ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Frage zum Auto Kauf

Frage zum Auto Kauf

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 20. Januar 2020 um 16:39

Guten Tag

Und zwar hab ich folgende Frage ich , würde mir gerne ein neues Auto kaufen und habe im Internet ein Mercedes Benz c 180 vom Baujahr 2001 gesehen laufleistung und Zustand sind gut nur in der Beschreibung stand der Wagen würde ab 80 km/h anfangen Geräusche zu machen und da wäre meine frage was es sein könnte und ob es Preislich teuer werden würde.

Ich bedanken mich jetzt schon mal für die Beantwortungen . :)

Ähnliche Themen
44 Antworten

Falls w203 Forum durchstöbern , Model hat 1000 Macken und ich wär froh ich bin ihn los!!

Themenstarteram 20. Januar 2020 um 16:56

Also besser von kauf abraten ? :/

Themenstarteram 20. Januar 2020 um 16:57

Der Wagen hätte neuen Tüv und alles neu was Tüv relevant wäre.

Was nutzt dir der neue TÜV usw. wenn du nach einiger Zeit mit dem Wagen irgendwo in der Pampa liegen bleibst?? Der Verkäufer (Händler?) weist dich doch ganz klar auf die bestehende Macke hin und ist daher aus der Sache raus.

Was soll der Hobel denn überhaupt kosten??

Themenstarteram 20. Januar 2020 um 17:19

Der Wagen soll 1800 € kosten hat 107.000 gelaufen und hat eine Gasanlage , da ich mich leider mit denn Älteren Modellen nicht auskenne wollte ich mal eine Meinung einholen von Leuten die sich damit auskennen . :)

Zitat:

@Fbr1997 schrieb am 20. Januar 2020 um 17:19:07 Uhr:

Der Wagen soll 1800 € kosten hat 107.000 gelaufen und hat eine Gasanlage , da ich mich leider mit denn Älteren Modellen nicht auskenne wollte ich mal eine Meinung einholen von Leuten die sich damit auskennen . :)

Und mit neueren Modellen kennst Du Dich aus? Dann würde ich mir an Deiner Stelle nicht so eine alte Wundertüte ans Bein binden, sondern ein neueres Fahrzeug kaufen.

Und zu den Geräuschen: manchmal hilft ein Blick in die Glaskugel...

1800€ für ein rostanfälliges, defektes Modell sind Hanebüchen. Dann auch noch als 180er als, wahrscheinlich, nackte Mutti.

Vergiss das Auto und such weiter. Lies dich verher hier schlau und frag ruhig nach.

Bei einer Laufleistung von ca. 6000 im Jahr wäre ich schon auf Abstand gegangen.

Themenstarteram 20. Januar 2020 um 18:35

Vielen Dank. Ich werde weiter suchen. :)

Da leider mein Budget etwas knapp ist muss ich erstmal nach etwas günstigeren Wagen schauen , da mein aktuelles Auto ein Ford Mondeo es leider demnächst nicht über den Tüv schaffen wird .

Ich behaupte einfach mal, dass du sicher für 2000€ auch einen Mopf bekommst, der sicher nicht so Rostanfällig ist und dann allerdings ca. 150- 200.000 km gelaufen hat. Wobei ich davon ausgehe, dass das nicht unbedingt was schlechtes sein muss. Bei vernünftiger Fahrweise kann so ein Motor auch schon 300.000km schaffen.

Tja , mein 203 er hat so gut wie gar keinen Rost,den muß man echt suchen ,erst 126000 gelaufen und 18 Mon. Tüv.

Trotzdem geht nix gescheit.

Wer kauft übrigens sowas mit Elektronik Problemen ?

Weiß da jemand was ?

Das sind dann aber die berühmten Ausnahmen von der Regel. Die meisten sind schon lange im Autohimmel und freuen sich über ihren Ruhestand. Wer sich heute noch freiwillig einen Vormopf kauft, muss sich 100% sicher sein das er entweder genug Reparaturbleche hat oder das der Wagen 100% Rostfrei ist und das ist fast unwahrscheinlich.

Die gibt es doch nicht rostfrei. Der Preis muss passen und man muss bock haben gegen den rost zu kämpfen. Kann man sehr gut auch im low budget machen.

Bohrmaschine mit drahtbürste, rostumwandler, Grundierung und Lack. Schon ist der rost an der Stelle für knapp ein Jahr weg.. Dafür ist das Auto und die Reperatur günstig.

 

Gute Mopf werden irgendwie mit Gold aufgewogen. Da gibt es sogar W211er die günstiger bei besserem Zustand sind.

Zitat:

@chilu schrieb am 20. Januar 2020 um 16:52:18 Uhr:

Falls w203 Forum durchstöbern , Model hat 1000 Macken und ich wär froh ich bin ihn los!!

Blödsinn dann hast du Pech mit deinem

Deine Antwort
Ähnliche Themen