ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahrzeug beschädigt Pfeiler/Gartentor

Fahrzeug beschädigt Pfeiler/Gartentor

Themenstarteram 9. Mai 2022 um 13:06

Moin Moin,

vor ein paar Tagen fiel auf, dass das Gartentor auf einer Seite erhöht ist. Wir dachten jemand hat es ausgehängt und falsch eingehängt.

Gestern betrachten wir die Sache von der anderen Seite und es ist wohl folgendes passiert:

Jemand hat (vermutlich nachts, vermutlich zwischen Mittwoch und Donnerstag Nacht) den Pfeiler gerammt und ist abgehauen. Wenig Spuren hinterlassen, etwas Lack. Das Tor ist von der Fahrerseite nur zu erreichen wenn man quer über die Fahrbahn fährt und auf einem kleinen Platz wendet.

Die ganze Sache ist um 7 bis 10 cm verschoben. Ich wüsste nicht wer einen 0,5 ? Tonnen-Poller einfach mal so verschieben könnte, darum denken wir es war ein sehr schweres Fahrzeug. Und soviele fahren davon nachts nicht auf der Dorfstrasse lang.

Was würdet ihr machen ? Es ist noch nicht einmal eine Anzeige raus.

Einige Steine im Poller sind auch Lose.

Wir kennen jemanden, der das wieder richten kann. Dennoch dränge ich den Grundstückseigentümer schon zu einer Anzeige, weil das so natürlich nicht sein kann. Fahrerflucht ist ein Offizialdelikt. Die ermittelt bei Kenntnis selbsttätig.

Und dieses in Mauer fahren und abhauen passiert zu häufig. Sind oft die selben, die auch Kinder anfahren und abhauen.

Verschobener Pfeiler
Ähnliche Themen
14 Antworten

Für eine Anzeige ist der Geschädigte, also der Eigentümer, zuständig. Dich als Mieter geht das eigentlich nichts an.

Und klar, wer Mauern anfährt, fährt auch Kinder an. Das ist zwingend so vorgeschrieben.

Also irgendwann vor 5 Tagen? Und beschädigt ist eigentlich gar nichts? Was willst Du da machen? Bzw. welche Ratschläge hätten da einen Einfluss auf die Entscheidung.

Einen 500kg Pfeiler kannst Du auch mit nem PKW versetzen, allerdings dürfte der dann ne ordentliche Delle haben.

Da es hier aber nun mal einen Thread dazu gibt: Kurz dem Eigentümer Bescheid geben (nicht dass Du das bezahlen musst) und sonst nix machen. Ist seine Sache.

Themenstarteram 9. Mai 2022 um 13:39

Eigentümer ist Familie und weiss Bescheid

Du hast Recht mit deiner Frage zu Ratschlägen mit Einfluss auf die Entscheidung.

 

Der Grund für den Thread:

Ich versuche immer noch die Physik hierhinter zu verstehen, vor allem weil ich ja auch Autofahrer bin, darum der Thread.

Ein Pfeiler, der als Quadrat auf dem Boden steht. Wie kann der einfach so versetzt werden ? Manche Autos haben nicht einmal Kraft etwas auf Rädern zu ziehen (Auto abschleppen, Anhänger, Wohnwagen) und hier ist es ein sehr massiver Pfeiler.

Oder Autos haben doch mehr Kraft als ich dachte.

Kommt halt auf viele Faktoren an. Beschaffenheit des Bodens, Aufprallgeschwindigkeit / Winkel... wenn Du Lack gefunden hast, kannste Du ja anhand der Höhe Schlüsse ziehen. Natürlich hat es ein LKW da einfacher, wollte damit nur sagen, dass es man nicht per se darauf beschränken kann.

Zitat:

@norddeutscher12 schrieb am 9. Mai 2022 um 13:39:30 Uhr:

Eigentümer ist Familie und weiss Bescheid

Du hast Recht mit deiner Frage zu Ratschlägen mit Einfluss auf die Entscheidung.

 

Der Grund für den Thread:

Ich versuche immer noch die Physik hierhinter zu verstehen, vor allem weil ich ja auch Autofahrer bin, darum der Thread.

Ein Pfeiler, der als Quadrat auf dem Boden steht. Wie kann der einfach so versetzt werden ? Manche Autos haben nicht einmal Kraft etwas auf Rädern zu ziehen (Auto abschleppen, Anhänger, Wohnwagen) und hier ist es ein sehr massiver Pfeiler.

Oder Autos haben doch mehr Kraft als ich dachte.

Mit welchen Autos kannst du kein Auto abschleppen? Da müsste das Verhältnis von ziehenden zu gezogenen schon seeeeehr ungünstig sein. Wir haben auch mal an nen b Corsa n Trailer gehängt auf dem ein x5 stand. Natürlich hat der Corsa den bewegt. (Alles auf Privatgelände!!)

 

Also, es werden hier äpfel mit Birnen verglichen.weiß ja auch keiner wie flott der Unfallgegner war.

 

Da ich schwer davon ausgehe, dass die eh keinen Unfallverursacher ermitteln können würde ich mir die Mühe mit der Anzeige sparen.

Untergrund lose, Tor als langer Hebel … technisch gibt’s viele Gründe, dass so was passieren kann. Da reicht dann ein 7-Jähriger, der auf dem Torflügel geturnt hat.

Themenstarteram 9. Mai 2022 um 14:36

Die Aufklärungsquote ist nicht allzu hoch.

Allerdings ist es eine besondere Stelle, jemand muss einen Grund gehabt haben dorthin zu fahren.

Es gab schon einmal Beschädigungen durch Liefer-Fahrzeuge an anderer Stelle. Aber das wurde gemeldet und geregelt.

Und die haben oft diesen weissen Lack mit grauer Grundierung. Dort hätte die Polizei dann durchaus Ansätze.

Kann natürlich auch anders gewesen sein.

LKW nachts ist sehr unwahrscheinlich. Trecker machen Spuren. Auch kennt man hier alle Bauern.

Ein PKW muss schon sehr beschädigt gewesen sein und frontal quer über die Strasse...

Vor 2 Jahren bin ich selbst mal Rückwärts bei meinem Wohnort leicht gegen einen Metallzaun gefahren.

Sofort gemeldet, ganz wenig Lack ab. Kein Schaden. Aber 1000 € Schaden an meinem Auto. Aber auch hier ist eine Meldung gut für das Gewissen.

 

Vor 2 Jahren ist am gleichen Wall (wie Foto) ein Pizza-Fahrer gegen den Wall gefahren. Auf einer Geraden. Mit quietschenden Reifen weg gefahren, trotz 6 Leute im Rückspiegel, Kennzeichen gemerkt.

Zum Glück nur 50 Euro Schaden. Beim Pizzadienst konnte man alle Schäden am Fahrzeug sehen.

Den Pizzadienst konnten wir erreichen und beim Fahrzeug war der Schaden sicher einige 1000 Euro.

Ich denke nicht, dass der Fahrer dann danach dort noch gearbeitet hat. Er hat den Schaden gegenüber seiner Firma ja auch verschwiegen.

Welche Farbe hat dein Auto )

AEG

Wenn da einer Rückwärts mit der Stoßstange gegen gerumpelt ist z.b., muss das nicht bedeuten, dass sein Auto einen nennenswerten Schaden davonträgt.

 

Das hängt dann auch vom Fahrzeug, seiner Bauart und seiner Masse ab. Bei mir im Baugewerbe passieren solche Sachen, da werden gelegentlich Zäune und Mauern umgelegt, geknickt oder verschoben. Da ist am LKW bestenfalls ein Kratzer.

 

Aber wie gesagt, ein Sprinter oder PKW kann auch viel ramponieren. Denke mal so: ein PKW von 1,5t, ein Sprinter von 2,8t, ein LKW von 20t....was macht diese sich in Bewegung befindliche Masse wohl mit so einem Pfosten/Mäuerchen, von 500kg? Da reicht auch Schritttempo.

Themenstarteram 9. Mai 2022 um 22:01

Wahrscheinlich habt ihr doch Recht, Selbst kleine Fahrzeuge haben wohl weit mehr Power als ich dachte.

Ich hab nen VW Passat in Night Blue Metallic. Den Witz haben wir natürlich auch schon oft gemacht ;)

Mutter hat die Polizei angerufen, allerdings muss man die Anzeige Online aufgeben und die Polizei würde dem auch nur nachgehen wenn man einen Verdacht bzgl. der Person/Fahrzeug hat.

Somit hat die Polizei von einer Anzeige abgeraten. Somit wird das wohl auch nichts.

Zitat:

@norddeutscher12 schrieb am 9. Mai 2022 um 22:01:12 Uhr:

Wahrscheinlich habt ihr doch Recht, Selbst kleine Fahrzeuge haben wohl weit mehr Power als ich dachte.

Es ist ja nicht die Power des Fahrzeugs, die dafür verantwortlich ist, sondern es ist die Masse und Geschwindigkeit, die da dagegendonnert und abgebremst werden muß.

Wie schon geschrieben:

Um diesen Poller etwas nach vorn zu schieben braucht es nicht viel

Das ganze ist simple Kinetik. Da braucht es nicht viel Gewicht um diesen simplen Poller zu verschieben. Oder anders herum es bedarf nicht viel Geschwindigkeit wenn die entsprechende Masse den Poller trifft.

Zitat:

@norddeutscher12 schrieb am 9. Mai 2022 um 13:06:34 Uhr:

 

Und dieses in Mauer fahren und abhauen passiert zu häufig. Sind oft die selben, die auch Kinder anfahren und abhauen.

Im Allgäu nahe Bodensee war ein Selbstmörder mit dem Auto gegen die Kirchenmauer gefahren. Die Ortschaft fällt mir nicht ein, war nahe dem Bodensee. Die Mauer war ca. 1 m hoch, oder etwas höher, und die Rasenfläche um die Kirche herum (oder was auch immer da war) auf Höhe der Oberkante dieser Mauer, dahinter war also seit Jahrhunderten dichte Erde.

Die Aufprallfläche sah wie ein Bombeneinschlag aus.

Ich würde sagen: so ein Pfeiler, der nur auf dem Boden steht, kann von einem Kleinwagen beim Rangieren problemlos verschoben werden. Der Schaden am Auto wird allerdings deutlich erkennbar sein.

Ich würde sogar auf Kleinwagen tippen. Ein LKW hätte das Teil wohl eher umgeworfen...?

Zitat:

@norddeutscher12 schrieb am 9. Mai 2022 um 13:39:30 Uhr:

Ein Pfeiler, der als Quadrat auf dem Boden steht. Wie kann der einfach so versetzt werden ?

Ich denke mit der richtigen Technik kann man den sogar mit Muskelkraft versetzen.

So wie es aussieht ist der Pfeiler doch auf dem Bild in Richtung links unten, verschoben. Da müsste dann ja jemand vom Blumenbeet aus den Pfahl angefahren haben. Irgendwie scheint mir das aber nicht schlüssig zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahrzeug beschädigt Pfeiler/Gartentor