ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Ford-Navi und Stauumfahrung

Ford-Navi und Stauumfahrung

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 7. August 2012 um 12:33

Hallo,

ich dachte, das Ford-Navi würde Staus umfahren.

Ich fuhr am Wochenende vom Ruhrgebiet Richtung Mosel. Das Navi sagte "die Route wird unter Berücksichtigung aktueller Verkehrsmeldungen berechnet" (sinngemäss).

Dann kam die Ansage: "Die Route enthält Verkehrsstörungen".

Das Navi führte mich dann prompt in einen 5km - Stau, ohne mich zu fragen, ob ich eine alternative Route (ausserhalb der BAB) nutzen möchte.

TMC ist aktiv,

Dynamisch Routenführung ist aktiv

gewählte Routenart: schnell

Habe ich irgendwo ein Häkchen übersehen?

Ähnliche Themen
16 Antworten

mich hat das navi auch schon mal mit der "schnellen" routenführung zielsicher in den ersten stau geführt und um den 2. kurz danach herum ...

scheinbar wird bei der berechnung wohl gegenübergestellt, ob die möglichen alternativ-routen wirklich schneller sind ... probier mal den eco-modus ...

Ich traue solchen Funktionen bei Navis nicht und würde mich da einfach nicht drauf verlassen.

Wenn einen das Navi in einen Stau rein führt ist der vielleicht ganz einfach noch viel zu neu.

Das Navi kann seine Infos ja nur von derselben Quelle bekommen wo auch die Radiosender sie her haben.

Und da habe ich auch schon Staus erlebt die definitiv da waren aber im TMC noch kein Eintrag drin war.

Dann kann das Navi davon auch nichts wissen.

 

Interessant wird die Sache in ein paar Jahrzehnten wenn die Autos untereinander kommunizieren und man Staus wirklich in Echtzeit analysieren kann.

Themenstarteram 7. August 2012 um 15:07

Hallo,

Zitat:

Wenn einen das Navi in einen Stau rein führt ist der vielleicht ganz einfach noch viel zu neu.

leider nein:

Auf dem Kartendisplay war der Staubereich (also der Streckenabschnit mit Stau) rot markiert.

Also das Navi "wusste" von dem Stau.

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Interessant wird die Sache in ein paar Jahrzehnten wenn die Autos untereinander kommunizieren und man Staus wirklich in Echtzeit analysieren kann.

JA is klar.

Und das Teil funktioniert. schon 9.000 getestet.:D

Und in dem "schrottigen Fiesta" können wir das auch noch nutzen.

Denkt mal drüber nach.

Tomtom

Ich verstehe Deine Antwort nicht, so sehr ich auch drüber nachdenke ?

Was ist das für ein Gerät auf dem Foto ?

am 7. August 2012 um 17:46

Ich glaube Norbert bezieht sich auf etwas in Richtung "simTD" und foto007 auf den TomTom LIVE Service "HD Traffic".

Bei HD Traffic nutzt das TomTom das Mobiltelefon des Nutzers um Position, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit und genutzte Strasse an TomTom weiterzugeben. Diese Echtzeitdaten werden dann mit anderen Verkehrsinformationsdienste ergänzt.

Bei sim sollen sowohl Fahrzeuge (car to car) als auch Infrastruktur, wie Ampeln etc., car to x) miteinander Kommunizieren. Hierbei werden zwei Ziele verfolgt. Zum einen die Verkehreffizienz und zum anderen die Verkehrsicherheit. Bei der Effizienz kann man es grob mit HD Traffic vergleichen, wobei zusätzlich die Infrastuktur genutzt wird. Die zur Kommunikation genutzte Funktechnik soll auf dem W-LAN Standart aufgebaut sein und wird mit Mobilfunktechnologien wie UMTS/GPRS ergänzt um W-LAN Verbindungslücken zu überbrücken.

Bei der Verkehrssicherheit hat die Kommunikation der Fahrzeuge untereinander den Vorteil, dass die Daten sofort untereinander ausgetauscht werden. So können zum Beispiel Fahrspurwechsel oder Bremsmanöver an andere Fahrzeuge weitergeben werden. Es gibt zwar schon Systeme die vor Kollisionen warnen oder sie gar verhindern, jedoch decken diese Systeme nur einen begrenzten Bereich ab. Mit sim wüsste ein Fahrzeug also auch wenn bescheid, wenn zum Beispiel x Fahrzeuge vor einem jemand bremst.

Meiner Meinung nach ist HD Traffic ein Anfang, aber sim wäre schon ein Meilenstein in der Automobilindustrie.

Ich hoffe ein wenig Licht ins dunkel gebracht zu haben ;)

TomTom HD Traffic ist perfekt, um Welten besser als TMC:

hier im Internet:

http://www.tomtom.com/livetraffic/

oder (versteckt) sogar als Gratis-App:

TomTom Places

Seitdem ich das nutze, habe mir schon einige Staus gespart - selbst in der Stadt (in meinem Fall Stuttgart) ist es sehr zuverlässig und schont damit die Nerven ;)

am 8. August 2012 um 9:58

Das wäre dann die Weiterentwicklung !

http://greenway2012.wordpress.com

Und wenn da paar Hersteller mitmachen kann es sogar was werden in ein paar Jahren

am 8. August 2012 um 10:38

Zitat:

Original geschrieben von B-Design

Das wäre dann die Weiterentwicklung !

http://greenway2012.wordpress.com

Und wenn da paar Hersteller mitmachen kann es sogar was werden in ein paar Jahren

Meinst Du die Weiterentwicklung von HD Traffic oder sim?

Für mich sieht Greenway aus, als wenn man es mit HD Traffic vergleichen könnte und es sich auch rein auf Navigation bezieht.

Bei sim beteiligen sich schon jetzt diverese Automobilhersteller, auch Ford, und Zulieferer.

http://www.autonomes-fahren.de/.../

Ist in ähnlicher Variante in Google Navi beta für Android schon drin...nutze das parallel übers smartphone zu einem TT930 mit TMCpro...normales TMC ist, mit Verlaub, Schrott.

Egal, wie man es nennt, die Variante der Nutzung von Daten bewegter und stehender Autos über Mobilfunknetze funktioniert richtig super...mehrfach ausgetestet mit Umfahrungen und bewusstem Hineinfahren in den Stau. :)

Themenstarteram 9. August 2012 um 11:47

Hallo,

ok - dass TMC nicht der Weisheit letzter Schluss ist, ist bekannt.

Vielleicht könnte jemand doch meine Frage beantworten, wieso mich das Gerät nicht rechtzeitig von der Autobahn geführt hat?

Hat das Navi auch angezeigt, wie lange die erwartete Verzögerung war? Das Navi vergleicht doch bestimmt Verzögerung im Stau mit der längeren Fahrzeit durch die Umfahrung. Vielleicht ist es auf dieser Basis zur Erkenntnis gekommen: Stau ist schneller als Umfahren?

Themenstarteram 9. August 2012 um 16:09

Hallo,

vielen Dank für die Antwort.

Nein - das Navi hat eben nur eine Verkehrsstörung auf der Route gemeldet - sonst nichts.

Vom mobilen Garmin kenne ich das so:

- Stau auf der Route

- Alternativroute ist um x km länger

- Alternative Route fahren?

- Ja / Nein

Wie lange ein Stau aufhält kann das Navi ja nicht wissen. Da kann es ja von Stop and Go bis hin zur stundenlangen Vollsperrung gehen.

Wie lange bist du denn im Stau gesteckt?

Wäre die Umfahrung wirklich schneller gewesen?

Gestern musste ich von nördlich LB nach S-Süd/S-Vaihingen

zuerst mal probehalber die Adresse eingegeben und rechnen lassen ->

Zitat:

Das Navi sagte "die Route wird unter Berücksichtigung aktueller Verkehrsmeldungen berechnet" (sinngemäss).

Dann kam die Ansage: "Die Route enthält Verkehrsstörungen".

die Route führte auf der Autobahn durch die Stelle

Da ich aber nicht sofort gestartet bin sondern 1/4-1/2 Stunde später habe ich die Zielführung abgebrochen und neu rechen lassen

diesmal die Störung umfahren und durch LB + Stuttgart zum Ziel

Was aber kurios war Navi-Verkehrsansage und TMC nach S-Vaihingen in deutsch

ca 1/2 Stunde später zurück auf den Nachhauseweg (über AB) plötzlich Naviansage über Störungen und TMC auf englisch

Heute ist alles wieder auf deutsch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Ford-Navi und Stauumfahrung