Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Eure Erfahrungen A4 3.0 TDI Quattro

Eure Erfahrungen A4 3.0 TDI Quattro

Themenstarteram 7. April 2007 um 19:38

Hallo erstmal,

ich stehe vor der Entscheidung mir einen neuen Wagen zu kaufen. Bisher fahre ich einen A4 Avant 2,5 TDI Quattro (vorher 1 Jahr Limo) BJ 05/07. Ich hatte mit beiden Fahrzeugen keinen Ärger. Die Verarbeitung ist bei Audi absolut Top. Weniger zufrieden bin ich mit den Fahrleistungen des Wagens. Da kein Händler bei uns in der Nähe einen 3.0 TDI A4 als Vorführer laufen hat habe ich keinen Vergleich zu meinem Fahrzeug bzw. zu dem letzte Woche getestem 330 d ohne X. Zu dem BMW ist zu sagen das er mich motormäßg begeistert hat, allerdings bei vergleichbarer Ausstattung auch ein paar Euro teurer ist als der A4. Auch finde ich das Cockpit und die Sitze vom Audi immer noch leicht besser als beim E90/91 (kann man aber auch mit leben)

Wer von Euch kann den Mal von Euren Erfahrungen mit dem Audi schreiben (auch im Vergleich zum BMW)

Ich danke Euch für Eure Mühe.

Gruß

Thomas

Ähnliche Themen
11 Antworten

Also bin zwar nie den BMW gefahren aber ich kenne den 180PS starken A4 2.5TDI quattro und der ist im Vergleich zu meinen 3.0TDI echt sehr langsam für 180PS.

Hätte mir nie den 2.5TDI gekauft zu langsam war damals echt entäuscht bin öfter damit gefahren.

Dann konnte ich den A6 3.0TDI fahren deshalb hab ich mir dann den A4 bestellt ohne Probefahrt und bin echt sehr zufrieden bis 240 laut Tacho zieht er echt durch.

Danach geht etwas langsamer.

Also vom Motor her ist sicher der BMW besser. Spritziger und braucht weniger. Vom Design her finde ich den BMW von aussen auch super genial. Aber von innen eben nicht so toll.

Ich bin allerdings mit meinem 3.0 TDI TT Avant auch super zufrieden. Ich finde er braucht recht viel. Bei mir immer so um die 9,8 - 10 Liter. Gemischtes Fahren Stadt un AB. Wenn man nur AB fährt und mit Tempomat so 120 - 160 fährt gehen auch 7,5 Liter. Quattro braucht man meines Erachtens nicht. Braucht nur Sprit. Und die paar Tage wo es hier mal schneit käme ich auch mit Front oder Heckantrieb klar. Verarbeitung ist klasse Sound ist auch OK. Allerdings nicht leise. Schon recht laute Windgeräusche bei höheren Tempie und der Motor ist auch nicht zurückhalten. Wobei ich den Klang eigentlich ganz gut finde. Kernig würde ich sagen. Ich bereue den Kauf jedenfalls nicht. Aber auch andere Hersteller haben gute Autos.

MfG Hoofy

am 7. April 2007 um 22:06

Hallo erst mal...

Bin heute zum ersten mal hier. Da ich aber schon einige Zeit (30000 km) den 3.0 TDI in meinem Cabrio fahre melde ich mich mal zu Wort. Keine Frage, die Motoren von BMW sind schon Klasse und sparsam. Bin aber Audi Fan (auch wegen Allrad) und hatte vorher den 2.5 TDI. Kein Vergleich zum 3.0. Ein klasse Motor. Habe meinen nach 2000 km chippen lassen. Laut Prüfstand 275 PS - 540 nm - 252 kmh. Das Auto macht einfach Spass!!! :-) Und im Durchschnitt unter 8 Liter!

Denke mal die Entscheidung Audi oder BMW kann nicht der Motor entscheiden, sondern welches Auto einem besser gefällt, oder besser zu einem passt.

Hallo,

an Deiner Stelle würde ich mir ein Autohaus suchen, der den TDI als Vorfürwagen hat. Nur so kannst Du für Dich entscheiden ob Dir der 3,0 TDI gefällt.

Ich bin jetzt ein paar Tage den 3,0 TDI gefahren (allerdings im A6 Allroud) und war schon etwas enttäuscht. Ich dachte der wäre obenraus etwas spritziger aber ab 200 kam da fast nix spürbares mehr. Kann natürlich auch am schweren Allroud liegen. Deshalb fahre einen zur Probe und dann dann kannst Du entscheiden :)

Der Verbrauch von dem Allroud war aber ganz OK zwischen 7,5 (120 km/h und Stau) und 11l (freie Fahrt und Tempomat bei 200) lag er im FIS-Schnitt

Frohes Osterfest

Ingo

@schorni

sowas ist natürlich immer stark subjektiv, vorallem da du im Alltag einen S4 fährst, das einem da ein Diesel obenrum zäh vorkommt ist kein Wunder, so sind die Dinger eben :)

nen abend allerseits!

@dieselmonster

Ich habe den direkten Vergleich von 2.5 TDI (155 PS) und 3.0 TDI (233 PS) Quattro, beides A4 Avant und 6-Gang Schalter.

Den 2.5 TDI fährt mein Vater, allerdings hab ich ihn die letzten 3 Tage mal wieder "testen" dürfen. Von den Fahrleistungen der 155 PS Version (Frontantrieb) im Vergleich zu nem 2.5 TDI Quattro mit 180 PS und 370 Nm geben sich die beiden Fahrzeuge auf der Autobahn, wie ich schon öfter austesten konnte, fast nichts. Dem 2.5 er merkt man den Quattro halt schon sehr stark an.

Ich selbst fahre (allerdings nur im Sommer:-)) - kein Kommentar bitte!!!:-) ) den 3.0 TDI mit 233 PS.

Und wie so oft hier geschrieben liegen tatsächlich WELTEN zwischen dem 2.5 er - egal ob dieser Quattro hat oder nicht!

Das fängt bei der Laufkultur an und hört bei den Fahrleistungen auf. Wobei ich sagen muss, dass ich den 2.5 TDI noch immer sehr gerne - vor allem wegen des hier schon oft beschriebenen "bodenständigen" Klangbildes sehr gerne fahre.

Aber Ansprechverhalten, Laufruhe (wenngleich es halt leider kein Reihensechser ist:-( ), Drehvermögen, Durchzug (auch über 4000 Touren hinaus), V-Max; den A4 mit dem 3.0 TDI - Motor schon in einen seeeeehr angenehmen und souveränen Autobahnwagen verwandelt.

Ich habe meinen 3.0 TDI mittlerweile genau 1 Jahr und 2 Tage. Bin damit bislang mehr als zufrieden. Habe damit vom 06.04.2006-02.11.2006 insgesamt sehr angenehme 18.043 km - zu ca. 75 % auf Autobahn, ca. 20 % auf Bundes-/ Überlandstraßen zurückgelegt. Verbrauch im Schnitt mit vorausschauender Fahrweise liegt bei ca. 7,5 - 8 Liter - es können aber auch ohne Probleme über 12-13 L / 100 km werden, wenn man nächtliche Vollgasetappen auf der Autobahn zurücklegt.

Durchzug ist auch jenseits von 200 km/h im Vergleich zum 2.5 TDI immer satt vorhanden. Ich habe es bislang nur einmal erlebt, dass der Wagen am Berg langsamer wird: war auf ner ca. 5-6 %-igen ca. 4 km langgezogenen Autobahnsteigung, welche ich mit ca. 255 lt. Tacho angefahren und oben mit ca. 230 lt. Tacho rausgekommen bin.

So kann ich nur sagen: Ich würde mir den 3.0 TDI - vor allem im ausgereiften jetzigen A4 B7 jederzeit wieder bestellen!

Habe auch sonst keine Probleme damit. Wie schon erwähnt, könnten die Windgeräusche niedriger sein, vor allem weil man auf der Autobahn den Motor im Vergleich zum 2.5 TDI nicht mehr hört.

Man kann den 330d´s oder vielen 530d´s zwar damit auch nicht davonfahren, - allerdings gehts denen damit genauso:-)) -dass sie dir keinesfalls davonfahren werden.

335d oder 535d lassen wir mal aussen vor; bin mal gespannt wann Audi darauf reagiert?!

Gruß, AVANTI84 - der sein 3-Liter-Auto am Dienstag nach der langen Winterpause wieder anmelden wird, um damit ungefilterte Dieselpartikel in die Luft zu blasen:-)))

-Tschuldigung, das konnte ich mir angesichts dieser vielen diskussionen jetzt nicht verkneifen:-)))

am 9. April 2007 um 19:44

Zum Vergleich mit dem 330d:

Ich bin damals auch den 330d probegefahren. Und subjektiv kam der mir nicht besser als der 3.0 tdi vor. (Durch das höhere Drehmoment etwas mehr Bumms...aber im Endeffekt vergleichbare Beschleunigung)

Mittlerweile habe ich mich mit meinem 3.0 tdi auch zweimal kurz auf der AB mit einem 330d 'angelegt'.

Bei dem ersten (einem E90) waren wir auf dem gefahrenen Stück exakt gleich schnell. Den zweiten (E91) habe ich langsam aber sicher überholt (Tacho ging dabei bis 260).

Dabei kann es natürlich sein, dass er (im Extremfall) Automatik, Allrad und breite Sommerreifen drauf hatte, oder sich wegen Winterreifen nicht weiter getraut hat...kann man nicht wissen (Meiner: Winterreifen und Schalter)

Jedenfalls halte ich die Fahrleistungen des 3.0tdi durchaus vergleichbar zum 330d.

Die Aussage von Schorni, dass ab 200 nichts mehr kommt, kann ich nicht nachvollziehen. Er muß eine Gurke gefahren haben.

Zur Probefahrt: Einige Händler wollten (oder konnten) mir keinen 3.0tdi Schalter besorgen. Der Händler, bei dem ich dann auch gekauft habe, hat einen von Ingolstadt kommen lassen und mir den anstandslos übers Wochenende gegeben. Dadurch hat er das Geschäft dann auch gemacht.

Zitat:

Original geschrieben von Spitzbube

Zum Vergleich mit dem 330d:

Die Aussage von Schorni, dass ab 200 nichts mehr kommt, kann ich nicht nachvollziehen. Er muß eine Gurke gefahren haben.

Hallo Spitzbube,

ich hatte oben ja geschrieben das ich den A6 Allroud gefahren bin und der ist ja etwas schwerer wie ein A4 ;) Ich nehme mal an das ein A4 mit dem 3.0 TDI schon etwas besser gehen sollte (ansonsten wärs entäuschend) Vieleicht kann mir ja mal jemand einen A4 3.0 TDI für eine Probefahrt geben ;)

Viele Grüße

Ingo

Themenstarteram 9. April 2007 um 20:38

An dieser Stelle schon mal ein Dankeschön an Euch für die Antworten bzw. Tipps. Habe mir eben überlegt dass ich auf jeden Fall einen A4 3.0 TDI vorab fahren möchte. Wenn es der Händler nicht geregelt bekommt macht er bei mir kein Geschäft. (Lege ja nur so um die 50 TD€ an)

Wenn sich was etwas ergibt, werde ich Euch darüber berichten.

Gruß

Thomas

am 9. April 2007 um 22:52

Zitat:

Original geschrieben von schorni31

Hallo Spitzbube,

ich hatte oben ja geschrieben das ich den A6 Allroud gefahren bin und der ist ja etwas schwerer wie ein A4 ;) ...

Hab überlesen, dass Du den A6 gefahren bist...sorry

Bei mir war die Entscheidung vor ein paar Monaten exakt die Gleiche (sogar mit gleichem Ausgangszustand ;)). Die beiden Autos sind in Ihrer Ausrichtung sehr ähnlich und unterscheiden sich nur in Details. Der BMW macht (zumindest subjektiv) einen etwas sportlicheren Eindruck (Reaktion aufs Gaspedal, Einlenkverhalten, usw.), während der Audi etwas mehr den Allrounder gibt. Den Allrad kriegst du beim Audi auf alle Fälle mit dazu (und kannst selber entscheiden, ob das ein Vorteil ist oder nicht). Unter realen Verkehrsbedingungen geben sich die beiden fahrleistungstechnisch nichts (wenn mans drauf anlegt, dann ist der Audi auf alle Fälle nicht schneller, sorry :)).

Ansonsten fahr die Beiden und entscheide nach deinen Vorlieben. Bei mir gab letztendlich der Wunsch den Ausschlag mal wieder was anderes fahren zu wollen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Eure Erfahrungen A4 3.0 TDI Quattro