ForumOctavia 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 4
  7. Felgen ET Octavia RS

Felgen ET Octavia RS

Skoda Octavia
Themenstarteram 20. April 2021 um 8:42

Hallo,

vor ein paar Wochen habe ich mir den Octavia RS + mit den 19Zoll Sommerreifen bestellt und wollte mal wissen, welche ET die haben? Ich kann dazu im Konfiguration nichts finden.

Grund hierfür ist, das ich auf meinem jetzigen S3 die Audi Winterfelgen mit der ET von 51 drauf habe.

Lochkranz usw müsste passen. 225/40 R18

Kann mir jemand beantworten ob ich diese auch auf dem RS + fahren kann?

liebe Grüße und danke

Felix

Ähnliche Themen
17 Antworten

Die 19 Zoll-Felgen vom Octavia 4 sind 7,5J breit und haben eine ET von 48.

Die S3-Felgen kannst du mit Abnahme sicherlich fahren, allerdings nicht mit diesen Reifen. Du brauchst 225/45 R18

Themenstarteram 20. April 2021 um 9:40

Erstmal lieben dank für die schnelle Antwort :)

Ist es schwer so eine Abnahme zu bekommen?

Und so ganz habe ich das noch nicht verstanden mit der Reifengröße warum die nicht passen.

Weil diese größe ist ja nunmal auch auf den Felgen drauf ??

Wobei es ehh egal ist, da das Profil sowieso fast fratze ist.

Der Octavia hat mit dem Modellwechsel einen größeren Raddurchmesser bekommen als sein Vorgänger (und Golf 8, Leon, A3).

Deshalb brauchst du bei gleicher Felgengröße Reifen mit mehr Flanke.

Hallo, das gleiche Problem hatte ich mit den Winterrädern vom O3 : der O4 hat wieder andere Felgen so dass ich die alten Winterräder nicht mehr fahren kann. Im Angebot beim neuen O4 waren aber 4 neue Winterräder komplett mit vorgesehen. Die „alten“ Räder werden also mit dem alten O3 abgegeben. Beim Modellwechsel sind immer wieder Überraschungen.

hallo zusammen,

schließe mich mal dem Thema an.

hab mir ebenfalls einen O4 RS+ mit den bekannten 19" bestellt.

Jetzt komm ich vom Golf GTI PP mit der Rädergröße 7,5J x18 / 225/40/R18. hab die auch noch komplett als Satz für den Winter.

Passen die vom LK her und kann ich die ohne Sonderabnahme fahren?

Lochkreis der Felgen passt, Reifen passen nicht. Sonderabnahme erforderlich.

Kann mir vielleicht einer sagen, ob ein paar Alus in der Größe 8.5 x 19 ET 45 mit 235/35-Reifen für den NX passen?

Original haben wir ja die 7.5 x 19 mit ET 48. Macht so 10mm nach Innen und 16mm nach Außen aus. Für mich wäre wichtig zu wissen, ob die 8.5 x 19 mit ET 45 ohne bördeln zu müssen passen. Da Leasing will ich nicht unbedingt am Radkasten rummachen müssen. Das man um eine Einzelabnahme wohl kaum rum kommt ist mir klar. Denn schöne Felgen mit ABE und diesen Maßen gibt es noch nicht so viele ... aber Geschmacksache :-)

Felgen sollten Problemlos passen.

Beim O4 brauchst du als Reifenkombi 235/40/19, 225/40/19 oder 245/35/19 das dein Tacho passt wg. dem Abrollumfang.

Bei "problemlos" wäre ich vorsichtig!

16 mm nach außen sollte gehen (da manche 15 mm Spurverbreiterung ohne Anpassungen fahren), aber ob der Platz für 10 mm nach innen reicht (z.B. am Bremssattel) wird wohl nur durch Anprobe festzustellen sein.

Das Reifenformat passt wie schon gesagt so oder so nicht.

Danke für die Antworten.

Das mit der Innenkannte muss ich mir mal anschauen. Ist natürlich abhängig, wie die Felge aufgebaut und der Abstand (wie erwähnt) zum Bremssattel ist.

Mit der Reifenkonfi kann ich Euch nicht folgen. Wieso sollen 235/35/19 nicht gehen bzw. "passt wie schon gesagt so oder so nicht"?

Original-Reifen von Skoda für den RS sind mit 225/40/19. Mein Wunsch die besagten 235/35/19. Dies macht eine Differenz im Abrollumfang von -2,3%. Ich wüsste nicht, wieso dies nicht innerhalb der Toleranz liegt.

Zum einen ist der StVZO genüge getan. Hier §57 Nr. 3 - geht um die Geschwindigkeitsanzeige, welche +/- 4% betragen darf.

Zum anderen gibt es bereits Reifen mit ABE für den NX, welche diese Reifenkombi ausweisen und wohl eine ABE bekommen haben.

Gerne verweise ich auch noch auf einen Reifenhersteller (hoffe der weiß was er macht :-)

Link

Auch unter dem Link findet ihr eine Kommunikation in Sachen Toleranz von +1 bis -2,5%. Also alles im grünen Bereich bei der von mir gewünschten Reifengröße.

Aber gerne dürft ihr mir darlegen, worauf Eure Aussage sich stützt. Vielleicht habe ich einen Denkfehler, aber genau so würde ich es auch bei einer Abnahme in Frage stellen.

Hab gerade nachgeschaut. Für die Kombi mit den Felgendaten gibt es bereits Vergleichsgutachten.

 

Kannst du also per Einzelabnahme eintragen lassen.

 

Hab mich nur mit der Reifengrösse etwas gewundert da diese bereits bei de O3 eine Zulassung hatte und er ja einen kleineren Abrollumfang hat

.jpg
Asset.PNG.jpg

Mir persönlich wäre die Abweichung von 2,3% zu groß, was sich z.B. bei der gefahrenen Geschwindigkeit (Tachoanzeige) auswirkt.

Aber wenn es abgenommen wird und alle elektronischen Systeme weiterhin problemlos funktionieren, kannst du es machen.

Danke, dass Ihr da noch mal geschaut habt.

@tkoehler... wieso wäre dir diese Abweichung zu hoch? Ich finde jetzt knapp über 2 % (negativ) nicht sonderlich tragisch. Bei 100km/h eine Anzeige von 102,3km/h ist in meinen Augen locker vertretbar.

Gruß

Abweichungen Tacho/tatsächliche Geschwindigkeit gibt es doch immer, auch mit Serienbereifung? Habe noch nie ein Fahrzeug gefahren, bei dem z.B. bei Tacho 100 GPS gemessen auch nur in der Nähe von tatsächlichen 100 war. Abweichung von 2-5 km/h sind da völlig normal. Je höher die Geschwindigkeit desto größer die Abweichung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen