ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 320d xdrive Lenkung nervt (u. Shit Aussenspiegelblinker)

F31 320d xdrive Lenkung nervt (u. Shit Aussenspiegelblinker)

BMW 3er F31
Themenstarteram 12. Oktober 2013 um 18:22

Hallo,

nach den ersten knapp 1000 km muss ich mich fragen, WO ist das perfekte Lenkgefühl von BMW hin ??

Die Lenkung kommt mir sehr "synthetisch" vor, sehr nervös, stellt nach der Kurve nicht ganz sauber zurück und ist längst nicht so präzise wie bei den in Summe vier 3er Touring Vorgänger die ich hatte (oder liegt es daran, dass ich das 1. Mal xDrive habe ?)

Ich hab (auf anraten bei der Bestellung) keine Servotronic genommen. Soll noch weicher sein bei langsamer Fahrt.

Stellt man auf den "Sport" Modus, wird das Lenkverhalten was besser, Nachteil aber:

- nervöses, zu ruckartiges Ansprechen vom Gas

- Drehzahl gefühlt permanent zu hoch

Wie ist da Euer Eindruck ? Oder bin ich mit 42 zu unflexibel für was "neues". Mein "alter" E91 soll noch eine hydraulische Lenkung haben, der F31 jetzt eine elektrische ? Kann es daran liegen ?

Kann der Händler in Summe in der Software Änderunge vornehmen bzg. einzelner Auswirkungen im "Sport" Modus; z.B. Lenkung ok, aber Drehzahl nicht so hoch und Gas nicht sooo direkt ?

Ach so - was so GAR nicht geht für meinen Geschmack sind die blöden Blinker im Aussenspiegel - finde ich insb. im dunklen auf der Fahrerseite seehr störend wie es da dann "hellgelb stark reinblinkt" (werde ich wahrscheinlich ein wenig mit schwarzem Band abkleben).

Stand jetzt würde ich lieber mit meinem 4 Jahre alten E91 weiterfahren ... ach so, Reifen waren/sind bei beiden 225/50 RF. Ich weiss, ist Jammern auf einem hohen Niveau, aber das typische BMW Lenkgefühl fehtl ...

VG, Olaf

Ähnliche Themen
18 Antworten

Also ich habe die Servotronic im 330d und finde die perfekt. Die meisten hier schwören auf die variable Sportlenkung (habe ich probe gefahren - war nicht so mein Fall)

Die elektrische Umsetzung bringt sicherlich einen Teil des synthetischen Gefühles - kannst du aber nicht ändern.

Was du hinsichtlich Sportmodus machen kannst (BMW wird dir hier nicht helfen) - in den manuellen Modus, danndreht er die Gänge nur soweit aus, wie du es bestimmst. An die Gasannahme gewöhnt man sich schnell.

Ansonsten geht da wohl nur was mit einem Codierer. Lenkung umbauen steht in keinem Verhältnis.

Fahre erstmal noch ein paar km - Man gewöhnt sich sehr schnell um und dann empfindest du das nicht so schlimm, wie jetzt direkt nach dem Umstieg.

Die Außenspiegel Blinker sind leicht auszubauen und können dann sachte lasiert werden. Kannst da mal im Nachbarforum suchen incl. der Einbauanleitung

Gruß Mario

Zitat:

Original geschrieben von olafs1234

Hallo,

..... Mein "alter" E91 soll noch eine hydraulische Lenkung haben, der F31 jetzt eine elektrische ? Kann es daran liegen ?

....

Dann muss er aber schon sehr alt gewesen sein!

Denn die letzten E9x in der Serie hatten schon die elektrische Servolenkung.

Lediglich die xDrive-Modelle fuhren noch mit der hydraulischen Lenkung.

Hab das gleiche Modell, kann ich überhaupt nicht bestätigen, Lenkung sehr gefühlvoll und direkt. Hab zwar 19" Räder drauf, wird wohl auch etwas ausmachen. Jetzt dann im Winter 17", mal sehen wie's damit fährt...

Ich bin von der variablen Sportlenkung im F30 ebenfalls irritiert, weil es scheint, als wolle sie nur widerwillig geradeaus fahren. Als ich meinen Frontschaden zur Reparatur abgegeben habe, habe ich die Lenkung gleich mit reklamiert. Jetzt bin ich wegen der Ersatzteilverfügbarkeit seit einer Woche im Leihwagen F10 unterwegs und dort finde ich die Lenkung sogar noch ungenauer. Wenn's nicht am Heckantrieb liegt, sind beide Lenkungen noch fragwürdiger als die für ihre Gefühllosigkeit berüchtigten Audi-Lenkungen in den ersten Generationen A4 und A6 Mitte/Ende der 1990er.

Zitat:

Original geschrieben von olafs1234

Mein "alter" E91 soll noch eine hydraulische Lenkung haben, der F31 jetzt eine elektrische ? Kann es daran liegen ?

Genau das ist es. Hatte ich auch schon hier beschrieben:

http://www.motor-talk.de/.../...indruck-330d-f30-m-paket-t4421872.html

Diese elektrischen Servolenkungen sind einfach Mist. Neben dem synthetischen Fahrgefühl sind die übrigens auch nicht gerade sehr zuverlässig: Meine ist erst vor ein paar Tagen ausgefallen. Auto war dann einen Tag lang in der Werkstatt wg. Neu-Programmierung... :rolleyes:

Zitat:

Dann muss er aber schon sehr alt gewesen sein!

Denn die letzten E9x in der Serie hatten schon die elektrische Servolenkung.

Lediglich die xDrive-Modelle fuhren noch mit der hydraulischen Lenkung.

So alt nun auch wieder nicht.

Mein ehemaliger 325d E90 von 2/2010 (kein xDrive) hatte auch noch die - viel bessere - hydraulische Servolenkung.

Gibts keine Möglichkeit im Navi-Menü an den Settings zu schrauben ?

 

Find gerade das eigentlich ganz nett an meinem - Lenkung, Motor, Schaltung, Fahrwerk, Sportdiff, ACC - alles lässt sich separat in drei Stufen einstellen.

 

Dachte doch gerade BMW sei hier als erstes vorangegangen mit diesen "Fahrcharakteristiken" und der Individualisierung von Einstellungen ? Oder hat man hier nur die Wahl zwischen "generellen Settings" wie eben Comfort, Sport, Sport+ die dann aber alles verstellen ?

Zitat:

Original geschrieben von Third Life

Oder hat man hier nur die Wahl zwischen "generellen Settings" wie eben Comfort, Sport, Sport+ die dann aber alles verstellen ?

So ist es leider.

Eine getrennte Regelung von Lenkung und Gaspedalkennline (sowie Schaltverhalten bei Automatik) kriegt man nur, wenn auch das adaptive Fahrwerk verbaut ist. Eine ziemliche Frechheit von BMW, nicht auch den Leuten mit normalem Fahrwerk die getrennte Regelung von Lenkung und Ansprech- sowie Schaltverhalten zu geben. Dürfte technisch ja kein Problem sein.

Wenn ich dann noch bedenke, dass BMW auch die ständigen Vibrationen von der Lenkung nicht in den Griff bekommt ist das schon ein ziemliches Armutszeugnis...

Ich bin gerade frischer Besitzer eines 320d F34 xDrive mit Servotronic (variable Sportlenkung hatte ich im Vorführer, gefiel mir nicht so). Bereifung ist 18".

Kein Problem mit der Lenkung, ich komme gut damit zurecht.

Thema Außenspiegelblinker: mich stört der Blinker am Spiegel nicht.

Ist vielleicht ein bisschen überflüssige Redundanz, aber man sieht, als Nebeneffekt der Konstruktion, dass der Blinker an ist, wenn man in den jeweiligen Außenspiegel schaut.

Finde ich ganz praktisch.

Zitat:

Original geschrieben von olafs1234

 

Wie ist da Euer Eindruck ? Oder bin ich mit 42 zu unflexibel für was "neues". Mein "alter" E91 soll noch eine hydraulische Lenkung haben, der F31 jetzt eine elektrische ? Kann es daran liegen ?

Es liegt daran - die Lenkung ist beim F30 grundlegend anders. Ob gut oder schlecht steht noch auf einem anderen Blatt, aber es hat nichts mehr mit dem des E9x zu tun. Da Du keine Servotronic hast kann ich leider nicht allzuviel sagen.

An die Blinker gewöhnst Du dich sehr schnell. Hat den Vorteil, dass auch Autos hinter Deinem Hintermann sehen, wenn Du blinkst.

Themenstarteram 13. Oktober 2013 um 10:21

Ich hab mal bei BMW direkt angefragt, was die machen können, damit die Lenkung wieder besser, zumindest "straffer & direkter" wird, damit dieses "unpräzise Rentnerfahrgefühl" verschwindet.

Ich denke, dass mit "Softwareeinstellung" was machbar wäre - Frage ist nur, ob BMW willig ist. Ich bin gespannt und lass Euch die Antwort wissen.

Ansonsten muss ich evt. echt in 4 Jahren nach Alternativen schauen; aber der A4 z.B. von meinem Kollegen hat ne ähnlich schlechte Lenkung wie ich jetzt leider ...

Zitat:

Original geschrieben von mike499

Zitat:

Original geschrieben von olafs1234

Mein "alter" E91 soll noch eine hydraulische Lenkung haben, der F31 jetzt eine elektrische ? Kann es daran liegen ?

Genau das ist es. Hatte ich auch schon hier beschrieben:

 

http://www.motor-talk.de/.../...indruck-330d-f30-m-paket-t4421872.html

 

Diese elektrischen Servolenkungen sind einfach Mist. Neben dem synthetischen Fahrgefühl sind die übrigens auch nicht gerade sehr zuverlässig: Meine ist erst vor ein paar Tagen ausgefallen. Auto war dann einen Tag lang in der Werkstatt wg. Neu-Programmierung... :rolleyes:

Ich glaube nicht, daß das generell an den elekto-mechanischen Lenkungen liegt. Ich habe das Lenkverhalten des F30 hier im Forum auch schon öfter kritisiert. In meinem E90 habe ich auch eine elektro-mechanische Lenkung und die ist wesentlich besser als die im F30. Mittlerweile hatte die Möglichkeit den F30 mit der Standardlenkung, Servotronik und der variablen Sportlenkung zu fahren und komme immer wieder zum selben Ergebnis.

 

Die BMW Lenkungen wurden ja früher immer wieder als etwas nervöser und unkomfortabler wahrgenommen. Da BMW bei sämtlichen neuen Modellen immer stärker auf Komfort setzt, glaube ich, dass sich das nun einfach auch in der Lenkung widerspiegelt. Der F30 ist eben ein sehr komfortables Auto geworden und darunter hat die Sportlichkeit, meiner Meinung nach, schon deutlich gelitten. Manche werden es mögen und manche nicht. Ich finde es schade. Allerdings hört man auch immer wieder, dass BMW permanent an der Lenkung arbeitet. Beim 5er Facelift und beim 4er soll sie angeblich schon etwas besser sein und auch in zukünftigen Modellen soll sich wieder etwas ändern - es gibt also noch Hoffnung :-)

Zitat:

Original geschrieben von olafs1234

Ich hab mal bei BMW direkt angefragt, was die machen können, damit die Lenkung wieder besser, zumindest "straffer & direkter" wird, damit dieses "unpräzise Rentnerfahrgefühl" verschwindet.

Ich denke, dass mit "Softwareeinstellung" was machbar wäre - Frage ist nur, ob BMW willig ist. Ich bin gespannt und lass Euch die Antwort wissen.

Ansonsten muss ich evt. echt in 4 Jahren nach Alternativen schauen; aber der A4 z.B. von meinem Kollegen hat ne ähnlich schlechte Lenkung wie ich jetzt leider ...

Der A4 hat wirklich große Probleme bzgl. Lenkung: (http://www.motor-talk.de/.../...eheren-geschwindigkeiten-t3981514.html)

Ich kenne bei BMW nur die variable Sportlenkung und die finde ich klasse.

Zitat:

Original geschrieben von codergeek

Zitat:

Original geschrieben von mike499

 

....

Die BMW Lenkungen wurden ja früher immer wieder als etwas nervöser und unkomfortabler wahrgenommen. Da BMW bei sämtlichen neuen Modellen immer stärker auf Komfort setzt, glaube ich, dass sich das nun einfach auch in der Lenkung widerspiegelt. Der F30 ist eben ein sehr komfortables Auto geworden und darunter hat die Sportlichkeit, meiner Meinung nach, schon deutlich gelitten. Manche werden es mögen und manche nicht. Ich finde es schade. Allerdings hört man auch immer wieder, dass BMW permanent an der Lenkung arbeitet. Beim 5er Facelift und beim 4er soll sie angeblich schon etwas besser sein und auch in zukünftigen Modellen soll sich wieder etwas ändern - es gibt also noch Hoffnung :-)

Man kann natürlich was machen, indem man die Vorspur verändert.

Das synthetische Lenkgefühl hat mich bei meinem F31 mit variabler Lenkung schon sehr negativ überrascht. Die variable Lenkung des Vorgängers E91 war deutlich schwergängiger um die Mittellage, flüssiger, die Rückmeldung +Rückstellung waren besser und die Rückstellkräfte waren grade bei kleinen Lenkwinkeln konstanter und spürbarer. Nach nunmehr 11.000 km hat ein gewisser Gewöhnungseffekt eingesetzt, die menschliche Motorik scheint die unsensiblere Charakteristik auszugleichen. Dennoch fällt der Unterschied immer noch stark ins Gewicht, insbesondere wenn man ein anderes Fahrzeug mit einer besseren Lenkcharakeristik (z.B EOS, S-Klasse) gesteuert hat. Ich hoffe auch, dass es beim LCI zu einer neuen Abstimmung kommen wird. Ich werde bei der Probefahrt auf jeden Fall verschärft drauf achten.

Es wäre aber mal interessant zu wissen ob eine Spurneueinstellung innerhalb der Toleranzen was bringt.

Wer opfert sich freiwillig?!? :)

Gruß Jander

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 320d xdrive Lenkung nervt (u. Shit Aussenspiegelblinker)