ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Fahrzeug startet nicht mehr.

Fahrzeug startet nicht mehr.

Smart Forfour 453
Themenstarteram 1. September 2017 um 22:14

Hallo,

 

Habe folgendes Problem. Als ich heute mit meinem Smart fahren wollte und die Zündung betätigt habe funktionierte der Anlasser nicht mehr. Ich bin noch vorher von der Arbeit mit dem Auto gekommen das war ca 1 Stunde her.

 

Wenn ich den Schlüssel umlege und eigentlich der Anlasser starten müsste geht der Anzeige aus beim Tacho und die Uhr beim Drehzahlmesser stellt sich neu. Habe es mehrfach versucht und in unterschiedlichen Abständen. An der Batterie kann es nicht liegen ich fahre ja regelmäßig und nicht nur Kurzstrecke. Das ist jetzt das erste mal das ich solche Probleme mit dem Auto habe.

 

Werde morgen wegen Garantiefall bei Smart anrufen das die das Problem lösen und das ich wieder mobil bin.

Habe leider im Forum noch keinen gefunden der ähnliche Probleme hatte.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. September 2017 um 21:08

Das Problem wurde durch ein Software Update gelöst. Ich denke das sich ein Steuergerät Vllt nicht abgeschaltet hat und somit unnötig Strom gezogen wurde. Genau kann ich es nicht sagen. Wir bekommen noch einen Bericht von Smart und falls da noch was drin steht kann ich es nochmal hier schreiben.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

gern auf dem laufenden halten!

Servus,

ohne Anamnese geht schon überhaupt nix, sorry.

werni883

Batterie nachladen und starten! Bevor Zündung an ... Spannung messen?

Dafür braucht man keine Vorgeschichte, zumindest wäre dies das erste, was ich machen würde!

Themenstarteram 2. September 2017 um 9:55

Habe jetzt natürlich nix hier um eine Spannung zu messen. Habe Mercedes angerufen und die schicken jetzt den ADAC.

Die werden in der nächsten Stunde da sein und sich das Problem ansehen. Es ist ein Garantiefall und die sollen sich jetzt kümmern darum ;)

Themenstarteram 2. September 2017 um 14:02

Also es lag an der Batterie die Spannung war bei 9V.

Es reichte also nicht um den Anlasser zu starten. Die Lichtmaschine war zumindest nicht das Problem. Warum die Spannung so schnell innerhalb von so kurzer Zeit abfällt konnte man nur vermuten. Falls es jetzt nochmal passieren sollte werde ich zu Smart fahren und die sollen sich intensiv damit beschäftigen.

am 4. September 2017 um 9:21

Hallo,

habe komischer Weise genau das gleiche Problem und das jetzt schon zum zweiten mal.

Nachdem ich die Batterie wieder aufgeladen hatte, ging es wieder.

Habe morgen einen Termin in der Werkstatt, mal schauen ob sie was finden.

Die Baterie ist ja auch noch keine zwei Jahre alt.

Das Problem hatte ich auch. Grund war, dass die Batterie nicht geladen wurde. Das ist aber wohl Absicht sagte mir die Werkstatt. Die Batterie wird nur geladen, wenn auch Verbraucher aktiv sind. Die Empfehlung war: Beim Fahren tagsüber das Abblendlicht anhaben. Seit dem hatte ich das Batterieproblem nicht mehr und die Ladung bleibt stets zwischen 11,9 und 12,9V.

 

Kleiner Tipp: Smart Ready To App installieren, dann habt ihr den Ladestand immer drahtlos in der Handy App.

Zitat:

@defycgn schrieb am 4. September 2017 um 09:35:30 Uhr:

Das ist aber wohl Absicht sagte mir die Werkstatt. Die Batterie wird nur geladen, wenn auch Verbraucher aktiv sind. Die Empfehlung war: Beim Fahren tagsüber das Abblendlicht anhaben.

Das ist ja mal wieder eine prima Aussage, :eek: um Ausreden sind die nicht verlegen. So ein Quatsch :(:mad:

Also die Aussage hat mir der Werkstattmeister selbst gegeben. Ich kann sie nicht mehr 1:1 wiederholen, ist schon ein paar Wochen her, aber sinngemäß war es etwas in dieser Richtung:

Für die Verbrauchsdaten des Fahrzeugs ist es relevant, dass ein Leistungsabzug während der Fahrt (der die Leistungsdaten beeinträchtigt) nicht erfolgt. Ein Aufladen der Batterie findet daher nicht regulär permanent statt, sondern erst, wenn aktiv Leistung durch Verbraucher angefordert wird.

Die Aussage hat er mir gegeben, als ich anmerkte, dass ich nach Feststellung der leeren Batterie durch den ADAC Mitarbeiter nach der Starthilfe alle Verbraucher ausgeschaltet habe und eine dreiviertel Stunde Autobahn gefahren bin. Er meinte dann: Das Ausschalten der Verbraucher ist genau das Problem. Die müssen an sein, sonst lädt nix.

Das Problem hatte unser fortwo 453 nach 1,5 Jahren (ca. 12 000 km) auch. Die Batterie war hinüber, scheint ein öfter auftretendes Problem zu sein. Zuerst war die schwächelnde Batterie daran erkennbar, dass die Stop-Start-Automatik aufgrund des Batteriezustandes nahezu dauernd deaktiviert war. Die Mobilitätsgarantie hat dann auch einen Abschlepper gesandt, der hat allerdings nur Starthilfe gegeben und empfohlen in die Werkstatt zu fahren. Blöd nur, dass man kein kostenloses Ersatzfahrzeug bekommt wenn man auf eigener Achse ankommt. Also noch einmal angerufen, der 2. Abschlepper hat das Fahrzeug dann aufgeladen und in die Werkstatt gebracht.

Es wurde als Ersatz dann wieder das selbe Fabrikat (ital. Hersteller) verbaut.

Themenstarteram 4. September 2017 um 20:36

Es kann doch nicht sein das man Verbraucher anhaben muss nur das die Batterie dadurch geladen wird. Also nachdem ich die Starthilfe bekommen hatte zeige auch das Multimeter an das die Batterie geladen wurde. Und ich hatte keine Verbrauche an. Ich finde das schon sehr merkwürdige Aussagen von der Werkstatt.

Zitat:

@Pedersen1988 schrieb am 4. September 2017 um 20:36:40 Uhr:

Es kann doch nicht sein das man Verbraucher anhaben muss nur das die Batterie dadurch geladen wird. Also nachdem ich die Starthilfe bekommen hatte zeige auch das Multimeter an das die Batterie geladen wurde. Und ich hatte keine Verbrauche an. Ich finde das schon sehr merkwürdige Aussagen von der Werkstatt.

Die Aussage ist Blödsinn. Das Batteriemanagement richtet sich nach dem Batteriezustand und lädt wenn nötig und wenn nichts anderes dem entgegensteht. Beim Start z.B. macht Laden keinen Sinn bevor der Motor richtig läuft. Außerdem ist z.B. der Verbraucher Motor-Steuergerät immer an wenn der Motor läuft, sonst würde er ja nicht laufen. Und auch z.B. der Verbraucher Zündkerzen ist natürlich zwangsläufig an wenn der Motor läuft.

Gleiches habe ich hinter mir. Unser 453'er ist gerade mal 2,5J und 12Tkm mit ganz wenig Kurzstrecke gelaufen. Mit sehr großer Warscheinlichkeit hat deine Starterbatterie einen Defekt. Für die orginal verbaute FIAMM konnte ich keine guten Bewertungen finden. Diese ist mir dann binnen 3 Wochen gänzlich verreckt. Jetzt ist eine neue mit AGM-Technik drin. Also neue Batterie und gut ist. Ich glaube dieses Thema wird in nächster Zeit immer öffter in der Rangliste oben stehen. Der Winter kommt ja erst...

Die Freundlichen waren in den Ferndiagnosen sehr unterschiedlich. Einer wollte gleich eine neue Batterie einbauen, ein anderer erst die Batterie prüfen und dann evt. ersetzen, der nächste faselte was von einen Softwareupdate welches die Verbraucher nach dem abstellen des Wagens früher abschaltet und und...

Fakt ist auch, dass Start/Stop in letzter Zeit so gut wie nicht mehr schaltete.

Meine war auch nach 2 1/2 Jahren defekt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Fahrzeug startet nicht mehr.