ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fehler In Allen Teilen = FIAT???

Fehler In Allen Teilen = FIAT???

Fiat Bravo 198
Themenstarteram 7. September 2011 um 14:00

Hallo alle zusammen,

ich habe ein grosses Problem. Fiat Bravo Diesel, schwarz, 5-türig. Tolles Auto, toller Motor, ABER: Fahrzeug wurde im März gekauft. Ab Mai traten dann Probleme auf und zwar die hintere Türe liess sich nicht mehr ab einer Aussentemperatur von 27 Grad verriegeln. Sprich, ich öffne das Fahrzeug, steige ein und fahre vom Firmenparkplatz los. Automatische Türverriegelung ist eingestellt. Tür verriegelt beim Losfahren, nach ca. 5 Minuten Fahrt, klick, Türe hinten links ist nicht mehr verriegelt. Meldung im Display: Türe offen. Fahre rechts ran, öffne Türe von aussen, mache sie auf und zu und verriegele mit dem Funkschlüssel von aussen. Tür verriegelt nicht mehr. Steige wieder ins Fahrzeug ein, automatische Verriegelung schliesst alle Türen, bis auf die hinten links. So bleibt es dann, Fahrzeug kann nicht geparkt werden, ich kann keine Einkäufe oder so machen, da die hintere Tür offen bleibt. Erst wenn man dann noch so mindestens eine halbe Stunde fährt, verriegelt sich die Türe.

Das Fahrzeug ist nun zum achten Mal bei FIAT Händler, und die geben das Fahrzeug mit neuem Türschloss, neuem Bodycomputer etc zurück , jedesmal freudestrahlend, dass jetzt alles ok sei. Kaum hat es wieder mehr als 27 Grad, tritt das Problem immer wieder auf. Habe jetzt mit dem Kundendienst geredet und will Wandlung. Wird wohl schwer werden, aber ich fahre zum ersten Mal FIAT und dann nie mehr. Kann man überorüfen lassen, ob die Werkstatt überhaupt irgendetwas gemacht hat? Waren ja alles Garantiearbeiten und als ich darum bat, mir mal die Historie auszudrucken , meinte man , das ginge nicht. Momentan steht das Fahrzeug wieder bei FIAT, ich vermute sie behalten es über das Wochenende in der Hoffunf, dass es das letzte warme in diesem JAhr wird. Kennt jemand einen guten Rechtsanwalt im Raum Dortmund, der für mich gegen die vorgehen kann? Danke für Tipps und Hilfe!

Ähnliche Themen
34 Antworten

montags auto...kommt vor...auch bei porsche...

Eigentlich ist der Bravo sehr zuverlässig wurde auch in verschiedenen Langzeittest bestätigt.

 

Natürlich ist das für dich nicht tröstlich. Elektronikprobleme sind heute schwer in den Griff zu bekommen. aber wahrscheilich liegt der Fehler wo anders und der ursprüngliche Fehler ist wohl noch nicht lokalisiert worden...dieser scheint wohl den Bodycomputer zu manipolieren.

 

Ich würde diesbezüglich auch die Hotline von Fiat konsultieren...und auch mit dem Außendienstmitarbeiter und dort in einem sachlicher Weise die Möglichkeiten ausloten. Die Werkstatt schriftlich unter Vollzug setzen.

 

Es ist immer wichtig Emotionen aus dem Bereich rauszuhalten um eine sachliche Lösung zu finden.

 

Wie schon mein Vorredner gesagt hat, Pech kann man bei jeder Marke haben, da wirst du hier im Forum bei allen Marken genügend beispiele finden.

 

italo

Themenstarteram 7. September 2011 um 15:33

@italo

Vielen Dank! Ich dachte das eben auch, der Bravo ist super getestet. Nur eines verstehe ich gar nicht. Habe natürlich Hotline kontaktiert. Da sitzen Profis, die Dir nur das Ohr abkauen etc. Vormittags Fiat, nachmittags verkaufen die vielleicht Edelholzplantagen von den Betrügern in Liechtenstein (sorry, war ein Scherz).

Aber mal ernst. Das Problem ist, ich kann das Auto nirgends stehen lassen, kann nicht in den Urlaub etc. fahren, das Auto geht nicht zu. Wenn jetzt der Heckscheibenwischer ausfallen würde, kein Problem.

Aber soll ich ein Schild ans Auto machen: "Nicht aufbrechen, Türe hinten eh offen.." Stell Dir mal vor, Du kannst Dein Auto nicht absperren. Schliesst nicht, nada, nix.

Und die FIAT Jungs haben anscheinend keine Lust, sich darum zu kümmern.

Da kann ich nur noch k*tzen. Die machen eine riesige Image Kampagne über Qualität, ich falle auch drauf rein, und dann kritteln die wegen so einer Sache rum.

Also ich benötige einen guten Anwalt. Guten Tipp habe ich gerade bekommen mit autobild Kummerkasten.

Mal versucht ob das auch Auftritt wenn die Automatische Verriegelung deaktiviert ist?

Wäre zumindest einen Versuch Wert!

BTW:

Temperaturen über 27° kann man auch in der Lackierhalle ganz leicht herstellen.

Ansonsten kann man es auch probieren den Innenraum mit einem Heizlüfter

aufzuheizen oder aber eine Garage mit einem Gasbrenner zu heizen oder oder oder...

Die Werkstatt muss halt nur wollen.

 

MfG

Surfkiller20

Hallo

Ich bin überzeugt das die Fehlerursache "nur" ein Kontaktproblem ist, das eben nur bei einer höheren Temperatur auftritt z. B. Lötstelle, oder schlechte Kabelverbindung. Man muss nur systematisch vorgehen und das Fahrzeug in dem Zustand versetzten bei dem der Fehler Auftritt, dann müsste ja die Stromversorgung zum Schloss unterbrochen sein.

Man braucht hier Leute die Ahnung von der Fahrzeugelektrik haben und eben einen logischen Verstand, dann dürfte der Feher zu finden sein.

Aber vermutlich gibt es in deiner Fiat-Werkstatt nur Teileauswechsler und keine KFZ-Mechaniker die auch mal Fehler suchen bzw. diese auch finden und abstellen.

Würde es mal in einen Boschdienst versuchen, die sind in der Regel fitter in der KFZ-Elektrik als die Fiat - Murkser.

Die Wandlung bzw. Rückabwicklung des Kaufvertrages ist, wenn es auch dort nicht klappt, dann immer noch eine Option.

Gruß Aljubo

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

Hallo

Ich bin überzeugt das die Fehlerursache "nur" ein Kontaktproblem ist, das eben nur bei einer höheren Temperatur auftritt z. B. Lötstelle, oder schlechte Kabelverbindung. Man muss nur systematisch vorgehen und das Fahrzeug in dem Zustand versetzten bei dem der Fehler Auftritt, dann müsste ja die Stromversorgung zum Schloss unterbrochen sein.

Man braucht hier Leute die Ahnung von der Fahrzeugelektrik haben und eben einen logischen Verstand, dann dürfte der Feher zu finden sein.

Aber vermutlich gibt es in deiner Fiat-Werkstatt nur Teileauswechsler und keine KFZ-Mechaniker die auch mal Fehler suchen bzw. diese auch finden und abstellen.

Würde es mal in einen Boschdienst versuchen, die sind in der Regel fitter in der KFZ-Elektrik als die Fiat - Murkser.

Die Wandlung bzw. Rückabwicklung des Kaufvertrages ist, wenn es auch dort nicht klappt, dann immer noch eine Option.

Gruß Aljubo

man könnte auch erstmal zu einem anderen ffh fahren denn wie bei allen herstellern wissen alle händler unterschiedlich viel...der eine hat kein bock und das noch nie gehört und der andere will dem kunden tatsächlich helfen weil das auch was mit kundenbindung zutun hat...

vl hat dein aktueller ffh zuviele kunden ;)

Es ist immer wieder schade wenn eine unfähige Werkstatt das Image einer Marke beim Kunden versaut, egal bei welcher Marke.

Ciao!

Kannst du vieleicht mal Erfragen was genau schon gemacht wurde?

Ganz banal das Steugergerät der ZV gewechselt - oder sitzt das mit im Bodycomputer?

Ansonsten wirklich mal alle Kabel checken lassen und den Stellmotor, die gehen nicht selten kaputt - bei allen Marken.

Zitat:

Original geschrieben von oldtimerliebhaber08

ich öffne das Fahrzeug, steige ein und fahre vom Firmenparkplatz los. Automatische Türverriegelung ist eingestellt. Tür verriegelt beim Losfahren, nach ca. 5 Minuten Fahrt, klick, Türe hinten links ist nicht mehr verriegelt.

Versuche mal, die Kindersicherung an der betreffenden Tür einzuschalten (Schraube am Türschloss mit Fahrzeugschlüssel drehen), was den inneren Türöffner entkoppelt, so dass diese Fehlerquelle weg fällt.

Den Thread-Titel finde ich unpassend, da nicht alle Teile bei dir, sondern nur ein Teil fehlerhaft ist.

Es wird dich kaum trösten,

aber an unserem Peugeot Boxer (Ducato - in Italien bei Fiat gebaut, EZ 12/2009, 19 tKm) hättest du bestimmt kaum mehr freude!

Er kennt verschiedene Peugeot-werkstätten besser als unseren hof.

Wenn Du Dir bei so einer Kleinigkeit schon einen Anwalt holen willst, dann glaube ich Dir auf's Wort, dass Du noch nie Fiat gefahren bist! :)

Wie kann man nur arrrogant sein?

Zu Deinem Problem:

Der Stellmotor der Tür schaltet die Tür auf Öffnen, wenn die Kabelverbindung in der Türe (Knickstelle, Stecker an der B-Säule) einen Wackelkontakt hat. Das ist eine Sicherheitsfunktion: Wenn die Türen verriegelt sind und der BC ist nicht mehr da (Unfall), dann geht die Verriegelung auf.

Die ZV wird über den Bodycomputer gesteuert, ein separates Steuergerät dafür gibt es nicht. - Die Werkstatt sollte also mal beim einfachsten Anfangen und den Kabelbaum untersuchen.

Gruß!

Sven

Naja, für die Unfähigkeit der Werkstatt kann der zahlende Kunde nichts. Egal ob vorne Fiat, Peugeot, VW oder sonstwas dransteht.

Wenn ich mein Fahrzeug einer Vertragswerkstatt anvertraue erwarte ich (und nicht nur ich) dass das Personal auf die Fahrzeuge der Vertragsmarke und deren Eigenheiten gut geschult zu Werke geht. Dieser Schulungsstand sollte einer der gravierenden Unterschiede sein die eine Vertragswerkstatt von einer Freien unterscheidet und nicht nur das zur Verfügung stehende Spezialequipment.

Die fachliche Qualität einer Werkstatt bzw. dessen Personals zeigt sich nicht nur bei Standardreparaturen sondern erst wenns richtig vertrackt wird. Das kann den Unterschied zwischen "Gut" und "Sehr gut" ausmachen.

Ciao!

Wohl dem, der eine Werkstatt hat, die auch schwierige, seltene Fehler findet und kostengünstig reparieren kann.

Das stellt sich ja erst raus wenn solche Fehler auftreten, und das ist glücklicherweise eher selten der Fall (bezogen auf alle Fahrzeuge der Marke bzw. des Typs die sich auf der Strasse befinden).

Ich bin in meinen bisherigen Autofahrerjahrzehnten von richtig vertrackten Fehlern bisher verschont geblieben obwohl in den letzten Autos eine Menge Elektronik drinsteckte. Besonders im jetzigen.

Toi toi toi... :cool:

Ciao!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fehler In Allen Teilen = FIAT???