ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. fiesta 96 flair ventilspiel

fiesta 96 flair ventilspiel

Themenstarteram 27. Januar 2008 um 22:48

hallo leute, hab mir letzte woche nen ford fiesta flair 1.3 liter mit 50 ps meiner baujahr 1996- ? (MK4 glaub ich) siehe auch bild

gekauft,

fahrzeug wurde kaum gewartet,

wollt fragen ob man bei diesem typ das ventilspiel auch einstellen muss und die einstelldaten dazu wenn nötig

oder ob das nur bei den vorgängermodellen gemacht wird? (betriebshandbuch war leider nich mehr vorhanden)

dann nochwas: müsst bei meinem modell einige stellen nachlackieren, kann aber nirgends die lackfarbe finden, sogar im kfz schein steht nur farbe : 5 und hab den ganzen motorraum schon abgeklappert

und nochwas: die handbremse müsst mal nachgestellt werden, stellt die sich bei dem typ normalerweise automatisch nach das heisst die bremsbacken sind ziemlich abgenutzt? oder kann man die selbst wo nachstellen?

wär nett für ne schnelle antwort, muss das fahrzeug schnellstmöglich wieder gut fahrtauglich machen weil ich unbedingt eins brauch

Ähnliche Themen
16 Antworten

hallo, handbremse stellt sich net selber nach, geh zum fordhändler der macht dir das umsonst. is eig Service wurde bei mir auch schon gemacht. zum ventilspiel wenn dein baujahr 1996 ist dann gelten diese werte: Einlassventile:0,20mm Auslass 0,30mm ABER ACHTUNG AB ENDE NOVEMBER 1996 WURDE NE BESSERE HALTBARE NOCKENWELLE VERBAUT DIE NICHT SO SCHNELL EINLÄUFT DA GILT DANN 0,50mm für AUSLASSVENTILE. GAnz wichtig!!! aber schau auf deinem Ventildeckel da steht so ein Aufkleber ist glaub silber der Aufkleber. Prüfe das bitte falls du selber einstellen willst, falls net der Fordhändler macht das für 40€, würde es nur bei Ford machen lassen nicht in ner freien Werkstatt.

Themenstarteram 28. Januar 2008 um 20:48

hallole:-)

danke für deinen tip wegen ventilspiel,

ne, hab baujahr januar 1996 kauft, der aufkleber den du meinst is leider nimmer aufm ventildeckel zu sehen,also müssts ja dann 0.2 einlass und 0.3 auslass sein, aber kann ja sicherheitshalber den fordhändler noch fragen, vielen dank im voraus.

jo dann hast du leider einen der ersten erwischt, da ist die nockenwelle noch etwas einlaufempfindlich, lass es lieber schnell nachstellen, wenn er kaum gewartet hat, der ford händler wird schon wisssen was er tut. er kann dir auch den farbcode nennen.

Zitat:

Original geschrieben von Fiesta-Jens

jo dann hast du leider einen der ersten erwischt, da ist die nockenwelle noch etwas einlaufempfindlich, lass es lieber schnell nachstellen, wenn er kaum gewartet hat, der ford händler wird schon wisssen was er tut.

Willkommen im Club: Meine Nockenwelle ist trotz pingeligster Wartung bei 37500 (!) km

mit lautem Geklapper über den Jordan gegangen, ging quasi von heute auf morgen, ohne Vorankündigung. Wurde bei Ford dann ersetzt, jetzt nach 40.000 km immer noch fast so leise wie der 16 Ventiler (naja, bei 1070,- € Reparaturkosten erwartet man sowas auch).

klotzenschorse is dein mk4 au bj 96`? das war echt ein häufiges problem das sie jedoch bald im griff hatten. über 1000euro das lohnt sich ja kaum noch, dabei dürfte das meiste arbeitszeit gewesen sein. ist scheiße ddaran zu kommen. ja klappert deine jetzt kein bissle??

Der Wagen hatte beim Kauf 2005 gerade mal echte 27000 km drauf und sah aus, als käme er gerade vom Band. Also gut genug noch für viele Jahre. Da lohnte es sich dann doch noch. Übrigens werden beim Nockenwellentausch noch diverse andere Teile des Ventiltriebes erneuert und diverse Dichtungen. Motor wird ja komplett aus dem Auto herausgenommen und teilzerlegt. Die Fordwerkstatt hatte wirklich perfekt gearbeitet. Habe seit dem Einbau der neuen Nockenwelle nun schon zweimal das Ventilspiel kontrolliert: Kein Nachstellbedarf. Der Motor läuft im warmen Zustand sehr leise, typisches 8Ventiler Rasseln nur für Geübte hörbar.

na dann trotzdem teuer zum glück wurdedas problem bald behoben

Themenstarteram 29. Januar 2008 um 19:53

sodele....

hab mir jetzt ne fühlerlehre kauft und heute nachmittag das auto richtig nomal unter die lupe genommen,

also: die ventildeckeldichtung scheint au über den jordan gegangen zu sein, hab ich aber schon vor dem kauf bemerkt, aber die muss ich sowieso wechseln wenn ich die ventile einstelle, die handbremse war ganz einfach, einfach an der handbremse den überzug gelöst, drunter schon die 10er schraub gesehn und nachgestellt, einwandfrei.

dann die ölwannendichtung is ziemlich runter muss ich auch neu machen, was noch spinnt is des thermostat denke ich mal, da die motortemperatur ziemlich in roten bereich geht, aber hab schomal des kühlmittel heut abgelassen, wart no aufn paar teile aber was will man erwarten, hab ja nur 400 für des stück bei knapp 100000km bezahlt,is doch ok der preis oder was meint ihr?bremsen sind au no soweit I.O. nur 2 ziemlich tiefe beuln hat des teil abbekomm, mal sehn , wenn ich die richtige lackfarbe beim fordhändler bekomm wird grob ausgebeult, abgeschliffen, drübergespachtelt und neu lackiert, muss ja net PERFEKT aussehn.

Themenstarteram 29. Januar 2008 um 19:55

was ich noch entdeckt hab is:dass ziemlich wenig bremsflüssigkeit noch im ausgleichsbehälter sitzt obwohl die bremsen noch ganz ok aussehen, ich denke des könnte an den radbremszylindern liegen, das die etwas undicht sind oder?

also, die temperaturanzeige is scheiße am fiesta, die schwankt bei mir auch immer sehr und geht mal bissle mehr wie in die mitte von normal, aber egal, der ganze tacho ist ungenau ob tankuhr oder tacho. ventildeckeldichtung unbedingt ersetzen kost 2€. Bremsflüssichkeit würd ich au mal wechseln lassen für 35€ bist dabei beim :-). 400€ ist ok, wurde halt kaum gewartet un die 2beulen sin wohl wirtschaftlichet Totalschaden. naja beim einstellen der Ventile musst du aber einiges beachten, weiß nemme genau was aber leerlauf muss drin sein kolben usw müssen in richtiger position sein, und vorallem motor muss kalt sein. DAs weiteren sollte alle 45000km die Zündkerzen gewechselt werden. bremsflüßichkeit und kupplungsflüsichkeit werden übrigens aus dem selben behälter versorgt.

Wenn dein Fiesta wirklich so schlecht gewartet wurde, mache vorsichtig beim Zündkerzen rausdrehen. Mein Fordhändler meinte mal zu mir, wenn bei dem 1.1er die Kerzen länger als 3 Jahre nicht herausgedreht wurden, brechen die gerne ab. Sechskant ist ab und der Rest ist fest.

me3

das stimmt das sie sich gerne mal festbacken bei den mk4 is es aber net ganz so schlimm, geht am besten raus wenn der motor warm gefahren ist, im kaltzustand ist es riskant da sie brechen könnten

Zitat:

Original geschrieben von andrew8222

was ich noch entdeckt hab is:dass ziemlich wenig bremsflüssigkeit noch im ausgleichsbehälter sitzt obwohl die bremsen noch ganz ok aussehen, ich denke des könnte an den radbremszylindern liegen, das die etwas undicht sind oder?

Oder an einem undichten Kupplungsnehmerzylinder. Motor/Getriebe von unten mit Bremsflüssigkeit eingesaut?

RBZ HINTEN GEHEN GERN MAL ÜBER DEN JORDAN, DAHER SICHERHEITSHALBER MAL NACHSEHEN OB SICH DORT NICHT BREFLÜ VEDÜNNISIERT. FELGE EVL. FEUCHT???

Deine Antwort
Ähnliche Themen