Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. FAQ - IAT Sensor Tuning

FAQ - IAT Sensor Tuning

Themenstarteram 23. Mai 2005 um 12:22

*Edit by Rotherbach*

Dieser Beitrag wurde aufgrund rechtlicher Bedenken seitens des Erstellers entfernt*

Ähnliche Themen
48 Antworten

Glückwunsch zu diesem zeitaufwendigen und themen-erschöpfenden Beitrag -- wohl bisher der längste im MT ?

Sollte jedem Heißsporn hier als Pop-up erscheinen!

Gratuliere zum Beitrag! Besser wärs nicht gegangen..

Ich hoffe, dass sich die Leute Deinen Essay bis zum Fazit durchlesen, um dann die richtigen Schlüsse zu ziehen!

Für mich ist jedenfalls ganz klar - und das war es schon immer - : kein 'Wald und Wiesen'-Tuning an meinem Auto!

Greez, Mauri

dazu fällt mir nur folgendes ein:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&Item=7976739260

:D

EBAY-Auktion

 

Schwachsinn in Potenz, der Brüller des Jahres!

Erstaunlich, daß das solange in Ebay verbleibt. Das werden die teuersten EDDINGs des Jahres........

Glückwunsch

 

Du hast den Nagel genau getroffen !!!

Ich würde sowieso keine Tuningteile bei E-Bay kaufen da das meist eh Schrott ist.

Wenn Tuning dann bitte richtig und kein Pfusch.

Trotzdem nochmal, super erklärt, versteht sogar der dümmste

;-)

Gibts die "Elektro-Turbos" eigentlich noch?

Vor ca einem Jahr hat ein Freak auf Ebay (wo sonst) 12V-Lüfter als elektrische Turbolader verkauft, die in den Ansaugtrakt gebastelt werden und Luft in den Motor drücken. Besondere Empfehlung dieses bei den 45PS Polo / Corsa Luftpumpen zu verbauen. Leider ist der auf I-bäh verschwunden...

Themenstarteram 23. August 2005 um 18:29

Moin,

Naja, aber das ist eine andere Geschichte ;)

MFG Kester

Vielleicht noch eine Ergänzung:

Bei Fahrzeugen mit G - Kat funktioniert das mit der Manipulation des Ansauglufttemperatursensors ohnehin nicht, da diese dank Lambdaregelung immer mit stöchiometrischem Gemisch betrieben werden. Ausnahmen hiervon gibt es nur bei älteren Fahrzeugen in der Kaltstart- und Warmlaufphase des Motors. Die Motortemperatur wird über den Kühlmitteltemperatursensor ins Steuergerät eingespeist, die Einspritzanlage weiß also auch, wann der Motor warm ist.

Anders sieht es nur bei Fahrzeugen mit U - Kat und katalysatorlosen Fahrzeugen aus. Hier kann die bewirkte Fehlmessung der als Korrekturgröße zur Gemischbildung herangezogenen Ansauglufttemperatur in der Tat zu einer geringen Leistungssteigerung führen und die Abgaswerte in engen Grenzen verändern.

Die in Aussicht gestellten 20 kW kann man aber getrost ins Reich der Fabeln verweisen. Die Änderungen dürften sich eher im Bereich der Serienstreuung bewegen, also weder in versicherungstechnischer noch in steuerlicher Hinsicht von Relevanz sein.

Also viel Wind um nichts und nur eine Gelddruckmaschine für die Anbieter.

Themenstarteram 27. August 2005 um 14:23

Moin,

Hast Du dir die FAQ ganz durchgelesen ?!

Ich verweise auf Punkt 5 und zitiere :

"Durch die sonstige Regeltechnik, die in modernen PKW verbaut ist, wird dieser Effekt jedoch stark minimiert."

Ich habe da durchaus dran gedacht ...

MFG Kester

Habe ich!

Du schreibst ja "stark minimiert" und nicht etwa, dass der Effekt mit Lambdaregelung nicht zum Tragen kommt.

Außerdem unterscheidest du nicht zwischen den verbauten Grundprinzipien der Abgasreinigung. Das würde deine Erklärung aber deutlich präzisieren.

Dann könnte man die theoretisch bei U-Kat bestückten und katalysatorlosen Fahrzeugen in geringem Umfang mögliche Leistungssteigerung in Verbindung mit der Änderung der Abgaswerte auch eben auf diese mittlerweile geringe Anzahl von Fahrzeugen beschränken.

Der Sinn deines Beitrages, die Blödsinnigkeit dieses Pseudotunings darzustellen, wäre damit doch noch besser erreicht.

Und dann erklärst du richtigerweise, was in versicherungstechnischer und steuerlicher Hinsicht passieren würde, wenn denn die versprochene Leistungssteigerung einträte. Mir fehlt da aber ein wenig der meines Erachtens in aller Deutlichkeit nötige Hinweis, dass diese Leistungssteigerung so aber mit dieser "Tuningmaßnahme" nicht eintreten wird.

Themenstarteram 28. August 2005 um 15:55

Moin,

Ich hatte diese Idee zu Beginn auch. Jedoch ist es so, das die Steuersoftware des Autos ALLE Werte paralell einrechnet, sowohl den Lambdawert, als auch den LMM Wert, als auch den Temperaturwert. Da auch die Lambdasonde ein gewisses Toleranzfenster hat, ist es durchaus möglich das Gemisch anzufetten, da die Steuerelektronik ja annimmt, das der LMM und der IAT Sensor korrekt funktionieren. Solange die Elektronik der Meinung ist, das Gerät arbeitet korrekt, wird es den Werten glauben schenken.

Das die Elektronik das so macht, belegen traurigerweise ja viele VW Motoren, die durch LMM Schäden abgeraucht sind (Da ergab sich ein zu mageres Gemisch). Daher denke Ich, das es viel zu gewagt ist ... zu behaupten es tritt KEINE Leistungssteigerung ein. Denn eine minimale Leistungssteigerung unter bestimmten Betriebsbedingungen ist DENKBAR. Da Ich einen solchen Betriebszustand NICHT ausschließen kann, wäre eine definitive Aussage ... es gibt Niemals eine Leistungssteigerung ... gewagt und damit aus meiner wissenschaftlichen Sicht nicht haltbar. Die resultierende Leistungssteigerung ist aber eher akademischer Natur und eben minimal. Die Aussage gibt es nicht ... ist zu gewagt, und man würde sich zuweit aus dem Fenster lehnen.

MFG Kester

Da kommen wir uns ja schon näher!

Das Lambdafenster, also der tolerierte Bereich, beträgt ja 0,97 bis 1,03, also 1,00 +/- 0,03. Das Steuergerät versucht immer, den Lambdawert durch Anpassen der Einspritzmenge in diesem Fenster zu halten (die Regelung ist aber zugegebenermaßen träge). Bei Systemen mit LMM liefert dieser die Hauptmessgröße zur Kraftstoffzumessung, während z.B. das Signal des Ansauglufttemperatursensors nur als Korrekturgröße dient. Ein kaputter LMM kann daher sehr wohl das Regelsystem in den Wahnsinn treiben, falsche Ansauglufttemperaturwerte jedoch nicht. Da geht die Lambdaregelung vor. Erst wenn das Temperatursignal fehlt oder insgesamt unplausible Werte herauskommen, schaltet die Einspritzung in den Notlaufmodus.

Natürlich ist alles immer toleranzbehaftet. Von einer Leistungssteigerung zu sprechen, wenn sich der Lambdawert im Lambdafenster, also im Toleranzbereich bewegt, halte ich aber für falsch. Im übrigen habe ich ja in meiner Ergänzung zu deinem Beitrag geschrieben, dass sich Änderungen im Bereich der Serienstreuung bewegen dürften, also auch hier wieder im Bereich eines Toleranzfeldes.

Du schreibst ja nunmehr selbst, dass die "resultierende Leistungssteigerung eher akademischer Natur" ist.

Ich schrieb , dass bei Fahrzeugen mit G - Kat das mit der Manipulation des Ansauglufttemperatursensors ohnehin nicht funktioniert, da der Motor dank Lambdaregelung immer mit stöchiometrischem Gemisch betrieben wird. "Nicht funktioniert" heißt aber, dass die Manipulation keine Werte außerhalb des Toleranzbandes verursacht.

Insofern haben wir beide wohl das gleiche gemeint, uns der Sache aber nur von verschiedenen Seiten mit verschiedenen Akzentuierungen genähert.

Eine Aussage "gibt es nicht" gibt es ja auch von mir nicht. Ich sage "gibt es nicht in dem Ausmaß, dass ohnehin vorhandene Toleranzfelder überschritten werden".

So long!

lest euch die auktion doch mal richtig surch, zitat:

Lieferumfang:

1x Ecu Resitor (Gratis Geschenk)

1x deutsche Montageanleitung (Dinstleistung)

hehe für ein geschenk kannst du dem nicht an die nüsse

und die einbauanleitung wird jawahrscheinlich in sich korrekt sein und hat mit der hauptsache nichts zu tun.

es riecht nach betrug wenn wie hier versucht wird mit gewissen klauseln regress ansprüche unmöglich zu machen.

leute was nichts kostet ist i.d.R. auch nix! wem sein auto zu lahm ist verkauft es und besorgt sich was stärkeres oder geht im zweifelsfall zum seriösen fachmann.

Themenstarteram 29. August 2005 um 9:16

Moin,

Dig ... es geht hier nicht darum ... einen einzelnen Beitrag zu kommentieren, sondern die IMMER wiederkehrenden Fragen ausführlich zu diskutieren und zu sammeln. Denn es ist extrem schäbbig, jede Woche 5 oder 6 mal den gleichen Beitrag zu schreiben, und dann, weil man keine Lust hat es ausführlich zu machen ... immer wieder irgendwas zu vergessen. Da schreibe ich lieber so einen Beitrag, verlink mit den in der Signatur ... und verweise auf diesen Beitrag. Weil wie gesagt, der ist ordentlich recherchiert ... er berücksichtigt m.M. soweit alles, was berücksichtigt werden muss und er ist so ausführlich, das ihn im Grunde jeder verstehen kann, und zwar auch Menschen, die technisch nun nicht gerade als Cracks zu bezeichnen sind.

Das man gewisse Punkte und aussagen anders interpretieren und auslegen kann, ja mei ... datt iss normal.

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. FAQ - IAT Sensor Tuning