ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Felgenschloss-Adapter defekt

Felgenschloss-Adapter defekt

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 12. April 2015 um 7:22

Moin Leute,

mein Felgenschloss Adapter ist kaputt gegangen. Es handelt sich um ein Original Vw Schloss wollte mir ein Ersatzstück holen leider wurde mir gesagt das es nicht geht sie müssen es aufknacken! Jetzt wundert es mich produzieren sie von den Dingern Millionen von verschiedenen? Gibt es keine eine andere möglich den Aufsatz zubekommen?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Die können doch an Hand deiner fahrzeugident.nummer herausfinden welcher verbaut ist...oder ?

Ich würde VW per Mail kontaktieren und nachfragen....

Themenstarteram 12. April 2015 um 9:31

Ich war 2 mal bei vw die haben gesagt muss geknackt werden das dachte ich mir auch das man die nachbestellen kann.

am 12. April 2015 um 10:18

vw-werkstatt wechseln...

Wie kann der denn kaputt gehen?

am 12. April 2015 um 11:27

vlt passt auch ne "linksausdreher nuss" drauf?

der adapter kann schon mal kaputt/rund gehen. hab bei mir den adapter auch entsorgt...

Ist der Adapter kaputt oder der Kopf der Radschraube?

Für den ersten Fall hat jede VW- Werkstatt einen Kasten mit Adaptern für alle von VW original verbauten Radschrauben.

Im zweiten Fall muss man die Radschraube mit Gewalt rausdrehen. Dafür gibt es bei VW meines Wissens ein Spezialwerkzeug.

In beiden Fällen braucht man wieder 4 Diebstahlschutzradschrauben und die passende Adapternuss.

Nach eigener Erfahrung ist es günstiger und geht schneller einen komplett neuen Schraubensatz mit Adapter im Internet zu Kaufen.

Ich habe einen auf dem SEAT drauf steht gekauft. Die gleiche Packung mit der Aufschrift VW war deutlich teurer. Es sind die gleichen Schrauben! Man muss natürlich auf die Abmessungen achten.

Vorübergehend hatte ich einfach normale Schrauben verwendet. Die gibt`s einzeln und sie sind nicht teuer. Die hab ich jetzt als Reserve im Kofferraum liegen.

Nebenbei: bei mir hatten Spezialisten beim Reifendienst, die Adapterschrauben mit dem Schlagschrauber lösen wollen. Das ist aus gutem Grund verboten.

Ergebnis: Adapternuss abgenuddelt und alle 4 Schrauben ließen sich nicht mehr lösen.

Also ich hab mein Felgenschloss raus geschmissen und 4 normale Bolzen rein gemacht!

Ist ein bekanntes Problem bei den Dingern und kann die Aussage von deinem Autohaus bestätigen, mir haben sie das gleiche erzählt, falls der Kopf des Bolzen "rund" ist...

Falls du wieder ein Felgenschloss haben möchtest trotz allem, kann ich dir ja meines das 19.000km verbaut war :)

Das kann man sicher machen, aber man hat dann keinen Diebstahlschutz für die Räder mehr..

Über den Nutzen von Diebstahlschutzvorrichtungen jeglicher Art am Auto kann man geteilter Meinung sein.

Professionelle Räderdiebe haben sicher auch den Kasten mit allen Adapternüssen. Es dauert aber länger und ist umständlicher, die Räder zu klauen.

Zitat:

@dhhb schrieb am 23. April 2015 um 09:45:33 Uhr:

Das kann man sicher machen, aber man hat dann keinen Diebstahlschutz für die Räder mehr..

Über den Nutzen von Diebstahlschutzvorrichtungen jeglicher Art am Auto kann man geteilter Meinung sein.

Professionelle Räderdiebe haben sicher auch den Kasten mit allen Adapternüssen. Es dauert aber länger und ist umständlicher, die Räder zu klauen.

Schon mal überlegt was schlimmer ist?

Klauen dir irgendwelche Affen deine schönen Sommer Räder und stellen den Passat auf Steine, bekommst du bei Teil-Kasko Versicherung die Räder einfach ersetzt.

Hast du aber Diebstahlschutz drin, den bekommen die vielleicht nicht gleich oder so schnell auf wie sie gerne möchten, verschrammen beim Versuch die Felgen (die Sie dann eventuell nicht mehr haben wollen) treten dir vor Zorn vielleicht noch eine Delle in die Tür....

Ja, da sollen se 20 Schutzkappen abziehen und die Felgen mitnehmen!

Bitte, dann bekomm ich einen nagelneuen Satz und muss nur ne stunde die Zeit meine Winterräder montieren

Im letzteren Fall ist der Schaden am Fahrzeug höher und viel ärgerlicher als das nur die Felgen "weg" sind.

wird das Auto auch ordnungsgemäß auf Steinen abgestellt? Hätte irgendwie Angst um den Unterboden ^^

Zitat:

@dhhb schrieb am 12. April 2015 um 22:59:49 Uhr:

Ist der Adapter kaputt oder der Kopf der Radschraube?

Für den ersten Fall hat jede VW- Werkstatt einen Kasten mit Adaptern für alle von VW original verbauten Radschrauben.

...

Kann ich bestätigen:

Ich hab den Adapter in geistiger Umnachtung mal verloren :rolleyes:

Der :) hat dann durch Probieren den richtigen ermittelt und Ersatz bestellt, Kosten um 20€.

Gruß

V.

am 26. April 2015 um 2:52

Ich habe beim Räderwechsel auch vorsorglich die Sicherung durch normale Radbolzen ersetzt. Die Gefahr das man sich die Nuss zerdemmelt ist mir zu groß.

Übrigens, wer Interesse an einem komplett Set hat, kann sich gerne melden. :D

Moin

Wollte nur mal sagen: ich bin jetzt auch ein Felgenschloss-Opfer. Der Aufsatz hat gerade mal für den "diys" Radwechsel im Sommer und gestern für 2 Räder gehalten. Danach ging nix mehr: Aufsatz abgenutzt. (War ganz toll: konnte die zwei bereits montierten Winterräder wieder runter machen und nochmals die Sommergummis drauf machen und mich wegen der vergebenen Mühe ärgern). Es scheint also durchaus so zu sein, dass man die Kunden zum halbjährlichen Reifenwechsel gerne in der Garage hätte.

Trotzdem verstehe ich nicht ganz, was das für Vertragswerkstätten sind, welche euch mit diesem ungelösten Problem einfach wieder nach Hause schicken...

Ich habe bei "meiner" VW-Werkstätte das Problem geschildert, der hat kurz nachgeschaut, ob es am Aufsatz oder den Schraubenköpfen liegt (dafür hat er einfach kurz mit dem Felgenschloss-Satz der Werkstatt geschaut, ob sich die Schrauben noch lösen lassen).

Glücklicherweise lags in meinem Fall am Felgenschloss-Aufsatz (minderwertiges Material würde ich behaupten - der Werkstattmensch hat die Schuld natürlich darauf geschoben, dass man zu fest angezogen hätte... ist natürlich auch möglich - mein Liebster meint es ja jeweils ganz gut -, da wollte ich nicht streiten).

Somit gibts nun einen Termin zum Radwechsel in der Werkstatt, inkl. Austausch der Felgenschloss-Schrauben, damit ich diesem Problem in Zukunft aus dem Weg gehen kann.

Würde ich übrigens jedem empfehlen, der seine Räder gerne auch mal selber wechselt.

Zitat:

@Sheam schrieb am 15. Oktober 2015 um 15:21:50 Uhr:

Glücklicherweise lags in meinem Fall am Felgenschloss-Aufsatz (minderwertiges Material würde ich behaupten - der Werkstattmensch hat die Schuld natürlich darauf geschoben, dass man zu fest angezogen hätte... ist natürlich auch möglich - mein Liebster meint es ja jeweils ganz gut -, da wollte ich nicht streiten).

Ich benutze IMMER einen Drehmomentschlüssel zum festziehen, bisher hab ich noch keinen Adapter damit zerstört, nur durch meine eigene Idiotie verloren...

Gruß

V.

Deine Antwort
Ähnliche Themen