ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Fazit/Fragen zum Polo 6c nach 2,5 Jahren

Fazit/Fragen zum Polo 6c nach 2,5 Jahren

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 7. September 2018 um 12:02

Moin allerseits,

wir haben uns im Mai 2016 einen neuen Polo als Zweitfahrzeug (fährt ausschließlich meine Frau) gegönnt (Gibt auch einen alten Fred dazu) und ich wollte mal ein Fazit abgeben und habe auch einige Fragen. Gelaufen ist er seitdem ca. 20.000Km.

Man soll ja immer mit etwas Positivem anfangen, deshalb mache ich das auch so.

Vom Gesamteindruck finde ich den Polo nach wie vor sehr gut gelungen. MMn der schönste Kleinwagen, den es gibt. Unserer hat die Salvador Alus (215er Schlappen) ´drauf, LED Scheinwerfer und Pano. Dach. Ein echtes Sahneschnittchen.

Der Sitzkomfort ist für einen Kleinwagen sehr gut, ich bekomme erst nach zwei Std. Rückenschmerzen und das will was heißen, da ich eine echte Sitzmimose bin und da extrem hohe Anforderungen stelle.

Das LED-Licht ist sehr zu empfehlen, wenn auch die Leuchtweite für meinen Geschmach etwas zu kurz ist. Trotzdem ein echtes Sicherheitsplus. Unbedingt mitnehmen, wenn mögl., außer man ist zumeist in der Stadt unterwegs. Aber von Hallogenfunzeln würde ich mittlerweile grundsätzlich in jedem Fahrzeug abraten. Gefühlt fährt man ja in D das halbe Jahr im dunkeln. Leider gab es damals kein aktives Kurvenlicht etc. zu bestellen, aber vielleicht ändert sich das ja mal.

DAB+ Radio funktioniert sogar hier bei uns im Nirgendwo gut. Ausgezeichnete Qualität und nur einige wenige Funklöcher, aber der Ausbau läuft ja noch.

Das Panoramadach (eigentlich von der Größe her ja eher ein Schiebedach) ist noch dicht und läuft tadellos.

Alle elektr. Helferlein tun, was sie sollen.

Der Geradeauslauf ist top! Die Bremsen ebenso.

Von technischen Problemen keine Spur, sollte aber bei der ger. Laufleistung auch so sein. Fahrleistungen (1,2 TSI, 90PS) und Verbrauch (irgendwas um 6 L) sind absolut akzeptabel und der Sound ist für einen Motor dieser Klasse traumhaft- unsere Nachbarn dachten lange, das wäre ein GTI.

Wir sind jeden Tag aufs neue begeistert.

 

Soweit so gut, aber es gibt auch ein paar Dinge, die nerven.

Zum einen wäre da der Lack zu nennen. Wir haben Standart Uranograu und vielleicht gibt es ja Qualitätsunterschiede zu aufpreispflichtigen Lacken- klärt mich auf. Auf jeden Fall hat im letzten Jahr eine Bekannte, die sich kurz vorher mit Sonnenmilch eincremte, die hintere Tür angefasst und die Flecken, die sie hinterlassen hatte, gingen mit nichts mehr weg. Der Freundliche meinte, das wäre schon immer so und man hätte das zu wissen. Das Ende vom Lied war, dass wir die gesamte Tür nachlackieren lassen mussten. Ein Glück hat das die Haftpflicht bezahlt. Für mich ein absolutes Unding, derart grottenschlechte Lacke zu verwenden. Fünf minus! Zumal seitdem etliche kleinere Abdrücke von diversen Fingern dazugekommen sind. Ist das normal? Wenn ich mir vorstelle, dass Kinder mit Fettfingern im Spiel sind, dann gute Nacht... Ich habe an meinem Benz an unauffälliger Stelle einen Test mit Sonnencremefingern gemacht und da ließen sich die Abdrücke rückstandsfrei und problemlos entfernen.

Ein Bild des Dramas habe ich angehängt.

Dann die Lüftung. Von früher wußte ich, dass VW keine Lüftungen bauen kann, aber ich dachte im Jahr 2016 wäre das Geschichte. Denkste! Bei etwas feuchter Witterung dauert es etwa 5-10 min bis sich bei den sich extrem schnell beschlagenden Scheiben ein minimales Sichtfenster bildet. Natürlich bei voller Stärke des Scheibengebläses. Wir haben eine Klimaautomatik verbaut. Der Freundliche meinte daraufhin, man müsste einige Minuten, bevor man zu Hause ankommt, das Fenster öffen, damit keine Feuchtigkeit im Fahrzeug verbleibt. Hallo??? Derartige Maßnahmen bei einem neuen Fahrzeug? Geht´s noch?

Lüftung Teil zwei. Im letzten Winter musste meine Frau bei Frost immer wieder morgens in aller Frühe von INNEN Eiskratzen. Nach erfolgreicher Eisentfernung kam dann natürlich noch das Beschlagproblem. Ist das normal? Der Freundliche darauf: Stellen sie doch einen Luftentfeuchter ins Auto. Hallo??? Auf meine Frage, ob es Luftentfeuchter in VW- Erstausrüsterqualität zum reinstellen in Neuwagen gibt kam nur ein kleinlautes "nein".

Habt ihr ähnliche Erfahrungen und evtl. Ratschläge? An der Klimaanlage haben wir sämtliche mögl. Einstellungen vorgenommen, die es gibt...

Man, wie ich VW-Lüftungen verabscheue.

Dann als letztes das Nähmaschinengeräusch vom Motor. Hydrostößel? Der freundliche meinte, das ist normal. Ist es das? Klingt wie ein hyperaktiver 4-Zylinder Diesel, der Helium inhaliert hat.

Fazit: Trotz der nervigen Lüftungs- und Lackgeschichten, ein tolles Auto, das wir immer wieder kaufen würden. Man darf nur nicht vergessen, ausschließlich bei Trockenheit und mit Glacehandschuhen zu fahren ;)

In seiner Klasse für uns absolut alternativlos- allein wegen der Optik und der relativ hochwertigen Anmutung des Innenraums. Das Fahrgefühl ist über jeden Zweifel erhaben. Wir haben allerdings seinerzeit einen Dreizylinder mit irgendwas um die 70PS probegefahren und der wiederum war eine Katastrophe. Der Motor war eine Zumutung und eine Karikatur von allem, was Fahrspaß ausmacht. Finger weg! Also die 90PS im 4Zyl. empfinde ich als ausreichend, aber auch als absolutes Minimum.

In diesem Sinne beste Grüße,

Michael

 

Vwfleck2
Vwfleck3
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

@DrPhibes schrieb am 07. Sep. 2018 um 12:2:10 Uhr:

Dann als letztes das Nähmaschinengeräusch vom Motor. Hydrostößel? Der freundliche meinte, das ist normal. Ist es das? Klingt wie ein hyperaktiver 4-Zylinder Diesel, der Helium inhaliert hat.

Meinst du beim Gas geben? Wenn ja, macht das unser auch. Mal mehr und mal weniger.

Hi,

was die Lacke heutzutage angeht, scheint Sonnencreme nicht nur bei VW ein Thema zu sein - das neue Zeugs hält einfach nix mehr aus - kommt aber wohl auch auf die Sonnencreme an und die "Einbrenndauer". Bei euch sah das aber wirklich übel aus und Urano ist für solche Effekte als Uni-Lack natürlich etwas anfälliger - bei helleren Lackierungen fällt es halt nicht gleich gar so heftig auf.

Mit Beschlag hatten wir bislang keinerlei Probleme (2016er mit manueller Klima) - von innen Eis zu kratzen kann eigentlich nur bedeuten, dass man zu viel Feuchtigkeit im Auto aufgesammelt hat - oder irgendwo Wasser aufgesammelt wird...Leck? Nach meinen Erfahrungen arbeiten die Lüftungen und Klimaanlagen im VW-Konzern durchaus ganz passabel.

Das "Nähmaschinengeräusch" ist m.E. eher der Taktfrequenz der Hochdruckpumpe zuzuschreiben - Hydros tickern allenfalls, wenn er kalt ist und dann auch nur kurz. Unsere "Nähmaschine" (ebenfalls 1.2 TSI - in meinen Augen das "rundeste" Maschinchen) verschwindet zumindest im Schubbetrieb - bei Gas weg - bis halt wieder Gas gegeben und eingespritzt wird...Bei einem Polo kann man halt auch nicht alles so wegdämmen, wie bei höher positionierten Fahrzeugen - meine Tochter ist trotzdem happy.

Unser Durchschnittsverbrauch im bayerischen Landstraßenbetrieb liegt bei knapp über 5 Litern - das finde ich überraschend günstig...

Gruß, J.

Das mit dem Motor ist normal, 3 zylinder eben.

 

Feuchtigkeit im auto nicht ansammeln. Man mus bedenken, jedesmal geht man mit nassen Schuhen, Jacken, Regenschirmen ins Auto oder im Winter sogar Schnee.

Dieses wasser lagert sich im Auto ab in alles was aus Stoff ist.

- das ist bei jedem auto so und wenig kilometer bedeutet auch das die klima zu wenig läuft. Meine Klima macht 2x so viel kilometer. Deshalb auch kein wasser im Auto.

 

Ich selber achte auf sowas, das ich so wenig wasser wie möglich ins auto reintrage und trotzdem, mach ich ab und zu komplett das Auto lüften.

 

Ist mir aber auch schon passiert, das ich eine 1,5L flasche auf den Tepich umgekipt habe und dann waren die Fenster so lange beschlagen,

bis ich einen Luftentfeuchger ins Auto für zwei Nächte gestellt habe.

Danach wieder alles Top.

Wenn das Auto in der Garage steht dann Fenster offen lassen. Wenn es aber drausen ist, habe ich keine lösung, Autos sind nich 100% wasserdicht und ziehen durch die nacht auch feuchtigkeit aus der Luft an.

Gummimatten verwenden und dann saugt sich auch das wasser von Schuchen nicht in den Tepich hinein.

Also tut einen luftentfeuchter für mindestens 12 Stunden rein und schaut wie viel wasser er zusammensammelt.

Dann riecht das Auto auch nicht mehr so nach schimmel.

Entfeuchtung funktioniert bei minus Grad aber auch nicht

Zitat:

@m0LN4r schrieb am 07. Sep. 2018 um 14:46:25 Uhr:

Das mit dem Motor ist normal, 3 zylinder eben.

1.2 Tsi ist doch ein 4 Zylinder...

Zitat:

Im letzten Winter musste meine Frau bei Frost immer wieder morgens in aller Frühe von INNEN Eiskratzen. Nach erfolgreicher Eisentfernung kam dann natürlich noch das Beschlagproblem. Ist das normal?

Das klingt für mich nicht nach Lüftungsproblem, sondern nach Wassereinbruch. Das ist auch son VW Standardproblem, das immer mal wieder auftritt. IM AB Dauertest trat es bei nem VW Up auf, bei den Autodocs gabs das bei dem Fabia aus der Polo6C Generation. Guck mal nach ob der Teppich irgendwo auffällig feucht ist.

 

Ansonsten ... Ich finde auch, dass der Polo der schönste Kleinwagen auf dem Markt ist. Ich finde ihn aber auch viel zu teuer. In Ausstattungen wo er schick wird (R-Line, Allstar, Beats, Comfortline oder mehr mit Alus) gehts als Jahreswagen Richtung 14.000€. Und da hab ich dann entweder den 1.0L Krückenmotor mit 95nm, der aber umwelttechnisch safe ist da Saugrohreinspritzer oder einen 1.2 TSI, der zwar gut fährt, aber als Direkteinspritzer ohne Filter und ohne Euro6 d temp ein Risiko ist und ggf. später mit nem OPF nachgerüstet werden muss. Nen neuer Polo mit TSI und OPF (neues Modell) liegt schon bei ca. 16.000€. Unf für den Preis kauf ich mir lieber nen Mazda CX-3. Weil als Crossover-SUV mit 2L Sauger, der Euro6 d temp ohne OPF schafft einfach das bessere Auto.

Themenstarteram 11. September 2018 um 10:48

Dank euch für die Antworten.

Also auf Lecks wurde der Wagen schon untersucht und es wurde nichts gefunden, auch sind keine feuchten Stellen vorhanden. Nach Feuchtigkeit (Schimmel) riecht es auch nicht, es liegt noch ein Hauch von Neuwagengeruch in der Luft.

Dann liegt es vielleicht ja doch am Fahrprofil, 2x tgl. 15min., ab und zu mal Bundesstraße. Obwohl das doch eigentlich für eine vernünftige Klima reichen sollte den Wagen zu entfeuchten, aber wer weiß. Wir werden dann wohl doch mal einen Entfeuchter reinstellen und sehen, was der so ansammelt und einen Lüftungstag pro Woche festlegen. Gummimatten kommen für den Herbst/Winter auch rein. Mal sehen...

Ich wünsche dir viel Erfolg, melde dich falls es nicht besser wird.

 

15 minuten ist nichts. Bedenk mal wie viel wasser eine Haus Klimaanglage in 15 minuten auf "trocknen" schafft

Der Lackaufbau ist mit Ausnahme vom Oryx beim Polo immer gleich

Mercedes verwendet als Klarlack Nanolack. Der ist natürlich nicht so empfindlich

Hallo, wie unser Polo, 2,5 Jahre, 20Tkm und definitiv einer der schönsten Kleinwagen und qualitativ ausgereift.

Gruß und gute Fahrt.

6657fa31-f7e3-4bea-9407-1a19a26be68b
Themenstarteram 12. September 2018 um 11:49

Zitat:

@m0LN4r schrieb am 11. September 2018 um 13:58:19 Uhr:

Ich wünsche dir viel Erfolg, melde dich falls es nicht besser wird.

15 minuten ist nichts. Bedenk mal wie viel wasser eine Haus Klimaanglage in 15 minuten auf "trocknen" schafft

Ja, da ist was dran. Kommt aber auch ein bisschen auf die "Ausgangsfeuchtigkeit" der Luft an. Andererseits ist der Rauminhalt eines Autos nun auch nicht soo groß und es wird auch Luft nach außen abgeleitet. Im Benz hatte ich noch nie Probleme mit beschl. Scheiben, egal bei welcher Witterung, auch wenn ich nur mal 10 min. bei strömendem Regen + Kälte zum Supermarkt fahre- es geht also grundsätzlich.

 

@mein c tut w

Sehr, sehr schick, das gute Stück! Aber pass auf, dass du ihn nicht ohne Handschuhe anfasst ;)

Zitat:

@gakus schrieb am 10. September 2018 um 10:09:57 Uhr:

Zitat:

@m0LN4r schrieb am 07. Sep. 2018 um 14:46:25 Uhr:

Das mit dem Motor ist normal, 3 zylinder eben.

1.2 Tsi ist doch ein 4 Zylinder...

Ich hab den 1.4Tdi. Deswegen auch die Frage. Ist der 1.2Tsi wirklich ein 4 Zylinder? Glaub ich nicht.

Zitat:

@DeVilbiss schrieb am 12. September 2018 um 14:29:17 Uhr:

Zitat:

@gakus schrieb am 10. September 2018 um 10:09:57 Uhr:

 

 

1.2 Tsi ist doch ein 4 Zylinder...

Ich hab den 1.4Tdi. Deswegen auch die Frage. Ist der 1.2Tsi wirklich ein 4 Zylinder? Glaub ich nicht.

Ich habe auch einen 1.2 TSI. Jap das ist ein 4 Zylinder. Das war mit einer der Gründe warum ich den damals gekauft habe. Diese Dreizylinder laufen einfach so beschissen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Fazit/Fragen zum Polo 6c nach 2,5 Jahren