ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Frage zur Unwucht in Bremsscheiben (fast neu)

Frage zur Unwucht in Bremsscheiben (fast neu)

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 7. März 2019 um 20:17

Hallo liebe Leute,

Ich habe vor ca. 3 Monate die beiden Stoßdämpfer vorne (inklusiv Federn) beim VW Vertragswerkstatt tauschen lassen und während dieser Reparatur hatten Sie große Schwierigkeit gehabt, die Spur des Autos richtig einzustellen. ( Ich muss zweimal das Auto zum Werkstatt zurückbringen damit das Problem beseitigt wurde). Seitdem habe ich gemerkt, dass das Lenkrad bei einer höheren Geschwindigkeit (+100km/h) stark flattert/vibriert wenn ich bremsen muss.

Ich war heute bei ÖAMTC (ADAC in DE) und der Mechaniker hat nach der Prüfung festgestellt, dass die Bremsscheiben vorne eine Unwucht hat. Jedoch sind die Scheiben in einem guten Zustand (1/4 Verschleiß, habe vor ca.zwei Jahre tauschen lassen).

Meine Frage sind nur:

1) Kann es passieren dass die Bremsscheiben durch den Austausch von Stoßdämfer + Spureinstellung beschädigt wurden?

2) da ich aufgrund einen Jobwechseln die nächste Zeit viele Langstrecke fahren muss ( in der Woche 800km), kann ich bedenklos mit dieser Unwucht weiterfahren bis zur Verschleißgrenze der Bremsscheiben? ( unter 100km/h spüre ich gar nichts beim Bremsen)

Vielen lieben Dank erst schon mal für eure Antworten und Vorschläge. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende.

Lg.

Glogowatz

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@glogowatz schrieb am 7. März 2019 um 20:17:31 Uhr:

Hallo liebe Leute,

Ich habe vor ca. 3 Monate die beiden Stoßdämpfer vorne (inklusiv Federn) beim VW Vertragswerkstatt tauschen lassen und während dieser Reparatur hatten Sie große Schwierigkeit gehabt, die Spur des Autos richtig einzustellen. ( Ich muss zweimal das Auto zum Werkstatt zurückbringen damit das Problem beseitigt wurde). Seitdem habe ich gemerkt, dass das Lenkrad bei einer höheren Geschwindigkeit (+100km/h) stark flattert/vibriert wenn ich bremsen muss.

Ich war heute bei ÖAMTC (ADAC in DE) und der Mechaniker hat nach der Prüfung festgestellt, dass die Bremsscheiben vorne eine Unwucht hat. Jedoch sind die Scheiben in einem guten Zustand (1/4 Verschleiß, habe vor ca.zwei Jahre tauschen lassen).

Meine Frage sind nur:

1) Kann es passieren dass die Bremsscheiben durch den Austausch von Stoßdämfer + Spureinstellung beschädigt wurden?

2) da ich aufgrund einen Jobwechseln die nächste Zeit viele Langstrecke fahren muss ( in der Woche 800km), kann ich bedenklos mit dieser Unwucht weiterfahren bis zur Verschleißgrenze der Bremsscheiben? ( unter 100km/h spüre ich gar nichts beim Bremsen)

Vielen lieben Dank erst schon mal für eure Antworten und Vorschläge. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende.

Lg.

Glogowatz

1. Ja....., wenn die Jungs in der "Fachwerkstatt" beim Montieren bzw. der Spureinstellung an den Scheiben dermaßen gedrückt/geschlagen haben, dass die ne Unwucht bekommen haben......:confused:

2. Kann man mit Fahren, aber ich würde es nicht tun. Ich würde den Montagemangel gaaanz schnell beanstanden und darauf (unter Mithilfenahme von Zeugen) hinweisen, dass dieser Mangel DIREKT nach der Montage aufgetreten ist und du den (aus Zeitmangel) erst jetzt beanstandest. Ggf. musst du allerdings (da 3 Monate vergangen sind) einen Anwalt nehmen. Ich würds machen, SO einfach würden mir diese "Fachleute" nicht davonkommen......:rolleyes:

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

@glogowatz schrieb am 7. März 2019 um 20:17:31 Uhr:

Hallo liebe Leute,

Ich habe vor ca. 3 Monate die beiden Stoßdämpfer vorne (inklusiv Federn) beim VW Vertragswerkstatt tauschen lassen und während dieser Reparatur hatten Sie große Schwierigkeit gehabt, die Spur des Autos richtig einzustellen. ( Ich muss zweimal das Auto zum Werkstatt zurückbringen damit das Problem beseitigt wurde). Seitdem habe ich gemerkt, dass das Lenkrad bei einer höheren Geschwindigkeit (+100km/h) stark flattert/vibriert wenn ich bremsen muss.

Ich war heute bei ÖAMTC (ADAC in DE) und der Mechaniker hat nach der Prüfung festgestellt, dass die Bremsscheiben vorne eine Unwucht hat. Jedoch sind die Scheiben in einem guten Zustand (1/4 Verschleiß, habe vor ca.zwei Jahre tauschen lassen).

Meine Frage sind nur:

1) Kann es passieren dass die Bremsscheiben durch den Austausch von Stoßdämfer + Spureinstellung beschädigt wurden?

2) da ich aufgrund einen Jobwechseln die nächste Zeit viele Langstrecke fahren muss ( in der Woche 800km), kann ich bedenklos mit dieser Unwucht weiterfahren bis zur Verschleißgrenze der Bremsscheiben? ( unter 100km/h spüre ich gar nichts beim Bremsen)

Vielen lieben Dank erst schon mal für eure Antworten und Vorschläge. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende.

Lg.

Glogowatz

1. Ja....., wenn die Jungs in der "Fachwerkstatt" beim Montieren bzw. der Spureinstellung an den Scheiben dermaßen gedrückt/geschlagen haben, dass die ne Unwucht bekommen haben......:confused:

2. Kann man mit Fahren, aber ich würde es nicht tun. Ich würde den Montagemangel gaaanz schnell beanstanden und darauf (unter Mithilfenahme von Zeugen) hinweisen, dass dieser Mangel DIREKT nach der Montage aufgetreten ist und du den (aus Zeitmangel) erst jetzt beanstandest. Ggf. musst du allerdings (da 3 Monate vergangen sind) einen Anwalt nehmen. Ich würds machen, SO einfach würden mir diese "Fachleute" nicht davonkommen......:rolleyes:

Da du das Flattern/diese Unwucht vorher nicht hattest, muss es mit dem Umbau zu tun haben...aber ev. sind es auch die Reifen, die auf die alte Spureinstellung "eingelaufen" sind, welche jetzt das flattern verursachen...wechsel mal die Reifen hinten nach vorne und teste, ob sich etwas ändert...falls nein, werden es wohl die Scheiben sein.

Themenstarteram 8. März 2019 um 14:10

Zitat:

@BulliB schrieb am 7. März 2019 um 21:55:50 Uhr:

Zitat:

@glogowatz schrieb am 7. März 2019 um 20:17:31 Uhr:

Hallo liebe Leute,

Ich habe vor ca. 3 Monate die beiden Stoßdämpfer vorne (inklusiv Federn) beim VW Vertragswerkstatt tauschen lassen und während dieser Reparatur hatten Sie große Schwierigkeit gehabt, die Spur des Autos richtig einzustellen. ( Ich muss zweimal das Auto zum Werkstatt zurückbringen damit das Problem beseitigt wurde). Seitdem habe ich gemerkt, dass das Lenkrad bei einer höheren Geschwindigkeit (+100km/h) stark flattert/vibriert wenn ich bremsen muss.

Ich war heute bei ÖAMTC (ADAC in DE) und der Mechaniker hat nach der Prüfung festgestellt, dass die Bremsscheiben vorne eine Unwucht hat. Jedoch sind die Scheiben in einem guten Zustand (1/4 Verschleiß, habe vor ca.zwei Jahre tauschen lassen).

Meine Frage sind nur:

1) Kann es passieren dass die Bremsscheiben durch den Austausch von Stoßdämfer + Spureinstellung beschädigt wurden?

2) da ich aufgrund einen Jobwechseln die nächste Zeit viele Langstrecke fahren muss ( in der Woche 800km), kann ich bedenklos mit dieser Unwucht weiterfahren bis zur Verschleißgrenze der Bremsscheiben? ( unter 100km/h spüre ich gar nichts beim Bremsen)

Vielen lieben Dank erst schon mal für eure Antworten und Vorschläge. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende.

Lg.

Glogowatz

1. Ja....., wenn die Jungs in der "Fachwerkstatt" beim Montieren bzw. der Spureinstellung an den Scheiben dermaßen gedrückt/geschlagen haben, dass die ne Unwucht bekommen haben......:confused:

2. Kann man mit Fahren, aber ich würde es nicht tun. Ich würde den Montagemangel gaaanz schnell beanstanden und darauf (unter Mithilfenahme von Zeugen) hinweisen, dass dieser Mangel DIREKT nach der Montage aufgetreten ist und du den (aus Zeitmangel) erst jetzt beanstandest. Ggf. musst du allerdings (da 3 Monate vergangen sind) einen Anwalt nehmen. Ich würds machen, SO einfach würden mir diese "Fachleute" nicht davonkommen......:rolleyes:

Hallo! Vielen Dank für deine rasche Antwort! Ich habe heute mit einer Juristin gesprochen. Leider ist es nicht so einfach diesen Montagemangel nachzuweisen. Denn es auch möglich wäre, dass die Scheiben bereits vor der Montage schon verzogen ist ( auch wenn ich 100% sicher war, dass es erst nach der Reparatur aufgetreten ist). Leider kann man es so schwer nachweisen. Ein Öamtc Mechaniker hat auch gemeint, dass es durchaus möglich ist, dass der Mechaniker von der VW Vertragswerkstatt bei der Montage von den Stoßdämpfer nicht sauber gearbeitet hat, denn man alles zuerst demontieren muss und dann beim Einbau nicht gescheitert montiert hat bzw irgenwas zwischen den Scheiben gefallen ist. Der meint auch dass es sehr schwer sein wird, dieses zu beweisen, dass die Scheiben erst nach der Reparatur verzogen ist. Ich werde wohl auf die zugefügten Schaden sitzen müssen... :-(

Themenstarteram 8. März 2019 um 14:17

Zitat:

@MilkaQ schrieb am 8. März 2019 um 06:16:42 Uhr:

Da du das Flattern/diese Unwucht vorher nicht hattest, muss es mit dem Umbau zu tun haben...aber ev. sind es auch die Reifen, die auf die alte Spureinstellung "eingelaufen" sind, welche jetzt das flattern verursachen...wechsel mal die Reifen hinten nach vorne und teste, ob sich etwas ändert...falls nein, werden es wohl die Scheiben sein.

HI, danke erstmals! Also ich war heute nochmals in einem Werkstatt und habe mein Auto überprüfen lassen. Mit den Reifen hat es gar nichts zu tun, sonder es ist wirklich eine Unwucht in den beiden vorderen Bremsscheiben.

hatte ich auch einmal... mir sagt man ich sei mit heißen Scheiben durchs Wasser ( Pfütze ) gefahren. Dann können die sich auch schlagartig leicht verziehen, so dass deine beschriebenen Symptome auftreten können. Meine waren zu dem Zeitpunkt aber auch schon etwas verschlissen aber nach dem Sommer-Winterradwechsel hatte ich es eben auch. Hatte mir dann neue Scheiben und Steine machen lassen.

Es kann sein was bocio geschrieben hat, oder mal zu lange wenn die Scheibe sehr warm war und dann man länger im stehen z.B an der Ampel die bremse betätigt oder halt auch beginnender Verschleiß...

früh oder später werden die Bremsen fällig sein, ich denke mal in der Werkstatt wird man dir zum tausch der Scheiben + Klötze raten...

1. Wird die Spur an der Spurstange bei montiertem Rad eingestellt, was soll man da an der Bremsscheibe herumschlagen oder ähnliches.

 

2. Kann das vibrieren auch von einer verstellten Spur kommen ... wenn die bei so einem simplen Fahrwerk schon nicht hinbekommen den zu vermessen ... es ist ein Trauerspiel.

 

Ich denke du hast hier 1-2 Probleme bzw Ursachen. Die Bremsscheibe kann auf einer nicht gereinigten Radnabe montiert worden sein, nach ein paar mal erhitzen verzieht sich dann der Topf oder die Scheibe.

 

Weiterhin kann die Spur immer noch daneben sein und erzeugt die Unruhe.

Man kann die Bremsscheibe auch mit einer Messuhr kontrollieren lassen.

Habe ein ähnliches Problem. Nach dem Tausch der Sheiben und Klötze (beide von Brembo) vibriert mein Lenkrad beim bremsen. Wir dachten die Scheiben sind nicht in O. so haben wir auf Garantie neue bekommen. Nach 2000-3000 km alles wie gehabt. Zum 3. mal haben wir die Scheiben von ATE, nach 3000 km vibriert das Lenkrad beim bremsen. Jetzt werden die Radlager mitgetauscht und der 4. satz Bremsscheibe eingebaut. Werde später noch das Ergebnis schreiben.

Es sehr wichtig daß die Oberflächen beim Bremsenwechsel ordentlich gereinigt wird , manchmal tun Leute genau das nicht oder nicht richtig machen . Ergebnis wie vom @Ringfuchs gesagt wurde die Scheiben verziehen sich . Wenn man es ignoriert werden aufdauer weitere Fahrwerksteile mit beschädigt.

Immerhin hat der Hersteller anscheinend zugegeben, dass seine

Scheiben einen Fehler haben, sonst wären sie nicht ersetzt

worden.

Wie oben schon geschrieben, sollte hier die Messuhr zum Einsatz

kommen.

An der gereinigten Radnabe.

Beim Festziehen der Räder wurden 120 Nm nicht überschritten?

Sehr gerne fetzt der Schlagschrauber die Radbolzen mit gut 190 Nm

in die Nabe.

Und der Drehmomentschlüssel sagt anschleissend bei eingestellten

120 Nm brav "klick".

Scheibenschlag zuverlässig programmiert.

Themenstarteram 12. März 2019 um 10:58

Viele Dank für die zahlreiche Rückmeldungen!

ein kleines Update:

Ich habe morgen einen Termin bei einem Rechtsanwalt und schaue mal mal ob er mir diesbezüglich helfen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Frage zur Unwucht in Bremsscheiben (fast neu)