ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. erstes Auto-Neuwagen finanzieren/leasen?

erstes Auto-Neuwagen finanzieren/leasen?

Themenstarteram 21. Dezember 2008 um 17:56

Hallo zusammen,

ich(18j) überlege mir in absehbarer Zeit ein Auto zu kaufen. Preislich könnte ich da guten Gewissens etwa 10000€ von meinem Ersparten ausgeben und mir so einen schönen Gebrauchten zu leisten. Jedoch sind mir durch die vielen Aktionen der Autohersteller einige Zweifel gekommen, ob das wirklich das beste für mich ist..So eine Finanzierung ,wie zB bei Fiat oder Ford sie anbieten,erscheint mir auch zieml. interessant..4 oder 5 Jahre volle Garantie (also kein Risiko, dass mein 10000e Gebrauchter mich durch Reparaturen auffrisst) und Raten von etwa 120-130 €, die ich größtenteils von meinem Ersparten,einem kleinen Nebenjob und meinen Eltern, stemmen könnte..

Ab nächstem Sommer werde ich dann ungefähr 50-60km täglich abspulen, also würde ein Focus/Punto mit 80Ps gut passen..dazu die bessere Sicherheit eines Neuwagens..

Was meint ihr dazu? Lohnt es sich in meinem Fall ein Auto zu finanzieren/leasen oder sollte ich lieber ganz normal einen Gebrauchten kaufen?

Danke!

Beste Antwort im Thema

Sorry, nur weil du einen miesen Escort gekauft hast, sind nicht alle Fords schlecht :rolleyes:

Einen Escort hätte ich auch nicht gekauft, da die Mutter eines Freundes einen hatte, der verbrauchte Bremsscheiben wie andere Autos Benzin. Der Nachbar meiner Eltern hat einen und schlussendlich ein Kollege, und beide sind nicht sonderlich zufrieden.

Der Focus ist ein Beispiel, wo ein Auto so schlecht war, dass sein Nachfolger herausragend besser gemacht wurde, ähnlich wie beim Golf 1 und 2. Siehe auch die Gebrauchtwagenratgeber. Dass man eine Montagsgurke erwischen kann, ist klar, aber dass kann man bei jedem Auto, auch bei neuen.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Sparen in allen Ehren, aber ein Auto wie der Daihatsu Cuore ist meines Erachtens der Sarg auf vier Rädern! Ein Auto der Mittelklasse ist für mich der gute Kompromiss zwischen Sicherheit, Preisleistung und Nutzwert. Ich habe gute Erfahrung mit Opel gemacht und empfehle deshalb den Astra H, den man, wie den Ford Focus auch, recht günstig mit guter Ausstattung bekommt.

An den TE: suche dir einen guten Gebrauchten Mittelklassewagen vom Händler, lass dir eine vernünftige Gebrauchtwagengarantie dazu geben, das ist eine solide Sache. Jahreswagen wird zu teuer sein, aber zwei- oder dreijährige mit mäßig vielen km sollten drin sein. um die 10.000 Euro ist doch eine gute Summe, sofern du sie wirklich über hast. Für das ein oder andere sollte schon noch regelmäßig Geld vorhanden sein, man kann immer mal Pech haben.

Grüße, -M-

Themenstarteram 22. Dezember 2008 um 14:46

Danke für eure zahlreichen Antworten..

Ich benötige dass Auto ab nächsten Sommer für etwa 60km täglich, um zu meiner Uni zu kommen..ansonsten wird das Auto für keine außergewöhnlichen Zwecke genutzt.

Was für einen Gebrauchten(7000-9000) könntet ihr mir dann empfehlen, die einigermaßen zuverlässig sind und wenig Probleme machen?

Hallo!

Hab auch nen Ford für dich gefunden...sparst sogar noch ein haufen Geld!

Ford PLUS

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Bei 60 km täglich zuzüglich sonstiger Privatfahrten lohnt sich wohl schon ein Diesel.

Z.B.:

Opel Astra ab BJ. 2004 als CDTI, Motorleistung musst du schauen, wie viel du glaubst zu brauchen..

oder Corsa CDTI.

Bei VW dann Golf oder Polo tdi im gleichen Alterssegment, da sind sehr gute dabei.

Wirst bei allen Marken gerade jetzt gute Angebote finden, nur du weisst, was dir zusagt. Aber lass dich nicht von den günstigen Zinsen bei Neuwagen blenden, das passiert schnell... bedenke:

Nach drei Jahren ist der größte Wertverlust vorbei, sprich du kannst einen guten, verhältnismäßig günstigen, gebrauchten Pkw kaufen, der an Wert auch nicht mehr so absackt und auch noch nicht mit Reparaturen auffallen sollte. Das dann mit einer Gebrauchtgarantie und gut is. Neuwagen verlieren binnen drei Jahren rasch 50 oder mehr %, weniger ist die Ausnahme.

Gruß, -M-

Ich empfehle da besonders den Corsa C 1.3 CDTI. Wir haben seit fast 2 Jahren einen als Zweitwagen im Einsatz und sind bisher rundum zufrieden. Der Wagen (EZ 9/2003) wurde im März 2007 mit 82.000 km auf der Uhr für 7300,00 EUR gekauft.

Zitat:

Ich kann mir keinen Diesel leisten, dafür fahre ich zu viel.

Gerade für Vielfahrer ist ein Diesel keine gute Wahl, da ist ein Antrieb mit LPG/Autogas sowohl finanziell günstiger als auch komfortabler.

Das Zitat oben stammt von jemandem, dessen Auto seinerzeit 160 km pro Tag unterwegs war und mit LPG lief. Inzwischen fährt diese Familie weniger, an LPG wird aber dennoch festgahalten, wo die Gasanlage schon mal da ist...

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Zitat:

Ich kann mir keinen Diesel leisten, dafür fahre ich zu viel.

Gerade für Vielfahrer ist ein Diesel keine gute Wahl, da ist ein Antrieb mit LPG/Autogas sowohl finanziell günstiger als auch komfortabler.

Das Zitat oben stammt von jemandem, dessen Auto seinerzeit 160 km pro Tag unterwegs war und mit LPG lief. Inzwischen fährt diese Familie weniger, an LPG wird aber dennoch festgahalten, wo die Gasanlage schon mal da ist...

Aber wer mit Lpg mal richtig "daneben gelegen" / rein gegriffen hat, wird dem sicher nicht zustimmen!

Gruß, -M-

Als alter Audianer habe ich mal bei den 4 Ringen geschaut, und z.B. diesen gefunden.

http://vtp.audi.com/.../controller.do?...

Mit Klima, FIS, CD-Wechsler und Sitzheitzung, TÜV und AU Neu.

Knapp 64000 km in fast 8 Jahren ist auch nichts. Und Gebrauchtwagengarantie plus.

Wenn sonst alles OK ist, noch ein bisschen gehandelt, und dann vielleicht 8500 oder 9000 + Winterreifen find ich OK.

 

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von usa2

Zitat:

Original geschrieben von meehster

 

Gerade für Vielfahrer ist ein Diesel keine gute Wahl, da ist ein Antrieb mit LPG/Autogas sowohl finanziell günstiger als auch komfortabler.

Das Zitat oben stammt von jemandem, dessen Auto seinerzeit 160 km pro Tag unterwegs war und mit LPG lief. Inzwischen fährt diese Familie weniger, an LPG wird aber dennoch festgahalten, wo die Gasanlage schon mal da ist...

Aber wer mit Lpg mal richtig "daneben gelegen" / rein gegriffen hat, wird dem sicher nicht zustimmen!

Gruß, -M-

Ich glaube das Zitat kam von mir.....

Muss aber usa2 recht geben, leider gibt es wohl deutlich mehr Umrüster die es nicht hinbekommen die Anlage vernünftig auszuwählen/einzustellen. Einbauen kann jeder nur die nachher so einzustellen das es richtig gut läuft, das ist schwer und erfordert ne Menge erfahrung.

Fahre seid mehr als 10 Jahren auf Gas und denke mitlerweile mich genug damit beschäftigt zu haben um zu sagen, dass es ne perfekte Alternative zu Diesel sein kann aber wenn man Pech hat auch extrem Pech haben kann.

Schaut beim Umrüsten nicht auf den Euro sondern auf den Umrüster, geht nicht zu einem der es erst 2 Jahre macht (wie 90% aller), die haben halt nicht die Erfahrung auch "Problemfälle" hinzubekommen. Meiner macht das seid 25 Jahren...ich baue meine seit 10 Jahren selber ein und brauche 2 komplette Tage um alles einzustellen.

Wie gesagt, immer wieder, aber vorsicht

am 6. Januar 2009 um 9:28

Zitat:

Original geschrieben von Ection

Danke für eure zahlreichen Antworten..

Ich benötige dass Auto ab nächsten Sommer für etwa 60km täglich, um zu meiner Uni zu kommen..ansonsten wird das Auto für keine außergewöhnlichen Zwecke genutzt.

Was für einen Gebrauchten(7000-9000) könntet ihr mir dann empfehlen, die einigermaßen zuverlässig sind und wenig Probleme machen?

Kleiner Tip: Schau unbedingt auf die Versicherung, das ist hier der wichtigste Faktor

Ein Auto in Golf Größe mit Vollkasko kostet schnell über 1500 € im Jahr bei 100%, bei Fahranfängern mit 200% > Aua

Als ich nach der Uni angefangen habe zu arbeiten und mir die erste Karre geholt habe hat mich die Versicherung bei 100% gut geschröpft. Ich würde nur Haftpflicht nehmen, das kostet schonmal die Hälfte. Dann kein Diesel, die kosten mehr.

Meine erste Nuckepinne hatte ich für 4500 € geholt, hatt inzwischen über 200.000 km und wird wohl dieses Jahr ersetzt werden. Kosten bisher: 15 Cent/km - was wirklich nicht viel ist

P.S: als Student bin ich recht viel Bus/Fahrrad gefahren ...

Ich würde dir nen Ctroen C2 Diesel empfehlen. Der ist schön klein, wendig und vor allem sparsam! Ich liebe es damit zu fahren :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. erstes Auto-Neuwagen finanzieren/leasen?