ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. fahrt ihr auf ausweichstrecken um die maut herum?

fahrt ihr auf ausweichstrecken um die maut herum?

wenn ja, wird euch das vom chef vorgegeben? wie verændern sich die lieferzeiten? wie steht ihr zu den vorschlægen, nun auch auf ausweichstrecken maut zu erheben? reine abzocke?

zum thema:

http://www.tagesschau.de/.../0,1185,OID4227200_REF1,00.html

lieb gruss

oli

Ähnliche Themen
40 Antworten

is sowieso bald vorbei,die Checken z.zeit gerade wo das passiert,und dort wird es auch bald ne Mautstation auf der Landstrasse geben,die Leeren kassen der Komunen Freuen sich.

Desweiteren werden die Städte für Laster und Busse ohne Russfilter bald gesperrt.

Also werden wohl die nächsten Jahre einige Spediteure den Bach runtergehen.

Allerdings sind wir dann auch sicherlich einen Teil der Stinkenden Lahmen Ostkrücken auf unseren Strassen los.....

Es wird nicht ganz so kommen. Der Fahrplan 2008 setzt vorraus, das diese Regierung wieder gewählt wird. Tatsächlich ist man gerade bei von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken.

Wenn wir LKW und Busse sagen, würde das für den Berliner Senat eine Belastung bedeuten, die kann sich die Stadt nicht leisten. Kein BVG Bus hat diese Filter drin. In Richtung Stolpe kann ich nur sagen: er wird vielen Leuten erklären müssen warum diese nun laufen sollen.....

Zur Maut auf den Bundesstrassen, dazu muss im Bundesrat das Gesetz geändert werden, ich kann mir kaum vorstellen das sie dieses noch vor 2006 angehen, IMO sind sie dann eh weg. Also mal ganz locker sehen das ganze.

Dem Sparen steht aber ein großer Zeitverlust entgegen, daher bleibt doch kaum eine Wahl als auf der BAB zu bleiben. Liefertermine lassen sich so vielfach doch schon kaum einhalten.

Gruß Meik

Ich fahre nicht auf Ausweichstrecken. Lohnt sich nicht wegen mehr Zeit und mehr Dieselverbrauch.

Ich war heute erst in Frankreich. Für 336 km waren 72,40 EUR fällig. Das sind 21,5 Cent pro Kilometer.

Gruß Christian

P.S. Bevor die Landstrassen bemautet werden, sollen sie erstmal die PKW-Maut einführen!!!

es geht doch nur darum,die LKW's,die um maut zu sparen,nun die Landstrassen verstopfen.

Und auch eine Schwarze Regierung wird daran nix mehr ändern,weil es von ganz oben aus Brüssel kommt.

Tja,dann soll sich der BVB mal ein Beispiel an ein paar Städten nehmen,dort fahren die Busse schon mit gas.

Zitat:

Original geschrieben von Christian74

P.S. Bevor die Landstrassen bemautet werden, sollen sie erstmal die PKW-Maut einführen!!!

Welche Entlastung im Gegenzug zur Maut soll dann für PKW kommen? Oder etwa oben drauf?

@Jan, die Maut ist eine reine deutsche Sache, hat rein gar nichts mit der EU zu tun. Für den schwer Verkehr finde ich sie auch richtig. Nur wie es umgelegt wird, ist der falsche Weg.

ich meinte jetzt auch nicht die Maut,Peter

Ich meine Die Russfilter Geschichte in den Städten ;)

Da hast Du Recht. Das ist eine Sache die von der EU kommt. Wie man das Problem lösen kann, obliegt aber dem Land selber.

Möglich wäre Umweltschutz zu fördern, nur immer mehr Kosten verursachen ist gänzlich der falsche Weg.

zeigen denn die belieferten entgegenkommen, was die maut (und eventuelle umwege) betrifft oder ist es aus deren sicht ausschliessliches problem der spediteure? die kosten werden doch im prinzip nur weitergereicht?

@christian, bist du tatsæchlich befuerworter der maut fuer pkw!? sojemanden trifft man selten! :)

@jan, danke fuer die teilweise zusammenfassung des links... ;) die bvg kann sich modernere busse nicht leisten, da liegt der hund begraben.

lieb gruss

oli

naja aber gerade bei Euch in Berlin MUß was passieren

Oli,den Kunden ist das schnurzpiepegal,wie die Ware ankommt,Hauptsache die kommt Pünktlich an.

Also liegt der Ball bei den Spediteueren.

Selbstverständlich wäre es nur gerecht, auch eine Maut für PKW einzuführen und im Gegenzug die KFZ-Steuer abzuschaffen.

Und die Maut sollte sich nicht nur am Schadstoffausstoss, sondern vor allem am Kraftstoffverbrauch richten.

Öl ist nicht unbegrenzt vorrätig.

Und Autos, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden, bleiben MAUTFREI. Das so etwas nicht kurzfristig umzusetzen ist, ist schon klar. Aber mittel- bis langfristig auf jeden Fall.

Gruß Christian

Themenstarteram 8. April 2005 um 0:55

sehr guter ansatz, christian, das gefællt mir! in norwegen ist es bereits so, dass elektroautos - vornehmlich der norwegische th!nk und umgeruestete peugeot und citroen - die kollektivspuren gratis nutzen duerfen und auf mautstrassen weniger oder nichts bezahlen. ansonsten duerfte dieses thema auch von interesse fuer dich sein... ;)

lieb gruss

oli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. fahrt ihr auf ausweichstrecken um die maut herum?