ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Fahre C-Max und bin super zufrieden

Fahre C-Max und bin super zufrieden

Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 25. März 2014 um 23:45

Nachdem es den Thread gibt "Fabrikneuer Grand macht nur Probleme", denke ich ist es an der Zeit für die Kehrseite.

Natürlich gibt es hier und da was zu meckern (über Sachen die schon x-mal durchdiskutiert wurden).

Übers Armaturenbrett kann man meckern, ist aber auch eine Geschmacksfrage.

Die Hutablage hingegen beim compakten ist aber ein Katastrophe.

Insgesamt aber bin ich mit meinem Wagen einfach super zufrieden, bin übertroffen worden mit der Zufriedenheit und würde mir zum jetzigen Zeitpunkt auf jeden Fall das gleiche Modell kaufen mit einer fast identischen Ausstattung (neuere Assistenzsysteme zusätzlich).

Es macht mir immer noch Spaß mit dem Wagen zu fahren, ab und an an Schaufenster langsam vorbeizufahren um mein Auto somit im Spiegelbild zu sehen (im Sommer noch lieber mit den 18" Alus)

An jedem Wagen, egal ob (als Beispiel genannt) Discounter wie Dacia oder Premium wie Mercedes oder Nobel wie Bugatti, gibt es was auszusetzen, man kann es einfach nicht jedem recht machen.

... und nun möchte ich die zufriedenen Kunden hier mal sehen :p

Beste Antwort im Thema
am 28. März 2014 um 12:22

Hallo,

na dann mal ich. Mein Fazit nach knapp 2 Jahren und insgesamt gefahrenen 73.000 km (Ecobooster 1.6 150 PS).

Positiv:

1. Fährt sich wie ein PKW. Richtig gutes Fahrwerk, man vergisst sofort, daß dies ein Van ist

2. Der Kofferraum ist richtig groß und lang. Da passt solide was hin. Mit Gepäcknetz ist ein zweiwöchiger Familienurlaub mit viel Beiwerk und Kinderbett kein Problem.

3. Sparsamkeit. Immerhin ein Van und der läst sich mit deutlich unter 8 Litern fahren. Bei 120 km/h entspannter Autobahnfahrt sogar etwas über 6. Und das als Schrankwand auf Rädern (alles BC)

4. Für mein Geschmack mehr als genug Ablagen und Platz

5. Ausgezeichnes Soundsystem von Ford. Selten Fabriklautsprecher gehört, die so gut klingeln

6. Es knarzt und klappert nichts

7. Vorn und seitlich: wunderschöne Linien

8. Sehr komfortable Bedienung. Auch wenn immer über die vielen Knöpfe gelästert wird, finde ich sie gut. So ist alles schnell erreichbar.

9. Sehr gute und durchdachte Ausstattung für den Preis. Man merkt auch bei vielen Details, daß sich hier jemand Gedanken gemacht hatte

10. Die absolut geniale und unersetzliche Schiebetür. Ich liebe sie!

11. Günstige Wartungskosten

12. Sehr gut langstreckengeeignet: leise, komfortabel, gute Strassenlage, bequeme Sitze.

 

Nachteil:

1. Überholprestige = 0

2. Heck wird blitzschnell saudreckig

3. Die Qualität des Plastiks ist nicht herausragend. Zerkratzt schnell. Auch die Teppiche im Boden sind sehr schmutzanfällig und lassen sich nicht wirklich gut reinigen. Ebenso hängen mittlerweile die Taschen in der Rückenlehne der Vordersitze richtig durch, obwohl da selten mehr als eine Flasche Wasser steckt

4. Von hinten hässlich

5. Ich würde mir eigentlich einen größeren Tank wünschen. Bei meinen 120 km Tagesstrecke muß ich alle drei - vier Tage Tanken fahren

6. Die ver**mte Antenne steckt so hoch, daß ich nicht dran komme, um sie vor der Waschstrasse abzuschrauben

An Problemen hatte ich bisher:

1. aus welchem Grund auch immer hatte sich eines Tages Probleme mit elektrischer Versorgung: die Batterie war leer, kaum stand der Wagen ein paar Stunden. Erst Neueinspielen von Software hat das Problem gelöst. Keine Ahnung, was los war.

2. Direkt nach dem Kauf hat die GPS Antenne nicht funktioniert. Wurde auf Garantie ersetzt

Seitdem, toi, toi, toi, ein treuer und beliebter Geselle.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich möchte klarstellen, dass es sich in meinem Fall um einen einzigen GrandCmax handelt und dass ich, bis auf die Probleme, die ja fast alle abgestellt wurden, auch sehr zufrieden mit dem Auto bin!

am 26. März 2014 um 7:42

Habe jetzt schon mein 3 Mäxchen. Bin super zufrieden mit Mäxchen. Würde ihn jederzeit nach dem Facelift wieder Bestellen.

Guter ein und ausstieg, da nidriege schweller.

Mir gefällt das Amaturenbrett so wie es ist. Auch wenn Geschrieben wird, die vielen Knöpfe würden stören. Mich nicht.:D

Gruß

Werner

ich (und meine frau) schließen uns der überschrift an.

wir haben ihn als familienauto zugelegt als unsere kleine tochter auf der welt war, und wir sind immer noch sehr zufrieden damit. fährt super, klappert nix und die optik ist für uns innen wie außen auch ansprechend.

auch wir hatten kleinere elektronikprobleme (farbbalken in der rückfahrkamera, bluetoothmodul kaputtgeflasht), aber die wurden alle behoben....wenn auch mit verzögerung.

ich freue mich schon wieder wenn wir demnächst in den urlaub damit fahren, diesmal mit einer dachbox auf dem kopf :D

Moin,

meine bisherige komplette Bilanz seit dem Kauf kann man hier in allen Teilen von VANtastisch im Blog nachlesen.

Für mich auf der Habenseite in den letzten drei Jahren ganz oben:

• Fahrspaß durch direkte Lenkung, ausgewogene´s Fahrwerk, knackige Sechsgang-Schaltung

• bequeme Sitze

 

• Extras wie Rückfahrkamera, Xenon, elektrische Heckklappe, die ausziehbare Mittelarmlehne usw. möchte ich eigentlich nicht mehr missen

• insges. gute Verarbeitung, nichts klappert, sehr leiser Innenraum

• Optik gefällt mir innen und aussen auch nach drei Jahren wie am ersten Tag

• Ecoboostmotor: leise, verbrauchsarm zu fahren, bei Bedarf guter Drehmoment, souveräner Antrieb

Nicht so dolle nach drei Jahren ist eigentlich sehr wenig, ich würde es eher Verbesserungspotenzial nennen, dazu gehören für mich:

Kunststoffe an der Türverkleidung die teils sehr kratzempfindlich sind, Abschluss des Dachhimmels an der Frontscheibe, Gepäckraumrolle statt der billigen Hutablage, Ablage für den linken Fuß nicht geschützt, Teppiche in eher mäßiger Qualität und ein paar andere Dinge.

Zusammengefasst würde ich nach drei Jahren im C-Max aber sagen, die Vorteile überwiegen mehr als deutlich die Nachteile und der C-Max ist in der Summe der Eigenschaften ein wirklich gutes Auto das ich jedem empfehlen würde.

Ob ich noch mal einen Max kaufe weiss ich noch nicht, das liegt aber dann eher an eventuell veränderten Ansprüchen unsererseits, nicht an der Qualität des Wagens!

 

Ich kann mich dem Titel zu 95% anschließen.

 

Insbesondere im Vergleich zu meinen vorherigen Tourans kann ich den Grand (natürlich auch wegen der Schiebetüren) als überlegen einstufen. Mit den Tourans war ich zuvor nahezu zufrieden. Aber der Max legt noch mal einen drauf. Er ist im Innenraum deutlich leiser, das Sync arbeitet um Klassen besser als die Premium FSE im VW, und den "Ford"-Diesel erachte ich als noch laufruhiger im Gegensatz zum 1.6er CR TDI im Touran (welcher bereits wiederum deutlich laufruhiger als die vorherigen 1.9er PD TDIs war).

 

Vier kleine Wehmutstropfen habe ich dennoch:

 

1. kein Motorzuheizer bei kalten Temperaturen: Der verbaute elektrische Zuheizer versorgt lediglich den Innenraum. Somit erhöhter Verbrauch bis der Diesel warm ist.

 

2. Die aufgeklappte Motorhaube wird von einem wackeligen Stängchen gehalten: Die Tourans hatten einen stabilen Klappmechanismus.

 

3. Das Handschufach ist nicht abschließbar.

 

4. Die Anzahl der Staufächer ist im Gegensatz zum Touran sehr bescheiden. Unterhalb der Radio- / Klimaeinheit ist kein einziges Fach. Auch im Dach (ausser bei Titanium), ebenfals kein Fach und unter den Sitzen der 1. Reihe weder Schubladen noch Fächer.

Zitat:

Original geschrieben von laserlock

...

4. Die Anzahl der Staufächer ist im Gegensatz zum Touran sehr bescheiden. Unterhalb der Radio- / Klimaeinheit ist kein einziges Fach. Auch im Dach (ausser bei Titanium), ebenfals kein Fach und unter den Sitzen der 1. Reihe weder Schubladen noch Fächer.

tja, haste die falsche ausstattungslinie bestellt :D

wobei ich sagen muss, dass wir die oberen fächer im dach eigentlich nur auf urlaubsfahrten nutzen um dort temporär die ausweise für uns alle griffbereit zu haben....und eine sonnenbrille. ansonten nur handschuhfach, die sehr großen fächer in den türen und das fach unter der mittelarmlehne. für uns mehr als ausreichend.

Hallo,

gute Idee, auch die Pluspunkte mal zu dokumentieren.

Wir haben seit 09/2013 einen „normalen“ C-Max (1,0 EB, 125 PS, Titanium), der - nach einem Focus MK2 - nicht als Familienauto, sondern wegen des bequemen Ein-/Ausstiegs erworben wurde.

Unsere positiven Eindrücke beziehen sich insbesondere auf:

• preisgünstig im Erwerb

• direkte Lenkung, komfortables+fahrsicheres Fahrwerk, gute 6-Gang-Schaltung

• 3-Zyl-EB-Motor modern und ausreichend souverän, verbrauchsarm zu fahren, bei Bedarf gutes Drehmoment

• vergleichsweise leise im Innenraum (auch bei BAB 150/160 km/h)

Verbesserungspotential sehen wir bei:

• Verarbeitungsqualität (z.B. Kunststoffe teils sehr kratzempfindlich, Gepäckraumabdeckung, Teppiche)

• Sitzen vorn (zu wenig Seitenhalt, zu kurze Sitzfläche)

• Halterung der Motorhaube (Lifter anstelle dünner antiker Stange)

• Heck wird wirklich sehr, sehr, sehr… schnell dreckig

Noch ein Wort zu den viel kritisierten Knöpfen/Tasten rund ums Sony-Radio: deren Zahl stört uns in der Fahrpraxis wenig, denn wie viele davon braucht man täglich wirklich: Radio ein-aus, evtl. Senderstationstaste, Warnblinker…?? Wir haben allerdings kein Festeinbau-Navi.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von EESSI

 

• Sitzen vorn (zu wenig Seitenhalt, zu kurze Sitzfläche)

Meine Vordersitze bieten sehr guten Seitenhalt. Es handelt sich jedoch um die ausschließlich in der Sync-Edition verbauten Sportsitze.

Zitat:

Original geschrieben von hiaze

Zitat:

 

tja, haste die falsche ausstattungslinie bestellt :D

wobei ich sagen muss, dass wir die oberen fächer im dach eigentlich nur auf urlaubsfahrten nutzen um dort temporär die ausweise für uns alle griffbereit zu haben....und eine sonnenbrille. ansonten nur handschuhfach, die sehr großen fächer in den türen und das fach unter der mittelarmlehne. für uns mehr als ausreichend.

Die Fächer im Touran unter den Vordersitzen waren schon recht nett. So hatte ich dort jeweils eine Warnweste verstaut. Auf der Fahrerseite war dann ebenfalls noch das Warndreieck untergebracht. Auf der Beifahrerseite das Verbandszeug. In der Klappe über dem Doppel-Din-Radio (RCD 510) war das IT-Zubehör (USB-Kabel, Steckdosen-USB-Ladeadapter, etc.) verstaut.

 

Nun habe ich nahezu alles recht unübersichtlich ins Handschufach gequetscht.

@EESSI

Also die Vordersitze (Titanium) haben einen sehr guten Seitenhalt im Vergleich zu meinen Mercedesen die ich vorher hatte !!! :)

Zitat:

Original geschrieben von laserlock

 

Die Fächer im Touran unter den Vordersitzen waren schon recht nett. So hatte ich dort jeweils eine Warnweste verstaut. Auf der Fahrerseite war dann ebenfalls noch das Warndreieck untergebracht. Auf der Beifahrerseite das Verbandszeug. In der Klappe über dem Doppel-Din-Radio (RCD 510) war das IT-Zubehör (USB-Kabel, Steckdosen-USB-Ladeadapter, etc.) verstaut.

Nun habe ich nahezu alles recht unübersichtlich ins Handschufach gequetscht.

moin,

es gibt da aber noch zwei "versteckte" Fächer, im Fußraum hinter den Vordersitzen.

OK, diese sind natürlich nicht während der Fahrt durch den Fahrer zu benutzen, aber doch

für Dinge, die nicht alltäglich, aber doch mitgeführt werden sollen.

Ich habe dort bspw die beiden Warnwesten (Pflicht ab 07/2014) untergebracht, und zwar

je eine auf beiden Seiten. Man kann auch das Verbandszeug dort platzieren und kommt

ähnlich gut und schnell daran, wie wenn es im Kofferraum untergebracht ist.

Gruß

dudel

PS: auch in bin mit meinem Maxe gut zufrieden.

Zitat:

Original geschrieben von dudel27749

es gibt da aber noch zwei "versteckte" Fächer, im Fußraum hinter den Vordersitzen.

Nabend Dudel27749,

 

die FÄcher wurden beim 2014er-Modell entfeinert = wegrationalisiert. In meinem GC Sync sind sie also nicht mehr verbaut.

Zitat:

Original geschrieben von laserlock

Zitat:

Original geschrieben von dudel27749

es gibt da aber noch zwei "versteckte" Fächer, im Fußraum hinter den Vordersitzen.

Nabend Dudel27749,

die FÄcher wurden beim 2014er-Modell entfeinert = wegrationalisiert. In meinem GC Sync sind sie also nicht mehr verbaut.

Moin,

sorry, das wusste ich nicht.

Aber so, wie die Fächer angelegt waren, standen sie doch nichts im Wege.

Wenn jedoch das liebe Geld der grund dafür gewesen ist - tja ..... dazu fällt mir

nun nichts mehr ein.

Gruß

dudel, der ein wenig entäuscht darüber ist :o

Zitat:

Moin,

sorry, das wusste ich nicht.

Aber so, wie die Fächer angelegt waren, standen sie doch nichts im Wege.

Wenn jedoch das liebe Geld der grund dafür gewesen ist - tja ..... dazu fällt mir

nun nichts mehr ein.

Gruß

dudel, der ein wenig entäuscht darüber ist :o

Das hatten wir hier ja schon mehrfach. Neben den finanziellen Vorteilen dieser "Entfeinerung" sind wohl auch die Stützbeine der modernen Kindersitze schuld dran, die festen Untergrund brauchen.

monegasse

Deine Antwort
Ähnliche Themen