ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Frage.Motor Innen reinigen mit Diesel....?

Frage.Motor Innen reinigen mit Diesel....?

Themenstarteram 30. Juli 2005 um 18:16

Frage:Motor von Innen Reinigen mit Diesel....???

 

Hallo,

hier mal ne "allgemeine" Frage die ich auch schon im Vectra A Forum gestellt habe aber es betrifft ja alle:

Habe eben in einem anderen Forum gelesen,daß man den Motor von Innen mit Diesel reinigen kann....?

Dazu soll das alte Oel abgelassen werden und anschließend mit Dieselkraftstoff wieder aufgefüllen,danach dann den Motor ca.2min im Standgas laufen lassen...

Dann Motor aus und alles ablassen....

Sorry, aber kann mir das gar nicht so richtig vorstellen das sowas funzt,geschweige den gut für den Motor ist...

Jemand damit schon Erfahrung gemacht wenn ja welche...?

Ich persönlich benutze immer einen Innenreiniger von "ProFitSafe" oder wäre das, daß selbe....?

Lalelubär

Ähnliche Themen
21 Antworten

hi ,

 

also ich kann es mir schlecht bis garnicht vorstellen das dass funktionieren soll / kann .

zwar hat diesel ja von sich aus schon eine schmierende eigenschaft , aber diese reicht mit tödlicher sicherheit nicht aus um den motor über einen zeitraum von 2 min zu schmieren !

zwar wäre es nur standgas , aber auch da entickeln sich hohe reibungskräfte etc. und damit wird diesel nicht fertig .

deshalb würde ich sagen das es murks ist das zu machen und es ist dringligst davon abzuraten .

 

was ich aber schon oft gesehen und gehört habe ist , das oel zu wechseln , frisches rein zu tun und damit 30-50 km zu fahren und dann wieder zu wechseln . dadurch wird ebenfalls der motor sprich kurbelgehäuse etc. gereinigt . ist zwar ein wenig umständlich und sicher auch teuer . aber man macht es ja nur alle 2 jahre oder so .

 

MFG

MR_NOS

Denke mal das dein Innenreiniger den man überall kaufen kann das beste ist.

Themenstarteram 30. Juli 2005 um 19:56

.

 

Hmm, naja wie schön im "Eröffungsthread" gechrieben kann ich mir das so auch nicht so richtig vorstellen, eben wegen der fehlenden, bis gar keiner Schmierung....:eek:

Aber bei diesem Thema scheinen die Meinungen ja weit auseinander zu gehen...

Mal schauen was noch so aufläuft an anderen Meinungen...

Ich selber würde es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht ausprobieren wollen...;)

Lalelubär

Re: .

 

Zitat:

Original geschrieben von Lalelubär

Aber bei diesem Thema scheinen die Meinungen ja weit auseinander zu gehen...

mag sein . aber der gesunde menschenverstand sollte einem schon sagen das man den motor nicht mit diesel laufen lassen sollteund schon garnicht über einen zeitraum von 2 minuten ! ;)

 

aber na ja , mir ist es egal was die anderen machen . ich gebe euch nur den rat es nicht zu tun :)

 

 

MFG

MR_NOS

Themenstarteram 30. Juli 2005 um 20:07

Re: Re: .

 

Zitat:

Original geschrieben von MR_NOS

 

mag sein . aber der gesunde menschenverstand sollte einem schon sagen das man den motor nicht mit diesel laufen lassen sollteund schon garnicht über einen zeitraum von 2 minuten ! ;)

MFG

MR_NOS

Mag mit Sicherheit auch sein da stimme ich dir völlig zu.Aber der "Normale" Menschenverstand sagt ja auch, daß man nicht mit 200KM/h über die AB kacheln sollte bei Nässe....:eek:

Und das machen auch genug Leute....

Nur mal so als Vergleich....;)

Lalelubär

PS.Du siehst also, es gibt immer Leute die meinen es geht auch anders....

Hat derjenige von dem du das hast, auch mal selbst probiert? Vielleicht will er ja nur ein paar "Newbies" (Anfänger) verar***en. Sorry für den Ausdruck.

Also ich kann mit das beim besten Willen auch nicht vorstellen, dass das gut für den Motor ist.

Nein, also Leute, einen Motor mit Diesel (Heizöl) im Schmierkreislauf laufen lassen, was soll das den? Zwar hat ein Motor gewisse Notlaufeigenschaften, aber das halt auch nur zu NOT, bei dem der Motor über einen kurzen, sehr kurzen Zeitraum, ohne schmierung keinen Schaden nimmt. Ich denke, wenn man die Wechselintervalle einhält und immer ein Öl mit der erforderlichen API-Spezifikation hernimmt, kann man sich das mit der Innenreinigung sparen. Was soll das eigentlich bringen?

schwarzschlamm lösen der sich auch bei regelmäßigem ölwechsel im motor ablagert und den das öl (vor allem billiges) nicht in der schwebe halten kann

am 31. Juli 2005 um 0:09

Re: Frage:Motor von Innen Reinigen mit Diesel....???

 

Zitat:

Original geschrieben von Lalelubär

Dazu soll das alte Oel abgelassen werden und anschließend mit Dieselkraftstoff wieder aufgefüllen,danach dann den Motor ca.2min im Standgas laufen lassen...

Dann Motor aus und alles ablassen....

Der Motor soll nicht alleine mit Diesel geschmiert werden!!

Motor warm fahren, Altöl rauslassen, Filter wechseln, neues Öl 0,5l weniger einfüllen, max0,5l Diesel dazu füllen, im Leerlauf max.5min laufen lassen, ca.1l Öl ablassen, 1l neues Öl wieder auffüllen, wieder laufen lassen und einen normalen Ölwechsel mit Filter durchführen.

Ein alter Arbeitskollege der Servicetechniker ist macht es mit seinen Motoren regelmäßig und die Dinger laufen heute noch. Aktuell ein Corrado G60.

Gruß

Ercan

P.S.: Übrigens ist ein Motor nicht sofort Schrott wenn es mal ohne Öl läuft. Nur wenn er extrem belastet wird wie auf der Autobahn! Das sollte sich so langsam jeder einprägen. Ich bin selber schonmal mit einem Neuwagen ca.2km ohne Öl gefahren bis sich der BC gemeldet hat.

Hi,

Innenreinigung?

Mehr Leistung bzw. weniger Verbrauch... und längere Laufleistung

Denn wenn wirklich ablagerungen da sind... ist das Fakt...

Ansonsten bringt es nur Herrn Eichel was....

Markus...

Themenstarteram 31. Juli 2005 um 9:24

Re: Re: Frage:Motor von Innen Reinigen mit Diesel....???

 

Zitat:

Original geschrieben von C20NE-Cruiser

Der Motor soll nicht alleine mit Diesel geschmiert werden!!

Motor warm fahren, Altöl rauslassen, Filter wechseln, neues Öl 0,5l weniger einfüllen, max0,5l Diesel dazu füllen, im Leerlauf max.5min laufen lassen, ca.1l Öl ablassen, 1l neues Öl wieder auffüllen, wieder laufen lassen und einen normalen Ölwechsel mit Filter durchführen.

Hmm, OK jetzt wissen wir ja doch das es dann funzt ich werde es aber nicht machen...Safty first....:D

Außerdem wäre mir das alles viel zu aufwendig....

P.S: Übrigens ist ein Motor nicht sofort Schrott wenn es mal ohne Öl läuft. Nur wenn er extrem belastet wird wie auf der Autobahn! Das sollte sich so langsam jeder einprägen. Ich bin selber schonmal mit einem Neuwagen ca.2km ohne Öl gefahren bis sich der BC gemeldet hat.

Ok das leuchtet nartürlich ein,allerdings solltest du dir auch einprägen,daß wir nicht alle super "Spezies" sind

und es diesbezüglich immer noch viele Fragen gibt...;)

Ok, Danke erstmal für die Antworten werde das dann mal so weitergeben....:)

am 31. Juli 2005 um 10:16

Hey,

Ich habe gelesen, dass früher Motoren und Getriebe mir Petroleum gereinigt wurden. Ich denke mal, bei regelmäßigen Ölwechsel und den heutigen Ölen werden sich kaum Ablagerungen (Verschmutzung) im Motor befinden.

Thomas

Ich habs beim letzten Ölwechsel vor kurzem an unserem Astra auch gemacht. 1l altes ÖL raus und einen Liter Diesel rein. Dann vielleicht 2 Minuten laufen lassen und dann raus mit der Plörre. Neuen Filter dran, neues Öl rein und fertig.

Kann man nicht einfach 500ml diesel vor dem Wechsel zusätzlich dem Motor geben und dann evtl 1-2 km fahren und dann auf die Bühne und alles raus. Anders macht man das ja auch nicht mit den Produkten von Liqui Moly und co.

Die Frage ist doch eigentlich, kann man das 10€ Liqui moly , 1€ Diesel nehmen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Frage.Motor Innen reinigen mit Diesel....?