ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Fahrzeug aufbereiten und auf Dauer vernünftig pflegen - Hilfestellung gesucht

Fahrzeug aufbereiten und auf Dauer vernünftig pflegen - Hilfestellung gesucht

Themenstarteram 15. Juli 2011 um 22:13

Hallo zusammen,

bevor ich lange rum rede hier erst mal ein paar Infos vorweg:

- Hersteller: „Audi“

- Typ: „A4 Avant (8E)“

- Farbe: „Daytonagrau Perleffekt“

- Alter: „EZ 12/07“

- Pflegehistorie: „kann ich nicht viel zu sagen da erst seit März in meinem Besitz“

- Zustand: „Waschanlagenstreifen sind kaum zu sehen // vorne ein wenig Insekten eingebrannt // ganz vereinzelt minimale Kratzer“

- Defekte, die beseitigt werden sollen: „Motorhaube (ca. 50 cm langer Kratzer) // hintere Stoßstange (vermutlich mit smart repair ausgebessert aber nicht vernünftig aufbereitet – Lack fühlt sich unsauber an)“

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger: „unbekannt“

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung: „unbekannt“

- Budget: "offen, da einiges schon vorhanden"

- Aufbereiter: „nur ungern“

- Anschaffung einer Poliermaschine: „zunächst nicht“

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage: „sollte ich mit dem Ergebnis zufrieden sein, werde ich die Waschanlage meiden“

- Zeit pro Woche (ungefähr): „2 Stunden am Wochenende, manchmal nur jedes zweite“

- Wie oft pro Jahr polieren/wachsen: 2-3 mal das volle Programm

- Was soll erreicht werden (1-5): „2“ aber glänzen soll es auch

- FAQ gelesen: „mehrmals“

Bevor man mit Steinen nach mir wirft möchte ich darauf hinweisen, dass ich die Meg Produkte zum Jubiläum von Kollegen geschenkt bekommen habe wodurch meine jetzige Planung erst in Gang gekommen ist. Ich habe hier schon einige Threads gelesen und von den Meg Produkten wird wg. dem Preisleistungsverhältnis ja eher abgeraten. Da ich sie jetzt aber habe, möchte ich sie auch so gut wie möglich nutzen.

bereits vorhanden:

Meg NXT Car Wash + Meguiars Ultimate Wash Mitt

Meg Quik Detailer + Meguiars Knete (80g)

Meg NXT Tech Wax 2.0

Meg Ultimate Quik Wax

Meg Supreme Shine (2x)

Meg Ultimate Wipe (1x)

Meg Applicator Pad (blau) (1x)

Meg Soft Foam Applicator Pad (gelb) (4x)

CFS Orange Babies Drying Towel

Nigirn EvoTec

Nigirn NanoTec

Die Meg Produkte waren in zwei Paketen, NXT Wash&Wax und Smooth Surface Clay Kit.

 

geplante Vorgehensweise:

1. Felgenwäsche

- NigirnEvoTec

2. Wäsche

- Meg NXT Car Wash + Meg Ultimate Wash Mitt + Fix 40

- 2 Eimer (20l) + Grit Guard

3. Trocknen

- CFS Orange Babies Drying Towel

4. Kneten

- Meg Knete + Meg Quik Detailer

- 2x Meg Supreme Shine + 1x Ultimate Wipe

5. Abkleben

- 3M Scotch Tape 3434 25mm

6. Polieren (Kratzerentfernung + Hochglanz)

- ich schwanke zwischen Meg Ultimate Polish oder Ultimate Compound

- CG Gripper + Applicator Pads

- 4x Mega Clean MFT (hygi)

7. Pre Cleanen

- keine Ahnung…

8. Wachsen

- Meg NXT Tech Wax 2.0 und Ultimate Quik Wax sind vorhanden, sollen aber keine hohe Standzeit haben. Da bis hier hin viel Vorarbeit geleistet wurde, soll das finish natürlich perfekt sein. Wäre ein Collinite #476 in Sachen Glanz und Standzeit den Meg Produkten voraus? Gibt es andere Alternativen mit langer Standzeit und hohem Glanz?

- Applicator Pads

- 3x Carrand Microfiber MAX Soft Detailing Towel

9. Felgen konservieren

- Nigrin NanoTec

Die rot markierten Artikel müssen noch von mir gekauft werden.

Ich wäre über Vorschläge bzgl. Pre Cleaner, Politur und Wachs sehr dankbar.

Gruß

Jens

Ähnliche Themen
29 Antworten

Was das polieren angeht, hast ein kleineres Problem, dem A4 Lack wirst ohne Maschine nicht beikommen, da der ziemlich hart sein soll. Bilder wären da sowieso erstmal hilfreich für uns. Wenn du es trotzdem von Hand versuchen möchtest wäre nach deiner Beschreibung die UC ne gute Wahl und ne Handpolierhilfe, wie zB Pinnacle Polish Ball, wäre auch ratsam.

Themenstarteram 16. Juli 2011 um 12:59

Hier mal ein Foto von dem Kratzer in der Motorhaube. Habe vier Fotos gemacht, man erkennt ihn leider nur auf dem einen.

 

€: Die Sonne ist rausgekommen, hab noch ein zweites Foto angehängt.

Motorhaube
Motorhaube-2

Also da wirst dir mit Handpolitur wie gesagt ziemlich schwer tun, aber vielleicht ist nen User hier in deiner Nähe der dir da mal mit ner Maschine drüber geht, aus welcher Gegend stammst du denn? Andere Möglichkeit wäre ein Lackierer oder Aufbereiter der dir da mal für nen kleinen Obulus drüber fährt ;)

Also so nen Gripper bzw. polish ball kostet ja auch ne Kleinigkeit und ich würde mir dann schon überlegen etwas draufzulegen und ne günstige Maschine anzuschaffen.

Wenn du das 476 dir anschaffen willst, welches übrigens eine sehr gute Standzeit hat und somit als Winterwachs sich sehr eignet, würde ich dir dazu das Prima Amigo als Pre cleaner empfehlen.

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 13:53

Ich komme aus der Nähe von Hannover und würde mich freuen wenn sich da jemand mit einer Maschine finden würde. Natürlich würde ich denjenigen dafür entschädigen.

Grds. spricht nichts gegen die Anschaffung einer Maschine, ich befürchte nur damit mehr kaputt als heile zu machen.

Zitat:

Original geschrieben von Ensen

Ich komme aus der Nähe von Hannover und würde mich freuen wenn sich da jemand mit einer Maschine finden würde. Natürlich würde ich denjenigen dafür entschädigen.

Grds. spricht nichts gegen die Anschaffung einer Maschine, ich befürchte nur damit mehr kaputt als heile zu machen.

Mit ner Exzenter kannst im normalfall nix kaput machen ;)

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 7:46

Na denn... Habe mir mal meine bestellt und kann es kaum erwarten loszulegen :)

Themenstarteram 27. Juli 2011 um 13:29

Eine kurze Frage habe ich noch. Aus Kostengründe habe ich zunächst nur die Exzenter ohne einen zusätzlichen Stützteller (75mm bestellt). Jetzt kommen mir die Zweifel ob ich mit dem "großen" Teller auch die Spiegel etc. bearbeitet bekomme... Ein weiterer Stützteller mit entsprechenden Pads würde nochmal ~60,- € kosten. Wäre das eine sinnvolle Anschaffung oder eher ein Luxus?

Eine solche Anschaffung ist keinesfalls zwingend. Arbeite dich erstmal mit der Maschine ein.

Themenstarteram 27. Juli 2011 um 13:40

Dann kann es ja los gehen :)

Besten Dank euch beiden für die hilfreichen Antworten.

Hallo,

noch eine kurze Anmerkung zu dem Kratzer auf der Haube:

Weil es so hell durchschimmert, denke ich, der ist durch bis auf die Grundierung. So einen hatte ich bei meinem schwarzen A3 zuvor auch, auch auf der Haube. Den habe ich auch mit der Maschine nicht hinbekommen, weil der Lack einach weg war, den "poliert man nicht wieder da hin", weg ist weg.

Ich habe ihn aber so gut getarnt bekommen, dass man ihn nur mit ein wenig Suchen wiederfinden konnte, und darauf will ich hinaus: Mit einem schwarzen, dünnen CD-Marker (wasserfest). Ich habe praktisch die weiße, durchschimmernde Grundierung in dem Krater einfach schwarz gefärbt. Wo ich auf den gesunden Lack geraten bin mit dem Marker, das ging bei der darauffolgenden Politur leicht weg.

Das ganze hielt, ohne dass ich nochmal "nachfärben" mußte, bis zum Verkauf des Wagen.

Ich weiß allerdings nicht, wie das auf Daytona aussieht, und graue CD-Marker gibt es m.E. nicht.

Aber was hast Du bei einem Versuch zu verlieren, außer dass ein auffäliger weißer Kratzer immer noch sichtbar ist, aber weniger auffällig schwarz ?

Vielleicht möchtest Du es ja probieren .... viel Erfolg!

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 27. Juli 2011 um 14:35

Hallo Celsi,

wenn ich ehrlich sein soll, ich denke auch nicht das ich den Kratzer ganz entfernt bekomme. Wie du bereits geschrieben hast, man sieht ja leider schon das Weiße durch... Ich hatte gehofft, mit der Exzenter die Kanten ein wenig zu glätten und ihn damit weniger sichtbar zu machen, deine Idee mit dem Marker finde ich aber auf jeden Fall interessant.

Habe gerade mal google bemüht und es gibt tatsächliche auch graue Marker.

Vielen Dank für deinen Hinweis, ich werde das auf jeden Fall testen und danach berichten!

Gruß

Jens

Zitat:

Original geschrieben von Ensen

 

- Meg NXT Tech Wax 2.0 und Ultimate Quik Wax sind vorhanden, sollen aber keine hohe Standzeit haben. Da bis hier hin viel Vorarbeit geleistet wurde, soll das finish natürlich perfekt sein. Wäre ein Collinite #476 in Sachen Glanz und Standzeit den Meg Produkten voraus? Gibt es

in sachen glanz leider nicht da ist das nxt einsame klasse aber was bringts wenns ruckzuck runter ist dann lieber nach jeder wäsche mitm detailer drüber der bringt auch nen i tüpfelchen glanz + :)

Die Glanzunterschiede sind aber marginal, manche behaupten sogar (nicht zu unrecht, dass ist sehr grenzwertig), sie gar nicht zu sehen. Stell Dir das also nicht so vor dass das eine glänzt und das andere nicht. Zumal der Glanz zum absolut überwiegenden Teil von der Vorarbeit (Politur) kommt, ein tolles Wachs kann dem nur noch eine "schwer erkennbare" Steigerung aufdrücken. Also keine Angst vorm Collinite, das ist toll ;)

Gruss,

Celsi

Anhang:

"Undankbares", 25 Jahre altes Alpinweiß poliert und mit Collinite 476s gewachst.

Audi-80-dach-fertig

doch doch also mit dem collinite hast eher so den matten look mit tech 2.0 glanz.... nee nee quatsch :)

collinite ist alles in allem das bessere produkt zumal es auch noch günstiger ist, lässt sich aber wie ich finde auch ein wenig schwerer verarbeiten, aber ist jetzt nicht dramatisch

@celsi.. das ist doch ein cobra super plush ;) und der lack macht auch nen guten :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Fahrzeug aufbereiten und auf Dauer vernünftig pflegen - Hilfestellung gesucht