ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiats Qualitätsoffensive trägt erste Früchte

Fiats Qualitätsoffensive trägt erste Früchte

Themenstarteram 20. April 2007 um 9:03

Moin,

Wie man der Pannenstatistik des Jahres 2006 entnehmen kann, zeigt die Qualitätsoffensive von Fiat erste Erfolge. So ist das Pannenniveau der neuen Fiatmodelle massiv gesunken und hat einige Konkurenzmodelle erreicht und sogar überholt.

Ein herausragendes Ergebnis liefert der Fiat Grande Punto welcher bei einer 2006er Erstzulassung eine Fabelquote von 1.6 Pannen je 1000 Fahrzeugen auifweist und hier gemeinsam mit dem Smart 44 (0.9), dem Nissan Micra (1.5), dem Smart 42 (1.7) und dem Mini (2.0) die Top-5 der Zuverlässigen bildet. Neben dem Punto bildet für mich der neue Renault Clio III die Überraschung der Statistik, auch Renault hat es geschafft den Clio III (2.1) zu einem extrem zuverlässigen Fahrzeug zu machen, welches die Top 5 nur sehr knapp verfehlt.

Immer noch im guten Mittelfeld liegt der Panda II, welcher es auf gute 5.1 Pannen bringt, jedoch im Vergleich zum Vorjahr Schwächen zeigt. Hier bleibt zu hoffen, das in Zukunft nicht geschludert wird, sondern das weiter konzentriert an der Produktqualität gearbeitet wird.

Wie leider nicht anders zu erwarten, schneidet der Stilo von allen Fiat Derivaten derzeit am schlechtesten ab, dieses sehr durchdachte Fahrzeug wird aufgrund von Planungs- und Konzeptionsproblemen in der Fertigung weiterhin deutlich unter Wert geschlagen. Dem Nachfolger ist zu wünschen, das er viel von Grande Punto und Panda bekommen hat, und möglichst wenig Stilo Gene im Bereich Zuverlässigkeit erhalten hat.

Der neue Fiat Croma indes wird leider aufgrund der zu niedrigen Zulassungszahlen nicht geführt, so dass hier zur Zuverlässigkeit in Pannensituationen leider keine Aussage getroffen werden kann.

Als letztes geführtes Modell gibt es den Ducato, in der Klasse der großen Vans. Die Verbesserungen die am aktuellen Modell durchgeführt wurden, zeigen einen deutlichen Trend nach oben, so dass im Moment der Ducato das einzige Fahrzeug ist, das eine überdurchschnittliche Pannensicherheit in dieser Fahrzeugklasse zeigt. Dennoch bleibt hier anzumerken, das der Ducato, ebenso wie der Panda II immer noch Verbesserungspotential bietet.

Fazit : Fiat hat die finanziellen Mittel aus dem GM-Deal offenbar sehr gut angelegt und sich in Punkto Pannen derzeit von seinem Image recht weit entfernt, und dürfte so sicherlich in den nächsten Jahren massiv punkten, wenn man das zugegebenermaßen Hohe Level halten kann und halten will. Ich sehe daher im Moment der Zukunft positiv entgegen und drücke dem Bravo die Daumen, das er in dieser Disziplin ebenfalls so überzeugen kann, wie in Punkto Design und würde mir wünschen, das Fiat noch 1 oder 2 Modelle für's Herz nachschieben täte, die in der Tradition von 850 Spider, 124 Spider und Coupe, X1/9 und Fiat Coupe stehen.

MFG Kester

Ähnliche Themen
16 Antworten

Re: Fiats Qualitätsoffensive trägt erste Früchte

 

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Ich sehe daher im Moment der Zukunft positiv entgegen und drücke dem Bravo die Daumen, das er in dieser Disziplin ebenfalls so überzeugen kann, wie in Punkto Design und würde mir wünschen, das Fiat noch 1 oder 2 Modelle für's Herz nachschieben täte, die in der Tradition von 850 Spider, 124 Spider und Coupe, X1/9 und Fiat Coupe stehen.

MFG Kester

Ein schicker Spider wäre tatsächlich mal wieder an der Reihe. Als Nachfolger der Barchetta ist sowas überfällig.

Auch gespannt bin ich auf den neuen 500. Besonders die Abarth-Version könnte mir gefallen. Der kommt wohl mit 135 PS.

Wie siehts den mit den neuen ALfas aus?

Themenstarteram 20. April 2007 um 10:45

Moin,

Die akutellen Alfas sind derzeit jedenfalls nicht separat gelistet, daher mit den bisher veröffentlichten Daten ... keine Aussage machbar :D

MFG Kester

@Rotherbach:

habe auch die Pannenstatistik mir angeshen und ebenfalls wie Du festgestellt, dass die Fiat deutlich zuverlässiger geworden sind. (zumindest die, die über den ADAC erfasst wurden)

Berücksichtigt man dann auch noch, dass viele andere Marken z.B. Mercedes, BMW, VW eigene Pannendienste haben (zumindest in den ersten Jahren bzw. solange Mobilitätsgarantie besteht), so ist das Ergebnis noch beeindruckender.

Für meinen Fiat Croma habe ich einfach mal in die Spalte des Opel Signum geschaut und stelle beim Zulassungsjahr 2006 ebenfalls einen sehr sehr guten Wert von nur 1,0 Pannen pro 1000 Fahrzeuge fest. Soweit ich weiß, basiert der Croma ja auf dem Fahrwerk des Signum und die Fiat Diesel werden ebenfalls bei Opel verbaut. Habe den Opel Signum bisher fast nur als Diesel (CDTI) fahren sehen.

Ciao FrankyNue

Themenstarteram 20. April 2007 um 17:24

Moin,

Die Pannendienste verändern diese Statistik aber nicht so gravierend, als das die Aussage gleich Null wäre. Einen direkten Vergleich ... würde Ich daraus nicht rausziehen, sondern nur Trends ablesen.

MFG Kester

Zitat:

Einen direkten Vergleich ... würde Ich daraus nicht rausziehen, sondern nur Trends ablesen.

Ich sehe da nur einen Trend, Marken die keinen eigenen Pannendienst haben stehen besser da als bisher und sind wirklich zuverlässiger geworden. Wobei man an einer Mängelstatistik des ADAC auch nicht wirklich herauslesen kann wie gut oder schlecht ein Fahrzeug ist. Eine Panne heisst meist "es kann nicht weitergefahren werden", eine brennende Motorkontrolle heisst nicht automatisch Stillstand, bis zu nächsten Vertragswerkstatt reichts meist noch, und da ist immer noch Schweigen das oberste Gebot das vom Fahrzeughersteller diktiert wird.

Genauso siehts aber auch bei Marken mit eigenem "Pannendienst" (meist Mobilitätsgarantie genannt) aus, da tritt noch viel weniger an "Pannen" an die Öffentlichkeit da Kunden schnell mit Ersatzfahrzeugen ausgestattet werden und diese Kunden sich dann meist nicht beschweren. ADAC hat mit diesen sowieso dann nix mehr zu tun, es ist nicht von den eigenen Pannenhelfern (oder auch ihren Partnern, spielt aber keine Rolle da bei Pannenfall mit ADAC-Mitgliedschaft immer Zettel wegen Kostenübernahme ausgefüllt werden muss) geholfen oder abgeschleppt worden, also steht davon auch nix in Statistik.

MFG

...ich hoffe, sie haben endlich mal was für den Korrosionsschutz getan !

Warum... hast du schon nen rostenden Fiat gesehen seit den Modelljahgängen 1989??? Der letzte rostende Fiat war der Uno und dieser ist vor dem Jahrgang 89 auf den Markt gekommen... Und gleichaltrige Polos und Corsas schauen auch nicht besser aus...

Fiat hat schon lange eine gute Rostvorsorge.Das kann man z.b. von Mercedes nicht behaupten...

 

gruss

Schon kommen sie wieder alle aus ihren Löchern gekrochen ............. Hat das mit Rostvorsorge irgendwas mit Pannenstatistik zu tun .... ich denke nein.

Und ja, als Bestätigung, FIAT rostet wirklich nicht mehr so schlimm wie früher, rostet nicht mehr oder weniger wie andere Autos. Mercedes ist die allerletzte Rostkiste geworden (vor allem W210, aber auch W203 gammelt sehr gerne). Und was hat das mit dem Topic zu tun? Garnix. Das ewige primitve Angestänkere nervt langsam ohne Ende.........

MFG

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Die Pannendienste verändern diese Statistik aber nicht so gravierend, als das die Aussage gleich Null wäre. Einen direkten Vergleich ... würde Ich daraus nicht rausziehen, sondern nur Trends ablesen.

MFG Kester

Hi,

ich sehe das ganz anders. Ich vermute, dass die bessere Statistik vor allem darauf beruht, dass der ADAC seit 2006 nicht mehr allein den Pannendienst für FIAT erledigt. So weit ich weiß, hat FIAT den Pannenservice vergangenes Jahr größtenteils an den ACE neu vergeben. Korrigiert mich bitte, wenn ich da jetzt den neuen Dienstleister verwechseln sollte.

Der Hintergrund bestand nach Informationen meines Händlers darin, dass die "Gelben Engel" bei einem FIAT-Notruf den Vorfall in die allgemeine Pannenstatistik mithineingenommen haben, während dies bei anderen Marken, die einen eigenen Notdienst haben oder ihn von anderen Anbietern erledigen lassen, nicht der Fall ist.

Das würde in jedem Fall dafür sprechen, dass die Italiener schon früher nicht schlechter waren als die Mitbewerber.

Themenstarteram 22. April 2007 um 20:14

Moin,

Siehst Du ... Denkfehler ;) Und zwar folgender Maßen ... Wer den ADAC als externen Dienstleister beauftragt ... kommt in dem Fall generell nicht in die Statistik.

Soll heißen ... kommt der Anruf von Fiat an den ADAC -> Kein Eintrag in die Pannenstatistik, Anruf von dir -> Pannenstatistik. Ist vertraglich geregelt ... (wie auch bei Toyota und einigen anderen) und Vertragsbruch ist meist sehr einträglich für den geschädigten. Und auf die Aussage eines Händlers ... bzgl. des Vertragswerkes zwischen Importeuer und ADAC ... würde ich mich weniger berufen ;)

Ich habe während einer Diskussion im Toyotaforum die Trends in der Pannenhäufigkeit analysiert ... und da gibt es KEINE Auffälligen Ausreißer, wo man sagen müßte ... diese Zahlenveränderungen sind NICHT erklärbar. Also bitte ... entweder man kann sowas belegen ... oder man läßt die Aussage da, wo sie hingehört, nämlich im Reich der unbewiesenen Behauptungen.

Und NUR ein Wechsel des Dienstleisters ... würde auch vermutlich keine so starke Abnahme bewirken ... einen solchen Sprung kann es auf diese Weise nicht geben, insbesondere auffällig durch das neue Modell und wie man am Panda sieht, spricht auch das ansteigen der Pannen beim 2006er Modell dagegen.

MFG Kester

naja ich denke auch das die meisten autofahrer direkt den ADAC anrufen... wieviele wissen schon das es einen eigenen pannendienst des Herstellers gibt (poangiert wird dies meist nicht... z.b. Mercedes macht einen großen Hype um die eigene Service-Flotte). Hinzu kommt noch das viele Fahrer wachrscheinlich auch noch einen Schutzbrief ihrer Versicherung besitzen, imho sind viele Autofahrer eigentlich 3 fach gegen Pannen gewadmet (ADAC, Mobilitätsgarantie, Schutzbrief)... aber wer weiß schon welche Leistungen er überhaupt haben könnte... einfachheit halber, wird einfach der ADAC angerufen. Aber das ist auch nen bissel Offtopic. Wenn der Bravo eine ähnliche oder gar bessere Qulität als der GP liefert, wird es mit Fiat noch weiter bergauf gehen... Die größte ANgst von VW ist doch das ein gut aussehnder, günstigerer, größerer, besser ausgestatteter, europäischer Wagen beser als der Golf in der Pannenstatistik abschneidet.. und da hat der Bravo potenzial.

Was den Panda angeht, evtl. sollte auch mal die Qualitätssicherung in Polen überprüft werden, auch zu gunsten des 500, der ja auch in Polen gebaut werden soll. In den italinischen Werken hat Fiat es anscheinend schon hinbekommen.

Zitat:

Original geschrieben von ChrissGrolm

Was den Panda angeht, evtl. sollte auch mal die Qualitätssicherung in Polen überprüft werden, auch zu gunsten des 500, der ja auch in Polen gebaut werden soll. In den italinischen Werken hat Fiat es anscheinend schon hinbekommen.

Das Werk in Polen war in den letzten Jahren das Werk mit der besten Qualität bei Fiat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiats Qualitätsoffensive trägt erste Früchte