ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto - VOLVO ja/nein - realisierbar ???

Familienauto - VOLVO ja/nein - realisierbar ???

Themenstarteram 10. April 2013 um 16:57

Liebe Community, bitte um eure werten Meinungen und Erfahrungen !

Ich suche zum Anfang nächsten Jahres ein neues Familienauto, lege dabei wert auf viel Platz, Qualität/Austattung und Haltbarkeit ! Fahre momentan einen BMW E46 Touring 320d, der mir an sich ganz gut gefällt, aber zu alt ist und viel zu klein !

Ich fahre im Jahr so zwischen 20.000-25.000 km und tendiere deshalb zu einem Dieselaggregat, auch des Fahrgefühls wegen.

Ich denke ein Auto was 2-3 Jahre alt ist und bis max. 50.000km auf der Uhr hat wäre ganz nett, wobei min. 150PS anliegen sollten und solche Sachen wie Sitzheizung, Tempomat, VollKlima, Xenon schon gerne mit dabei sein sollten } bezahlen kann ich maximal 20.000,-EUR.

Nun ist mir letztens so ein schicker Volvo XC60 durchs Blickfeld gefahren und jetzt bin ich bei dem Thema Volvo so garnicht bewandert - klar ich weiss das man Volvo nachsagt sehr, sehr sicher zu sein aber sonst ??

Wie sieht es mit dem Motor aus, ist das komplett alles VolvoEigenbau oder kaufen die die Motoren irgendwo ein ?? Wie sieht es mit Haltbarkeit des Motors aus, sind die auch so zuverlässig wie deutsche Motoren, also kann ich damit im Normalfall auch locker mal 250.000km und mehr runterreissen ??

Habe schonmal gelesen das die eher etwas mehr verbrauchen sollen ?? Stimmt das ??

Wie sieht es generell mit der Qualität aus, was kann man über Volvo sonst noch sagen - welche PRO's und welche CONTRA's gibt es ???

Und ganz zum Schluss - ist so ein XC 60 mit meinen Vorgaben überhaupt realisierbar oder sollte ich mir das besser aus dem Kopf schlagen, da für mich zu teuer ?? Und habt ihr andere gute bzw. bessere Vorschläge für mein Budget ???

VIELEN DANK AN EUCH ALLE VORAB !

 

Beste Antwort im Thema

Wenn der TE jetzt E46 fährt und der ihm zu klein ist, sollte man ihm weder S60 noch V60 als deutlich größer empfehlen (auch nicht als den alten V40). Meehester, sorry, aber wie so oft hast Du keine Ahnung, zumindest nicht von den aktuellen Fahrzeugen. Und Dein Tip mit der GAsanlage, den Du immer wieder bringst ist beim XC60 wohl eher kontraproduktiv, jedenfalls wenn Du Dich über die verfügbaren Benzinmotoren informierst. Und das, weil diese aufgrund von Leistung und Größe ziemlich schlucken (T5 / T6). Deinen V40 kannst Du im übrigen nicht vergleichen, der ist x Generationen zurück...

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Klar klappt das : beispielsweise

- Die Dieselmotoren sind seit gut 12 Jahren VOLVO eigengewächse.

- meinen ersten XC60 habe ich mit vollkommen problemlosen 226.000km verkauft. Ohne Altersschwäche. Mit etwas pflege gehe ich von der doppelten Leistung aus

- da ich sowohl dt. Fahrzeuge als auch belgisch-schwedische fahre, behaupte ich mit recht, dass sich in der Zuverlässigkeit keine Unterschiede ergeben. und wenn ist der VOLVO eher zuverlässiger.

- mit einem SUV kaufst Du kein Spritsparauto, das müsste dir klar sein. Rechne bei dem genannten DRIVE mit um die 7,5 liter. Ich selber habe einen D4 AWD, der nimmt ruhig gefahren 8, sehr flott 9.

- zum Thema Pro und Contra verweise ich auf das VOLVO-Forum hier auf MT. Willkommen.

am 10. April 2013 um 17:37

Moin!

Ich habe mir vor gut 2 Jahren einen 2004er V40 T4 gegönnt, der ist sehr bequem, sehr zuverlässig, allerdings auch recht eng. Mit mehr als meinem einen Kind wahrscheinlich zu eng.

Ein XC60 (SUV), ein S60 (Limousine) oder V60 (Kombi) ist schon deutlich größer.

Hier würde ich vielleicht zu einem V70 tendieren.

Ich habe eine Tochter und fahre im Jahr zwischen 25.000 und 30.000 km, was einen Diesel weitgehend ausschließt. Zum einen wegen der höheren Kosten (Tankstelle, Finanzamt, idR Werkstatt und Versicherung), zum zweiten wegen des geringeren Komforts und zum Dritten wegen der Abgase der meisten Diesel (zumindest den Direkteinspritzern).

Ich fahre mit Gas, habe eben geringere Spritkosten als mit einem Diesel, geringere Fixkosten als mit einem Diesel und vermutlich geringere Werkstattkosten als mit einem Diesel.

Die meisten älteren Volvos sowie die neueren mit E-85-Freigabe sind beim Gasanlageneinbau problemlos.

Wenn der TE jetzt E46 fährt und der ihm zu klein ist, sollte man ihm weder S60 noch V60 als deutlich größer empfehlen (auch nicht als den alten V40). Meehester, sorry, aber wie so oft hast Du keine Ahnung, zumindest nicht von den aktuellen Fahrzeugen. Und Dein Tip mit der GAsanlage, den Du immer wieder bringst ist beim XC60 wohl eher kontraproduktiv, jedenfalls wenn Du Dich über die verfügbaren Benzinmotoren informierst. Und das, weil diese aufgrund von Leistung und Größe ziemlich schlucken (T5 / T6). Deinen V40 kannst Du im übrigen nicht vergleichen, der ist x Generationen zurück...

am 10. April 2013 um 18:36

Zitat:

Original geschrieben von fred900

Wenn der TE jetzt E46 fährt und der ihm zu klein ist, sollte man ihm weder S60 noch V60 als deutlich größer empfehlen (auch nicht als den alten V40). Meehester, sorry, aber wie so oft hast Du keine Ahnung, zumindest nicht von den aktuellen Fahrzeugen. Und Dein Tip mit der GAsanlage, den Du immer wieder bringst ist beim XC60 wohl eher kontraproduktiv, jedenfalls wenn Du Dich über die verfügbaren Benzinmotoren informierst. Und das, weil diese aufgrund von Leistung und Größe ziemlich schlucken (T5 / T6). Deinen V40 kannst Du im übrigen nicht vergleichen, der ist x Generationen zurück...

Ich habe meinen V40 hier nur erwähnt, um aufzuzeigen, daß ich keine Volvo-Jungfrau bin.

"Deutlich größer" war bezogen auf meinen V40, der ja nun wirklich eng is. Empfohen habe ich eher einen V70 - wenn Du richtig gelesen hättest, wäre Dir das aufgefallen.

Gasanlage ist für den Fall, daß man geringere Spritkosten als mit einem Benziner haben will. Ein Diesel ist hier absolut indiskutabel, da ein Familienauto, das jünger ist als ca. 15 Jahre, gesucht wird, da die jüngeren Diesel durch die Bank Direkteinspritzer sind. Sobald man sich weiß, was die Direkteinspritzer für Dreckschleudern sind, sieht man: Ein Direkteinspritzer ist indiskutabel. Deswegen ist die Einfahrt in unsere Straße auch mit so einem Auto verboten - Ausnahme: Das Auto hat eine H-Zulassung.

Daß die Benziner im XC0 nicht gasfest sind (da habe ich mich tatsächlich nicht näher mit befaßt), schließt den XC60 hier quasi aus.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Zitat:

Original geschrieben von fred900

Wenn der TE jetzt E46 fährt und der ihm zu klein ist, sollte man ihm weder S60 noch V60 als deutlich größer empfehlen (auch nicht als den alten V40). Meehester, sorry, aber wie so oft hast Du keine Ahnung, zumindest nicht von den aktuellen Fahrzeugen. Und Dein Tip mit der GAsanlage, den Du immer wieder bringst ist beim XC60 wohl eher kontraproduktiv, jedenfalls wenn Du Dich über die verfügbaren Benzinmotoren informierst. Und das, weil diese aufgrund von Leistung und Größe ziemlich schlucken (T5 / T6). Deinen V40 kannst Du im übrigen nicht vergleichen, der ist x Generationen zurück...

Ich habe meinen V40 hier nur erwähnt, um aufzuzeigen, daß ich keine Volvo-Jungfrau bin.

 

"Deutlich größer" war bezogen auf meinen V40, der ja nun wirklich eng is. Empfohen habe ich eher einen V70 - wenn Du richtig gelesen hättest, wäre Dir das aufgefallen.

 

Gasanlage ist für den Fall, daß man geringere Spritkosten als mit einem Benziner haben will. Ein Diesel ist hier absolut indiskutabel, da ein Familienauto, das jünger ist als ca. 15 Jahre, gesucht wird, da die jüngeren Diesel durch die Bank Direkteinspritzer sind. Sobald man sich weiß, was die Direkteinspritzer für Dreckschleudern sind, sieht man: Ein Direkteinspritzer ist indiskutabel. Deswegen ist die Einfahrt in unsere Straße auch mit so einem Auto verboten - Ausnahme: Das Auto hat eine H-Zulassung.

 

Daß die Benziner im XC0 nicht gasfest sind (da habe ich mich tatsächlich nicht näher mit befaßt), schließt den XC60 hier quasi aus.

ich zitiere mal:

 

"Ein XC60 (SUV), ein S60 (Limousine) oder V60 (Kombi) ist schon deutlich größer." Du meintest größer als ein V40. Bei S60 und V60 frage ich mich, ob Du schon mal drin gesessen hast. Die beiden sind nicht wesentlich größer. Über den V70 müssen wir nicht diskutieren und ja: ich hatte gesehen, dass Du den empfohlen hast... aber egal.

 

Zur "Dreckschleuder-Diskussion": das ist mir ehrölich gesagt wumpe was ein Direkteinspritzer hinten raushaut. Wenn Du ihn nicht selber fährst fährt ihn ein anderer. Ich fahre ja auch den XC90 mit durstigem Benziner um was für die Erderwärmung zu tun - der Winter war trotzdem zu kalt :D . Ich denke wir sollten uns eine solche öko-Diskussion sparen und unter uns: wer kommt auf die Idee, in eine einzelne Straße keine Direkteinspritzer zu lassen? Woran willst Du das von außen erkennen? Und:die Feinstaubbelastung ist bei euch genauso hoch wie überall anders. Ich möchte echt nicht die Farbe der Pillen kennen, die bei dem Gedanken im Spiel waren...

 

 

Der XC60 ist schon zu haben und ein solides Fahrzeug, das eigentlich keine besonderen Problemzonen hat, zumal das ja relativ junge Autos sind, die dich interessieren. So einen kannst du kaufen, grundsätzlich hat Volvo stets zuverlässige, manchmal auch unterschätzte Autos gebaut, und man kann einen Volvo auch im Premium-Segment immer als vollwertige Alternative bezeichnen. Gute Autos!

Wenn Dich der Anblick nicht sofort abschreckt, kannst Du ja mal einen

Peugeot 3008 begutachten, der wäre zwar kein kompletter SUV, aber

irgendwie ein guter KOmpromiss auch SUV und Kombi...

http://www.google.de/search?...

der wäre absolut in Deinen Budget und würde ins beschriebene Beuteschema passen.

Natürlich als zuverlässiger, stinkender DIESEL... und nicht als Gaser... ;)

Themenstarteram 10. April 2013 um 20:33

Vielen Dank für eure ersten Reaktionen, ganz besonders an Jürgen und Keksemann, sehr nett !

@keksemann: Danke für den Tipp mit dem 3008, ... trifft allerdings nicht ganz meinen Geschmack ! ;-)

Gerne höre ich noch mehr von euch !!!

MfG Marge

Ich werde selten so direkt und eher unhöflich wie jetzt. Aber leider ist hier ein Teilnehmer unterwegs, der sich nicht wirklich mit aktuellen VOLVOs beschäftigt und aus seinem/ihren vollkommen unreflektierten und unbegründeten Hass auf Diesel kein Hehl macht.

Wenn dieser Person der XC60 nicht nur vom Hören-Sagen bekannt wäre, wäre dieser Person bekannt, dass dieses Fahrzeug mit 3 Benzinern angeboten wurde/wird: wie von fred900 geschrieben: einem 5-zylinder 240PS T5, einem 6-zylinder 3.2 und einem 6-zylinder T6. Der T5 ist ein Benzin-Direkteinspritzer. Die 3.2 und der T6 sind gasfest und werden von Teilnehmern im VOLVO-Forum in anderen Karosserien auch als Gas-Fahrzeuge betrieben. Das besondere Problem im XC60 ist der sehr "hohe untere Kofferraumteil". Sprich, der Teil in dem sich die Reserveradmulde befindet. Diese ist nicht besonders tief und ein entsprechender Tank für LPG ist dadurch nicht besonders gross. Oder man legt den Kofferraumboden höher, aber das kostet Kofferraumvolumen und kostet extra Geld. Dies alles ist dieser Person nicht bekannt.

Ein weiteres Problem dürfte sein, dass kein Motor mit weniger als 12-13 KG Gas zu betreiben wäre. Damit ist ein Gasumbau im XC60, obwohl grds möglich, wirtschaftlich nicht rentabel.

Die Diesel sind alle robust, langlebig, und vor allem problemlos. Von daher sind sind 95% aller XC60 Diesel.

Die Diesel hatten bis Mj 12 mindestens 163PS. Die kleine "d3-Version" kam mit Mj 12. Dies kann für Verwirrung sorgen, da im Mj 11 D3 noch für 163PS stand. Diese Variante heisst jetzt D4.

Die von dir genannten Ausstattungsdetails sind in aller Regel serienbestandteil und mit Ausnahme des Xenon-Lichts eigentlich immer verbaut. Die 2-zonen Klimaautomatik ist immer Serie (BMW lässt sich das bspw. gut bezahlen).

Such mal ein bischen auf den einschlägigen Portalen, wir helfen dann gerne weiter. Am Liebsten im entsprechenden Unterforum.

am 10. April 2013 um 21:54

ooch meehster, deine dummen vergleiche nerven einfach nur

man sieht in jedem satz das du null plan hast....

ich mache mir ja eigentlich nix aus satzbau bzw. bin da sehr human, aber "sobald man sich weiß" gibt es nicht

und wen interessiert bzw. wo ist der Bezug zum Thema das du ne Tochter hast ?

ich hab auch ne Tochter, und nen Sohn sogar....... und jetzt ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto - VOLVO ja/nein - realisierbar ???