ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Fahrzeug ruckelt/stottert

Fahrzeug ruckelt/stottert

Dacia Logan
Themenstarteram 25. April 2018 um 20:42

Hallo !

Heute mal wieder im Dacia-Forum.

Mein Sohn ist heute mit dem Logan (1.4, Bj 2009, 75PS, Stufenheck) nur mit Mühe zur Renault-Werkstatt gelangt.

Das Fahrzeug hat geruckelt/gestottert, aber es hat keine Kontrolllampe geleuchtet.

In der Werkstatt ist heute keine Diagnose gemacht worden und er wurde auf die nächste Woche vertröstet.

Sämliche Arbeiten (Durchsichten, HU und Reparaturen) wurden bisher in dieser genannten Werkstatt gemacht.

Deshalb ist auch eine Mobilitätsgarantie vorhanden.

1. Muss man sich das gefallen lassen ?

2. Was könnte der Grund für das Ruckeln sein ? Gibt es zu dem Fehlerbild Auffälligkeiten bzw. Erfahrrungen ?

Gruß

Ähnliche Themen
19 Antworten

Leider keine Ahnung zu dem Fehlerbild. Falsch betankt?

Wo seht ihr aber das Problem jetzt? Ihr habt Mobilitätsgarantie und euch wurde ein Ersatzwagen gestellt. Soweit ich die Mobilitätsgarantie bei Renault richtig verstanden habe, sogar kostenlos und für mehrere Tage am Stück.

Themenstarteram 25. April 2018 um 23:05

Es wurde kein kostenloses Fahrzeug angeboten !

Greift die Garantie vielleicht nur bei völliger Fahruntüchtigkeit ? Wir haben da noch keine Erfahrrungen gemacht.

Wir werden die Werkstatt morgen mal aufsuchen.

Gruß

Dann frage ich mich, für was die Mobilitätsgarantie sinnvoll ist. Hört sich aber schön an, wenn man so einen Zettel ausgehändigt bekommt: Das man sich im Ernstfall den Hintern damit wischen kann, habe ich mir gedacht und die "Wartung" (bei den Dacias und Renaults) nach Garantieablauf selber durchgeführt.

Der Terminplan einer Werkstatt ist 1-2 Wochen vorgeplant und fast komplett ausgebucht. Wenn ich jedoch mit einem fast 10 Jahre alten Fahrzeug vorweisen kann, dass ich immer Stammkunde war und noch bin, aber bei einem Pannenfall einen Termin erst eine Woche später bekomme, würde ich mich auch richtig verschaukelt fühlen.

Ich würde eine andere Werkstatt anrufen und fragen, ob ihr das Auto hinbringen könnt, zur sofortigen Diagnose.

Themenstarteram 25. April 2018 um 23:34

Mal sehen was da schief lief.

Vielleicht kann man in einer freien Werkstatt viel Geld sparen und es dann für solche Fälle selber einsetzen ?

Gruß

Genau das war bisher auch mein Gedanke. Kostenlos können diese es für die gleiche Leistung natürlich auch nicht machen und da Bedarf es auch hier und da einem Preisvergleich...

Themenstarteram 26. April 2018 um 15:31

Nach telefonischer Absprache wird morgen eine Diagnose für 170€ gemacht und dann meldet sich die Werkstatt wieder.

Bei einer späteren Reparatur werden dann die Kosten berücksichtigt. Kenne ich so auch von anderen Werstätten (z.B. Opel).

Für die Inanspruchnahme der Mobilitätsgarantie sollte man mit dem Fahrzeug nicht selbst in die Werkstatt fahren. :mad:

Ich will mich da jetzt aber auch nicht weiter reinhängen, denn es ist Sache der richtigen Besitzerin. :)

Werde aber später noch über die Fehlerursache berichten.

Gruß

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 13:25

Zündspule und Zündkerzen wurden gewechselt und die Endrechnung lag bei knapp 450€.

Ist ein beachtlicher Preis ! :eek:

Mal sehen ob ich die eigentliche Besitzerin zum Werkstattwechsel überredet bekomme.

Zitat:

@kuddel 123 schrieb am 2. Mai 2018 um 13:25:05 Uhr:

Zündspule und Zündkerzen wurden gewechselt und die Endrechnung lag bei knapp 450€.

Ist ein beachtlicher Preis ! :eek:

Mal sehen ob ich die eigentliche Besitzerin zum Werkstattwechsel überredet bekomme.

450€, wurden da vergoldete Zündspulen und -kerzen eingesetzt? Oder haben die erst einen Tag lang Diagnose betrieben?

Zitat:

@ttru74 schrieb am 2. Mai 2018 um 14:08:54 Uhr:

 

Vielleicht haben die erst mal die Bedienungsanleitung vom Diagnosegerät studieren müseen.:D

Falsch getankt?

Zitat:

@Cyrus_Ramsey schrieb am 9. Mai 2018 um 23:05:26 Uhr:

Zitat:

@ttru74 schrieb am 2. Mai 2018 um 14:08:54 Uhr:

 

Vielleicht haben die erst mal die Bedienungsanleitung vom Diagnosegerät studieren müseen.:D

Das wäre aber peinlich für die Werkstatt.

Themenstarteram 10. Mai 2018 um 21:02

Zitat:

@Ferre1 schrieb am 10. Mai 2018 um 08:38:53 Uhr:

Falsch getankt?

Nein, es ist bei der defekten Zündspule geblieben. :cool:

Gruß

 

450€ für den Wechsel einer Zündspule ist doch etwas exclusiv.

Er hat doch bereits geschrieben: Zündspule und vier Zündkerzen

Ohne Diagnose und Fehlersuche kostet dieser Wechsel alleine bereits über 200 € mit Arbeitszeit. Aber ich bezweifele, dass man für den Restbetrag 200 € rein diagnostiziert hat.

Da wird zusätzlich der angesprochene Ersatzwagen mit auf der Rechnung sein...

Nachtrag: Mir fällt gerade auf, dass vorher schon eine Diagnose angekündigt wurde für 170 €. Das entspricht zwei vollen Stunden Arbeitszeit. Wenn man den Fehler noch nicht kennt, wie kann man so exakt im Voraus den Zeitaufwand und dadurch den Preis der Diagnose ermitteln? Die Motorentechnik ist einfach, schon sehr lange auf dem Markt und sollte die Vertragswerkstatt vor keine Riesenprobleme stellen, wie hier geschehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Fahrzeug ruckelt/stottert