ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Feuchtigkeit im Fahrzeug

Feuchtigkeit im Fahrzeug

Ford
Themenstarteram 29. August 2013 um 22:31

Hallo, mit entsetzen musste ich feststellen, dass im Fahrzeug zwischen den Sitzen, Fahrer und Beifahrer, sich NSchimmel und Stockflecken gebildet haben. Der Teppichboden mit dem Dämmgummi ist vollkommen mit Wasser voll.

Ich habe jetzt, 5400 km weg.

Klar eine Garantieleistung. Aber wo kann das Wasser dort herkommen?

Beste Antwort im Thema

Ja, iss klar. ;-) Das mit Bilder lässt sich aber richtig schlecht machen, ich habe es aber mal versucht. Das Bild ist um 180° gedreht, um eine bessere Orientierung zu haben. Geht das so?

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Ich habe bei dem neuen Modell keine Ahnung, was da alles für Stellen sind,

wo Wasser bei schlechter Montage eindringen kann.

Aber sowohl bei meinem 1997er und auch bei meinem 2003er Transit hatte

ich ab Werk undichte Windschutzscheiben, die jeweils auf Garantie getauscht

worden sind.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch beim Custom hier vielleicht nicht sauber

gearbeitet wurde und das Wasser sich seinen Weg bis zu den genannten Stellen

problemlos suchen kann.

Ab zum Händler... :/

Themenstarteram 30. August 2013 um 12:20

Zitat:

Original geschrieben von Bigman1971

Ich habe bei dem neuen Modell keine Ahnung, was da alles für Stellen sind,

wo Wasser bei schlechter Montage eindringen kann.

Aber sowohl bei meinem 1997er und auch bei meinem 2003er Transit hatte

ich ab Werk undichte Windschutzscheiben, die jeweils auf Garantie getauscht

worden sind.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch beim Custom hier vielleicht nicht sauber

gearbeitet wurde und das Wasser sich seinen Weg bis zu den genannten Stellen

problemlos suchen kann.

Ab zum Händler... :/

Themenstarteram 30. August 2013 um 12:32

So nun Händler weis bescheid.

Jedoch bin ich sehr verärgert, das das Auto, von außen Hui und innen Pfui. Hier liegt ein gewaltige Fehlkonstruktion vor.

Da die Frontscheinbe kein weiteres Dichtungsgummi hat läuft das regenwasse, oder auch anderes, direkt in Fahrzeuginnere, den Motorraum. Wäre ja alles nicht so schlimm. Jedoch läuft es direkt auf Kabelberbinder der Motorelektrik. Vor rechts befindet sich warscheinlich das Motorsteuergerät mit offenen Kabelzuführungen, dort läuft das Scheibenwasser direk drauf. Links läuft es genau auf den Abschleppkaken, der dort mit einen dicken Filz am inneren Kotflügel aufgesteckt wurde. das Fils sagt sich so richtig voll und trocknet nur sehr langsam. In dieser Umgebung sin wahnsinnig vile Löcher im Blech, wo sich das Wasser dann überall hin verteilen kann. Es kriecht dann warscheinlich überall hin wo es nicht sollte.

Jungs ich bin wahnsinnig Sauer !!

Ob und wie das Abgestellt werden kann kann der Händler mir auch noch nicht sagen.

Man schaut sich es an. sagte man mir.

Übrigens, das Wasser welches an der unterkannte der Frontscheibe aufgefangen wird, läuft mit einen Ablaufschlauch direkt in den Kotflügel, wie lange soll das den halten ? Mann hat einfach nicht bedacht, das die Frontscheibe ja rechts und links einen sehr großen Radius hat und das wasser der Frontscheibe aber nur an der geraden Unterseite der Scheibe aufgefangen wird.

Schaut bei euren mal nach, ob es genauso ist.

Oder sollte bei meinem Was vergessen worden sein ??

Uhh, das klingt aber gar nicht gut.

Hoffentlich ist das wirklich ein Einzelfall, denn ich wollte kein Aquarium haben, sondern

einen Transit, der genauso wenig rostet wie mein jetziges Modell, 10 Jahre alt und verdammt

frisch :/

Mal sehen, ob andere ähnliche Erfahrungen haben, meiner ist ja noch auf dem Weg zum Händler...

Themenstarteram 3. September 2013 um 16:22

So mein Auto ist in der Werkstatt. Heute rief mich der Meister an und sagte mir , das sie den Fehler gefunden haben.

Es ist das Kondenswasser der Klimaanlage vorn. Das Kondenswasser läuft über die Mittelkonsole direkt zwischen den Sitzen. Jetzt wurde ein Schlauch verlegt, der das verhindern soll.

Nun bekomme ich aber vor alles neue Mattenen rein, da sich schon erheblich Schimmel gebildet hat.

Das zu reinigen und trocknen ist kaum möglich, da der Filz an der Unterseite mit dickem Schaumgummi beklebt ist. Klar alles Garantie.

Man kam drauf, das ich in letzter Zeit nie bei Regen gefahren bin, jedoch über 2400 Km bei schönsten Sonnenschein und Hitze auf der Autobahn fuhr. Nun ja, geahnt hatte ich es schon, nur nicht das es dort reinlaufen könnte.

Nun bin ich zufrieden. Ihr solltet aber alle, die dieses Auto fahren mal den Kondenswasserablauf in der Werkstatt prüfen lassen. Der Schimmel bildet sich erst nach Monaten und wird dann sichtbar, dann ist der Schaden da. Ich denke mal, das es viele dieser Fahrzeugtypen betrifft. Noch hat man ja keine oder wenige Erfahrungen mit diesem Fahrzeug.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Hallo,

ich habe mal bei meinem die Frontscheibe mit dem Regenablauf beäugt.

Bei mir sammelt sich das ablaufende Wasser der Frontscheibe und wird dann jeweils links und rechts durch 2 abgehende Gummischläuche in die Kotflügel abgeleitet. Das finde ich etwas merkwürdig und werde es mal untersuchen. Also die Abschleppöse wird da nicht nass. Kann ja mal ein Bild machen, bei allgemeinem Interesse.

Grüße CLimi

Ich muss hier auch mal meinen Senf dazu geben. Wie schon geschlidert habe ich den Custom auch erst seit einigen Tagen. Bei einer längeren Fahrt ist mir aufgefallen das auf der Beifahrerseite im Fußraum (allerdings AUF dem Gummi) einige Wassertopfen waren - darunter alles trocken. Warum hatte ich keine Erlärung. Allerdings war gleich meine erste Vermutung die Klimaanlage. Nun beobachte ich das seit einigen Tagen, aber nix wieder passiert. Dann hatte ich das hier vor zwei Tagen gelesen. Das macht schon Sinn. Ich habe mich mal unter das Auto gelegt und versucht den Kondensatablauf zu finden. Zu sehen habe ich den nicht bekommen, nur zu fühlen. Leider ist das Ding so verbaut das ich mich schon frage wie man da einen Schlauch dran befestingen kann. Aber um den Kondensatauslauf herum fühle ich eine Art Schaumgummi als Durchführung. Es könnte vielleicht sein, dass bei voller Fahrt auf der Autobahn das Kondeswasser durch diese Schaumstoffdurchführung "gedrückt" wird. Auf der Bahn fährt man ja schon mal schneller. Das wäre zumindest eine Erklärung. Und je nach dem - wenn das Wasser im Innenraum ist sucht es sich schon seinen Weg. Die ganzen letzten Tage habe ich nichts bemerkt. Bin allerdings nur hier so hin und her gefahren, keine längeren Strecken. Habe mal das Auto im Stand laufen lassen -bei voller Klimaanlage- und das Wasser kam wie ein Wasserfall schön raus gelaufen - wie es sein sollte. Ich werde das bei der nächsten längeren Fahrt testen, allerdings werden die Temperaturen jetzt kälter - ob man da was bemerkt?! Wenn wieder Wasser zufinden ist kommt da ein Schlauch drauf, egal wie....

Themenstarteram 8. September 2013 um 12:29

Kurz noch dazu. Es ist alles bei mir behoben worden auf Garantie durch die Werkstatt.

Dort hat man einen Schlauch angeklebt. Konnte es mit leider nicht ansehen. Denke aber das es hilft.

Das Wasser kommt durch die Kapilarwirkung zsichen den einzelnen verschweißten Bleche in den Innenraum !! Also immer schön beobachten. Habe aber auch Teppich reinbekommen :), der war ja schon verschimmelt. Einen Unterfahrschutz ( 3mm Stahlblech ) habe ich mir jetzt auch unter den Motor anbauen lassen.

Als ich das hier gelesen habe hab ich mich an einem thread aus dem Nuggetforum erinnert in dem, genau das gleiche beschrieben wurde. Dort wurde auch ein fehlerhafter Kondenswasserablauf der Klimaanlage mit feuchtem Teppich beschrieben. Die Lösung war ein längeres Ablaufrohr.

Das ganze war allerdings bei dem Vorgänger Modell. Wäre ja der Hammer wenn Ford den Murks einfach so weiter baut.

Mal ein Nachtrag von mir. Ich habe ein wenig überlegt und nun doch -sicherheitshalber- ein Stück Gartenschalch und eine Schelle zu Hand genommen, den Custom hochgebockt und den Kondensatablauf bis nach unten hin verlängert. Das ist mir doch sicherer als zu warten ob nun Wasser in den innenraum kommt oder nicht. Es ist zwar nicht so einfach weil man eben schlecht hin kommt, aber es ging.

Der Kondensatablauf -wie beim 2006-er auch- ist nur ca. 2cm lang. Drumherum ist Dichtstoff, ähnlich Schaumgummi oder so. Und ca. 2cm under dem Ablauf ist auch noch ein Gummi-Bindstopfen im Blech. Da könnte ich mir schon vorstellen das es zu Problemem kommt - muss aber nicht.

paar Fotos wären cool.

Dann müssen die anderen nicht so lange suchen.

 

Natürlich schonmal DANKE für den Lösungsansatz.

Ja, iss klar. ;-) Das mit Bilder lässt sich aber richtig schlecht machen, ich habe es aber mal versucht. Das Bild ist um 180° gedreht, um eine bessere Orientierung zu haben. Geht das so?

Bild-2

DANKE

Wir haben das gleiche Problem festgestellt, Wasser im Fußraum des Fahrersitzes und auf dem Mitteltunnel. Der Teppich ist feucht und an der Unterseite der Fußmatten kondensiert. Man sehen, ob die Werkstatt dies beheben kann. Ob der Teppich ausgetauscht werden muss, müssen wir sehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen