ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Focus RS MK3 Laufleistungen, Probleme

Focus RS MK3 Laufleistungen, Probleme

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 24. Februar 2020 um 23:39

Hallo liebe Gemeinde,

 

mich würde interessieren was ihr bis jetzt für Laufleistungen mit euren RS zurückgelegt habt mit welchem Bj. und den Problemen bis jetzt.

 

Desweiteren interessiert mich ob jemand bereits Erfahrungen gemacht hat mit Autos die die bekannte Rückrufaktion bekommen haben, also gabe es danach wiederholt Probleme oder kann man sorglos fahren ohne Angst vor einem Motorschaden?

 

Fährt jemand vielleicht selbst einen RS mit gemachter ZDK und/oder Kopf und kann seine Erfahrungen mitteilen?

 

LG

Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo Morgi,

bin Besitzer von einem Focus RS MK3 BJ 02/17 seit nun 7 Monaten mit einer Laufleistung 40.000km

Der Wagen war im Jahre 2017 von der ZKD Rückrufaktion betroffen. Seidem sind auch nachweislich wenige/keine Motorschäden mehr aufgetreten. Den Wagen kann und muss man anständig warm und auch kalt fahren. Das ist ein Muss und ganz wichtig, falls du schadenfrei bleiben willst.

Ich fahre sorglos den Wagen. Am Anfang war ich skeptisch, wegen Hubraum Leistung/Haltbarkeit, aber ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Seit ich ihn übernommen habe bin ich 5000km gefahren und habe keinerlei Probleme. Ich war letztens beim Service. Hier sifft mir minimal der Ölrückschlauch vom Turbo. Wird auf Garantie seitens Ford erledigt. Ist aber nichts großartiges. Daher empfehle ich dir, einen RS zu holen, der einen Schutzbrief beinhaltet. Wenn dieser ausläuft kann man gegen ~700€ eine zweijährige Garantie über A1, die mit Ford zusammen arbeiten, abschließen. Das werde ich auch tun, wenn meiner ausläuft. Aber allgemein vertraue ich auch den Auto und habe ein gutes Gefühl. Der Kaltstart ist, wenn man von einem 6 Zylinder Diesel kommt, wie ich, recht "ruppig" wegen Kat vorwärmen.

Verbrauch: 10,5 Liter 95er Oktan Super.

Ölverbrauch: Gar keinen.

Versicherung ist in Ordnung. Steuer sowieso.

Knarzen/Verarbeitung: Keine Probleme und auch wie ich finde, kann man deutschen Standarts schon mithalten. Der Wagen ist aber eher auf das Fahren zugeschnitten, nicht auf Luxus/Interieurverabeitung wie es mancher Audi hat.

Navibedienung: Absolut in Ordnung.

Die Abgasanlage ist Standart schon genial.

Für mich persönlich echt ein cooler Wagen. Bereu die Entscheidung kein bisschen.

Grüße

Themenstarteram 25. Februar 2020 um 10:36

Hi Kkkkohler,

 

Vielen Dank für deine auführliche Antwort.

Schön zu hören das jemand schon mehr wie 10-20Tkm mit einem RS dieser Baureihe gefahren ist.

 

Ich habe mich dazu entschieden einen RS aus Bj. 04/17 zu kaufen mit Neuwagengarantie bis 04/22 und einer Laufleistung von 13Tkm, bei 5Tkm wurde die ZKD und der ZK gewechselt.

 

Da ich das Auto vermutlich 3-4 Jahre fahren möchte werde ich um eine Anschlussgarantie nicht herum kommen, über den Umfang muss ich dann mit meinem Freundlichen reden, da kenne ich mich nicht zu 100% mit aus.

 

Warm und kaltfahren setze ich vorraus bei solchen Autos.

 

LG

 

Zitat:

@Morgi2018 schrieb am 25. Februar 2020 um 10:36:05 Uhr:

Hi Kkkkohler,

Vielen Dank für deine auführliche Antwort.

Schön zu hören das jemand schon mehr wie 10-20Tkm mit einem RS dieser Baureihe gefahren ist.

Ich habe mich dazu entschieden einen RS aus Bj. 04/17 zu kaufen mit Neuwagengarantie bis 04/22 und einer Laufleistung von 13Tkm, bei 5Tkm wurde die ZKD und der ZK gewechselt.

Da ich das Auto vermutlich 3-4 Jahre fahren möchte werde ich um eine Anschlussgarantie nicht herum kommen, über den Umfang muss ich dann mit meinem Freundlichen reden, da kenne ich mich nicht zu 100% mit aus.

Warm und kaltfahren setze ich vorraus bei solchen Autos.

LG

Hallo,

hey cool freut mich! Du wirst deine Freude haben :):):)

Die Verlängerung der Garantie ist kein Thema und musst du einfach beim Ford Freundlichen erfragen. Die A1 Grantie übernimmt nachdem der Schutzbrief ausgelaufen ist alle wichtigen Teile. Ab 50.000km übernehmen die immer 100% der Lohnkosten und dann staffelnd 90% bis 60.000km, 80% bis 70.000km und immer so weiter die Kosten der Teile. Aber die Lohnkosten kriegst du immer zu 100% erstattet von denen. Aber bis 22 hast du ja dann erstmal sowieso deine Ruhe und kannst dich dann, wenns auf Ende 22 zugeht, mit der A1 Garantie beschäftigen. Ich habe das schon und muss sagen, dass ich den "Versicherungsrahmen" gut finde und mich auch damit abgesichert fühle, da die wirklich teuren Teile versichert sind und man im Falle des Falles nicht alles selbst übernehmen muss, sollte es wirklich dazu kommen.

Der Wagen ist meiner Ansicht auch wirtschaftlich echt in Ordnung für die Leistung.

Du hast mit Versicherungseinstufungen mit Typklassen 17 Haftplicht, Typklasse 27 Teilkasko und Typklassen 27 in der Vollkasko meiner Ansicht nach einen humanen Kostenrahmen.

Großer Service mit Zündkerzen, Öl, Ölfilter, Dichtung, Bremsflüssigkeit und andere Filter liegt bei 400 Euro und kleiner Service immer um die 200-300€. Also meiner Meinung nach wirklich in OK.

Warm und Kalt ist das A und O. Damit ersparst du den Auto wirklich die Last, die er sowieso schon mit der Leistung und den 2,3er hat. Ford tut meiner Ansicht nach sein möglichstes, dass der Wagen lange Freude bereitet. Das sieht man schon allein an der Viskosität des vorgeschriebenen Öles, bzw mit den Castrol 0W40. Perfektes Öl.

Ansonsten wirkt mir der Wagen stabil und langlebig.

Beste Grüße

Mal ganz andere Frage. Warum wird der Zylinderkopf und die Zylinderkopfdichtung gewechselt?

Fehlerhafte Einbau der falschen ZKD wird gerüchtet. Man habe bei Ford die falschen, also die für den 2,3 EcoBoost Mustang angeblich verwendet und nicht die richtigen für den RS. Die ZKD soll angeblich wegen einer anderen "Bauweise" weniger thermische Belastungen aushalten müssen, als die, die im Focus RS ist.

Daher gingen viele ZKD Flöten, Kühlmittelverlust --->Motorschaden.

Bei Besitzern die den Verlust vorher gemerkt haben wurde dann nur die ZDK gewechselt. Manchmal mit Kopf, manchmal ohne und nur die ZKD oder manchmal auch gleich der ganze Motor.

Bestätigt wurde hier nichts von Ford, jedoch wurde zugegeben, dass man mit den ab Werk verbauten ZKD ein Problem habe.

Komische Sache....

Oder war deine Frage, warum grade der Zylinderkopf mit samst der Dichtung gewechselt wird?

Hoff ich hab das nicht falsch verstanden. Ansonsten kann ich dir zu der Frage nur sagen, das dass für mich zu sehr ins Technische geht :D

Zitat:

@st328 schrieb am 25. Februar 2020 um 12:34:15 Uhr:

Mal ganz andere Frage. Warum wird der Zylinderkopf und die Zylinderkopfdichtung gewechselt?

Vermutlich, weil man die Dichtfläche nach dem Desaster nicht auch noch planschleifen möchte.

@Kkkkohler ne passt schon.. mich hat nur die Technische Seite interessiert.. danke

Themenstarteram 25. Februar 2020 um 23:41

Ja ich bin gespannt, nächste Woche ist die Auslieferung, die Vorfreude steigt :D

 

Das sehe ich genauso, die Versicherung ist absolut in Ordnung sowie die Servicekosten.

 

Genau erstmal habe ich sowieso Ruhe und wenn die Garantie dann weg ist werde ich das in Angriff nehmen.

 

Grüße

 

 

 

 

Hi Morgi,

mein Glückwunsch und immer gute, sichere und spaßige Kurvenfahrten :)

Kannst ja Bilder hochladen wenn du ihn hast :) Würde mich freuen!

Kleine Info noch am Rande: Falls du auch technische Fragen oder Antworten suchst, kann ich dir das "Ford Focus RS Forum" ans Herz legen, da gibts ein paar mehr RS Fahrer die auch technische Hintergründe zum Fahrzeug erfragen oder auch Antworten geben.

Falls du mal Bremsen oder Teile brauchst, kann ich dir die Seite Bremsen-Heinz.de ans Herz legen, da man hier besonders auch bei Bremsen für den RS fündig wird und auch für gutes Geld.

Die Ersatzteile für den RS sind leider nicht grade bei den "normalo" Internethändlern in Überfluss vorhanden.

Beste Grüße :):)

Themenstarteram 26. Februar 2020 um 11:31

@Kkkkohler

 

Vielen Dank :))

Ja klar das mache ich sobald ich ihn geholt habe :)

 

Ja in dem Forum werde ich mich dann anmelden, sowas ist immer ganz hilfreich.

 

Super, da schaue ich gerade mal nach, da ich vor hatte zu gegebener Zeit auf gelochte Scheiben umzusteigen, danke für die Info :)

 

Viele Grüße :)

:)))))

Servus Morgi,

finde die Standartbremsen, also die Brembos, sind perfekt für das Anbremsen vor Kurven. Kurz ordentlich Bremsen können die.

Wenn du eher BAB fährst, sind gelochte die bessere Wahl. Die fahren sich nicht so schnell heiß wenn du länger sehr hart bremst. Da gehen die Brembos schnell in die Knie.

Beste Grüße

Themenstarteram 27. Februar 2020 um 3:10

@Kkkkohler

 

Ich werde es mal testen :)

Welche Scheiben fährst du auf deinem RS ?

 

Grüße

Zitat:

@Morgi2018 schrieb am 27. Februar 2020 um 03:10:10 Uhr:

@Kkkkohler

Ich werde es mal testen :)

Welche Scheiben fährst du auf deinem RS ?

Grüße

Servus Morgi,

ich fahre die Standartbrembos auf den RS, weil die mir extrem gut liegen, bei Landstraßenfahrten. (fahre extrem gerne Kurven mit den RS).

Autobahn fahre ich eher selten oder um den RS warm zu fahren.

Das tolle bei den Brembos ist wirklich, dass diese kurz extrem viel Bremsleistung erzielen. Du kannst mit denen echt gut vorher die Kurve anbremsen. Wenn man zu schnell auf eine Kurve zufährt, kann man schnell die Geschwindigkeit anbremsen und einlenken. Auch ist das Bremsen während man in der Kurve ist, ideal. Man kann schnell korrigieren.

Ich würde fast sagen, die Brembos sind typisch für Fahrzeuge die für die Nordschleife gedacht sind.

Die Bremsanlagen sind ja auch zb an den Civic Type R, Kia Stinger GT und weitere schnelle Fahrzeuge angebaut.

Aber wie gesagt, für Autobahnfahrten sind gelochte besser. Audi macht das zb beim RS3 so. Die 8 Kolben Bremsanlage von Audi am RS3 ist halt ideal für Bremsaktionen 200, runter auf 80.

Grüße

Themenstarteram 27. Februar 2020 um 23:39

@Kkkkohler

 

Servus :)

 

Okay das hört sich schonmal gut an, Autobahn fahre ich eher weniger, das Auto ist nur für das Wochenende gedacht.

Hier und da mal etwas längere fahrten aber im großen und ganzen wird es sich in Grenzen halten, daher passt das schon denke ich :)

 

Ja die RS3 Bremsanlage ist natürlich eine andere Nummer.

 

Naja ich freu mich und bin gespannt wie er sich fahren lässt :) :) :)

 

Liebe Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Focus RS MK3 Laufleistungen, Probleme