ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Fahrzeug hat nach Aufbereitung bei APZ Lackschäden im Klarlack

Fahrzeug hat nach Aufbereitung bei APZ Lackschäden im Klarlack

Themenstarteram 29. August 2013 um 23:54

Ich hatte gestern meinen Polo bei APZ zur Fahrzeugaufbereitung. Ich bin fast umgefallen, als ich das Auto wieder abgeholt habe. Auf dem Dach war großflächig der Klarlack ab. Auf der Motorhaube waren auch einzelne Stellen. Ich bin mir sicher, daß vorher noch keine Schäden waren. APZ sagt nun, daß die Schäden nach einer einfachen Fahrzeugwäsche in der Waschanlage bereits sichtbar waren und deshalb keine neuen Schäden sein können. Für mich sieht es eher nach zu intensiver Bearbeitung mit dem Hochdruckreiniger aus. Hab ein Bild angehängt. Hat jemand von Euch Erfahrung mit sowas?

Beste Antwort im Thema

Also ich würde auch darauf tippen, dass in der Fahrzeughistorie eine Nachlackierung zu verzeichnen ist, die qualitativ nicht optimal durchgeführt wurde. Unabhängig davon verstehe ich nicht, warum das Unternehmen die Arbeiten nicht sofort eingestellt hat und den Kunden über den Sachverhalt informiert. Die müssen doch damit rechnen, dass sowas Probleme gibt, unabhängig wer nun die Schuld hat oder was Auslöser war. Letzlich wird nur ein Gutachter klären können, woran es gehapert hat. Vom Hochdruckreioniger sollte auf jeden Fall kein intakter Klarlack wegfliegen

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Also wenn das Fahrzeug vorher, es wird ja vorher das Fahrzeug angesehen und gerade der Lack genau angeschaut, der Schaden noch nicht vorhanden war, dann ist er verursacht worden.Ob nun durch eine Fahrt durch die Waschanlage oder woanders.

Wagen wurde ok, abgegeben und beschädigt zurückgegeben. Der rest ist uninteressant aus meiner perspektive. Der Aufbereiter sollte eine Haftplicht haben, hoffe ich für Dich.

Wenn mir bei nem Bekannten ein Glas runterfällt beschuldige ich auch nicht Ihn, dass sein Glas so gebrechlich ist. :D

Zitat:

APZ sagt nun, daß die Schäden nach einer einfachen Fahrzeugwäsche in der Waschanlage bereits sichtbar waren

Die Fahrzeuge werden bei einer Aufbereitung nicht von Hand gewaschen? Und vor allem steht da nach Waschanlage ;).

wenn man das ganze jetzt Live sieht, so kann dir ein Fachmann oder Gutachter sagen wie Alt diese Stellen sind.

Auf den Bildern würde ich jetzt sagen das es Frisch ist in dieser Größe.

Auch wenn die vorher schon da gewesen wären, so hätte ich der Gute Fachmann/ Aufbereiter darauf hinweisen müssen!!

Was auf dich zukommt ist, das ganze Dach muss neu lackiert werden. Hatte den gleichen Fall mit dem Klarlack ab dieses Jahr schon an einem Opel Corsa der lauter so kleine Stellen hatte, die man so mit den Fingernagel abschälen konnte.

Wichtig, warte jetzt nicht zu lange mit dem Handeln für Gutachter bzw. Rechtschutz

Zitat:

Original geschrieben von cleanfreak1

Wichtig, warte jetzt nicht zu lange mit dem Handeln für Gutachter bzw. Rechtschutz

Genau so und auf keinen Fall anders!

Eigentümlich, dass der Arbeitsaufwand, für die Aufbereitung, vorher nicht dokumentiert wurde.

Ich hatte unseren Wagen, nach dem Kauf, auch beim Aufbereiter. Da sind wir zu Dritt uns Auto gegangen und haben die vorhandenen Schäden in Augenschein genommen und in einer Liste dokumentiert.

Das war dort auch nicht üblich, sondern wurde, auf meine Veranlassung hin gemacht.

Gruß

Bernd

Sind das die hier?

http://apz-online.biz/privatkunden/leistungsangebote/

Vom Komfort zum Luxuspaket kommt die 3-Stufen-Lackpflege dazu bei der poliert wird - für nur 28 EUR Aufpreis. Da weiß man schon immer, was man bekommt.

Moment mal ! Den gleichen Fall hatte ich vor einiger Zeit auch : VW Passat kommt zur Politur. Ich wasche den Wagen so wie immer, als ich dann mit dem Hochdruckreiniger auf den Heckdeckel halte, um aus den Ecken den Schmutz zu entfernen, da fliegt sofort in einem vergleichbar großem Bereich der Klarlack runter !

Und woran liegts ? Ein Lackierer hat gefuscht ! Klar ist man verärgert, schliesslich war der Polo ja vorher ok, aber es war sicherlich nach der Dachlackierung das erste mal, das jemand mit dem Hochdruckreiniger gewaschen hat, oder ? Beim schwammen oder in der Anlage hält der nicht ordentlich haftende Klarlack, nur beim Hochdruckreinigen nicht.

In meinem Fall des Passats lag es nicht an meiner Wäsche, sondern an einer schlechten Lackierung, trotzdem bin ich für den Schaden aufgekommen, da dieser Fall für den Laien schlecht nachzuvollziehen ist.

Sehr ärgerlich ! Deshalb auch die vielen Ausrufezeichen !!!

Abschliessend : auf einem ordentlich lackierten Bereich fliegt der Klarlack NICHT ab, ich müsste schon eine Dreckfräse nehmen, aber mit einem Hdr gehts nicht. Auf dem Dach waren sicherlich kleine Steinschläge, dann kommt der Hdr, Klarlack haftet nicht, und selbiger fliegt runter.

Zitat:

Original geschrieben von djofly

Vom Komfort zum Luxuspaket kommt die 3-Stufen-Lackpflege dazu bei der poliert wird - für nur 28 EUR Aufpreis. Da weiß man schon immer, was man bekommt.

Das stimmt so nicht ganz.

Komfort:

- Handwäsche mit Dampfstrahlern (inklusive Felgen)

- vollständige Innenreinigung (inklusive Kofferraum)

- ggf. Himmel und Teppich shampoonieren

Luxus:

- Handwäsche mit Dampfstrahlern

- 3-Stufen-Lackpflege (reinigen, polieren, versiegeln)

- Pflege aller Kunststoff- und Gummiteile

- Reinigung der Scheiben

Außerdem ist der Preisunterschied 18 €uronen. ;)

Wobei mir die Zusammenstellung der Pakete zufällig und die Paketbezeichnungen verwirrend erscheint .....

Bei dem Preis für das "Luxuspaket" würde ich da allerdings auch "weniger" Zutrauen haben....

Gruß

Bernd

 

Also ich würde auch darauf tippen, dass in der Fahrzeughistorie eine Nachlackierung zu verzeichnen ist, die qualitativ nicht optimal durchgeführt wurde. Unabhängig davon verstehe ich nicht, warum das Unternehmen die Arbeiten nicht sofort eingestellt hat und den Kunden über den Sachverhalt informiert. Die müssen doch damit rechnen, dass sowas Probleme gibt, unabhängig wer nun die Schuld hat oder was Auslöser war. Letzlich wird nur ein Gutachter klären können, woran es gehapert hat. Vom Hochdruckreioniger sollte auf jeden Fall kein intakter Klarlack wegfliegen

Hoffentlich nimmt sich dieser Sache ein guter Gutachter an.

Zitat:

Original geschrieben von PUTZI008

Moment mal ! Den gleichen Fall hatte ich vor einiger Zeit auch : VW Passat kommt zur Politur. Ich wasche den Wagen so wie immer, als ich dann mit dem Hochdruckreiniger auf den Heckdeckel halte, um aus den Ecken den Schmutz zu entfernen, da fliegt sofort in einem vergleichbar großem Bereich der Klarlack runter !

Exakt das Gleiche ist mir vor einiger Zeit auch passiert! :eek: Warum und wieso - keine Ahnung, aber zuerst guckt man dumm aus der Wäsche. Und gewaschen wurde mit der Hand, der Klarlack war beim Abspülen auf einmal weg.... Überall klebten dann solche kleine Fetzen vom Klarlack ab - auf der Scheibe, auf dem Lack...:eek: Die Stelle war auf dem Dach.

am 31. August 2013 um 11:30

Zitat:

Und woran liegts ? Ein Lackierer hat gefuscht !

yep, stimmt - entweder ist darunter nicht geschiffen... Verkaufslackierung .. :-)

oder Haftungsproblem bei Wasserbasis zum 2K Klarlack - - was oft der Fall ist...

Zitat:

Für mich sieht es eher nach zu intensiver Bearbeitung mit dem Hochdruckreiniger aus.

.. das kommt dazu

 

lg

wolfmuc

Ich möchte abschliessend aber noch hinzu fügen, das ein ordentlich lackierter Lack, einem Hochdruckreinigerstrahl stand hält. Außer man nimmt eine Dreckfräse, aber das sollte man schon wissen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Fahrzeug hat nach Aufbereitung bei APZ Lackschäden im Klarlack