ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Frage zum Auto waschen vor der Türe

Frage zum Auto waschen vor der Türe

VW Golf
Themenstarteram 23. April 2005 um 19:30

Ist es generell verboten sein Auto vor seiner Haustüre zu waschen (wenn kein Ölabscheider vorhanden ist), oder nur wenn man bestimmte Putz- / Waschmittel benutzt?

Ähnliche Themen
23 Antworten

verboten is es meines wissens nach nich....ich würd aber darauf achten, dass die spülmittel biologisch abbaubar sind!!!

Meines Wissens ist Autowäsche generell auf Privatgrundstücken verboten. Selsbt wenn du nur einen Eimer mit lauwarmem Wasser und einen Lappen nimmst.

hab mich grad nochma schlau gemacht...is verboten!

Hier eine eine stellungnahme vo der stadt köln....dürfte aber im rest von deutschland genauso sein!

klick

Stimmt nicht. Bei uns ist es genauso wie in Köln. Zumindest steht in deinem Text:

Zitat:

Die Fahrzeugwäsche auf Ihrem Grundstück mit klarem Wasser, d.h. die Reinigung der Karosserie, ist nicht verboten, sofern der Waschplatz befestigt ist und über die öffentliche Mischwasserkanalisation entwässert wird.

Bei mir in der Pampa kommt eh keiner vorbei, der mich sehen könnte, wie ich meine Auto wasche... :D

Geregelt wird das durch die jeweilige Gemeinde oder Stadt, wobei es wahrscheinlich in den meisten Gegenden verboten ist. Du wirst bei Deiner Stadt/Gemeinde nachfragen müssen, wie es bei Dir ist.

Themenstarteram 24. April 2005 um 1:06

alles klaro...ich danke euch aber trotzdem schon mal

Hatten wir das nicht letztens erst irgendwo??

Jedenfalls ist es von daher verboten, da Du dir ja auch Öl und Teer vom Auto wäscht...

Die reinen evtl. biologischen Reiniger sollten da das kleinere Problem sein!

MfG Timo

Zitat:

Original geschrieben von Timo245

Jedenfalls ist es von daher verboten, da Du dir ja auch Öl und Teer vom Auto wäscht...

Deshalb wird es ja dann statthaft, wenn ein Ölabscheider am Waschplatz vorhanden ist.

Das reinigen der Karosse mit Biologisch abbaubaren Laugen und Regenwasser ist erlaubt.

Motorreinigen dagegen nicht.

Wenn es regnet fliesst der Dreck vom Auto (wenn auch nicht so stark) ebenso von der Karosse runter.

Leitungswasser darf aus ökologischen (Verschwendung) meist nicht verwendet werden.

Habe mein Auto damals auch auf dem Hof gewaschen. Die Nachbarn meinten dann mich anzeigen zu müssen. Polizei kam und ich konnte das korrekte Reinigungsmittel und die Regenwasserbehäler vorweisen.

Alles OK.

Die Erfahrun bezieht sich allerdings auf Schleswig Holstein und Hamburg.

Senci

Zitat:

Original geschrieben von Sencillo

Die Nachbarn meinten dann mich anzeigen zu müssen. Polizei kam und ich konnte das korrekte Reinigungsmittel und die Regenwasserbehäler vorweisen.

nette nachbarn! :D

Zitat:

Original geschrieben von mr.zumwinkel

 

nette nachbarn! :D

Ja, ich weiß. Der eine Typ hat mich sogar mal beschimpft, als ich an meinem Auto geschraubt habe. So von wegen "Jugend von Heute" "Nichts als Flausen im Kopp" Und dann hat er noch darüber geschimpft, dass ich Ledersitze hatte, so von wegen Tiere für gestorben und so.. *lach*

Dafür war ich der einzige der einen "geilen Golf2" hatte. Die anderen "Kids" (Diese Nachbarn hatten ja auch Kinder) mussten mit irgendwelchen gurken rumfahren. Evtl. waren die Neidisch. :D:D

Zitat:

Die Fahrzeugwäsche auf Ihrem Grundstück mit klarem Wasser, d.h. die Reinigung der Karosserie, ist nicht verboten, sofern der Waschplatz befestigt ist und über die öffentliche Mischwasserkanalisation entwässert wird.

Also bei uns verboten, da wir einen Kanal für regenwasser und einen für Schmutzwasser haben. So wird es in den meisten Gebieten sein. Da das regenwasser noch mal durch die Kläranlage laufen zu lassen zu teuer wäre.

MFG Sebastian

also ich verstehen es überhaupt nicht,im haushalt fliessen auch fäkalien,öle und waschmitel von der waschmaschine und wenn man das geschir macht, und waschmitteln fließen JEDEN TAG im abfluss -.- ,und kann wäscht sein auto nicht jeden tag ,1 mal pro woche oder 2 mal in der monat ,das ist unfair :/

Zitat:

Original geschrieben von daniel1541

also ich verstehen es überhaupt nicht,im haushalt fliessen auch fäkalien,öle und waschmitel von der waschmaschine und wenn man das geschir macht, und waschmitteln fließen JEDEN TAG im abfluss -.- ,und kann wäscht sein auto nicht jeden tag ,1 mal pro woche oder 2 mal in der monat ,das ist unfair :/

Bei der Autowäsche löst sich Öl, was ins Erdreich/Grundwasser gelangen könnte. Das ist der Grund, warum das in eigentlich allen Kommunen verboten ist. Im Haushalt darfst Du übrigens auch keine mineralölhaltigen Sachen abwaschen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Frage zum Auto waschen vor der Türe