ForumCorsa F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa F
  7. Fahrberichte und Tests

Fahrberichte und Tests

Opel Corsa F
Themenstarteram 14. November 2019 um 8:07

In diesen Thread sollten nur Fahrberichte und Tests des Corsa F mit Verbrennungsmotor gestellt werden.

Ab sofort werden viele Fahrberichte in den Print-Medien und bei den youTubern erscheinen.

In Focus Online ist bereits der erste Fahrbericht vom 1.2 mit 130 PS. Der Corsa F wäre straffer abgestimmt als der Peugeot 208, was ich nicht so ganz glauben kann. Ansonsten beim Tester der Wunsch nach einem Vierzylinder, der natürlich nicht kommen wird.

https://www.focus.de/.../...a-alles-so-faehrt-er-sich_id_11345657.html

Zitat:

Während man im ungleichen Zwillingsmodell mit Löwengrill und LED-Stoßzähnen betont komfortabel unterwegs ist, über Fahrbahnunebenheiten hinwegschwebt und im Grenzbereich ins Wanken gerät, sieht das im Opel Corsa ganz anders aus.

Zitat:

Die Leistungsdaten stimmen, doch ein Zylinder und ein paar Kubikzentimeter mehr Hubraum täten dem knapp 1,2 Tonnen schweren Fronttriebler gut.

314 Antworten
Themenstarteram 14. November 2019 um 8:24

Und weiter geht es: Anbei die Euro-NCAP Crashtestergebnisse für den Corsa F. Wie zu erwarten war nur vier Sterne, wie sein Konzernbruder.

https://www.youtube.com/watch?v=cQPCPGpZpDI

...und anbei die detaillierte Bewertung des Crashs:

https://www.oeamtc.at/.../opel-corsa-35178716

Vierzylinder und Hubraum gibt es im Diesel.

Das Digitalcockpit wäre wirklich etwas für eine Nachbesserung, zumal es Aufpreis kostet.

Finde den Corsa vom Design gelungen, weil man ihn sowohl dezent wie auch etwas auffälliger austatten kann. Als GS Line in bicolor mit Farbakzenten ist der sicher auffälliger als Polo, Clio, Ibiza oder Fiesta. Etwas mehr Farbauswahl könnte aber nichts schaden.

Themenstarteram 14. November 2019 um 12:26

Fahrbericht des 1,2 T mit 130 PS als GS-Line in der "AutoBild" Nr. 46 vom 14.11.19.

Ergebnis in Stichworten:

  • 8AT-Getriebe / Motorkombination hervorragend
  • Fahrersportsitz zu weich gepolstert
  • bügelt Fahrbahnunebenheiten ordentlich weg und verhält sich fantastisch in Kurven
  • kein Poltern an der Vorderachse, angenehme Lenkkräfte
  • für einen Kleinwagen erstaunlich erwachsen, er fährt sportlicher UND komfortabler als sein Vorgänger
  • fährt ganz anders als Peugeot 208

 

Themenstarteram 14. November 2019 um 15:39

Die "AutoZeitung" schreibt zum Crashtestergebnis des Corsa F:

Zitat:

Opel Corsa F (2019) im Crashtest

Der Opel Corsa F (2019) erreicht im Euro NCAP-Crashtest vier von ingesamt fünf möglichen Sternen. Erwachsene Insassen genießen einen 84-prozentigen Schutz in dem Rüsselsheimer, Kinder sind zu 86 Prozent geschützt. Besonders beim Seitenaufprallschutz kann der Kleinwagen punkten und 15,5 von vollen 16 Punkte erzielen. Ungeschützte Verkehrsteilnehmer, respektive Fußgänger und Radfahrer, genießen jedoch nur einen 66-prozentigen Schutz. Die Sicherheitsunterstützung in Form von Assistenzsystemen schützt zu 69 Prozent, andere Testkandidaten hatten hier mehr zu bieten. Punkte verlor der Opel Corsa F (2019) etwa beim Spurassistenten, der 2,3 von möglichen vier Punkten erzielt. Zudem wurde im Crashtest ein erhöhtes Risiko von schweren Nackenverletzungen bei einem Heckaufprall für Rücksitzpassagiere festgestellt.

Quelle: https://www.autozeitung.de/opel/corsa/f

Zitat:

@Luisenpark schrieb am 14. November 2019 um 08:07:54 Uhr:

....Der Corsa F wäre straffer abgestimmt als der Peugeot 208, was ich nicht so ganz glauben kann....

wieso nicht ?

Themenstarteram 15. November 2019 um 7:55

Zitat:

@flex-didi schrieb am 14. November 2019 um 20:42:49 Uhr:

Zitat:

@Luisenpark schrieb am 14. November 2019 um 08:07:54 Uhr:

....Der Corsa F wäre straffer abgestimmt als der Peugeot 208, was ich nicht so ganz glauben kann....

wieso nicht ?

Ganz einfach. Laut ams, die den Peugeot 208 bereits getestet haben, ist dieser extrem straff abgestimmt und bekommt durch die Michelin Sport Bereifung mit extrem steifen Flanken, die kaum federn, noch zusätzlich ein Paket, was den Fahrkomfort deutlich mindert.

Wohlgemerkt die ams, die ja gegen eine straffe Abstimmung ansonsten wenig einzuwenden hat.

Und dieses Paket soll der Corsa F jetzt sogar noch übertreffen? Kann ich mir kaum vorstellen.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Zitat:

Leicht übertrieben hat es Peugeot bei der Reifenwahl: Michelin-Pilot-Sport-4-Reifen kommen meist nur bei betont sportlichen Modellen, wie einem Ford Fiesta ST, zum Einsatz. Der Vorteil: Viel Grip beim Kurven und Bremsen. Das Problem: Auf schlechten Straßenbelegen rollen die Sportreifen mit der steifen Seitenwand hart ab. Das fällt auch auf, weil Fahrwerk und Federung ohnehin nicht viele Komfort-Reserven bieten.

Anbei ein weiterer - allerdings sehr dünner - Fahrbericht:

https://www.spiegel.de/.../...agens-nun-unter-psa-regie-a-1296313.html

 

Ok. Im Abgleich damit eine Steigerung wohl kaum aber innerhalb einer Gazette, anfänglich oben FOCUS, hatten die im Vgl./Erinnerung zuvor wohl einen anders abgestimmten 208 ?!

Themenstarteram 15. November 2019 um 15:17

Der nächste Fahrbericht.

Die "AutoZeitung" fuhr den 100 PS-Benziner und lobt das sauber abgestimmte Fahrwerk. Kritisiert wird der mangelnde Seitenhalt beim Fahrersitz und der hohe Hartplastikanteil im Innenraum.

https://www.autozeitung.de/neuer-opel-corsa-196544.html#

Themenstarteram 16. November 2019 um 16:55

Ein weiterer Fahrbericht des 100 PS Benziners.

Der Tester ist eigentlich ganz zufrieden mit dem Fahrzeug. Der Corsa bekommt 8 von 10 möglichen Punkten.

Zitat:

Positiv fällt mir bei allen Corsa F die direkte Lenkung und das harmonische Fahrwerk auf. Selbst mit 17-Zöllern respektive als GS-Line rollt der Kleinwagen komfortabel ab, erst ganz böse Straßenschäden werden akustisch mitgeteilt.

Zitat:

Opel hat beim neuen Corsa die PSA-Technik meisterhaft verpackt. Man kann sich in ihm sehen lassen. Besonders gelungen sind Fahrwerk und Lenkung. Kritikwürdig ist lediglich das mäßige Platzangebot.

https://de.motor1.com/reviews/382667/opel-corsa-f-2019-test/

Zitat:

@Luisenpark [url=https://www.motor-talk.de/.../fahrberichte-und-tests-t6740360.html?...]schrieb am 15. November 2019 um 07:55:20 ..

Anbei ein weiterer - allerdings sehr dünner - Fahrbericht:

https://www.spiegel.de/.../...agens-nun-unter-psa-regie-a-1296313.html

Author Thomas Geiger....(!),

Könnte man noch um diesen "erweitern"...

https://www.welt.de/.../...tlich-durch-Fahrbericht-Opel-Corsa.html?...

 

Zitat:

@Luisenpark schrieb am 14. November 2019 um 12:26:23 Uhr:

Fahrbericht des 1,2 T mit 130 PS als GS-Line in der "AutoBild" Nr. 46 vom 14.11.19.

Ergebnis in Stichworten:

8AT-Getriebe / Motorkombination hervorragend

Zum Corsa wurde geschrieben: "wunderbare Achtstufen-Wandlerautomatik ... weil der Achtstufenautomat die Kraft gut geregelt bekommt und dafür sorgt, dass der Opel harmonisch nach vorne stürmt. Du kannst die Gänge auch per Lenkrad Schaltwippen wechseln, geht ganz schnell und ist viel komfortabler als bei jedem Doppelkuppler"

In der selben Zeitschrift, direkt auf den Seiten zuvor wurde zum Peugeot 208 mit identischer Motor-Getriebekombination geschrieben: "träge Automatik - das passt nicht". Und es wurde behauptet, dass er je nach Fahrweise bis zu 2.4l (!) mehr verbraucht als seine Testgegner, was völlig unglaubwürdig ist. Die deutsche Presse schreibt den 208 gezielt schlecht. Vergleichen zum 208 in der Presse kann man nicht Glauben schenken.

n-tv NACHRICHTEN: Straff im Alltag:Opel Corsa geht französisch an den Start.

https://www.n-tv.de/.../...nzoesisch-an-den-Start-article21399011.html

Danke für diesen aufschlussreichen Testbericht. Aufschlussreich ist er v.a. deshalb, weil er wie aus dem Lehrbuch für NLP (neurolinguistisches Programmieren) abgeschrieben scheint. https://de.wikipedia.org/wiki/Neuro-Linguistisches_Programmieren

Beispiele gefällig?

"Zwar sind die Verhandlungen noch lange nicht spruchreif, doch sollte es tatsächlich zu diesem Zusammenschluss kommen, steht die Zukunft von Opel mal wieder in den Sternen."

Warum steht da nicht: Die Zukunft von Lancia/Fiat/Chrysler/Jeep/Dodge/Ram..... steht in den Sternen??? Der Zusammenschluss von PSA und FCA kann durchaus Sinn machen. Dennoch wird mit diesem Artikel GEZIELT der Eindruck erweckt, nur Opel würde darunter leiden. NLP pur.

"Ein digitales Kombiinstrument mit recht kleiner Sieben-Zoll-Anzeige ist optional erhältlich."

Neutral formuliert würde als Angabe "Sieben-Zoll-Anzeige" genügen, der Zusatz "recht kleiner" ist subjektiv und tendenziös.

"Ausreichend groß, wenn auch kleiner als beim VW Polo, fällt der Kofferraum mit seinen 309 Litern aus."

Dass wieder einmal ein Vergleich mit dem Polo gezogen werden muss, ist perfektes NLP. Der Polo wird als Musterbeispiel angeführt. Genauso gut könnte ein gutes Dutzend anderer Kleinwagen aufgezählt werden - das geschieht aber nicht.

Es ist bestimmt kein Zufall, dass ausgerechnet dieser Test von dir, Bermonto, verlinkt wurde. ;)

Puh - späte Stunde und in Einsamkeit einen zuviel gehoben?

 

Punkt 1:

Ich meine warum geht's in einem Artikel über den OPEL Corsa nebensächlich um die Zukunft von OPEL im PSA Konzern - und nicht um Dodge, Lancia, Ram...mmmh weiß nicht. Komm gerade nicht drauf.

 

Punkt 2:

Warum sollte die Größe nicht berwertet werden dürfen? Dann dürfte man keine Eigenschaft bewerten bei einer 'TESTFAHRT'. Wir hatten hier schon viele Bilder vom digitalen Tacho und ich denke man war sich recht einig, dass es relativ klein und suboptimal integriert ist. Speziell wenn man den direkten Bruder sich ansieht

 

Punkt 3:

Warum vergleicht man den Kofferraum des Corsas mit dem Polo? Mmmh.

Vllt weil es der Standart-Gegner des Corsas ist? Oder der meistverkaufte Kleinwagen in Deutschland? Oder weil der Polo eigentlich jedem Leser was sagt? Man könnte natürlich auch den Kofferraum des Lancia Y nehmen... nur... ;)

 

Punkt 4:

Ich habe den Link ohne jeglichen Kommentar gepostet.

 

Punkt 5:

Es sind sehr viele positive Aspekte enthalten

 

Punkt 6:

Wusste nicht, dass nur 100% positive Tests gepostet werden dürfen

 

Punkt 7:

Warum so weinerlich.... ?

Das ist wieder die seltsame Haltung der 'Opelaner', dass jedes neue Modell in Tests begeistert gefeiert werden MUSS und keinerlei Kritikpunkte aufkommen dürfen. Ansonsten ist es wieder Betrug, bezahltes VW Geschmiere oder was weiß ich.

Dabei sollte klar sein: Jeder Artikel zu einem Fahrzeug der keinerlei Kritik enthält - egal zu welcher Marke/Modell - kann nicht als seriös angesehen werden. Denn es gibt nicht das perfekte Produkt.

Und gerade ein PKW ist immer nur ein Kompromiss. Ich kann nicht das beste Fahrwerk, die beste Lenkung, die beste Performance, den meisten Platz, den größten Kofferraum, die geringsten Außenmaße zum geringsten Preis haben.

Jeder kann nur eine gewisse Teilmenge davon erreichen - und jeder Hersteller legt seinen Fokus auf einige Eigenschaften..nicht aber alle.

 

Deine Antwort