ForumGolf 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. Erster Gang hakt, wie beheben?

Erster Gang hakt, wie beheben?

Themenstarteram 4. November 2005 um 19:25

Habe bei meinem ABF das Problem, daß der erste Gang sehr oft hakt, besonders wenn ich morgens losfahre, das Auto also die ganze Nacht stand.

Oft muss ich dann vom 2. in den 1. Gang in einem Zug schalten, das klappt ab und zu. Aus der Neutralstellung in den ersten geht ohne große Gewalt gar nicht. Wenn das nicht geht, und das kommt öfter vor, und ich schalte in den Rückwärtsgang, wird dies mit einem häßlichen Geräusch und kleinem Ruck am Schalthebel begleitet.

Kilometerstand ist 174000.

Kann ich das durch einen Getriebeölwechsel beheben oder ist es etwas Ernstes?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn Du glück hast, ist es nur die Kupplung, bzw das Ausdrücklager. Schlimmstenfalls ist es was im Getriebe, an der Übersetzung der Zahnräder.

Re: Erster Gang hakt, wie beheben?

 

Zitat:

Original geschrieben von psychohit

Kann ich das durch einen Getriebeölwechsel beheben

Würde ich bei dem KM-Stand auf jeden Fall empfehlen.

Das von Dir geschriebene Problem hatte ich auch, bis ich das Getriebeöl gegen das vollsynth. TAF-X von Castrol gewechselt habe.

Seit dem flutschen alle Gänge butterweich rein, ohne einen Ton von sich zu geben.

Gruß

Wenn da Getriebe besonders tempabhängig nicht gut arbeitet, dann sollte der Wechsel auf 75W90 deutlich helfen.

Themenstarteram 4. November 2005 um 22:26

Re: Re: Erster Gang hakt, wie beheben?

 

Zitat:

Original geschrieben von Opterix

Würde ich bei dem KM-Stand auf jeden Fall empfehlen.

Das von Dir geschriebene Problem hatte ich auch, bis ich das Getriebeöl gegen das vollsynth. TAF-X von Castrol gewechselt habe.

Seit dem flutschen alle Gänge butterweich rein, ohne einen Ton von sich zu geben.

Gruß

Hi vielen Dank für die Hilfen, hab nur mal was gelesen, daß dieses vollsynthetische Getriebeöl irgendwas im Getriebe mit einer so hohen Laufzeit kaputt macht oder ist das Unsinn?

Re: Re: Re: Erster Gang hakt, wie beheben?

 

Zitat:

Original geschrieben von psychohit

... oder ist das Unsinn?

ist es ! Tausche das Getriebeöl und nach etwa 300km spürst Du, wie gut es deinem Getriebe tut. Bei mir hats jedenfalls geholfen. Wenns nichts bringt, kann es auch am Schaltgestänge liegen, das müsste dann mal gefettet werden oder die Schaltung mittels einer Schablone in der Werkstatt eingestellt werden. Benutze mal die "Suche", das Thema wurde hier schon des öfteren erläutert...

Gruss

Markus

Themenstarteram 4. November 2005 um 23:31

dann tausch ich mal das Getriebe öl.

Dafür mache ich doch einfach die große Innen-Inbusschraube an der tiefsten Stelle vom Getriebe auf, lasse alles ab und fülle an dern seitlichen Imbusschraube das neue Öl nach bis es rausläuft. Die Einfüllschraube ist in Fahrtrichtung gesehen links an der Getriebeglocke.

Stimmt das alles ?

Themenstarteram 4. November 2005 um 23:33

is das hier das http://cgi.ebay.de/...egoryZ30892QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

und ist der Preis und Menge ok oder brauch ich weniger für meinen ABF?

@ psychohit

Genau das ist das besagte gute Öl.

Der Preis ist auch OK, bei ATU kostet die Flasche (500ml) knapp 8€.

Nur 6x500ml wirst Du nicht brauchen, es passen nur so um die 2L rein.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von psychohit

dann tausch ich mal das Getriebe öl.

Dafür mache ich doch einfach die große Innen-Inbusschraube an der tiefsten Stelle vom Getriebe auf, lasse alles ab und fülle an dern seitlichen Imbusschraube das neue Öl nach bis es rausläuft. Die Einfüllschraube ist in Fahrtrichtung gesehen links an der Getriebeglocke.

Stimmt das alles ?

Schraube aber sicherheitshalber ZUERST die Einfülll-/Kontrollschraube raus und dann erst die Ablaßschraube. Die Einfüllschraube saß bei meinem so fest, daß die kaum zu lösen war. Wenn Du sie gar nicht rausbekommen solltest, das Öl aber schon vorher abgelassen hast, hast Du sonst ein Problem ;). Der Wechsel auf das TAF-X UND das Fetten des Schaltgestänges verhelfen Dir übrigens wirklich subjektiv zu einem "neuen Getriebe". Die von Dir beschriebenen Symptome hatte ich vorher auch (wenn auch nicht ganz so ausgeprägt) und nun geht alles butterweich aus dem Fingergelenk heraus. Ein BMW-Getriebe schaltet sich nicht besser :) !

Gruß, René

Themenstarteram 5. November 2005 um 10:27

danke für die Tips, ich habe aber glaube ich Seilzugschaltung, also kann es mit dem Ölwechsel schongehoben werden?!

Ja, der G III 16V hat eine Seilzugschaltung.

Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, ist ja auch kein großer Akt.

Gruß

Themenstarteram 6. November 2005 um 14:22

sagst du mir noch, wo die Einfüllschraube zu finden ist? Habe nur die Ablaßschraube am tiefsten Punkt unter dem Getriebe entdeckt....

Häufig oberhalb der Achswellen.

Themenstarteram 6. November 2005 um 19:26

ist denn die untere schraube auf dem bild die Ablassschraube? Weil bei mi r ist so ein Innensechskant an der tiefsten Stelle vom Getriebe, aber an der Unterseite, nicht seitlich..

Wäre nett wenn mir noch mal jemand genau sagt wo die Schrauben sind, nicht daß ich die falsche aufdrehe...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. Erster Gang hakt, wie beheben?