand setzen, dann kannst Du erst mal mit dem Messen beginnen, sonst gehst Du von vornhrein in die Irre, !!!!! Wie es heisst, "wer misst, misst Mist ! !!!!!

 

Dann alle Differenz im mv.- Bereich, + Batt., -zu + Verbraucher, dasselbe - Batt., -zu - Verbraucher, u, Lima, dann klärt sich schon alles von selbst, !!!! Die Differenz bzw, Spannung, sagt alles aus.

Batt Ruhe 12- 13 v.,

Start Abfall bis ca 10 V.,

Limas halten heute min 200k -300k.- km . geregelt wird nur die Spannung, bis 14,3 - 14,5., Vdie Leistung ergibt sich von selbst durch die Belastungen. Es wird kein Strom geregelt, !!!

 

dann muss alles funzen.

sonst ist ein Teil, wie Kerze, Zündspule, bzw. Einspritzung, Aufbereitung, etc., defekt.

 

Gruss Toyoti

Moderne Lichtmaschinen regeln sich nicht mehr selber! Sie werden durch das Steuergerät geregelt. So kann das SG die Leistung der LiMa reduzieren oder ganz kappen um bei Vollgas kurzzeitig mehr Leistung auf die Räder zu bringen. Eine LiMa kann durchaus mehrere kW an mechanischer Leistung fressen. Da macht es Sinn, diese kurzzeitig zu reduzieren. Du musst mal ein Amperemeter an die LiMa-Ltg. hängen. Dies schwankt doch recht stark mit dem Gasfuß.

Lichtmaschinen regeln schon lange nicht mehr rein nach der geforderten elektrischen Spannung. Nach benötigter Leistung auch nicht. Teilweise wird die Batterie gar nicht geladen, wenn man beschleunigt. Mein Mondeo macht dies schon seit Jahren. Wenn ich kräftig anfahre, reduziert das SG die LiMa-Leistung und stellt sie dem Antrieb zur Verfügung. Wenn man vom Gas geht, steigt die Spannung an. Beim Rollen wird die Bordspannung sogar erhöht um mehr Energie und Motorbremswirkung aufzubauen. Nennt sich bei FORD SmartCharge.

MfG

Bei BMW gibt's das Gleiche, gehört das zum Maßnahmenpaket "Efficient Dynamics".

Zur eigentlichen Frage :

Wer viel mißt, mißt (oft) Mist ! (alter Elektrikerspruch) ;-)

Hab hier auch mal was zum Thema Spannungsmessung geschrieben :

http://www.motor-talk.de/.../...tet-nicht-bei-kaelte-t5871326.html?...

Und direkt nach dem Laden/Laufenlassen zu messen, macht eh keinen Sinn. Bei einer Batterie, die be- oder entladen wurde braucht's ein paar Stunden, um einen verläßlichen Wert abzulesen.

Batterie ausbauen, ins Warme bringen und bis 14,4 V aufladen. Am nächsten Morgen die Polspannung messen. Wenn wieder nur knapp über 12 Volt, ist die Batterie nicht in Ordnung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fragen Autobatterie Spannungsmessung