ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto Kaufberatung

Erstes Auto Kaufberatung

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 20:16

Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem 18 geworden und werde mir demnächst auch mein erstes Auto kaufen. Ich habe dafür ungefähr 10.000-15.000€ zur Verfügung(je günstiger desto besser) und mein Wunsch ist es mir einen Mercedes CLA zu holen, welche man in dieser Preiskategorie auch findet. Ich kenne mich dennoch 0 mit Autos aus und worauf man achten sollte. Ich habe keine Lust in irgendeiner Weise "über den Tisch gezogen zu werden". Es wäre äußerst unpraktisch wenn direkt irgendwelche Reperaturen anstehen würden, da ich bald wieder Schüler bin und dann nur noch um die 100€ im Monat verdiene.

Es wäre wirklich nett wenn mir jemand ein paar Tipps oder Ratschläge geben könnte :)

Beste Antwort im Thema

Neu kaufen

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Moin,

Ich sag es Mal so ... Nur weil jemand dich unterstützt - heißt dies automatisch, dass derjenige bereit ist unbegrenzte Mittel in deinen feuchten Traum zu investieren? Ist der bereit, dir wirklich das Geld für so ein Auto - Sprit, Versicherung, Werkstatt zu bezahlen ... Oder sagt der nicht vielleicht - Jung, komm Mal runter, du bist mir zwar einiges Wert, aber reiß dich Mal am Riemen, das Geld wächst nicht auf dem Baum? Es ist leicht das Geld anderer auszugeben, aber die sind nicht immer bereit dazu und manchmal setzt man damit auch ein falsches Zeichen.

LG Kester

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 8. Juni 2020 um 06:29:14 Uhr:

Moin,

Ich sag es Mal so ... Nur weil jemand dich unterstützt - heißt dies automatisch, dass derjenige bereit ist unbegrenzte Mittel in deinen feuchten Traum zu investieren? Ist der bereit, dir wirklich das Geld für so ein Auto - Sprit, Versicherung, Werkstatt zu bezahlen ... Oder sagt der nicht vielleicht - Jung, komm Mal runter, du bist mir zwar einiges Wert, aber reiß dich Mal am Riemen, das Geld wächst nicht auf dem Baum? Es ist leicht das Geld anderer auszugeben, aber die sind nicht immer bereit dazu und manchmal setzt man damit auch ein falsches Zeichen.

LG Kester

Du hast es erfasst. Rotherbach hat es doch ganz einfach erklärt, seine Eltern bezahlen es und ihnen ist es wohl schlichtweg egal, ob es Sinn macht oder nicht.

Der TE hat sich doch entschieden und er möchte nur Tipps worauf er achten soll beim Kauf btw. ihr habt ihn mit eurer Neid-Debatte wahrscheinlich sowieso vergrault.

 

Justmy2cents

 

Zitat:

@Bluedo schrieb am 8. Juni 2020 um 08:18:56 Uhr:

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 8. Juni 2020 um 06:29:14 Uhr:

Moin,

Ich sag es Mal so ... Nur weil jemand dich unterstützt - heißt dies automatisch, dass derjenige bereit ist unbegrenzte Mittel in deinen feuchten Traum zu investieren? Ist der bereit, dir wirklich das Geld für so ein Auto - Sprit, Versicherung, Werkstatt zu bezahlen ... Oder sagt der nicht vielleicht - Jung, komm Mal runter, du bist mir zwar einiges Wert, aber reiß dich Mal am Riemen, das Geld wächst nicht auf dem Baum? Es ist leicht das Geld anderer auszugeben, aber die sind nicht immer bereit dazu und manchmal setzt man damit auch ein falsches Zeichen.

LG Kester

Du hast es erfasst. Rotherbach hat es doch ganz einfach erklärt, seine Eltern bezahlen es und ihnen ist es wohl schlichtweg egal, ob es Sinn macht oder nicht.

Der TE hat sich doch entschieden und er möchte nur Tipps worauf er achten soll beim Kauf btw. ihr habt ihn mit eurer Neid-Debatte wahrscheinlich sowieso vergrault.

Justmy2cents

Bitte nicht Vernunft mit Neid verwechseln. Ich glaube nicht, dass ich auf einen relativ einfach ausgestatteten CLA 08/15 mit 6+ Jahren und 120000+ km auf dem Blech neidisch neidisch sein muss. Aber manch älterer Hase versucht da doch dem Neuling etwas Vernunft darzulegen. Das hat nichts mit Neid zu tun.

Der CLA ist ein Mercedes, die sind sowieso zuverlässig. Einfach den aussuchen, der Dir gefällt.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich persönlich würde ja mindestens 200PS haben wollen, damit man auch die Fahrleistungen dem Status eines Sterns entsprechen und Du nicht von poppligen Kleinwagen überholt wirst, das wäre ja peinlich.

Aloha,

Das harte Erwachen kommt dann aber oft, weil die Eltern dann doch oft GANZ andere Vorstellungen von einem angemessenen Auto haben als Sohn/Tochter und auch gerne ganz andere Ansprüche an das Auto stellen.

Da kann ein CLA durchaus den falschen Eindruck hinterlassen, als zu teuer, zu unvernünftig, zum riskant usw.pp. eingestuft werden.

Eltern und Großeltern haben da oftmals seltsamerweise - oft genauso wie Arbeitgeber - ganz andere Ziele und Wünsche. Und dann heißt es auf einmal - Up zahlen wir gerne, bei Ben Mercedes nicht oder wir geben 100€ dazu,weil mehr kostet der Up ja nicht. (Up lässt sich gegen jeden beliebigen anderen Kleinst-/Kleinwagen austauschen).

Die Crux an der Sache, wenn andere mitzählen - sie mischen sich auch gerne Mal mit ein...

LG

Zitat:

Kostet in der Versicherungsklasse SF 0 (100 %) mit Haftpflicht/Vollkasko mit 500 SB, Kfz-Steuer und 1x Regelwartung pro Jahr, ca. 400-500 € monatlich, je nachdem wieviele Kilometer absolviert und noch für Benzin extra zahlen muss.

Das hat ein Kollege geschrieben. Ist deinen Eltern diese monatliche Summe bewusst?

Zitat:

@seahawk schrieb am 8. Juni 2020 um 08:48:21 Uhr:

1

Der CLA ist ein Mercedes, die sind sowieso zuverlässig. Einfach den aussuchen, der Dir gefällt.

2

Ich persönlich würde ja mindestens 200PS haben wollen, damit man auch die Fahrleistungen dem Status eines Sterns entsprechen und Du nicht von poppligen Kleinwagen überholt wirst, das wäre ja peinlich.

zu 1 - da haben wir durchaus andere Erfahrungen mit dem Ergebnis, dass wir niemals mehr diese Marke wählen. Auch das Forum für die neue A-Klasse ist voller Mängel und Fehler zu dem Modell. Deine Aussage ist so pauschal schlicht falsch. Bei uns war MB die Marke mit den meisten und den teuersten Werkstattaufenthalten.

zu 2 - noch peinlicher ist es, wenn man mit dem Fahrrad fahren muss, weil der "tolle" Benz wegen Geldmangel stehen bleiben muss ...

Ich würde da mal im Mercedes A-klasse forum nachfragen anstatt hier in der allgemeinen Kaufberatung.

Und: Wenn das dein Traumauto ist, auf jeden fall machen!! Man ist nur einmal jung!

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 8. Juni 2020 um 06:29:14 Uhr:

Moin,

Ich sag es Mal so ... Nur weil jemand dich unterstützt - heißt dies automatisch, dass derjenige bereit ist unbegrenzte Mittel in deinen feuchten Traum zu investieren? Ist der bereit, dir wirklich das Geld für so ein Auto - Sprit, Versicherung, Werkstatt zu bezahlen ... Oder sagt der nicht vielleicht - Jung, komm Mal runter, du bist mir zwar einiges Wert, aber reiß dich Mal am Riemen, das Geld wächst nicht auf dem Baum? Es ist leicht das Geld anderer auszugeben, aber die sind nicht immer bereit dazu und manchmal setzt man damit auch ein falsches Zeichen.

LG Kester

Aber der junge Mann ist doch nicht DEIN Sohn.

Welches finanzielle Wagnis seine Eltern eingehen möchten oder auch nicht hat doch nichts mit der allgemeinen Kaufberatung zu tun, oder etwa doch?

Die Frage war nicht "kann ich meinen Eltern dieses und jenes antun?" Sondern "Gibt es brauchbare CLAs für 15.000?"

Ich hätte den TE auch mehr angegangen, wenn er sich denkt dass sein sein Taschengeld alleine für einen Mercedes, geschweige denn irgendein Fahrzeug mit Vier Rädern reichen würde...

Aber wenn er sagt dass seine Eltern dass zahlen, dann haben wir das auch einfach mal zu glauben und nicht bis ins letzte finanzielle Detail der Eltern zu erörtern.

Und falls ich hier falsch liegen sollte mit meiner Annahme, dann ergänze diese Grundsätze auch in deinen Kaufberatungsuserguide.

Moin,

Denk nochmal nach, ob DAS meine Aussage war.

- weißt du, ob er überhaupt schon mit dem Sponsor über seine Idee gesprochen hat?

- ob der Sponsor von seinem Glück Bzgl. Kosten und Folgekosten weiß?

- welche Vorstellungen der Sponsor hat?

Bevor man also irgendwas absondert, sollte man doch erstmal nachdenken und überlegen, ob die erste INTENTION wirklich die richtige sein wird. Oder sich allgemein nicht wundern, dass das Niveau im Forum immer mieserabler wird, weil man sich irgendwann nicht mehr rumärgern will.

Die Erfahrung aus unglaublich vielen Jahren MT und Leben ist nämlich, dass Kinder und v.a. Söhne mit speziellem Geltungsbewusstsein die Leistungsfähigkeit und den Leistungswillen der Eltern drastisch überschätzen. Und warum? Weil sie Dinge voraussetzen über die man nicht gesprochen hat. Viele Eltern bekommen ja schon fast nen Herzinfarkt, wenn das erste Auto mehr als 50 PS haben soll ...

...

Zitat:

@E97 schrieb am 8. Juni 2020 um 11:21:42 Uhr:

Die Frage war nicht "kann ich meinen Eltern dieses und jenes antun?" Sondern "Gibt es brauchbare CLAs für 15.000?"

Ich hätte den TE auch mehr angegangen, wenn er sich denkt dass sein sein Taschengeld alleine für einen Mercedes, geschweige denn irgendein Fahrzeug mit Vier Rädern reichen würde...

Ganz so simpel ist es nicht. Er fragt nach CLA zu eher fraglich niedrigen Tarifen. Also solche zu denen oft eher abgenutzte Modelle offeriert werden.

Äußert aber schon zu Beginn die Befürchtung um Reparaturen, da er bald nicht mehr so viel Geld zur Verfügung habe.

Die Frage ist also klar nach etwas, was so kaum klappen wird. Abgerockt aber keine Folgekosten? Der Hinweis, dass er sich das Modell offensichtlich nicht leisten kann, ist da schon angebracht. Eigentlich fragt er auch gar nicht ob es brauchbare CLA für so wenig Geld gibt, sondern worauf er achten müsse um teure Reparaturen nicht zu übersehen. Das zeugt eigentlich nur von Unwissen (was er auch angibt). Der Hinweis, dass das so nicht klappt, ist da schon angemessen.

Zitat:

@Abkueko schrieb am 8. Juni 2020 um 11:36:44 Uhr:

Zitat:

@E97 schrieb am 8. Juni 2020 um 11:21:42 Uhr:

Die Frage war nicht "kann ich meinen Eltern dieses und jenes antun?" Sondern "Gibt es brauchbare CLAs für 15.000?"

Ich hätte den TE auch mehr angegangen, wenn er sich denkt dass sein sein Taschengeld alleine für einen Mercedes, geschweige denn irgendein Fahrzeug mit Vier Rädern reichen würde...

Ganz so simpel ist es nicht. Er fragt nach CLA zu eher fraglich niedrigen Tarifen. Also solche zu denen oft eher abgenutzte Modelle offeriert werden.

Äußert aber schon zu Beginn die Befürchtung um Reparaturen, da er bald nicht mehr so viel Geld zur Verfügung habe.

Die Frage ist also klar nach etwas, was so kaum klappen wird. Abgerockt aber keine Folgekosten? Der Hinweis, dass er sich das Modell offensichtlich nicht leisten kann, ist da schon angebracht. Eigentlich fragt er auch gar nicht ob es brauchbare CLA für so wenig Geld gibt, sondern worauf er achten müsse um teure Reparaturen nicht zu übersehen. Das zeugt eigentlich nur von Unwissen (was er auch angibt). Der Hinweis, dass das so nicht klappt, ist da schon angemessen.

Ja, dem TE einfach sagen "ne geht nicht gibts nicht hör auf zu Träumen" ist völlig plausibel und gehört auch in eine Kaufberatung.

Aber Vermutungen über die finanziellen Verhältnisse und Zahlungsbereitschaft der Eltern zu machen, ohne die Eltern persönlich zu kennen.. vielleicht verstehe ich es einfach nicht.

am 8. Juni 2020 um 12:33

Leasing ist auch eine Option. Kosten sind total berechenbar und mit elterlicher Unterstützung + eigener Anzahlung auch umsetzbar.

@KidsSeeGhosts

Deine Eltern zahlen den Unterhalt für das Auto was nicht so selten ist. Kenne einige, die das machen und auch gleich das Auto dazu liefern, dann aber wenn aus der Riege Audi, BMW und MB als Neu- oder Jahreswagen.

Was fahren deine Eltern für Autos? Ich frage wegen der Relation zu deinem Wunsch.

Über den Tisch gezogen wirst du bei jedem CLA (besonders bei der 1. Generation). Da zahlst du tausende € nur für das Branding und die Optik und jeder der ein bisschen Ahnung von Autos hat weiß was das Modell für ein Blender ist. Ist dir das Poser Image wirklich so viel Geld wert?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto Kaufberatung