ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. extrem hoher Wertverlust Golf VI

extrem hoher Wertverlust Golf VI

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 12. August 2013 um 14:32

Hallo Gemeinde,

bin gerade dabei meinen Golf6 (siehe Signatur) zu verkaufen.

Was den aktuellen Wertverlust anbelangt bin ich doch sehr geschockt.

Ich bin eigentlich jemand, der sich so alle 2-3 Jahre ein neues Fahrzeug kauft,

aber was da im Augenblick auf dem Gebrauchtwagenmarkt los, oder besser gesagt nicht los ist,

hab ich die letzten 20 Jahre nicht erlebt.

Mein Golf ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate alt und hat knapp 65.000km drauf.

Listenpreis waren 2011 ca. 29.000,-- Euro.

Optisch und technisch ist er einwandfrei, keine Mängel, Inspektion neu.

Mit vielen Extras wie Standheizung, Navi, etc.

Wenn ich Glück habe bekomme ich dafür noch 13.000,-- Euro.

Das ist schon extrem.

Ist hier vielleicht noch jemand, der aktuell sein Fahrzeug am verkaufen ist?

Ähnliche Themen
58 Antworten

Kleine Basis, viele Extras, da ist der Wertverlust eh schon vorprogrammiert.

Aber ich kann es nachvollziehen, versuche auch gerade(3Wochen) ein Auto(VW) zu verkaufen, bisher wollen nur Scheckbetrüger aus Nigeria ran... noch nichtmal was ist letzter Preis Anrufe... wobei ich eher im für das Auto realistischen 5XXX€ Bereich bin, aber vermutlich zu teuer für Exporteuere und sonstige Barzahler :confused:

Es dürfte gemeinhin bekannt sein, dass der Wertverlust in den ersten Jahren am größten ist. Daher ist es wirtschaftlich Quatsch ein neues Auto zu kaufen und nach 3 Jahren wieder abzustoßen. Ein 4 Jahre altes Auto zu kaufen und 3 Jahre zu halten ist deutlich günstiger.

-> man kann sich den Luxus gönnen, darf aber m.E. nachher nicht über den Wertverlust jammern

Davon abgesehen ist 13.000 Euro ein relativ niedriger Preis, klingt eher nach Ankaufpreis eines Händlers, bei einem Privatverkauf könnte schon etwas mehr drin sein. Hätte jetzt spontan knapp 15.000 angesetzt.

vg, Johannes

Servus,

zum Verkaufen ist es im Moment der denkbar schlechteste Zeitpunkt. Die großen Leasing-Buden und Vermieter drücken gerade jede Menge 6er in den Markt um auf den 7er umzustellen, die Preis sind völlig kaputt.

Zum Kaufen, so wie ich es getan habe, ist es perfekt.

Mein Variant hatte lt. VW Liste nen Neupreis von 28.575 €. 15 Monate später habe ich nicht mal die Hälfte bezahlt. :eek: (beim Händler und da ist auch noch was hängen geblieben, Dacia Logan kann nicht günstiger sein!)

Mein Tipp: Noch bis September/Oktober warten. Aufgrund der einsetzenden schlechten Jahreszeit steigen die Preise (etwas) und auch die Nachfrage (mehr).

G

simmu

Themenstarteram 12. August 2013 um 15:12

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

Es dürfte gemeinhin bekannt sein, dass der Wertverlust in den ersten Jahren am größten ist. Daher ist es wirtschaftlich Quatsch ein neues Auto zu kaufen und nach 3 Jahren wieder abzustoßen. Ein 4 Jahre altes Auto zu kaufen und 3 Jahre zu halten ist deutlich günstiger.

-> man kann sich den Luxus gönnen, darf aber m.E. nachher nicht über den Wertverlust jammern

Davon abgesehen ist 13.000 Euro ein relativ niedriger Preis, klingt eher nach Ankaufpreis eines Händlers, bei einem Privatverkauf könnte schon etwas mehr drin sein. Hätte jetzt spontan knapp 15.000 angesetzt.

vg, Johannes

Händler-EK liegt eher bei 11.500€ z. Zt.

Servus,

also Herr Schwacke sagt ~ 9.300 € für nen Team Golf. Deine Extras werden vllt mit ~ 1.000 – 1.500 € eingehen. Macht, wenn du Glück hast 11 t€. Davon wird im regelfall 20 % abgezogen (typischer Einkaufswert)D.h. bein nem Händler bekommst du keine 9 t€ für deinen wirklich gut ausgestatteten Golf.

Also: Für den neuen gut verhandeln oder für ne 13.8 t€ als VB in ebay Kleinanzeigen einstellen und für 13 t€ an den Mann bringen.

G

simmu

Für einen 1,4er Golf Plus Team, 122 PS, Standheizung, Xenon, DSG und RNS 510 sollte ich laut Schwacke Händler EK 13.500€ bekommen, EZ 12/2009, 38000 km. Preis damals 28.000€

Zumindest meinten das Toyota, Opel, Mazda, Citroen hier im Ort. VW gab mir jetzt 16.000€ und dabei noch 12,5% auf den GTD Nachlass

Hab deswegen einen neuen Golf gekauft..Ich hoffe der ist nicht so oft in der Werkstatt...An dem Golf Plus ging so ziemlich alles kaputt. Gottseidank noch in der Garantiezeit. Bin froh, dass der in zwei Wochen weg ist.

Gruß

Chris

ich habe meinen 6er leztes Jahr beim Händler in Zahlung gegeben. Liste war ca. 23.500 € mit 32.000 km und 2 Jahren, habe ich 16.000 € bekommen und mir noch einmal einen 6er mit ordentlich Rabatt geholt.

Ich glaube auch, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist, den Wagen zu verkaufen. Warte lieber noch ein Jahr.

Du musst dich mal selber fragen ob und für wieviel du bereit wärst (d)ein Fahrzeug ohne Garantie von Privat zu kaufen?!

Die Extras zusammen zahlt nicht jedermann, weil es nicht gebraucht/gewollt ist!

Der neue G7 Trendi ab 17T € den Preis vom G6 zusätzlich drückt.

Zudem wird/wurde der Markt geradezu von vielen Fahrzeugen, auch Sondermodellen überschwemmt, (Mietfahrzeuge mit 10+ Monaten und 25T km) weil die sich mit den neuen G7 o.ä. eingedeckt haben ;)

 

Ein Händler muss Garantie geben, Steuern bezahlen und will noch was verdienen...

Nur wer zu viel Geld hat kauft sich alle 2-3 Jahre ein neues Auto..

Die anderen Kaufinteressenten wie ich z.B. freuen sich dann auf Angebote wie deine und holen sich junge gebrauchte, die gerade mal "eingefahren" sind und nicht mehr nach neu riechen für fast die Hälfte, natürlich auch nur mit Garantie usw.

Sorry, aber insgesamt gesehen hast du wohl die A-Karte, wenn du jetzt einen neuen willst ;)

Händlereinkauf laut DAT ca. 11000 Euro. Mit deinen Extras sind 13.000km durchaus als realistisch zu betrachten, wohlgemerkt Händler-EK.

Zitat:

Original geschrieben von RoboDice

 

Nur wer zu viel Geld hat kauft sich alle 2-3 Jahre ein neues Auto..

Die anderen Kaufinteressenten wie ich z.B. freuen sich dann auf Angebote wie deine und holen sich junge gebrauchte, die gerade mal "eingefahren" sind und nicht mehr nach neu riechen für fast die Hälfte, natürlich auch nur mit Garantie usw.

Wielange fährst Du Deine Autos so im Schnitt?

Warum wird hier immer wieder der Listenpreis genannt, den ja sowieso niemand zahlt.

Nennt doch einfach euren Neuwagen Kaufpreis, der auf der Rechnung steht..

das ist abhängig vom Zustand, des jeweiligen Autos...

bis es sich nicht mehr lohnt zu investieren...

Um so jünger und teurer, um so länger habe ich vor sie zu fahren... mein Peugeot von 2002 habe ich von 2009 bis vor 2 Monaten gefahren, also gute 4 Jahre... leider standen ein paar Reps an, so das es für mich nicht mehr lohnenswert gewesen wäre!

Der Jetzige wird hoffentlich 6 Jahre ohne größere Ausfälle mein bleiben... dann erst mal weiter sehen

 

Also alles relativ ;)

Sorry an den TE , aber nicht vergessen , der Hocker hat auch eine extreme Laufleistung mit > 30 tkm / Jahr , das schockt und ist KO Faktor und drückt den Preis und das gängige Argument Langstreckenkilometer kann ich nicht gelten lassen. Mein Golf VI mit passabler Austattung wird im Oktober 4 Jahre alt und hat 31 tkm runter, das klingt ganz anders :D

Zitat:

Original geschrieben von golf-V-driver

Sorry an den TE , aber nicht vergessen , der Hocker hat auch eine extreme Laufleistung mit > 30 tkm / Jahr , das schockt und ist KO Faktor und drückt den Preis und das gängige Argument Langstreckenkilometer kann ich nicht gelten lassen. Mein Golf VI mit passabler Austattung wird im Oktober 4 Jahre alt und hat 31 tkm runter, das klingt ganz anders :D

Händler-EK: ca. 12700€ --- :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. extrem hoher Wertverlust Golf VI