ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Unzählige kleine Lackschäden nach nur 10 Monaten und 13000km auf der gesamten Front

Unzählige kleine Lackschäden nach nur 10 Monaten und 13000km auf der gesamten Front

Themenstarteram 29. Februar 2016 um 9:26

Hallo zusammen,

meine Frau fährt seit rund zehn Monaten einen Seat Ibiza (in Emocion Rot). Der Wagen wurde neu bei einem Händler gekauft.

Schon letzten Herbst ist mir ein größerer Lackplatzer (ca. 2mm) auf der Motorhaube aufgefallen. Ich dachte "Pech gehabt" und dass uns ein Stein getroffen hat. Etwas später kam ein weiterer Schaden in gleicher Größe hinzu, doppeltes Pech halt. Trotzdem bin ich da schon stutzig geworden.

Am Samstag habe ich den Wagen (wie immer) von Hand gewaschen. Die komplette Front mit Haube und Stoßstange ist übersäht mit kleinen weißen Punkten. Es gibt unzählige kleine Lackplatzer bis runter auf die Grundierung oder das Blech. Der Wagen sieht aus wie ein Fliegenpilz.

Ich fahre jetzt seit 20 Jahren Auto, aber soetwas habe ich bei noch keinem Fahrzeug gesehen - erst recht nicht nach zehn Monaten und 13000km. Der Lack scheint beim kleinsten Steinschlag sofort abzuplatzen. Ich sage mal ganz selbstsicher: das darf nicht sein!

Hat hier jemand schonmal etwas ähnliches beobachtet oder gleiche Erfahrungen gemacht?

Was ist Eure Meinung dazu?

Viele Grüße

Carsten

Ähnliche Themen
14 Antworten

mit deinem Anliegen bist du nicht der einzigste, damit kämpfen auch andere mit anderen Hersteller Modellen. In deinem Fall gehe ich einfach davon aus, das die Straßenbedingungen einfach schlecht sind und ggf. der Abstand nicht immer passt (!). Auf der anderen Seite kann es aber auch sein, das der Bereich bei deinem Modell an der Motorhaube einfach zu dünn lackiert ist ab Werk!?

Generell ist zu sagen, das die heutigen Lacke einfach sehr empfindlich sind....

Stell doch mal Bilder ein

Themenstarteram 29. Februar 2016 um 10:07

Zitat:

@cleanfreak1 schrieb am 29. Februar 2016 um 09:40:22 Uhr:

In deinem Fall gehe ich einfach davon aus, das die Straßenbedingungen einfach schlecht sind und ggf. der Abstand nicht immer passt (!). Auf der anderen Seite kann es aber auch sein, das der Bereich bei deinem Modell an der Motorhaube einfach zu dünn lackiert ist ab Werk!?

die meisten km stammen von der täglichen Fahrt zur Arbeit und der Weg ist seit fünf Jahren der Selbe. Vier Jahre wurde die Strecke mit einem (damals neuen) Renault Twingo gefahren - gänzlich ohne Lackprobleme! Meine Frau druchfährt keine Kiesgruben ;-)

Heute Nachmittag gibt es einen Termin in der Vertragswerkstatt zu diesem Thema. Mal schauen was die sagen.

Ist bei meinem Focus MK3 in Candy Red genau das selbe.

 

Die Front sieht echt übel aus nach jetzt 50.000km.

 

Alles zerschossen....

 

Habe ich so extrem noch an keinem anderen Fahrzeug von mir gesehen.

 

Bilder liefere ich nach bei Bedarf

Schon seltsam: Alles rote Lacke? Grübel, grübel!

 

Meine Frau will seit Jahren auch kein rotes Auto! Vorahnung?

Ich sag es mal so ,bei der Farbe Rot fällt das anscheinend extremer auf....

Hier ein paar Bilder der Stoßstange ,wobei das ganze Ausmaß darauf nicht richtig deutlich wird.

Imag0587
Imag0588
Imag0589
+1
Themenstarteram 29. Februar 2016 um 13:28

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 29. Februar 2016 um 12:42:17 Uhr:

Ich sag es mal so ,bei der Farbe Rot fällt das anscheinend extremer auf....

Hier ein paar Bilder der Stoßstange ,wobei das ganze Ausmaß darauf nicht richtig deutlich wird.

sehr heftig!

Hast Du den Focus denn mal beim Händler vorgeführt? Sowas darf doch nicht sein!

Ich fahre jetzt seit 21 Jahren Auto, hatte schon einige Wagen. Neu, gebraucht, deutsch, französich, billig, teuer. Zweimal waren es sogar rote Autos. Aber niemals ist der Lack "bei jeder Berührung" derart abgeplatzt.

Ja gut ,ich muss zugeben ,dass der Lack mit Sicherheit gelitten hat ,in der Zeit wo ich den Focus jetzt habe.

Der Wagen war/ist sehr viel auf der AB unterwegs (mehr als meine alten Autos) ,und zusätzlich wohne ich noch auf dem Land.

Da haste oft mal irgendeinen Mist auf den Straßen liegen ,den man dann auch an das Auto geballert bekommt.

Ich höre es ziemlich oft "klacken" ....:rolleyes:

Werde das lackieren müssen ,da mich bei der Vielzahl von Macken ,dass ausbessern wohl mehr Zeit kosten würde.

 

Ich glaube, das es nicht nur am Lack liegt, sondern das die Form der Fahrzeugfront auch sehr viel damit zu tun hat. Bei meinem Smart zieht die Frontscheibe die Steinchen magisch an. Im letzten Jahr brauchte ich 2 neue Scheiben und leichte Stippen sind schon wieder vorhanden. Die untere Frontschürze ist auch vernarbt, aber nur der Klarlack und das lässt sich ja einfach beheben. Da haben die Kunststoffpanel ihre Vorteile.

Also, meiner silbergrauer Renault Scenic sieht nach 155-TKm und 12 Jahren bei weitem nicht so schlimm aus - und ich wohne in der niederbayerischen Diaspora und muß ebenfalls viel auf der Autobahn fahren!

Die alten Stoßstangen früher waren halt nicht so anfällig..... ;-D

Themenstarteram 29. Februar 2016 um 16:02

Zitat:

@Manfredus schrieb am 29. Februar 2016 um 15:27:41 Uhr:

Also, meiner silbergrauer Renault Scenic sieht nach 155-TKm und 12 Jahren bei weitem nicht so schlimm aus - und ich wohne in der niederbayerischen Diaspora und muß ebenfalls viel auf der Autobahn fahren!

genau so sehe ich das auch! ich fahre einen 3er BMW und der sieht nach 97000km noch aus wie geleckt. oder einfach mal den Vorgänger vor dem Seat (gleiche Fahrerin, gleiche Fahrstrecken): der Twingo sah nach 70000km auch noch aus wie aus dem Ei.

meine Frau kommt gerade aus der Werkstatt. Der Werkstattmeister/Lackierer hat sich den Wagen angeschaut, Ergebnis: "tut mir leid, äußere Einflüsse, da können wir nichts machen". Sie ist verständlicherweise sehr angesäuert und würde das Auto am liebsten wieder verkaufen. Zurecht denkt sie an die Zukunft, in zwei Jahren wird der Wagen trotz aller Pflege scheiße aussehen.

Ich werde jetzt mal einen Schritt weitergehen und Seat einschalten, mit Fotos und schönem Text. Wobei meine Hoffnung auf Erfolg plötzlich stark abgenommen hat.

Naja ,dass älter Fahrzeuge bzw deren Lackierungen besser sind ,ist möglich.

Helfen wird mir aber eben nur eine neue Lackierung.

Glücklicherweise mache ich das selbst ,so das sich die Kosten dafür wohl in Grenzen halten werden.

Mir ist allerdings auch aufgefallen ,dass die angesetzten Spoilerlippen ,rechts und links ,unten an der Stoßstange ,keinerlei Steinschläge haben.

Diese habe ich selbst lackiert vor ca. einem Jahr ,und die scheinen zu halten.

Ähnlich ist es bei den Seitenschwellern ,die auch nachträglich lackiert wurden.

Da ist nichts Richtung vorderen Radkasten zu sehen ,an Macken....trotz Spurverbreiterung.

Die Original Lackierung scheint also wirklich etwas "schwach" zu sein....

 

Also meiner Tochter ihr schwarzer Corsa sah auch so aus. Eigentlich zu 90% in der Stadt gefahren, man könnte aber meinen die ist mit konstant 200 über die Autobahn, bzw Rallye gefahren. :-) (ging gar nicht, der hatte nur 90 PS)

Hauptsächlich an den Kunststoffteilen.

Themenstarteram 1. März 2016 um 10:05

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 29. Februar 2016 um 16:18:47 Uhr:

Diese habe ich selbst lackiert vor ca. einem Jahr ,und die scheinen zu halten.

Die Original Lackierung scheint also wirklich etwas "schwach" zu sein....

Das ist es ja, was mich zusätzlich enttäuscht. Es scheint durchaus möglich zu sein, die Lackierung haltbar zu machen. Mein BMW hat eine nachlackierte Stoßstange nach einem Wildunfall. Da findet man ein paar Einschläge von Steinen, aber die haben keinen Lack herausgelöst. Und mein Wagen kann und wird mit 200 über die Autobahn geschickt, so wie eddiigel es geschrieben hat ;-)

Das Autohaus macht es sich etwas zu einfach. "Äußerer Einfluss" ist für mich kein Argument. Ich habe ein Auto für draußen gekauft und kein Hallen-Kart.

Zitat:

@Casi21076 schrieb am 1. März 2016 um 10:05:49 Uhr:

 

Das Autohaus macht es sich etwas zu einfach. "Äußerer Einfluss" ist für mich kein Argument. Ich habe ein Auto für draußen gekauft und kein Hallen-Kart.

Genau so sehe ich das auch!

Falls Du eine Rechtsschutzversicherung hast, dann mal abklären, ob Sie dich in diesem Fall unterstützt und dem Autohaus oder Seat mal ein bißchen Dampf machen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Unzählige kleine Lackschäden nach nur 10 Monaten und 13000km auf der gesamten Front