ForumX1 F48
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. Fahrkomfort und Kurvenverhalten X1 E84 xDrive vs. X1 F48 xDrive

Fahrkomfort und Kurvenverhalten X1 E84 xDrive vs. X1 F48 xDrive

BMW X1 F48
Themenstarteram 23. August 2020 um 16:38

Moin!

Einige von Euch hatten vor dem jetzigen X1 sicher schon den Vorgänger oder sind ihn zumindest schon mal gefahren. Ich wollt mal Eure Meinung hören.

Ich schildere mal kurz, worum es geht.

Ein Freund von mir mit einem 2013er E84 20d xDrive überlegt sich, einen F48 zu kaufen.

Da er meinen X1 (25d xDrive M Sport) klasse findet wollte er den mal gerne Probe fahren, das haben wir letzten Freitag gemacht. Letztendlich hatte ich das Gefühl, es ging ihm eigentlich nur um das sportliche Bewegen des Fahrzeugs und nicht um Alltagstauglichkeit.

Sein Fazit war, dass er sich nun doch keinen F48 kaufen wird, weil die Sitzposition wesentlich höher als im Vorgänger ist und das Kurvenverhalten im E84 xDrive (Standard ist Heckantrieb) ja viel besser ist.

Ich kenne nur unseren X3 30d mit xDrive und Standard Heckantrieb und kann nur diesen bewerten. Gerade in Kurven finde ich, dass mein X1 25d xDrive wesentlich agiler zur Sache geht und dem X3 auch davon fährt. Den Fahrkomfort mit M Sportfahrwerk finde ich ja persönlich je nach Gemütslage auch mal zu hart, aber letztendlich ist es ein super Kompromiss aus allem, trotz UKL Plattform.

Ich muss aber auch gestehen, dass ich meine Rennfahrerambitionen seit SUVs ein wenig heruntergeschraubt habe - gerade bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn in Kurven merke ich schon, dass ich mich dabei nicht so wohl fühle - wahrscheinlich völlig unbegründet. Das geht mir aber in jedem höheren Auto so.

Wie seht ihr das? Vielleicht hat ja jemand den direkten Vergleich.

Den alten X1 E84 fand ich nie richtig hässlich, aber auch nicht wirklich schick - für mich kam der nie in Frage. Von innen, auch Materialanmutung, mag ich den alten X1 überhaupt nicht.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. August 2020 um 20:07

Danke Euch für die Antworten. Seitdem ich Motor-Talk im separaten Browser nutze bin ich gar nicht mehr so oft hier online.

Ja, mein Bekannter meinte so ein F48 ist nichts für ihn wegen dem Kurvenverhalten...

Das Interessante ist ja, dass er eigentlich nie so fährt und wenn die Frau mitfährt schon gar nicht. Warum spielt das dann überhaupt eine Rolle?

Egal, ich bin derzeit etwas angeschlagen, da ich vom Mountainbike geflogen bin und mir u.a. den Fuß verletzt habe und nicht autofahren konnte - heute war das erste Mal - und ich hab mal die Pferde fliegen lassen, verlassene 30er Kurven auf dem Land angetestet (Wirtschaftsweg, 2 km einsehbar!) und bin die mit über 100+ rum gefahren - nicht mal die Reifen haben einen Mucks von sich gegeben - danach hab ichs etwas rabiater angehen lassen und auch mal den SUV Sportwagenfahrer raushängen lassen - meine Bedenken, dass der X1 nicht gut in der Kurve liegt erwiesen sich als falsch.

Es gibt so einen Punkt, da denkt man der Unterboden vom X1 rutscht weg - aber das ist der Moment, wo sich der Sitz etwas neigt - bei mir gibts so ein ganz leises Knarren im Sitzgestell - das haben ja viele.

Wenn man erstmal über diesen Punkt ist, dann kann man mit dem X1 noch viel mehr anstellen. Ich werde mal ein Fahrtraining mitmachen im Herbst, da hab ich jetzt Lust drauf mal die wirklichen Grenzen auszutesten.

Letztendlich ist das eigentlich Quatsch, aber richtig sicher fährt man nur mit seinem Auto, wenn man es auch in Grenzbereichen z.B. bei Unfallvermeidung kennt.

Ein "alter" X1 ist ja ein 3er Kombi mit hohem Aufbau - sieht jetzt nicht soo schlecht aus aber gegen den F48 echt blaß.

Ich denke er ist wirklich damit besser beraten weiter Kombi zu fahren.

Und ich bin nach einer Zwangspause mal wieder ganz begeistert von meinem X1 :)

6 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6 Antworten

hallo,

ich hatte mein ganzes Autofahrerleben frontgetriebene Fahrzeuge mit bis zu 250PS, kein Allrad, alles Schaltgetriebe, bis ich 2010 einen X1 E84 23dxd mein eigen nannte, mit sportlicher Fahrwerksabstimmung und Mischbereifung. Ich bin nun auch kein Rennfahrer, der Umstieg war problemlos. Lediglich bei Schnee hatte ich den Eindruck, daß das Heck schon mal kommen wollte, bevor xdrive dann eingriff. Danach hatte ich einen 2AT 220dxd und auch zu dem war der Umstieg problemlos, was das Fahrverhalten betraf, auch wenn der wieder frontlastig war. Jetzt habe ich einen X2 und mit dem macht das Fahren einfach nur Spaß, Sommer wie Winter. Da der X2 ähnlich ist zum X1 F48, kann ich deinem Bekannten diesen Beitrag empfehlen:

https://www.motor-talk.de/.../...-smile-per-mile-x2-m35i-t6814059.html

Und wenn er dann noch Vorbehalte hat, liegt es einfach daran, daß ihm der X1 F48 nicht gefällt und er nicht weiß, wie er das dir gegenüber begründen soll. Das Fahrverhalten kann es nicht sein. Allerdings ist dabei zu berücksichtigen, mit welchen Sitzen das jeweilige Fahrzeug ausgestattet war und ist.

Was ich kurz zusammen gefaßt sagen will, ein durchschnittlicher Fahrer, und ich denke, da gehöre ich auch zu, kann mit dem Fahrverhalten heutiger Fahrzeuge kein Problem haben. Fahrkomfort ist da wieder ein anderes Thema, aber wer mit dem E84 klar kam, sollte auch beim Komfort mit dem F48 kein Problem haben.

gruss

mucsaabo

Wenn der gute Mann ein Problem mit erhöhter Sitzposition hat ist ein SUV definitiv nicht das richtige. Der E84 war zwar minimal höher als ein 3er aber viel Höher sitzt man darin nun auch nicht. Im „neuen“ X3 sitzt man angeblich tiefer als im F48, vielleicht ist der eher was für ihn, wenn es denn ein SUV sein soll

Zitat:

@Elevate schrieb am 23. August 2020 um 16:38:54 Uhr:

Sein Fazit war, dass er sich nun doch keinen F48 kaufen wird, weil die Sitzposition wesentlich höher als im Vorgänger ist und das Kurvenverhalten im E84 xDrive (Standard ist Heckantrieb) ja viel besser ist.

Dann will er auch keine SUV und soll er sich nen 3er kaufen, da passt dann Heckantrieb und Sitzhöhe.

Ich hab leider nur den direkten Vergleich vom 420d (F32) meiner Tochter zum F48.

Den Heckantrieb merkt man eigentlich nur wenn man sehr zackig unterwegs ist.

Klar, der F48 untersteuert mehr, dafür schmiert beim 4er auf nasser Fahrbahn gern der Hintern weg, wenn man es drauf anlegt. Als viel besser würde ich den Heckantrieb jetzt nicht nennen, ist eher Geschmackssache und vieles spielt sich im Kopf ab.

Ich bin jedenfalls immer froh wenn ich vom F32 wieder in den F48 umsteigen kann.

Themenstarteram 30. August 2020 um 20:07

Danke Euch für die Antworten. Seitdem ich Motor-Talk im separaten Browser nutze bin ich gar nicht mehr so oft hier online.

Ja, mein Bekannter meinte so ein F48 ist nichts für ihn wegen dem Kurvenverhalten...

Das Interessante ist ja, dass er eigentlich nie so fährt und wenn die Frau mitfährt schon gar nicht. Warum spielt das dann überhaupt eine Rolle?

Egal, ich bin derzeit etwas angeschlagen, da ich vom Mountainbike geflogen bin und mir u.a. den Fuß verletzt habe und nicht autofahren konnte - heute war das erste Mal - und ich hab mal die Pferde fliegen lassen, verlassene 30er Kurven auf dem Land angetestet (Wirtschaftsweg, 2 km einsehbar!) und bin die mit über 100+ rum gefahren - nicht mal die Reifen haben einen Mucks von sich gegeben - danach hab ichs etwas rabiater angehen lassen und auch mal den SUV Sportwagenfahrer raushängen lassen - meine Bedenken, dass der X1 nicht gut in der Kurve liegt erwiesen sich als falsch.

Es gibt so einen Punkt, da denkt man der Unterboden vom X1 rutscht weg - aber das ist der Moment, wo sich der Sitz etwas neigt - bei mir gibts so ein ganz leises Knarren im Sitzgestell - das haben ja viele.

Wenn man erstmal über diesen Punkt ist, dann kann man mit dem X1 noch viel mehr anstellen. Ich werde mal ein Fahrtraining mitmachen im Herbst, da hab ich jetzt Lust drauf mal die wirklichen Grenzen auszutesten.

Letztendlich ist das eigentlich Quatsch, aber richtig sicher fährt man nur mit seinem Auto, wenn man es auch in Grenzbereichen z.B. bei Unfallvermeidung kennt.

Ein "alter" X1 ist ja ein 3er Kombi mit hohem Aufbau - sieht jetzt nicht soo schlecht aus aber gegen den F48 echt blaß.

Ich denke er ist wirklich damit besser beraten weiter Kombi zu fahren.

Und ich bin nach einer Zwangspause mal wieder ganz begeistert von meinem X1 :)

Ich bin mal einen F48 (25d X-Drive) gefahren, allerdings mit Normalfahrwerk. Hier war die Kurvenlage nicht so souverän, wie ich das eigentlich erwartet hätte.

Vor allem das relativ kräftige Untersteuern am Kurveneingang war etwas gewöhnungsbedürftig. Auch hat man die Zuschaltung des Heckantriebes deutlich bemerkt.

So genau definiert wie bei einem Sportwagen, der sich ohne große Korrekturen in die Kurve reinzieht, war das Fahrverhalten jedenfalls nicht. Vermutlich spielen der höhere Schwerpunkt und eine leichte Kopflastigkeit schon eine Rolle beim F48 - ist halt kein reinrassiger Sportwagen.

Vermutlich bringt das Sportfahrwerk hier auch eine andere Performance.

Öhm... einen SUV mit einem Sportwagen zu vergleichen ist schon gewagt.

Aber für einen SUV kann man den X1 schon flott/sportlich bewegen, gerade im Vergleich mit den Mitbewerbern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. Fahrkomfort und Kurvenverhalten X1 E84 xDrive vs. X1 F48 xDrive