ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Frage zu Chip-Tuning

Frage zu Chip-Tuning

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 1. April 2014 um 21:59

Hallo,

Ich besitze nun seit ein paar Wochen einen Golf 6 GTD Bj2012 DSG und der hat ja 170PS und ich wollte euch mal Fragen ob ich den auf 200 -210 Chipen kann und ob das wirklich was bringt ?

Ich habe da eine Firma die würde mir das für einen Günstigen Preis machen aber ich wollte euch mal Fragen weil die wollen ja nur verkaufen ;)

Macht das den Motor in irgendeiner weiße kaputt ?

Und bringt das auch Spürbar was ?

Danke schonmal im Vorraus :-)

Ähnliche Themen
16 Antworten

hm... ich kann deine bedenken nachvollziehen, doch es gibt schon zich chiptuning themen das man sie mittler weile nicht mehr zählen kann.

nix desto trotz hier ein paar infos..

ich fahre selbst einen bzw. zwei gechipte GTD.

bei beiden wurde ein OBD tuning vorgenommen (anpassung des motormanagements via OBD schnittstelle)

kostenpunkt 500 eur. mit garantie. doch die garantie kannst eh in den wind schießen. die interessiert niemanden! für 100 eur. mehr hätte ich auch noch ein gutachten zur leistungssteigerung erhalten, doch darauf habe ich gerne verzichtet.

leistungsausbete beträgt 205PS bei etwa 400Nm drehmoment. (DSG getriebe)

spritverbrauch bewegt sich mit dem tuning je nach fahrweise zwischen 5,5 und 7,5l

für 205PS gar kein so übler wert.

die leistungssteigerung von etwa 35PS bringt nicht nur subjetiv sonder auch objektiv etwas!

es wird ja nicht nur die leistung angehoben, sondern das drehmoment steigt mit der leistungssteigerung.

der lader erzeugt mehr ladedruck. das ist auch eindeutig hörbar!

der motor verhält sich vor allem oben rum (ab 140km/h) absolut anderst als mit der serienleistung.

bis etwa 140 gehts auch mit der serienleistung ordentlich vorran, doch mit der leistungssteigerung ist ein "leistungseinbruch" erst bei etwa 180-190 zu merken.

das heißt, ab da gehts halt nicht mehr so zügig vorran wie bis da hin gewohnt.

das ist an sich auch kein wunder. dafür ist der lader zu schwach um oben rum noch etwas sensationelles bieten zu können.

ich persönlich würde allerdings bei einer vorhandenen garantie kein OBD tuning empfehlen.

im nachhinen bereue ich es keine tuningbox für etwa den selben preis 5-600 eur .genommen zu haben.

OBD tuning kann eben idividuell gemacht weden. bei einer tuningbox ist man eingeschränkt, doch die reicht für etwa 99% aller diesel fahrer absolut aus.

von leistungssteigerungen jenseits der 210PS würde ich die finger lassen.

1. sind das oftmals leere versprechungen

und 2. ist die leistung mal erreicht oder gar überschritten, dann leidet 1. auf dauer der lader darunter und 2. wird es die kupplung nicht lang mitmachen. (egal ob DGS oder schaltgetriebe)

sprich, sie runtscht durch und die leistung löst sich in rauch bzw. nichts auf.

 

ich will an dieser stelle keine tuningfirmen anprangern, doch 700 und mehr euro für eine leistungssteigerung von der stange zu verlangen finde ich mehr als dreist!

da ist es dann egal ob das die firma MTM oder ABT oder wer auch immer ist.

das sind leistungssteigerungen von der stange weg die jeder andere seriöse tuner einspielen/flashen kann.

ich werde zum chiptuning in meinem blog in kürze einen beitrag verfassen da es dazu immer wieder die gleichen fragen gibt.

vielleicht ist ja einigen damit im vorfeld schon geholfen...

Themenstarteram 2. April 2014 um 8:59

Okay danke schonmal :-)

Ja also auf ich denke 205 PS werde ich ihn chipen :-)

Und sonst hattest du nie probleme mit irgendwelchen Dingen ?

Danke schonmal :-)

Themenstarteram 2. April 2014 um 13:06

Whansinn ich habe mir ein paar Videos auf Youtube angesehen,

da heist es Golf 6 GTD DSG 205 PS 415NM

Der hat eine beschleunigung von 6.2 Sekunden von 0-100 Standard heist es 7.7 Sekunden das wäre 1.5 Sekunden gesteigert ist da wirklich so ?

Also kan ich das auch machen ? (Also 415NM oder ist das übertrieben standard sind 350NM drin ?)

Danke schonmal :-)

Hallo,

liest sich sehr gut, aber bei dem Drehmoment aufpassen, das dein Getriebe das klaglos mitmacht. 

Chiptuning würde ich immer eintragen, weil du sonst ohne Betriebserlaubnis fährst. Vorher auch mal bei der Versicherung vorsprechen, einige nehmen Aufpreise fürs Tuning.

Ich würde nicht zu extrem ausreizen, da es sicherlich auf die Lebensdauer geht. 

Und schön rechts fahren, die Gittis können das noch etwas besser mit Beschleunigen und V-Max ;)

Gruß

bluewolf

ich habe den ersten GTD vor etwa 10 monaten "gechipt"

und den zweiten vor etwa 6 monaten.

mit dem ersten habe ich seit dem tuning etwa 25.000km runter und mit dem zweiten etwa 10.000

beide erhielten exakt das identische tuning!

wenn man den turbolader IMMER warm fährt. sprich öltemperatur sollte mind. 90° betragen, dann gibt es da keine probleme.

wer keine öltemperaturanzeige hat, der hält einfach die folgende faustregel ein:

90° wassertemperatur + 10 min.

was noch wichtig ist, ist das kaltfahren des turboladers. wobei "kaltfahren" nicht wörtlich zu nehmen ist.

damit meine ich, den lader bei einer längeren volllastbeanspruchung wieder auf betriebstemperatur (110°) abkühlen zu lassen, bevor man den motor einfach abstellt.

das geht beim golf 6 relativ schnell und während der fahrt erst recht.

hinweis:

bei meinen "gechipten" GTDs steigt die öltemeratur NIEMALS über 140°. auch bei sehr langen vollastfahrten. (länger als 60min)

ich verwende keine speziellen öle außer die, die VW vorgibt.

zum materialverschleiss kann ich nur folgendes sagen:

ich fahre ja nicht nur VW und auch nicht nur diesel...

aus meiner erfahrung heraus wird JEDES mechanische teil kaputt gehen. die frage ist nur wann!?

es gibt leistungsgesteigerte motoren bzw. turbolader die laufen seid 100.000km und mehr.

manche schaffen keine 10.000

das kann zich gründe haben. doch grundsätzlich ist es so, dass eine "ausreizung" einer motorkomponente mit sicherheit keine lebensdauerverlängerung begünstigt!

aus diesem grund habe ich auch geschrieben, dass eine garantie auf das motortuning im grunde keinen pfifferling wert ist! doch es wird gerne verkauft und auch gekauft da es dem käufer eine persönliche sicherheit "bietet". .zumindest glaubt man das. und mit glauben kann man schließlich berge versetzen!

Mal ne Frage so nebenbei: Was haltet Ihr von dieser Chiptuning Box?

http://www.ebay.de/itm/290773934561

ich bin mir sicher, dass das teil für das geld ausschließlich in china hergestellt wurde.

die materialkosten betragen hier wenns hoch kommt 20 eur. dann die arbeitszeit das ganze zusammen zu bauen 3 eur. lagerkosten 5 eur.

gewinn pro box etwa 20% des kaufpreises. sprich 32 eur.

damit bleiben etwa 99-100 eur. für die entwicklung UND für den vetrieb über und damit geht die rechnung NIEMALS auf!

wie ich bereits im blog geschrieben habe, eine halbwegs vernünftige leistungssteigerung gibts nicht für ein butterbrot und ei. dabei ist es egal ob es ein 70 oder 200PS motor ist.

die preisunterschiede zwischen der billigsten und der teuersten box sind ja nicht grundlos so groß!

zugegeben, für eine seriöse und gute box will auch der verteib bzw. gewinn bezahlt werden. doch soll er ja auch, wenn das teil gut ist!

wenn jede halbwegs seriöse box 400 eur. aufwärts kostet, dann wird derjenige der eine für 160 anbietet sicherlich das rad nicht neu erfunden haben. dann hat er irgend wo an irgend etwas gespart.

und seien wir mal ehrlich, am gewinn hat dernige verkäufer das sicher nicht getan!

Zitat:

Original geschrieben von GolfVRline

Whansinn ich habe mir ein paar Videos auf Youtube angesehen,

da heist es Golf 6 GTD DSG 205 PS 415NM

Der hat eine beschleunigung von 6.2 Sekunden von 0-100 Standard heist es 7.7 Sekunden das wäre 1.5 Sekunden gesteigert ist da wirklich so ?

Also kan ich das auch machen ? (Also 415NM oder ist das übertrieben standard sind 350NM drin ?)

Danke schonmal :-)

hatte im zweiten post vergessen auf deine frage ein zu gehen..

ja 400Nm sind beim GTD kein all zu großes problem. selbst 420 sind machbar.

allerdings wird es ab 420 schon problematisch da die kupplung nicht mehr hält und sie durchrutscht.

aufs Nm genau kann man das leider nicht sagen, denn jedes fahrzeug ist anderst auch wenn sie am gleichen fließband unter gleichen bedingungen hergestellt wurden!

deswegen ist es auch oftmals so, dass sich die motoren in bezug auf ihre leistung NIE gleichen.

manch einer hat serie 175PS, mancher hat 168 und der dritte hat genau 170.

aus dem grund das sich NICHTS gleicht fährt mancher mit einer leistungssteigerung 100.000km ohne probleme und beim anderen is nach 20.000km der lader hinüber... weil...

und diese ....weil.... ist ein detail in den man nicht unbedingt selbst drin steckt.

das gleiche passiert natürlich auch bei einer serienleistung!

 

Zitat:

Original geschrieben von Thai-Tiger

Mal ne Frage so nebenbei: Was haltet Ihr von dieser Chiptuning Box?

http://www.ebay.de/itm/290773934561

Gar nichts, aus den AGB's des VK:

§ 10 Export- und Motorsportteile

Alle Bausätze, Liefergegenstände und Einzelteile sind - soweit nicht anders gekennzeichnet - nur für den Export oder Motorsport bestimmt und nicht im Straßenverkehr im Bereich der StVO zugelassen. Werden solche Teile montiert und im Straßenverkehr genutzt, so bestehen in keinem Fall Gewährleistungs-, Haftungs- oder Schadensersatzansprüche gegen uns. Der Auftraggeber/Besteller hat selbst unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen für die ordnungsgemäße Eintragung dieser Teile in die Kfz-Papiere und für die Unbedenklichkeit der Verwendung dieser Teile im Straßenverkehr Sorge zu tragen.

Außerdem Motorgarantie: Wie will der das einräumen? Im Zweifelsfall hat der Geschädigte dem VK nachzuweisen, daß der Schaden eindeutig durch den Einbau der Box erfolgt ist. In diesem Fall stehst Du dann allein da und bist im Zugzwang, sonst is nix.

Finger weg, eindeutig am falschen Ende gespart.

Ich hab für meine Box incl. Einbau rund 700,- bezahlt, wurde fachgerecht eingestellt und justiert und gemessen. Leistungsprüfstand kam extra. Würde nie chippen, immer nur boxen, weil ich das jederzeit ohne weitere Spuren wieder rausnehmen kann.

Mich würde mal interessieren, ob sich mit einem Chip die Menge der Abgase erhöht?

Gab es Probleme bei der Abgasuntersuchung, weil Werte überschritten, oder im Grenzbereich?

Gibt es Erfahrungen im Kurzstreckenbereich?

Setzt sich der RPF durch einen Chip schneller zu?

Meine Planung ist per OBD-Schnittstelle zu tunen auf ca. 205 PS

Vielen Dank im voraus

Wahrscheinlich erhöht sich das Abgas , aber das müßte eine AU klären oder der dem Tuning müßte doch ein entsprechenden Gutachten ABE oder dergleichen beigefügt sein oder nicht . Aber ich warne trotzdem , Du gehst mit Deinem Auto eine Ehe auf Lebenszeit ein, denn wer kauft ein gepimptes Auto mit vielen, vielen Fragezeichen , ich jedenfalls nicht oder Du verschweigst es aber flliegt es auf , kannst Du den Hobel später zurück nehmen. Du willst 205 PS von was von 140 PS oder wie aber egal ich warne , ein gepimptes Auto ist unverkäuflich :(

Warum schlussfolgerst du das ich das Tuning nicht eintragen lassen möchte?

Natürlich gibt es ein TÜV-Gutachten dazu, was mich zu einer Eintragung in den Fahrzeugpapieren auffordert.

Meine Versicherung ist auch schon informiert. Es gibt nicht einmal eine Beitragserhöhung!

Und ich glaube nicht, das sich ein Auto schlechter verkauft, was nicht mehr Serie ist, sofern für alles die notwendigen Eintragungen vorgenommen wurden.

Und ein 6er GTD hat 170PS, nicht 140PS!

Keine Beitragserhöhung = sehr gute Versicherung ;)

OB eine versicherung den beitrag erhöht oder nicht bleibt allein ihr überlassen.

in der regel wird hier bei 10-15% leistungssteigerung nichts passieren, bei so gut wie keiner versicherung doch über 15% muss man damit rechnen dass der versicherungsbeitrag steigt. wie viel sollte man sich im vorraus erkundigen.

damit das ganze dann sauber über die bühne läuft, muss die leistung vorher eingetragen werden, was wiederrum bedeutet ihr braucht eine leistungsmessung auf einem rollenprüftand.

sehr aufwendig alles und deswegen gehen sehr viele davon ab.

ich denke von 100 fahrzeughaltern tragen 5-10 die leistung ein und melden es der versicherung.

der rest fährt sozusagen "ohne fahrkarte".

Deine Antwort
Ähnliche Themen