ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Frage zum S5 - Bitte nicht steinigen!

Frage zum S5 - Bitte nicht steinigen!

Themenstarteram 5. Dezember 2007 um 16:33

Hallo!

Ich habe eine Frage zum neuen S5: Ist es technisch überhaupt irgendwie möglich dieses Auto mit Gas zu betreiben? Angeblich soll es ja mittlerweile bei FSI/ZFSI Motoren möglich sein, doch auch bei solch hubraumstarken Maschinen? Es geht darum, dass ein Bekannter von mir behauptet hat der Hubraum sei eine Grenze für die Umrüstung auf Gas, dass es eben ab einer bestimmten Größe nicht mehr ginge.

Warum ich das ganze ins A5 Forum poste? Ich kann mich einfach nicht entscheiden was demnächst mein nächstes Auto werden soll... 335i, A5 3.2 FSI oder eben der S5

Tobias

Ähnliche Themen
17 Antworten

also ich hab nen beitrag über einen ac schnitzer bmw m3 mit m5 v10 motor gesehen, der als studie auf lpg umgestellt wurde und der hat immerhin 5 liter hubraum .... also kann der einwand nicht stimmen ... meiner meinung nach

Die Hürde ist nach wie vor das FSI.

Meines Wissens gibt es noch keine wirklich brauchbare Anlage für Direkteinspritzer.

Emulex

Themenstarteram 5. Dezember 2007 um 18:23

Danke für Eure Antworten! Etwas anderes: Laut Audi soll im S5 ja nur Super Plus getankt werden. Was macht der Motor wenn man ihm "normales" Super gibt? Reagiert er nur mit einem Leistungsverlust oder habe ich (gerade langfristig) bei diesen modernen Motoren mit schwerwiegenderen Folgen zu rechnen?

Gerade wenn man sich vor Augen führt, dass in den USA alle V8 (und das sollen ja nun nicht gerade wenig sein...) mit normalem Benzin laufen.

Tobias

würde sagen,dass es dem motor nicht unbedingt schadet.... aber er wird mehr davon brauchen als mit super plus!!! genau wissen tu ich es aber nicht:-)

Audi sagt sehr oft SuperPlus, aber wenn du den Tankdeckel öffnest, steht drin, man kann ihn auch mit 95 Oktan fahren, ist sogar bei meinem R8 so.

Kurze Version:

 

Weniger Oktan -> Kraftstoff neigt eher zum klopfen -> Im Vollastbereich kommt's dann eben auch zum klopfen -> 'Zündung' wird zurückgenommen, klopfen somit vermieden -> Drehmomentkurve flacht ab -> weniger Leistung!

 

Absolut nicht schädlich für den Motor mit 95  Oktan rumzudüsen (WENN er auch darauf ausgelegt ist, was mittlerweile jeder neuerer Motor auch ist), da jeder Zylinder beim V8 'nen Klopfsensor hat. Der misst, ob der Motor klopft oder nicht!

 

Und zum ausführlichen nachlesen:

 

www.audi-speed.com/faq/f139/faq.html

 

http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/otto/zuendung/vez/vez.htm (schon älter, aber schön erklärt)

 

www.energieportal24.de/artikel_1099.htm

 

Richtig, richtig ausführlich:

 

http://www.fh-nuernberg.de/.../Weclas_Nr29_fertig.pdf

 

Hier wird dann auch endgültig mit der Mär des Kraftstoffsparens bzw. der höheren Leistung bei Verwendung von einer höheren Oktanzahl (auch 100 Oktan...!) aufgeräumt! ;)

 

 

 

Wenns bei VW geht, funzts beim S5 auch

http://www.autohaus-ilg.de/index.php?...

(sogar mit Garantie)

Zitat:

Original geschrieben von Audianer_NSU

 

Hier wird dann auch endgültig mit der Mär des Kraftstoffsparens bzw. der höheren Leistung bei Verwendung von einer höheren Oktanzahl (auch 100 Oktan...!) aufgeräumt! ;)

 

Nicht korrekt: Es wird festgestellt, dass es bei der Nutzung zwischen 98er und 100er oktanischem Kraftstoff keine signifikanten Leistungs- und Ersparnisunterschiede gibt. Das ist auch nicht verwunderlich, da diese Motoren auf 98 Oktan-Kraftstoff hin optimiert sind. Die Untersuchung bezieht kein 95 Oktan Benzin ein. Bei dieser Spritsorte gibt es sehr wohl im oberen Leistungsbereich erkennbare Leistungsunterschiede sprich Leistungsdefizite. Den Grund hast du selbst richtig beschrieben.

Themenstarteram 6. Dezember 2007 um 7:18

Danke für Eure Antworten! Werde ich mich alles heute mal durchlesen. Wäre natürlich echt super wenn man den mit gas fahren könnte, trotz V8. Gerade im Stadtverkehr wo man die 350PS nicht wirklich braucht, er aber säuft wie ein Loch. Auf der Landstraße, BAB möchte ich garantiert nicht mit gas fahren...:cool:

Themenstarteram 6. Dezember 2007 um 12:58

BTW: Weiß jemand wie die neue Besteuerung aussehen soll? Bis 100gCO2/km soll steuerfrei sein, und danach soll irgend eine progressive Tabelle zugrundegelegt werden, die jedes weitere Gramm besteuert. Hat jemand zufällig irgendwelche Zahlen parat? Würde mich interessieren ob der S5 hinterher weniger oder mehr Steuern kostet als momentan.

ist jetzt nicht böse gemeint, aber:

ist es bei einem auto dieser preisklasse und mit diesem verbrauch nicht völlig egal, ob ich nach nem (in meinen augen nicht unvernünftigen) umbau auf gas nen hunderter mehr oder weniger steuern zahle?

ich glaub wie, die besteuerung aussehen soll wissen noch nicht mal die finanzminister selber so genau.

außerdem weiß vermutlich noch keiner so genau, was ein S5 mit gasantrieb überhaupt so emitiert.

Zitat:

Original geschrieben von derpetzie

also ich hab nen beitrag über einen ac schnitzer bmw m3 mit m5 v10 motor gesehen, der als studie auf lpg umgestellt wurde und der hat immerhin 5 liter hubraum .... also kann der einwand nicht stimmen ... meiner meinung nach

ist das der , der um die 400 000 euro kosten soll ?? :-)))) ( EINZELSTÜCK )

Zitat:

Original geschrieben von Klinke

Zitat:

Original geschrieben von derpetzie

also ich hab nen beitrag über einen ac schnitzer bmw m3 mit m5 v10 motor gesehen, der als studie auf lpg umgestellt wurde und der hat immerhin 5 liter hubraum .... also kann der einwand nicht stimmen ... meiner meinung nach

ist das der , der um die 400 000 euro kosten soll ?? :-)))) ( EINZELSTÜCK )

Es waren "nur" knapp über 200.000€

Themenstarteram 6. Dezember 2007 um 15:34

Zitat:

Original geschrieben von Timko80

ist jetzt nicht böse gemeint, aber:

ist es bei einem auto dieser preisklasse und mit diesem verbrauch nicht völlig egal, ob ich nach nem (in meinen augen nicht unvernünftigen) umbau auf gas nen hunderter mehr oder weniger steuern zahle?

ich glaub wie, die besteuerung aussehen soll wissen noch nicht mal die finanzminister selber so genau.

außerdem weiß vermutlich noch keiner so genau, was ein S5 mit gasantrieb überhaupt so emitiert.

Also eines muss ich an dieser Stelle einmal grundsätzlich sagen: Wenn der Verbrauch KEINE Rolle spielen würde, dann würde ich mir ein ganz anderes Auto zulegen, eines der 20l+ Klasse.

Doch warum mehr oder weniger sinnfrei Sprit und damit Geld in die Luft blasen, wenn man gerade im Stadtverkehr mit Autogas eine Menge sparen kann? Würde ich nur Stadtverkehr fahren bräuchte ich erst garkeine 350PS. Ich fahre zu 95% Autobahn und genau dafür will ich die Leistung haben. Und dort werde ich wie oben geschrieben, auch nicht auf Benzin verzichten wollen. Nur wozu 17l ode rmehr im Stop & Go Stadtverkehr verschwenden, wenn das auch günstiger geht?

meiner Meinung nach ist das kein vernünftiges Kosten-Nutzen verhältnis in der Stadt, denn Fahrspaß habe ich bei 50km/h eh nicht, trotz 350 PS. Das kommt einzig und allein außerhalb von Städten und auf der BAB zum Vorschein und dort will ich den S5 genießen.

Hoffe Du verstehst so in etwa was ich damit sagen will. Kann man irgendwie schlecht beschreiben...

 

Tobias

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Frage zum S5 - Bitte nicht steinigen!