ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Fahrwerksempfehlung - H&R oder Vogtland

Fahrwerksempfehlung - H&R oder Vogtland

Themenstarteram 15. Juni 2008 um 16:33

Hallo,

 

Da ich sowieso tieferlegen wollte, und ein hinterer Orignaldämpfer undicht geworden ist,

soll nun ein neues Fahrwerk her.

 

Eigentlich sollte es ein H&R Cup-Kit Fahrwerk werden, die gibt es auch mit Komfortabstimmung.

Allerdings habe ich z.B. hier gelesen:

 

www.motor-talk.de/.../...b8-40mm-h-r-hinterachse-zu-hart-t1756581.html

 

Also keine besonders gute Meinungen ! :mad:

 

Wäre eine alternative z.B. ein Vogtland Sportfahrwerk.

 

www.vogtland.com/

Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht?

 

Gruss

k-towner

 

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@only-automatic schrieb am 14. Mai 2021 um 08:25:36 Uhr:

Falls die ET (Felgen incl. Spurplatten) nicht passt, und ggf. eine "falsche" Reifengröße montiert ist, kann du Federn und Dämpfer verbauen wie du willst - wird immer schleifen wenn der TÜV das Auto auf der Bühne verschränkt.

War die Räderkombi jemals eingetragen?

btw: ich hab meinen 2001er CLK vor 10 Jahren verkauft, weil er schlimm rostete :rolleyes:

225/40 und 255/35 ist die richtige Kombi für den CLK und so schreibt es auch CLK im AMG Gutachten für 18 Zoll vor. ET wäre natürlich gut zu wissen. Wenn es aber originale Styling 2 sind, wird die irgendwo zw. ET 30-37 liegen.

Hol dir auf keinen Fall H&R. Ich hatte extreme Probleme mit dem H&R und 18 Zoll. Sah optisch super aus, aber unmöglich zum eintragen (bzw. ohne Karosseriearbeiten) mit 8,5J ET 31 und 9,5J ET 30 + 12mm Platten.

Bei H&R ist es beim Cabrio zumindest so, dass du hinten immer ein Gummi dicker wählen musst als vorne, sonst bekommt er einen Hängearsch. Bei deiner Reifenkombi und dem 430 musst du vorne aber schon mindestens 3 oder eher 4er Gummis wählen, folglich hinten dann 4er oder 5er, damit er gerade so in Waage steht. Kommt auch nur ein wenig Zuladung in den Kofferraum, sackt er direkt ein ->Hängearsch.

Zudem gibt es für hinten nur maximal 4er Gummis.....

Also geh auf Eibach. Da verhält es sich mit dem Gummis ein wenig anders. Damit er in Waage steht, musst du vorne immer einen Gummi mehr als hinten montieren. Beim 430 haben wir bei einem Bekannten erst letztens 3er Gummis auf der VA verbaut und hinten 4er Gummis -> schöne dezente Keilform.

Zudem sind die Eibach hinten progressiv, können also besser mit Zuladung umgehen.

 

Ja, weil deine AMG Felgen vermutlich nicht für die 208er Baureihe bestimmt sind - die Reifen ebenso nicht.

 

Bitte jetzt mal Größe der Felgen incl. ET und am Besten auch die Teilenummer der Felgen (steht innen auf der Felge).

 

Wenn das, wie ich vermute, Felgen vom 210er sind - wird's halt nix - so war's schon vor 15 Jahren. Mit Einzellabnahme ist zwar einiges mehr möglich, aber dazu musst du uns verraten, was du verbaut hat..

 

Die Aussage "andere fahren auch 18 Zoll" bringt hier nix.

Es gibt von AMG "mittlerweile" ein Teilegutachten für 18 Zoll auf dem CLK, da sind unter anderem auch die vom 210er aufgeführt mit 2104010102 (ersetzt durch 1294010102) 8Jx18 ET 31 und 2104010202 9Jx18 ET 35. Inkl. der Reifenkombi 225/40/18 und 255/35/18.

Dann warst du vor 15 Jahren schon falsch informiert. Das Teilegutachten ist nämlich von 09/2007.

Das Teilegutachten hab ich vorliegen.

AMG Styling II.

Hab ich von einem Forumsmitglied bekommen.

dascan hat es richtig aufgeführt.

Per Einzelabnahme war mir bewusst.

Bin nicht der Experte aber ich dachte das wenn ich ein Fahrwerk einbaue das nicht so tief ist dann könnte es passen.

Hab mir eben noch einmal das Teilegutachten durchgelesen und bei der Reifengröße müssen zwingend die Kanten angelegt werden.

Ebenso müssen die Radhausschnittkanten im Bereich von jeweils 45 Grad hinter der Radmitte um 5 bis 7 mm aufgeweitet werden. Was soll das denn sein :/

Hmm naja klingt nach ner etwas größeren Operation.

Zitat:

@TraciD1981 schrieb am 14. Mai 2021 um 09:40:56 Uhr:

Das Teilegutachten hab ich vorliegen.

AMG Styling II.

Hab ich von einem Forumsmitglied bekommen.

dascan hat es richtig aufgeführt.

Per Einzelabnahme war mir bewusst.

Bin nicht der Experte aber ich dachte das wenn ich ein Fahrwerk einbaue das nicht so tief ist dann könnte es passen.

Hab mir eben noch einmal das Teilegutachten durchgelesen und bei der Reifengröße müssen zwingend die Kanten angelegt werden.

Ebenso müssen die Radhausschnittkanten im Bereich von jeweils 45 Grad hinter der Radmitte um 5 bis 7 mm aufgeweitet werden. Was soll das denn sein :/

Hmm naja klingt nach ner etwas größeren Operation.

Hast du denn die von mir genannten Felgen verbaut?

Die Angaben im Gutachten sind nicht immer notwendig. Als Hilfestellung kannst du dir das zur Hand nehmen https://docplayer.org/...und-wird-als-stand-der-technik-angesehen.html

Leute bitte nicht immer zitieren.

Ja das sind die von Dir genannten Felgen.

 

Eibach und Bilstein Dampfer gibt es als Fahrwerkskombi.

https://www.federn-werk.de/p/...30mm-oder-mercedes-benz-clk-coupe-c208

 

Mei vorher waren doch auch 18er drauf und die waren eingetragen ohne irgendwelche Umbauten.

Das versteh i halt nicht. Und das waren keine original MB Felgen sondern RH mit keine Ahnung 50ger Einpresstiefe und 30mm Spurplatten vorne wie hinten.

Bin da bissl Doof sorry ;)

Bringt dir doch im Endeffekt nichts dass da andere Räder eingetragen waren. Vielleicht passte das damals, vielleicht wurde nicht verschränkt. Letztlich egal, du hast jetzt das Problem.

Ich find's löblich, dass du trotz Verkaufsgedanken weiter investierst und das Auto so korrekt aufstellst. Schaue einfach erstmal nach den Gummis. Wenn da kleine drin sind (bspw. vorn 1 und hinten 2 oder 3) dann vorn auf 3er gehen und hinten auf 4 oder 5. Pro Noppe sollte das so 5mm bringen. Das könnte ausreichen um weitere Karosseriearbeiten zu umgehen.

Mein 430er hat 2er und 4er Gummis drin und liegt so sauber, die Höhe würde ich bei 30er Eibach Federn beibehalten (ich überlege noch) und du weisst ja, ich hab auch 18" AMG Styling drauf. ;)

Und persönlich muss ich sagen, ich zitiere meist wenn ich die Leute anspreche. Sry, aber das werde ich auch nicht ändern. Ich sehe da jetzt auch keinen Zusammenhang zwischen mir und anderen Usern, solange ich nur dich zitiere.

Zitat:

@V8CLK430 schrieb am 14. Mai 2021 um 03:57:58 Uhr:

Zitat azzY:

"Wolltest du den Bock nicht aber eh verkaufen"? :confused:

Zitat TE:

"Die 20 Jahre alten Brabus Federn haben sich zu sehr gesetzt und müssen daher raus". :rolleyes:

"Nicht mal ein Blatt Papier hat zwischen Rad und Kotflügel gepasst". :eek:

Und da das alles nicht mit dem Angebotspreis korreliert,

ist der Ansatz das Fahrzeug in Stand zu setzen

durchaus ein Weg heraus aus dem Dilemma. :(

Ob es der Richtige ist, interessiert mich allerdings nicht die Bohne... :cool:

 

mike. :)

Sorry aber ich muss das jetzt einfach fragen, ist das wirklich nötig immer diese persönlichen Eitelkeiten im Forum breit zu treten? Du sagst immer du willst nur helfen und oft macht es den Anschein. Aber dann immer wieder diese Beiträge die offenkundig provozieren...

Man muss nicht immer alle mögen oder verstehen. Verschiedene Menschen, verschiedene Ansichten. Aber wollen wir hier nicht alle korrekt miteinander umgehen und auch voneinander profitieren? Wenn man nicht miteinander kann, dann lässt man es eben.

Alles andere hilft nicht und ist auch nicht wertvoll für das Forum. Aber genau darauf sollte es hier ankommen!

Egal wie tief, welche Federn du einbaust:

Bei einer korrekten Eintragung werden die Räder jeweils bis auf Anschlag eingefedert und vorne dann gelenkt. Insofern ist es relativ egal, wie tief er ist, es muß Platz sein.

Allerdings gibt es hier und da noch Gutachter/Prüfingeneure, die nicht so zu 100% exakt arbeiten, dann hast du danach einen Eintrag und später kommen dann die Probleme wie du sie jetzt hast.

Auf meiner Mühle sind 240-40-20 rundum auf 9" eingetragen, wenn ich es jetzt richtig im Kopf habe, mit ET30 vorne und ET20 hinten. (Bin mir nicht sicher gerade, da eine höhere ET mit Distanzscheiben angepaßt wurde)

Da würde schon bei einem anderen Reifen, der minimal breiter baut in der Toleranz, irgendwo angehen.

Klar kannst du dann auch mit Federwegsbegrenzern arbeiten, aber dann wohl auch darauf warten, das dir die Schläge ins Belch gehen, statt in die Federung.

Ihr vergeßt immer, es gibt auch bei PKW Toleranzen, und da können sich mm von Reifen, Achsen, Karosserie etc. schnell zu paßt oder paßt nicht verändern.

Leichti

PS:

Zitat:

dacsan schrieb am 14. Mai 2021 um 09:18:33 Uhr:

Es gibt von AMG "mittlerweile" ein Teilegutachten für 18 Zoll auf dem CLK, da sind unter anderem auch die vom 210er aufgeführt mit 2104010102 (ersetzt durch 1294010102) 8Jx18 ET 31 und 2104010202 9Jx18 ET 35. Inkl. der Reifenkombi 225/40/18 und 255/35/18.

Dann warst du vor 15 Jahren schon falsch informiert. Das Teilegutachten ist nämlich von 09/2007.

Vor 15 Jahren hatten wir 2006. Dein Gutachten ist von 2007, also erst ein Jahr später erstellt worden...... also muß er nciht falsch informiert gewesen sein, denn auch Only Automatic konnte anno 2006 noch nicht in die Zukunft sehen :D

Zitat:

@Leichtmetall schrieb am 14. Mai 2021 um 15:04:55 Uhr:

Vor 15 Jahren hatten wir 2006. Dein Gutachten ist von 2007, also erst ein Jahr später erstellt worden...... also muß er nciht falsch informiert gewesen sein, denn auch Only Automatic konnte anno 2006 noch nicht in die Zukunft sehen :D

Wie? Wir haben doch schon 2022 oder nicht?:confused::D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Fahrwerksempfehlung - H&R oder Vogtland