ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Focus 1.6 Tdci 2007 ruckelt

Focus 1.6 Tdci 2007 ruckelt

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 15. Juli 2015 um 13:41

Hallo in die Runde,

KFZ: siehe oben

Langstrecken Fahrzeug, täglich ca. 200 km

Geschichte:

bei Km 160.000Km neuer DPF, wurde bei Ford diagnostiziert

Austausch DPF made in Germany Fa. Ernst.

Angefangen hat es, also vor dem DPF wechsel, mit einem ruckeln, welches nirgends einzuordnen war und ist. Vorrangig kam das ruckeln nach einer strecke von ca. 100km, dann aber eben sowohl im oberen Geschwindigkeitsbereich als auch im unteren, also bei ca 80 bis 100 und auch mal im stau. Aber immer wenn der wagen schon einige km zurückgelegt hat. Ford sagte der DPF muss neu.Gesagt getan!

Fehlermeldungen waren seinerzeit ne Menge, einzeln weiß ich das nicht mehr. Es waren Meldungen die in Bezug auf EGR und Drosselklappen standen. Darauf hin ging es los.

1. Maßnahme: EGR, das war es nicht, gewechselt ohne Erfolg

2. Maßnahme: Drosselklappe, die war definitiv kaputt, gewechselt, keine Besserung obwohl das Teil kaputt war, klappen waren nicht mehr richtig gangbar.

3. Maßnahme: Diff-Sensor, den hatte ich zusammen mit dem DPF gewechselt, wurde nochmal getauscht, ohne Erfolg

4. Einspritzdüsen, ohne Erfolg

5. Turbolader, ohne Erfolg

6. Massepunkte gereinigt und geprüft, ohne Erfolg

7. Neue Batterie, ohne Erfolg

Seit neustem komm nur noch eine Fehlermeldung: P0234, Ladedruck zu hoch. Habe hier im Forum wirklich alles gelesen, vom reinigen der Ansaugbrücke (das werde ich kontrolieren) bis zum Druckwandler, der noch nicht getauscht wurde.

Des weiteren wurde der alte Temperatursensor am DPF übernommen. Laut Ford, die mir nichts verkaufen wollen und echt nett sind, kann es nicht der Druckwandler sein und auch nicht der Temp-Sensor.

Nur, es ist ja alles getauscht worden, wo verdammt liegt der Fehler?

Auffällig ist das der Motor relativ sauber ist, liegt wohl an der Langstrecke, auch das EGR sah nach 160.000 km aus wie gerade eingebaut, minimale Rußspuren oder anders gesagt, leichter Rußfilm zu sehen.

Das KFZ fährt auch im oberen Bereich sehr häufig und lange , so dass der DPF auch regenerieren kann

Eloys ist genügt da, auch wurde nach dem Einbau der Neuteile immer der PCM zurückgesetzt.

Den Druckwandler werde ich noch tauschen, den Tempsensor auch, aber hat jemand noch die eine oder andere Idee, was das sein kann?

PS. Habe auch alle relvanten Stecker und Verbinder kontroliert und gereinigt.

Ich bedanke mich im bereits jetzt bei euch/Ihnen

Beste Grüße

Rolf

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. August 2015 um 13:28

50 euro für Dichtungen und Reiniger. Zeit ca. 1,5 Stunden, je nach Verschmutzung. Aus und einbau geht fix

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Da das reinigen der Brücke mit neuen Dichtungen bei ca. 50 Euro

Materialkosten? Wie hoch war denn der Arbeitszeitaufwand? (bin eher Theoretiker ;) und würde die Sache dem Schrauber meines Vertrauens überlassen)

Themenstarteram 4. August 2015 um 13:28

50 euro für Dichtungen und Reiniger. Zeit ca. 1,5 Stunden, je nach Verschmutzung. Aus und einbau geht fix

Hi und fährt der Wagen seit dem ohne Probleme. Meine leidensgeschichte ähnelt deiner sehr stark.

am 19. August 2016 um 9:37

Hallo liebe Gemeinde, ich fahre einen Ford focus turnier MK 2 mit nem 1.6l tdci (80kw) und habe folgendes Problem : zwischen 1250 und 1500 U/min ruckelt er wenn ich entweder Tempomat drin habe oder Gaspedal konstant halte dann fängt er nach wenigen Metern an stark zu ruckeln, dann hört es kurz auf und dann geht das Spiel wieder von vorn los :( , habe schon die injektoren neu abdichten lassen sowie die ansaugbrücke , kann mir jmd helfen

Vielen Dank im voraus

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen