ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fehlzündungen bei Neuwagen

Fehlzündungen bei Neuwagen

Themenstarteram 27. November 2018 um 9:54

Hallo, man hört öfters "sportliche" Neuwagen vorbeifahren, die sich durch heftige laute Knallerei bemerkbar machen, etwa so wie in den 50er Jahren.

Frage dazu: ist das Absicht des Herstellers, ein technischer Mangel oder durch Tuning herbeigeführt?

Warum wird die Lärmbelästigung zugelassen?

Beste Antwort im Thema

Dieses Brabbelgefurze, vorwiegend an VW, Audi und Mercedes zu finden, ist bestenfalls lächerlich, ich finde es sogar peinlich.

 

Echte Fehlzündungen klingen wie Gewehrschüsse. Sowas ist als echtes Anti-Lag bei Rallye-Fahrzeugen oder bei z.b. Lotus Esprit V8 Turbo prinzipbedingt und wesentlich sexier.

 

Was VAG und Benz da verbaut, dient nur der Jugendlichen (Golf) oder sonstigen (Audi, Mercedes, jeweils am meisten A6 oder E Kombi) Geltungssucht.

Man kann auch sagen: Möchtegern.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Das wird extra so eingebaut, das lässt sich im Motorsteuergerät dann dort codieren.

Kommt auch immer drauf an, manche Dinge sind einfach technisch bedingt -> DSG Furzen oder Schubbrabbeln beim wechseln in die Schubabschaltung.

Gemeinsam haben aber alle Fahrzeuge, bei welchen man das wahrnimmt, dass sie abgasseitig manipuliert wurden.

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 27. November 2018 um 10:13:09 Uhr:

 

Gemeinsam haben aber alle Fahrzeuge, bei welchen man das wahrnimmt, dass sie abgasseitig manipuliert wurden.

Aber meist schon "ab Werk".

Ob man es dann noch als "Manipulation" bezeichnen kann?

Ab Werk wird sicherlich ein Klappenauspuff eingebaut, der aber nicht bei 50 km/h alle Schotten offen hat. ;)

Das ist nicht alles manipuliert sondern gewollt, weil man dadurch den Sportlichen Charakter mehr präsentieren kann und die Kunden bezahlen es nun mal.

Das Problem ist das die Geräuschmessung nur bei einer bestimmten Drehzahl gemacht wird. In der sind die Autos schön leise, aber in allen anderen nicht.

Ich vermute das die die ganzen leute aus dem 80er und 90er die Ihre Autos damals frisiert haben damit Sie schön laut sind das heute von einem Neuwagen verlangen, und die Autohersteller bauen das, was der Kunde möchte. ;-)

MfG

Mike

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 27. November 2018 um 09:54:32 Uhr:

................, die sich durch heftige laute Knallerei bemerkbar machen, etwa so wie in den 50er Jahren.

...........Warum wird die Lärmbelästigung zugelassen?

So ein Fahrzeug ist bei heftiger und lauter Knallerei sicher nicht mehr im Serienzustand und daher nicht mehr durch die für das Fahrzeug geltende Typgenehmigung abgedeckt und daher dann rechtswidriger Lärm und Krach.

"Zugelassen" im Sinne von genehmigt ist so ein Krach also nicht. Wenn "zugelassen" im Sinne von geduldet gemeint ist, liegt es wohl daran, dass Polizei und sonstige Ordnungskräfte personalmäßig kaum in der Lage sind, die manipulierten Fahrzeuge zielsicher aus dem Verkehr zu ziehen und den Fahrer einer Bestrafung zuzuführen.

Ich fuhr übrigens in den 80gern auch mehrere Monate so eine Krawallbürste mit durchgebranntem Auspuff (Jugendsünde) und in den 70gern konnte ich mir leider nur einen Fuchsschwanz an der Autoantenne leisten ;)

Dieses Brabbelgefurze, vorwiegend an VW, Audi und Mercedes zu finden, ist bestenfalls lächerlich, ich finde es sogar peinlich.

 

Echte Fehlzündungen klingen wie Gewehrschüsse. Sowas ist als echtes Anti-Lag bei Rallye-Fahrzeugen oder bei z.b. Lotus Esprit V8 Turbo prinzipbedingt und wesentlich sexier.

 

Was VAG und Benz da verbaut, dient nur der Jugendlichen (Golf) oder sonstigen (Audi, Mercedes, jeweils am meisten A6 oder E Kombi) Geltungssucht.

Man kann auch sagen: Möchtegern.

Zitat:

@Bamako schrieb am 27. November 2018 um 12:49:37 Uhr:

Dieses Brabbelgefurze, vorwiegend an VW, Audi und Mercedes zu finden, ist bestenfalls lächerlich, ich finde es sogar peinlich.

Echte Fehlzündungen klingen wie Gewehrschüsse. Sowas ist als echtes Anti-Lag bei Rallye-Fahrzeugen oder bei z.b. Lotus Esprit V8 Turbo prinzipbedingt und wesentlich sexier.

Was VAG und Benz da verbaut, dient nur der Jugendlichen (Golf) oder sonstigen (Audi, Mercedes, jeweils am meisten A6 oder E Kombi) Geltungssucht.

Man kann auch sagen: Möchtegern.

Sehe ich auch so.

Wer sagt einem denn, was sportlich ist. Kann man das irgendwo nachlesen? Furzen ist sportlich, aber was ist z.B. mit Popeln oder Rülpsen?

Zitat:

@ttru74 schrieb am 27. November 2018 um 09:56:50 Uhr:

Das wird extra so eingebaut, das lässt sich im Motorsteuergerät dann dort codieren.

:D ahhhhhja...

Codieren lässt sich das ganz sicher nicht. Das ist ein Zusammenspiel vom Getriebe und Motorsteuergerät ;)

Also das sogenannte Schub-blubbern kann man bei manchen kodieren, weil das nicht unbedingt jedem Kunden gefällt.

MfG

Mike

Dann bitte Model und Baujahr nennen...

Mt wird immer schlimmer lauter Dampfpöauderer :/

Zitat:

@Corradodave schrieb am 27. November 2018 um 22:06:23 Uhr:

Zitat:

@ttru74 schrieb am 27. November 2018 um 09:56:50 Uhr:

Das wird extra so eingebaut, das lässt sich im Motorsteuergerät dann dort codieren.

:D ahhhhhja...

Codieren lässt sich das ganz sicher nicht. Das ist ein Zusammenspiel vom Getriebe und Motorsteuergerät ;)

https://www.youtube.com/watch?v=yhYKr1C6ivg

https://www.motor-talk.de/videos.html?...

Zitat:

@e30lion schrieb am 28. November 2018 um 08:15:05 Uhr:

Also das sogenannte Schub-blubbern kann man bei manchen kodieren, weil das nicht unbedingt jedem Kunden gefällt.

Eventuell eine "optimierte" Variante davon. Vermeiden lässt es sich nicht, ansonsten schlägt's im Antriebsstrang beim Übertritt in die Schubabschaltung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fehlzündungen bei Neuwagen