• Online: 13.722

Mk3 (B4Y, B5Y, BWY)
Mondeo Mk3

Feder gebrochen oder doch was Andres?

Feder gebrochen oder doch was Andres?

niconj niconj

Themenstarter

Mein Mondi macht vorn links komische Geräusche und da habe ich mir das mal angeschaut. Die Feder ist gebrochen oder? Ich habe leider keine Ahnung davon. Was kostet denn so eine Reparatur?

 

Ich muss sagen, dass ich, eh ich zu viel Geld in das alte Auto stecke, mir eher einen neuen kaufe. Er läuft aber noch gut der V6 2.5er mit Gasanlage.

 

Was meint ihr?


Bild

12 Antworten

der-ruderbernd der-ruderbernd

Federbruch, eindeutig

 

Feder kostet normalerweise keine 100 Euro. Da ist das wechseln bald teurer. Wenn du es nicht selber machen kannst....


niconj niconj

Themenstarter

Zitat:

@der-ruderbernd schrieb am 14. März 2018 um 17:54:39 Uhr:

Federbruch, eindeutig

 

Feder kostet normalerweise keine 100 Euro. Da ist das wechseln bald teurer. Wenn du es nicht selber machen kannst....

Kann ich leider nicht selbst machen. Ich habe gelesen, dass immer beide getauscht werden. Ist das richtig? Wären ja dann, wenn die Feder 100,- kostet und der Einbau teurer ist, über 400,- oder?


der-ruderbernd der-ruderbernd

Man "sollte" beide tauschen, das ist schon richtig. Aber wenn du das nicht willst mußt du das ja so nicht machen lassen.

 

Ruf doch einfach mal in mehreren Werkstätten bei dir an und frage ws die aufrufen für einen Federtausch.

 

Übrigens, 400€ die du nicht in den Mondeo steckst, der ja nach deiner Aussage

Zitat:

Er läuft aber noch gut

bedeutet aber nicht das du dir dann ein neues Auto leisten kannst :D


bastler0814 bastler0814

Mk3

Hallo,

 

ich hatte bei meinem TDCI auch schon eine gebrochene Feder.

Da die Stossdaempfer nach ueber 250.000km auch nicht mehr so gut waren habe ich sowohl die beiden Stossdaempfer, beide Federn und auch die Domlager komplett erneuert.

Die Teile waren aus dem Zubehoer und von einem bekannten Hersteller, also nicht von Ford selbst.

Das Material hat gerade mal 250 Euro gekostet, so dass Du bei einer Feder eigentlich einen nur geringen Betrag haben wirst.

Eine freie Werkstatt sollte Dir das auch fuer kleines Geld einbauen koennen. Ich habe pro Seite auch nicht mehr als 1 Stunde benoetigt und bin zwar Techniker, aber kein KFZ Mechaniker.

 

Gruss

 

Werner


niconj niconj

Themenstarter

Feder gebrochen oder doch was Andres?

Zitat:

@bastler0814 schrieb am 14. März 2018 um 21:06:40 Uhr:

Hallo,

 

ich hatte bei meinem TDCI auch schon eine gebrochene Feder.

Da die Stossdaempfer nach ueber 250.000km auch nicht mehr so gut waren habe ich sowohl die beiden Stossdaempfer, beide Federn und auch die Domlager komplett erneuert.

Die Teile waren aus dem Zubehoer und von einem bekannten Hersteller, also nicht von Ford selbst.

Das Material hat gerade mal 250 Euro gekostet, so dass Du bei einer Feder eigentlich einen nur geringen Betrag haben wirst.

Eine freie Werkstatt sollte Dir das auch fuer kleines Geld einbauen koennen. Ich habe pro Seite auch nicht mehr als 1 Stunde benoetigt und bin zwar Techniker, aber kein KFZ Mechaniker.

 

Gruss

 

Werner

Das beruhigt mich. Ich habe morgen zeitig Schluss und werde alle freien hier in der Nähe mal abklappern und fragen, was sie haben wollen. Zu viel will ich wie gesagt nicht mehr ausgeben. Irgendwie ist es mir das Auto nicht mehr wert, denn im VK würde ich vielleicht noch 1500€ dafür bekommen, da sind 400€ schon sehr viel. Mir geht es hier garnicht mal darum, dass es eine teure Reparatur ist sondern um das Verhältnis in welchem sie steht. Ich liebäugel schon eine Weile mit einem neuen Auto wenn ihr versteht was ich meine.


Soulwax1201 Soulwax1201

Ich würde die ander Seite auch mal überprüfen, bei meinem V6er waren beide seiten gebrochen. Die eine unten wie bei Dir im Bild und auf der gegenseite oben im Dom sodas man es gar nicht gesehen hat. Denn wenn die eine bricht, muss die zweite mehr last tragen und bricht dann ebenso. Ich glaube des kommt daher das der V 6er Motor wesentlich schwerer als die 4 Zylinder Modelle Ford aber die gleichen Federn verbaut sind, und somit öfters brechen.

Domlager würde ich auch mitwechseln.


Nebiru666 Nebiru666

Count the Dead

Focus

Zitat:

@Soulwax1201 schrieb am 15. März 2018 um 08:00:51 Uhr:

...

Ich glaube des kommt daher das der V 6er Motor wesentlich schwerer als die 4 Zylinder Modelle Ford aber die gleichen Federn verbaut sind, und somit öfters brechen.

...

Das halte ich für ein Gerücht!

Ford baut sehr wohl verschiedene Federn, passend zur Achslast des jeweiligen Fahrzeugs ein.

 

Wenn ich die VA Federn vom V6 in z.B. einen 2.0 Duratec einbaue, dann kann ich mir nachts die Vögel von unten mit Beleuchtung angucken. ;)


Reaven145 Reaven145

Mk3

wenn du eh das Auto abstossen möchtest, dann mach nur die eine Feder und verkauf das Auto. Nur wenn mann längerfristig das Auto behalten möchte lohnen sich weitere Investitionen.


MisterError MisterError

@Soulwax1201 ...das mit der Feder ist nicht korrekt.

Bitte nicht was "glauben" und dann sowas schreiben, wenn man es nicht richtig weiß.

 

Der V6 hat selbstverständlich vorne andere Federn als die anderen Leichtgewichte.

 

@niconj ... ich an deiner Stelle würde beide Federn tauschen- definitiv! Ist doch logisch... auf einer Seite hast ne ausgelutschte Feder mit dementsprechender Straßenlage/Dämpfung, und auf der anderen Seite haste ne neue Feder drin. Wäre mir zu gefährlich, ganz ehrlich.

 

Aber Reaven hat`s ja richtig zusammengefasst: Willst du den Wagen noch längerfristig und sicher im Verkehr bewegen- machen lassen. Ansonsten dann nur noch minimalen Invest und "weg mit der Kiste"...

 

Grüsse,

Manu


ikke1983 ikke1983

VW

Feder gebrochen oder doch was Andres?

Zitat:

@MisterError schrieb am 15. März 2018 um 10:22:09 Uhr:

@Soulwax1201 ...das mit der Feder ist nicht korrekt.

Bitte nicht was "glauben" und dann sowas schreiben, wenn man es nicht richtig weiß.

 

Der V6 hat selbstverständlich vorne andere Federn als die anderen Leichtgewichte.

 

@niconj ... ich an deiner Stelle würde beide Federn tauschen- definitiv! Ist doch logisch... auf einer Seite hast ne ausgelutschte Feder mit dementsprechender Straßenlage/Dämpfung, und auf der anderen Seite haste ne neue Feder drin. Wäre mir zu gefährlich, ganz ehrlich.

 

Aber Reaven hat`s ja richtig zusammengefasst: Willst du den Wagen noch längerfristig und sicher im Verkehr bewegen- machen lassen. Ansonsten dann nur noch minimalen Invest und "weg mit der Kiste"...

 

Grüsse,

Manu

Den Höhenunterschied nicht vergessen,dann ist er auf einer seite höher als auf der anderen weil die alte Feder ausgenudelt ist und die neue voll auf Spannung sitzt.

Ich habe bei meinem V6 für Dämpfer,Federn Domlager und Bremsschläuche an der VA 650 Euro bezahlt.Nachteil an der ganzen sache ist das er jetzt vorne so hoch ist als würde er gleich abheben...


niconj niconj

Themenstarter

So. Habe darum gebeten, dass sie beide Federn machen und gerade wurde ich angerufen, dass links auch das Domlager hin ist. Wo sie grad dabei sind, habe ich gefragt ob sie auch gleich noch die Sommerfelgen draufpacken können.

 

Alles zusammen soll 400,- kosten. Naja... bis zum Ende des TÜV möchte ich das Auto noch fahren, was in 1 1/2 Jahren ist. Ich denke da ist der Betrag noch zu verkraften. Wenn ich 600 für Dämpfer, Federn, Domlager und Bremsschläuche bei ikke sehe, bezahle ich dennoch viel oder?


ermüdungsbruch ermüdungsbruch

Nein. Kommt immer drauf an welche Teile verwendet werden und wie es zusammengebaut wird und was man tauschen lässt. An Aufhängungen verschleißen eben Stoßdämpfer, Federn, Dum- und Gummilager, Traggelenke, etc.

 

Du hast es richtig gemacht, denn nicht der Marktwert des Wagens zählt, sondern was er für Dich von Nutzen ist.

 

Würdest Du jetzt nur eine Seite machenlassen und ihn verticken, dann würde ein anderer wiederum den Wagen kaufen weil er selbst womöglich soeben eine Ruine abgestoßen hat (Satire on: Die kaufst Du evtl.). Und jeder wundert sich, dass er zunächst mal wieder investieren muss, weil der so preiswerte Gebrauchtwagen diverse Baustellen hat.

 

Für mich persönlich ist der eigene Wagen den ich ggf jahrelang habe und den ich kenne (!) besser einzuschätzen als eine Wundertüte. Du hast also nix "falsch" gemacht!

 

Um es mal deutlich zusagen: Mobilität kostet. Und Reparaturen sind heutzutage teuer (außer man verwendet minderwertigste Billigteile und lässt bei Nixwissern und Halbamateuren zusammenschrauben).


Mondeo Mk3: Feder gebrochen oder doch was Andres?
schliessen zu